Mehrgenerationenhaus in Bludenz

Fassaden aus Holz und grüngrauem Farbschiefer

Konzipiert von der städtischen Sozialabteilung entstand in Bludenz, einer Gemeinde im österreichischen Vorarlberg unweit von Liechtenstein, ein sogenanntes Mehrgenerationenwohnhaus. Angesichts des demografischen Wandels soll hier selbständiges Wohnen für Jung und Alt in einem sicheren, barrierefreien Umfeld mit zusätzlichem Betreuungsangebot ermöglicht werden. Geplant wurde das Gebäude zwischen örtlichem Krankenhaus und Sozialzentrum von den ortsansässigen Mitiska Wäger Architekten.

Gallerie

Der langgestreckte, dreigeschossige Stahlbetonbau ist als Passivhaus mit kontrollierter Be- und Entlüftung erstellt. Er beinhaltet 15 Zwei- und fünf Drei-Zimmer-Wohnungen sowie einen Hort. Zwei Untergeschosse mit nahezu quadratischem Grundriss befinden sich nur teilweise unterhalb des Hauses und beherbergen eine Tiefgarage. Diese wird im Norden des  3.600 m² großen Grundstückes über ein kleines, freistehendes Gebäude erschlossen.

Die Wohnungen orientieren sich mit Gärten, Terrassen und Balkonen nach Süden, an der Nordfassade sind geräumige Erschließungszonen mit großflächigen Fenstern zum Außenraum angeordnet. Der Eingangsbereich befindet sich im Westen, direkt neben einem weitgehend verglasten Gemeinschaftsraum. Dieser wird gerahmt von einer überdachten Terrasse.

Für ein friedliches Zusammenleben verschiedener Generationen mit sehr unterschiedlichen Ansprüchen legten die Architekten großen Wert auf Begegnungs- und Verweilmöglichkeiten: Kleine, so genannte Wohnzimmer auf jeder Etage sind auch vertikal über Atrien verbunden und ermöglichen die Aneignung des halböffentlichen Raums. Vor jeder Wohnung befinden sich kleine Nischen mit Bänken. Die Küchen sind nach Möglichkeit mit Fenstern und Blickbezug zur Erschließungszone ausgestattet. Die Balkone an der Südseite sind versetzt angeordnet, um die stockwerksübergreifende Kommunikation auch im Außenraum und zu den Kindern im Garten zu erleichtern. Kleine Lagerräume auf jedem Geschoss ersetzen den Keller und gewährleisten Barrierefreiheit.

Schiefer
Der Zeilenbau erstreckt sich von Westen nach Osten. Die beiden langen Fassaden wurden dementsprechend sehr unterschiedlich ausgebildet: Im Süden sind die Stahlbetonscheiben bedeckt von Fassadenelementen aus Holz, nach Westen, Norden und Osten ist das Wohnhaus geschützt durch vorgehängte hinterlüftete Fassaden aus Schiefer.

Diese sind mit einer Rechteckdeckung aus grüngrauem, nordamerikanischem Farbschiefer namens Colorsklent erstellt. Die Steine sind 6 bis 8 mm dick, 35 cm hoch und 25 cm breit. Die vertikalen Fugen sind mit anthrazitfarbenen Aluminiumprofilen unterlegt und alle Schiefer mit verzinkten Nägeln befestigt. Die Unterkonstruktion auf der tragenden Wand besteht aus einer vertikalen Lattung (30 x 30 mm), deren Querschnitt der Hinterlüftung dient; es folgt eine Vollschalung aus gebürsteter Lärche (27 mm dick), an der abschließend die Schiefer hängen.

Die Materialien Schiefer und Holz sind im Ortsbild von Bludenz häufig anzutreffen, so dass sich das Wohnhaus für mehrere Generationen gut in den alten und neuen Bestand eingliedert.

