Wittgenstein-Haus in Wien/A

Türgriff der klassischen Moderne

Wie viel zu viele Häuser der klassischen Moderne ging auch das sogenannte Wittgenstein-Haus fast verloren im Konflikt zwischen Erbstreitigkeiten, Grundstücksspekulation und behördlicher Ignoranz. Dabei ist es eine Legende im doppelten Sinn: Zum einen hat es der Philosoph Ludwig Wittgenstein gestaltet und gebaut, und zum anderen ist es das Haus mit dem wahrscheinlich berühmtesten Türgriff der Welt, nämlich dem von Wittenstein selbst entworfenen Wittgenstein-Beschlag.

Gallerie

Nach den üblichen Gepflogenheiten müsste das Haus eigentlich nach der Bauherrin, der Schwester des Philosophen, Haus Stonborough heißen. Sie beauftragte 1925 den Architekten Paul Engelmann mit der Planung eines Wohnhauses, doch schon wenig später wurde Wittgenstein auf eigenen Wunsch am Entwurf beteiligt und führte das Bauvorhaben schließlich zu Ende.

Das Haus selbst ist ein karg anmutender weißer Kubus mit hohen schlanken Fenstertüren, durchgängig perfektionistisch proportioniert und detailliert. Zweiflügelige Doppel-Türen mit Glasflügeln aus schmalen Metallprofilen und schmucklosen vollflächigen Metallklappen schaffen variantenreiche Verbindungen innerhalb der Raumkomposition und zum Außenbereich, im geschlossenen Zustand wirken sie dagegen regelrecht zusammengefaltet und undurchdringlich.

Beschläge
Ludwig Wittgenstein entwickelte für dieses Haus seinen berühmten Türdrücker, der heute noch erhältlich ist, komplettierbar mit Fenstergriffen, Türpuffern, Rosetten und Schildern.

Ein Zitat des Initiator zur Rettung des Hauses, Bernhard Leitner, der auch eine Dokumentation über das Haus geschrieben hat (siehe Zum Thema): „Einer der verblüffendsten Aspekte von Wittgensteins baukünstlerischer Arbeit ist die Ästhetik der Schwerelosigkeit. Er wählt das Material Metall, um Schärfe, Genauigkeit und Präzision zu erreichen, versteht es aber, durch seine genaue Kenntnis der Mechanik, der Gesetze von Energie, von Kraftübertragung und Reibung das Gewicht von Metall aufzulösen. Die schwerelose Bewegung von schweren Metall-Türen und Metall-Kurtinen lässt sich nicht abbilden: Sie offenbart sich nur im Gebrauch, in der Bewegung.“

Das Haus dient heute als Kulturinstitut der bulgarischen Botschaft und hat damit das seltene Glück, eine adäquate Nutzung gefunden zu haben.

Bautafel

Architekten: Ludwig Wittgenstein, Paul Engelmann
Bauherrin: Margarethe Stonborough
Fertigstellung: 1925
Standort: Kundmanngasse 19, 3. Bezirk, Wien, Österreich
Bildnachweis: Das Wittgenstein Haus und Tecnoline, Bremen

Fachwissen zum Thema

Drückergarnituren bestehen aus verschiedenen Bestandteilen

Drückergarnituren bestehen aus verschiedenen Bestandteilen

Türbeschläge

Türdrücker

Zum Öffnen und Schließen von Drehflügeltüren werden üblicherweise Beschläge verwendet, die als Türdrückergarnitur bzw....

Türgriff Kome

Türgriff Kome

Türbeschläge

Türgriffe

Der Türgriff, auch Türklinke oder Türknopf genannt, ist der Bestandteil einer Drückergarnitur, der durch Herunterdrücken oder...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Beschläge sponsored by:
ECO Schulte GmbH & Co. KG
Iserlohner Landstraße 89
58706 Menden
Telefon: +49 2373 9276-0
www.eco-schulte.com und www.randi.com 
Zum Seitenanfang

Das Axiom Desert House ist in der kalifornischen Wüstenstadt Palm Springs entstanden.

Das Axiom Desert House ist in der kalifornischen Wüstenstadt Palm Springs entstanden.

Wohnen

Ferienhaus in Palm Springs

Glamourös geöffnet

Das Hochhaus mit dem prosaischen Namen S10 ist einer von vier Bauten, die Max Dudler Architekten am Schwabinger Tor errichtet haben.

Das Hochhaus mit dem prosaischen Namen S10 ist einer von vier Bauten, die Max Dudler Architekten am Schwabinger Tor errichtet haben.

Wohnen

Hochhaus S10 am Schwabinger Tor

Betonwerksteinfassade mit eingeschnittenen Loggien

In Heilbronn wurde der vorerst höchste Holzbau Deutschlands errichtet.

In Heilbronn wurde der vorerst höchste Holzbau Deutschlands errichtet.

Wohnen

Wohnturm Skaio in Heilbronn

Holz-Hybrid-Bau in Bewegung

Der Gebäuderiegel befindet sich hinter einem alten Baumbestand

Der Gebäuderiegel befindet sich hinter einem alten Baumbestand

Wohnen

Wohnhaus auf Saltspring Island

Fassade und Fenster zum Falten und Schieben

Die Fassade zur Straße

Die Fassade zur Straße

Wohnen

Wohnhaus V23K16 in Leiden

Geschosshohe Fenster neben Aluminiumpaneelen aus Streckmetall

Umgeben von Eukalyptusbäumen und Feldern liegt das Haus am Hang

Umgeben von Eukalyptusbäumen und Feldern liegt das Haus am Hang

Wohnen

Ferienhaus in Cedeira

Faltbare Fassadenflächen aus perforiertem Corten-Stahl

Wohnen

Haus Becker in Frankfurt a.M.

Anbau mit nach außen öffnenden Fenstern

Nachtansicht des Wohnhauses, der Außenbereich wurde aufgrund der Hanglage terrassenförmig angelegt

Nachtansicht des Wohnhauses, der Außenbereich wurde aufgrund der Hanglage terrassenförmig angelegt

Wohnen

Wohnhaus in Stuttgart

Faltbare Metallsegmente mit Sonderlochung

Nur ein kleiner Pfad zeigt den Weg zur Terrasse an

Nur ein kleiner Pfad zeigt den Weg zur Terrasse an

Wohnen

Villa in Vals/CH

Erdhaus mit leichtgängigen Schiebetüren

Innenansicht

Innenansicht

Wohnen

Wohn- und Bürohaus in Aschaffenburg

Edelstahlbandsystem für Glastüren

Historische Ansicht der Gartenseite

Historische Ansicht der Gartenseite

Wohnen

Wittgenstein-Haus in Wien/A

Türgriff der klassischen Moderne

Ansicht mit Wintergarten rechts

Ansicht mit Wintergarten rechts

Wohnen

Wohnraumerweiterung in Salzburg/A

Klappflügel ermöglichen freien Ausblick

Systemtechnik für die Tür

ECO Schulte Beschlagtechnik harmoniert perfekt in Form und Funktion. Ein Ansprechpartner für jede Türlösung – von rein mechanisch bis komplett vernetzt.

Partner-Anzeige