Elektroinstallation in Wohngebäuden

Unter Hausinstallation versteht man Starkstromanlagen mit Nennspannungen bis 250 V AC gegen Erde für Wohnungen oder vergleichbare Anwendungen, wie Büroräume, Unterkunftsräume, kleine Einzelhandelsgeschäfte etc.

In der Norm DIN 18015 Elektrische Anlagen in Wohngebäuden Teil 1 bis 3 sind Art und Umfang der Ausstattung, Anordnung der Betriebsmittel, Leitungsführung und weiter Planungsgrundlagen festgehalten. Für den Elektroinstallateur sind diese Normen in der Regel rechtsverbindlich aufgrund vertraglicher Vereinbarungen zwischen dem Bauherren und Verteilungsnetzbetreiber (VNB). Grundlage der Planung bilden der Elektroinstallationsplan und der Übersichtsschaltplan der Wohnung, die einen Überblick über die geplante Ausstattung geben.

Die Verlegung der Leitungen soll im oder unter Putz erfolgen. Weiterhin gibt es Festlegungen für die Anzahl der Steckdosen und Beleuchtungsauslässe sowie die Anzahl der Stromkreise und die geforderten Schutzarten.

Fachwissen zum Thema

In Musikhäusern sind eine Menge Elektroinstallationen erforderlich, hier das Casa da Musica in Porto (OMA - Office for Metropolitan Architecture)

In Musikhäusern sind eine Menge Elektroinstallationen erforderlich, hier das Casa da Musica in Porto (OMA - Office for Metropolitan Architecture)

Elektroinstallation in Gebäuden

Elektroinstallation in Räumen besonderer Art oder Nutzung

Die Normenreihe DIN VDE 0100 Errichten von Niederspannungsanlagen besteht aus mittlerweile acht Gruppen (Anmerkung: Im Jahr 2015...

Grundinstallationen

Hausanschluss

Der Hausanschluss ist die Schnittstelle zum Versorgungsnetz, er verbindet das Kabel- oder Freileitungsnetz mit der...

Installationsumfang und Ausstattungswerte

Planungsgrundlagen

Installationsumfang und Ausstattungswerte

Die Güte und Gebrauchstauglichkeit einer elektrischen Anlage wird durch den Ausstattungswert bestimmt, der in DIN 18015-2...

Planungsgrundlagen

Leistungsbedarf und Anschlusswert

Unter dem Anschlusswert versteht man die Addition aller Leistungen (in kW) der anzuschließenden Elektrogeräte und -anlagen. Der...

Installationszonen im Wohnraum gemäß DIN 18015-3 (Angaben in cm), dreidimensionale Ansicht

Installationszonen im Wohnraum gemäß DIN 18015-3 (Angaben in cm), dreidimensionale Ansicht

Leitungen/​Verteiler

Leitungsverlegung und Installationszonen

Welche Grundsätze gelten beim Verlegen von Leitungen? Welche Verlegearten sind üblich, welche sind nicht gestattet und was gilt für Installationszonen? Der Fachbeitrag informiert.

Schutz

Schutzarten – IP-Code

Die Schutzart gibt an, in welchem Maße ein elektrisches Betriebsmittel (wie z.B. Leuchten, LEDs oder Betriebsgeräte) gegen äußere...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Elektro sponsored by:
Jung | Kontakt 02355 / 806-0 | mail.info@jung.de
Zum Seitenanfang

Elektroinstallation in Großbauten

Für Großbauten muss die Elektroinstallation besonders sorgfältig geplant werden, da Planungsfehler später nur aufwändig zu...

Elektroinstallation in Wohngebäuden

Unter Hausinstallation versteht man Starkstromanlagen mit Nennspannungen bis 250 V AC gegen Erde für Wohnungen oder vergleichbare...

Elektroinstallation im Fertigbau

Hohlwandinstallation

Hohlwandinstallation

Die vorfabrizierten großformatigen Wände, Decken und sonstigen Teile im Fertigbau haben im Allgemeinen saubere, glatte...

Elektroinstallation in Räumen besonderer Art oder Nutzung

In Musikhäusern sind eine Menge Elektroinstallationen erforderlich, hier das Casa da Musica in Porto (OMA - Office for Metropolitan Architecture)

In Musikhäusern sind eine Menge Elektroinstallationen erforderlich, hier das Casa da Musica in Porto (OMA - Office for Metropolitan Architecture)

Die Normenreihe DIN VDE 0100 Errichten von Niederspannungsanlagen besteht aus mittlerweile acht Gruppen (Anmerkung: Im Jahr 2015...

Elektroinstallation in Räumen mit Badewanne oder Dusche

Elektroinstallation in Räumen mit Badewanne oder Dusche

Die Gefahr einer lebensgefährlichen elektrischen Durchströmung ist in Nass- und Feuchträumen größer als in normaler, trockener...

Elektroinstallation in öffentlichen Einrichtungen und Arbeitsstätten

Gemäß Teil 718 der DIN VDE 0100 gelten für die Elektroinstallation in baulichen Anlagen, in denen sich viele Menschen aufhalten, besondere Anforderungen.

Gemäß Teil 718 der DIN VDE 0100 gelten für die Elektroinstallation in baulichen Anlagen, in denen sich viele Menschen aufhalten, besondere Anforderungen.

Gemäß Teil 718 der DIN VDE 0100 gelten für die Elektroinstallation in baulichen Anlagen, in denen sich viele Menschen aufhalten, besondere Anforderungen.

Zeit, Kosten und Material sparen mit plug + go!

Vorkonfektionierte Module mit Steckverbinder. Ideal für serielle und modulare Bauten.

Partner-Anzeige