Bautafel

Architekt: Mitiska Wäger Architekten, Bludenz
Projektbeteiligte: M + G Ingenieure, Feldkirch (Statik); Willhelm + Mayer Bau, Götzis; Nägelebau, Götzis (Bauunternehmen); Dobler Holzbau, Röthis (Zimmermann); Summer Holzbau, Röthis (Fassaden-Unterkonstruktion); Rathscheck Schiefer, Mayen (Schiefer); Nicoletta Piersantelli, Feldkirch (Grünraumplanung)
Bauherr: Vorarlberger gemeinnützige Wohnungsbau und Siedlungsgesellschaft Dornbirn
Fertigstellung: 2011
Standort: Spitalgasse 10A, 6700 Bludenz
Bildnachweise: Nicole Tintera Wien/Altach; Mitiska Wäger Architekten, Bludenz

Fachwissen zum Thema

Farbschiefer am Gerichtsgebäude in Vaduz von Silvio Marogg, Triesen

Farbschiefer am Gerichtsgebäude in Vaduz von Silvio Marogg, Triesen

Werkstoff Schiefer

Farbschiefer

Die Farbe von Schiefer wird hauptsächlich von Mineralien, deren Korngröße und der Struktur des Steines beeinflusst. Alle drei...

Variable Rechteck-Deckung an einem ehemaligen Bauernhof in Uiffingen von Bruno Blesch, Box­berg

Variable Rechteck-Deckung an einem ehemaligen Bauernhof in Uiffingen von Bruno Blesch, Box­berg

Deckungsarten

Orthogonale Schieferfassaden im Überblick

Schiefer bietet sich als Fassadenmaterial geradezu an: Er ist in unterschiedlichen Deckarten einsetzbar, extrem langlebig, benötigt quasi keine Wartung und hat zahlreiche, auch bauphysikalische Vorteile.

Rechteck-Deckung an einem Geschosswohnungsbau in Kopenhagen

Rechteck-Deckung an einem Geschosswohnungsbau in Kopenhagen

Deckungsarten

Rechteck-Deckung an der Fassade

Eine geometrische und gerade Linienführung kennzeichnet diese wirtschaftliche Bekleidung für Neubau und Sanierung.

Symmetrische Deckung im Großformat an einem Schulungsgebäude in Mayen

Symmetrische Deckung im Großformat an einem Schulungsgebäude in Mayen

Werkstoff Schiefer

Schiefer als Fassadenmaterial

Eine Vorgehängte Hinterlüftete Fassade schützt die tragenden Bestandteile der Wand vor direkter Sonne und Schlagregen; der Wartungsaufwand ist gering.

Objekte zum Thema

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Giswil

Wenn Bauherren passionierte Bergwanderer und Gesteinsliebhaber sind, liegt ihr Haus im günstigsten Fall am Rande eines malerischen...

Straßenfassaden mit den verspringenden Volumen

Straßenfassaden mit den verspringenden Volumen

Büro/​Verwaltung

Gerichtsgebäude in Vaduz

In Vaduz, der Hauptstadt Liechtensteins entstand ein neues Gerichtsgebäude, das komplett mit Schiefer als Fassadenmaterial...

Homogene Wohnanlage aus Reihenhäusern mit individuellen Grundrissen

Homogene Wohnanlage aus Reihenhäusern mit individuellen Grundrissen

Wohnen/​MFH

Reihenhäuser in München-Riem

In München-Riem entstand zwischen 2008 und 2011 eine homogene Wohnanlage aus Reihenhäusern mit individuellen Grundrissen....

Kopfansichten

Kopfansichten

Wohnen/​MFH

Wohnanlage Vista Verde in Zürich-Leimbach

2001 hatten pool Architekten aus Zürich in Zusammenarbeit mit Berchtold Lenzin Landschaftsarchitekten den Wettbewerb für den Bau...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Schiefer sponsored by:
Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme, Mayen | Kontakt 02651 955 0 | www.rathscheck.de
Zum Seitenanfang

Die langen Gebäuderiegel der ehemaligen Schule in Meinerzhagen erscheinen heute kleinteilig und spiegeln die neue Nutzung.

Die langen Gebäuderiegel der ehemaligen Schule in Meinerzhagen erscheinen heute kleinteilig und spiegeln die neue Nutzung.

Wohnen/​MFH

Umbau einer Schule zum Wohnquartier in Meinerzhagen

Neugliederung der Fassade mit Schiefer

Das sogenannte Cirkelhuset nach einem Entwurf der dänischen Architekten Urban Lab Nordic wirkt in der flachen Küstenlandschaft Køges stark und monolithisch.

