Bella Sky Hotel in Kopenhagen

Elementfassade aus Glas und Aluminium

Der Stadtteil Ørestad in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen gehört zu einer der wirtschaftlich wichtigsten und am schnellsten wachsenden Regionen Skandinaviens. In unmittelbarer Nähe zum Royal Golf Center und zu mehreren Naturschutzgebieten findet man hier u.a. das größte skandinavische Einkaufszentrum und eines der größten Messe- und Kongresszentren Europas, das Bella Center. Um dieses zu erweitern, wurde am gleichen Standortdas Bella Sky Comwell Hotel errichtet. Das Gebäude prägt mit seinen zwei 76,5 Meter hohen Türmen die Silhouette Kopenhagens und bildet so eine Landmarke, die das Kongresszentrum im Stadtbild der dänischen Hauptstadt besonders hervorhebt.

Gallerie

Eine Fläche von 42.000 m² erstreckt sich über 23 Etagen. Im Erdgeschoss befindet sich die Hotellobby, welche die beiden Türme miteinander verbindet und einen direkten Zugang zur Eingangshalle des Bella Centers besitzt. Auf diese Weise entsteht ein nahtloser Übergang zwischen den beiden separaten Bauten, wobei das Hotel zu einem Bestandteil des Kongresszentrums wird. Um die Einheit der beiden Gebäude zu verstärken, stehen neben den 814 Hotelzimmern unterschiedlichster Größe, den fünf Restaurants und dem Sauna- und Wellnessbereich auch 30 Konferenzräume zur Verfügung.

Die trapezförmigen Seiten der Fassade sind um 15° nach außen geneigt. Dadurch entfernen sich die beiden Türme in entgegengesetzte Richtungen voneinander und zeigen sich - je nach Blickwinkel - mal in einer X- und mal in einer V-Form. Verstärkt wird dieser optische Effekt durch eine schmale Verbindung der obersten Geschosse in Form von einer Brücke, die beide Türme wie ein Band zusammen zu halten scheint. Die Schrägstellung ist in den Innenräumen kaum wahrnehmar, ermöglicht aber aus fast jedem Hotelzimmer schöne Ausblicke auf die dänische Hauptstadt .

Fassade
Bei der Fassade des Hotels handelt es sich um eine Elementfassade, die mit transparenten und opaken Bauteilen aus Glas und weißbeschichteten Aluminium ausgebildet wurde. Sie besteht aus unterschiedlichen polygonalen Formen  –  von Dreiecken über Rauten bis hin zu Trapezen. Die geschosshohen Elemente wurden passgenau vorgefertigt und anschließend etagenweise vor der Rohbauebene montiert. Mit Hilfe eines Krans konnte man so die einzelnen Bauteile auf vorinstallierte Konsolen setzen. Die markante Gestaltung der Außenhaut des Hotels verstärkt die Schrägstellung der beiden Türme und verleiht dem Gebäude einen skulpturalen Charakter.

Bautafel

Architekten: 3XN, Kopenhagen
Projektbeteiligte: Scenetek, Valby (Lichtinstallation); Rambøll, Hamburg (Hochbau); Totalproduktion, Hvidovre (Fassadeninstalltion), TEA Arkitekter, Stockholm (Innenraumgestaltung Restaurants)
Bauherr: Bella Center A/S
Fertigstellung: 2011
Standort: Center Boulevard 5, Kopenhagen
Bildnachweis: Adam Moerk, Kopenhagen

Fachwissen zum Thema

Aluminiumverkleidung am Internationalen Congress Centrum Berlin (ICC), Architekten: Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte

Aluminiumverkleidung am Internationalen Congress Centrum Berlin (ICC), Architekten: Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte

Materialien

Aluminium

Das älteste in Deutschland existierende Gebäude mit einer Außenhülle aus Aluminium ist die Dortmunder Westfalenhalle aus dem Jahr...

Elementfassade mit integriertem Sonnenschutz am Hegau Tower in Singen, Architekten: Murphy/Jahn

Elementfassade mit integriertem Sonnenschutz am Hegau Tower in Singen, Architekten: Murphy/Jahn

Fassadenarten

Elementfassaden

Bestehend aus werkseitig vorgefertigten, mindestens geschosshohen Einzelelementen, die den kompletten Raumabschluss bilden, werden...

Isolierverglasungen in verschiedenen Ausführungen Hauptbahnhof Berlin, Architekten: von Gerkan, Marg und Partner Architekten (gmp)

Isolierverglasungen in verschiedenen Ausführungen Hauptbahnhof Berlin, Architekten: von Gerkan, Marg und Partner Architekten (gmp)

Materialien

Glas

Glas ist ein Schmelzprodukt aus Quarzsand, Natron und Kalk sowie weiteren Stoffen, die sowohl die Färbung als auch die besonderen...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fassade sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt  0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zum Seitenanfang

Das Büro Archi5 hat im Pariser Vorort Antony nahe dem Flughafen Orly einen 5.200 Quadratmeter großen Mehrzweck-Sportkomplex erstellt.

Das Büro Archi5 hat im Pariser Vorort Antony nahe dem Flughafen Orly einen 5.200 Quadratmeter großen Mehrzweck-Sportkomplex erstellt.

Sport/​Freizeit

Sportkomplex La Fontaine in Antony

Goldener Polyeder auf grüner Wiese

Die Mehrzweckhalle entstand auf dem Gelände eines ehemaligen Busdepots in einem Mischgebiet von Saint-Louis

Die Mehrzweckhalle entstand auf dem Gelände eines ehemaligen Busdepots in einem Mischgebiet von Saint-Louis

Sport/​Freizeit

Mehrzweckhalle Le Forum in Saint-Louis

Rostrote Streckmetallhülle

Westfassade mit Eingang

Westfassade mit Eingang

Sport/​Freizeit

TNG Youth and Community Centre in London

Fassadenbekleidung aus transluzentem Polycarbonat und Hochleistungsbeton

Hinter dem Glas zeigen sich die Kupfertafeln als edle zweite Haut, auf der Fassade spiegelt sich gleichzeitig die Umgebung

Hinter dem Glas zeigen sich die Kupfertafeln als edle zweite Haut, auf der Fassade spiegelt sich gleichzeitig die Umgebung

Sport/​Freizeit

Sporthalle in Chelles

Kupfertafeln hinter Glas als Blend- und Sonnenschutz

Der größte der drei Baukörper ist Magenta: Die große Arena der Schießsportstätten

Der größte der drei Baukörper ist Magenta: Die große Arena der Schießsportstätten

Sport/​Freizeit

Olympische Schießsportstätten in London

Demontierbare Zeltkonstruktionen aus recycelbaren Membranen

Eine Fassade aus Edelstahl-Schindeln betont die organische Form des Gebäudes

Eine Fassade aus Edelstahl-Schindeln betont die organische Form des Gebäudes

Sport/​Freizeit

Schachclub in Chanty-Mansijsk/RUS

Fassade aus Edelstahl-Schindeln

Nachtansicht des Hotels von der gegenüberliegenden Uferseite

Nachtansicht des Hotels von der gegenüberliegenden Uferseite

Sport/​Freizeit

Kameha Grand Hotel in Bonn

Fassadenbekleidung aus rollverformten Aluminium-Profiltafeln und Glas

Die Fassade des Bella Sky Hotels in Kopenhagen besteht aus vielen verschieden geformten Glas- und Aluminiumelementen

Die Fassade des Bella Sky Hotels in Kopenhagen besteht aus vielen verschieden geformten Glas- und Aluminiumelementen

Sport/​Freizeit

Bella Sky Hotel in Kopenhagen

Elementfassade aus Glas und Aluminium

Die Sporthalle erscheint als monolithischer Block über gläsernem Sockel

Die Sporthalle erscheint als monolithischer Block über gläsernem Sockel

Sport/​Freizeit

Sporthalle T-Kwadraat in Tilburg/NL

Gemusterte Kunststofffassade mit ovalen Fensteröffnungen

Das Freizeithaus am Rande eines Parks in Peking

Das Freizeithaus am Rande eines Parks in Peking

Sport/​Freizeit

Family Box in Peking

Vorgehängte Glasfassade mit Kinderzeichnungen

Solitär aus Beton

Solitär aus Beton

Sport/​Freizeit

Sporthalle in Schaarbeek bei Brüssel

Bespielbare Außenwände aus Beton

Allianz Arena, Außenansicht

Allianz Arena, Außenansicht

Sport/​Freizeit

Allianz Arena in München

Fassade mit pneumatisch vorgespannten Kissen aus ETFE-Folie

Ansicht Nord-Ost mit nach außen aufschlagenden Klappelementen

Ansicht Nord-Ost mit nach außen aufschlagenden Klappelementen

Sport/​Freizeit

Ballspielhalle in Ingolstadt

Profilglas-Fassade mit Klapp-Flügeln

Nachtansicht der illuminierten Fassade

Nachtansicht der illuminierten Fassade

Sport/​Freizeit

Side Hotel in Hamburg

Lichtchoreographie in der Fassade

Das Fassadenmuster entwickelten die Architekten eigens für dieses Objekt

Das Fassadenmuster entwickelten die Architekten eigens für dieses Objekt

Sport/​Freizeit

Town Hall Hotel in London/GB

Perforierte Aluminiumhaut umhüllt Lochfassade

MHZ Außenrollo Solix

Die innovative Sonnenschutzlösung
lässt sich kinderleicht von innen
in den Fensterrahmen einsetzen.

Partner-Anzeige