Das sogenannte Cirkelhuset nach einem Entwurf der dänischen Architekten Urban Lab Nordic wirkt in der flachen Küstenlandschaft Køges stark und monolithisch.

Wohnen/​MFH

Sozialer Wohnungsbau Cirkelhuset in Køge

Runde Schieferfassade umhüllt bunten Kern

Im Stadtteil Vanløse schließt das fünfgeschossige Wohnhaus mit zehn Studios und 18 Apartments für zwei Personen eine Lücke im Baublock.

Im Stadtteil Vanløse schließt das fünfgeschossige Wohnhaus mit zehn Studios und 18 Apartments für zwei Personen eine Lücke im Baublock.

Wohnen/​MFH

Tandrup Kollegiet in Kopenhagen

Weiße Loggien und anthrazitfarbene Schieferfassade

Nordfassade mit zurückversetztem Eingang

Nordfassade mit zurückversetztem Eingang

Wohnen/​MFH

Wohnen am Kleinen Wannsee in Berlin

Hinterlüftete Fassade aus grünem Schiefer

Schieferboden in einem großzügigen Wohnraum, der sich nach Westen öffnet und dem eine breite Dachterrasse vorgelagert ist

Schieferboden in einem großzügigen Wohnraum, der sich nach Westen öffnet und dem eine breite Dachterrasse vorgelagert ist

Wohnen/​MFH

Maisonettewohnung in Berlin-Mitte

Schwarzer, südamerikanischer Schiefer als verbindender Bodenbelag

Schräge Dachflächen mit Schieferplatten, eine Lochfassade mit grünen Klinkern und gelochte, cognacfarbene Gitter für Balkone, Erker und den Sonnenschutz prägen den Wohnblock (Westansicht)

Schräge Dachflächen mit Schieferplatten, eine Lochfassade mit grünen Klinkern und gelochte, cognacfarbene Gitter für Balkone, Erker und den Sonnenschutz prägen den Wohnblock (Westansicht)

Wohnen/​MFH

Wohnblock auf dem Ijdock in Amsterdam

Bizarr geformte Schieferplatten als Deckung einer Dachschneise

Schließung des Blockrands an der Mühlebachstraße (Nord-Ost-Ansicht)

Schließung des Blockrands an der Mühlebachstraße (Nord-Ost-Ansicht)

Wohnen/​MFH

Wohn- und Geschäftshaus in Zürich

Sechsgeschossiger Holzbau mit Schieferfassaden

Südostansicht: Wohnturm als Kopfbau an einer Straßenkreuzung

Südostansicht: Wohnturm als Kopfbau an einer Straßenkreuzung

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Tokio

Vielfältig nutzbarer Schieferboden

Südansicht mit vier dreigeschossigen Wohneinheiten im Sockel

Südansicht mit vier dreigeschossigen Wohneinheiten im Sockel

Wohnen/​MFH

Zwei Wohnhochhäuser in Amsterdam

Hülle aus Schiefer in schillernden Braun- und Grautönen

Nordfassade: Schieferrechteckdeckung, rechteckige Fensterformate und Verglasungen im Erschließungs- und Begegnungsbereich

Nordfassade: Schieferrechteckdeckung, rechteckige Fensterformate und Verglasungen im Erschließungs- und Begegnungsbereich

Wohnen/​MFH

Mehrgenerationenhaus in Bludenz

Fassaden aus Holz und grüngrauem Farbschiefer

Viergeschossiges Gebäude mit knochenähnlichem Grundriss und lang gestrecktem Mittelbau

Viergeschossiges Gebäude mit knochenähnlichem Grundriss und lang gestrecktem Mittelbau

Wohnen/​MFH

Studentenwohnanlage in Potsdam

Von Schiefer strukturierte Fassaden

Beide Teile des Wohnblocks sind vollständig mit Schiefer verkleidet

Beide Teile des Wohnblocks sind vollständig mit Schiefer verkleidet

Wohnen/​MFH

Wohnblöcke im Freihafen in Kopenhagen

15-geschossiger Turm mit Schieferfassade

Homogene Wohnanlage aus Reihenhäusern mit individuellen Grundrissen

Homogene Wohnanlage aus Reihenhäusern mit individuellen Grundrissen

Wohnen/​MFH

Reihenhäuser in München-Riem

Fassaden aus Schiefer, Stahl, Holz und Glas

Reihenhäuser mit Schieferfassaden in Rechteck-Doppeldeckung

Reihenhäuser mit Schieferfassaden in Rechteck-Doppeldeckung

Wohnen/​MFH

Wohnanlage in Mülheim an der Ruhr

Reihenhäuser mit Schieferdächer und -fassaden in Rechteck-Doppeldeckung

Mehrfamilienwohnhaus in Deventer

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienwohnhaus in Deventer

Schiefer Block mit Rechteck-Doppeldeckung

Wohnen/​MFH

Wohnungsbau in Cerredo

Guckkästen im Schiefermassiv

Die kurze Seite der U-Form: zur Straße entsteht ein öffentlicher Raum als Blockrand

Die kurze Seite der U-Form: zur Straße entsteht ein öffentlicher Raum als Blockrand

Wohnen/​MFH

Überbauung A-Park in Zürich

Stadt und Land - Beton trifft Schiefer

Wohnen/​MFH

Bungalowsanierung und Aufstockung in Hamburg

Weiße Putzflächen und dunkle Schieferriemchen

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Freiburg

Energieeffizienter Fassadenaufbau

Wohnen/​MFH

Doppelhäuser in Marl

Schieferfassaden mit gerader Linienführung

Südansicht

Südansicht

Wohnen/​MFH

Sanierung dreier Wohnblöcke in Arnheim

Zweifarbige Schieferfassade

Das nach Süden verspringende Eckgebäude

Das nach Süden verspringende Eckgebäude

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhäuser in Zürich

Schieferfassade in Rechteckdoppeldeckung

Südansicht

Südansicht

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Thalwil

Grüner Schiefer und orangefarbiger Putz

Nordfassade

Nordfassade

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienwohnhaus in Baar

Energetische Sanierung mit Schieferfassaden

Schmale Quader am Hang

Schmale Quader am Hang

Wohnen/​MFH

Wochenendhäuser am Lago Maggiore

Fünf Schieferquader

Die sieben Giebel geben dem ehemaligen Lagerhaus seinen Namen

Die sieben Giebel geben dem ehemaligen Lagerhaus seinen Namen

Wohnen/​MFH

Wohn- und Geschäftshaus Siebengebirge in Köln

Schiefer auf Porenbeton genagelt

Kubische Baukörper in Hanglage

Kubische Baukörper in Hanglage

Wohnen/​MFH

Wohnanlage in Hagedorn

Schweizer Minergie-Standard mit Schieferfassaden

Ansicht des neuen Zweifamilienhauses

Ansicht des neuen Zweifamilienhauses

Wohnen/​MFH

Zweifamilienwohnhaus in Schwyz

Niedrigenergiestandard in Schiefer

Kopfansichten

Kopfansichten

Wohnen/​MFH

Wohnanlage Vista Verde in Zürich-Leimbach

Schieferfelsen in karger Landschaft

Reizvoller Kontrast von Holz und Schiefer

Reizvoller Kontrast von Holz und Schiefer

Wohnen/​MFH

Altengerechte Wohnanlage in Gelterkinden

VHF mit einfacher waagerechter Deckung

Mehrfamilienhaus am Park

Mehrfamilienhaus am Park

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Zürich

Rechteck-Doppeldeckung als Sonderformat

Kubische Baukörper

Kubische Baukörper

Wohnen/​MFH

Wasservillen in Almere

"Individuelles Wohnen" von UN Studio - Rechteck-Doppeldeckung

10 x 30 Meter große Grundflächen

10 x 30 Meter große Grundflächen

Wohnen/​MFH

Wohnsiedlung in Almere

Wohnen unter Schiefer - Rechteck-Doppeldeckung

Skulptur aus Schiefer

Skulptur aus Schiefer

Wohnen/​MFH

Hochhaus in Almere

Hochhausskulptur aus Schiefer- und Glasflächen - Rechteck-Doppeldeckung

Wer sind unsere Leser*innen?

Uns interessiert, zu welcher Berufsgruppe Sie gehören. So können wir Sie künftig noch genauer informieren. Vielen Dank.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Schiefer neu gedacht

Schnell, einfach und kostengünstig:
Das patentierte Rathscheck Schiefer-
System für Rechteckdeckungen

Partner-Anzeige