Was sind Schwarze, Weiße und Braune Wannen?

Bauwerke bzw. Bauteile, die unter Einwirkung von Wasser, z.B. Bodenfeuchte, Sicker- oder Grundwasser stehen, können auf verschiedene Arten abgedichtet werden. Man unterscheidet hierbei unter anderem zwischen Schwarzen, Weißen und Braunen Wannen.

Gallerie

Schwarze Wannen
Die abzudichtenden Gebäudeteile erhalten bei der schwarzen Wanne auf allen Seiten eine flächige Dichtungshaut nach DIN 18195 Bauwerksabdichtungen. Die Bitumen- oder Kunststoffabdichtung wird an der Außenseite des Bauteils angebracht und vom angreifenden Wasser an die Gebäudewände oder -sohle gedrückt. Der Einbau ist stark von der Witterung abhängig, was u.U. zu Verzögerungen im Bauablauf führen kann.

Weiße Wannen
Weiße Wannen sind aus Beton mit hohem Wassereindringungswiderstand hergestellt. Dieser Beton wird auch wasserundurchlässiger Beton bzw. WU-Beton genannt. Die Konstruktion setzt jedoch eine fachgerechte Planung und Ausführung voraus (siehe Planung von WU-Konstruktionen). Aufgrund ihrer Konstruktion benötigen Weiße Wannen prinzipiell keine zusätzlichen Abdichtungen. Aufgrund von Diffusion, Druckgefälle und kapillarer Saugfähigkeit ist die Weiße Wanne dennoch nicht absolut dicht. Als zusätzlicher Schutz werden daher bisweilen erdseitig Frischbetonverbundfolien eingebracht, die zum Teil auch vor Radonstrahlung schützen.

Braune Wannen
Die Abdichtung wird erdseitig auf eine Konstruktion aus WU-Beton aufgebracht. Beim verwendeten Material handelt es sich um eine Dichtungsbahn auf der Basis von Bentonit, einem natürlich vorkommenden, hochquellfähigen Ton, der bereits in geringer Schichtdicke eine stark abdichtende Wirkung gegenüber Wasser besitzt. Die Namensgebung rührt von seinem braunen Farbton her. Braune Wannen kommen ausschließlich bei unterirdischen Bauteilen zum Einsatz, da der Anpressdruck von großer Bedeutung für die abdichtende Wirkung und den Selbstheilungseffekt ist. Im Vergleich zu Weißen Wannen bieten sie eine höhere Sicherheit gegen das Eindringen von Wasser.

Durch die reduzierten Arbeitsgänge ist die Weiße Wanne, sofern sie sorgfältig ausgeführt ist, wirtschaftlicher als die Schwarze Wanne. Bei der Braunen Wanne reduziert sich der konstruktive Aufwand bei der Erstellung des wasserundurchlässigen Betonbauteils (Bewehrung, Rissbreitenbegrenzung), sodass sie ebenfalls kostengünstiger verwirklicht werden kann als die Schwarze Wanne.

Bildnachweis: adicon, A-Premstätten

Fachwissen zum Thema

Die DIN 18533 gilt für die Abdichtung von erdberührten Wand- und Bodenflächen, von Wandquerschnitten und Sockelbereichen sowie von erdüberschütteten unterirdischen Bauwerken in offener Bauweise.

Die DIN 18533 gilt für die Abdichtung von erdberührten Wand- und Bodenflächen, von Wandquerschnitten und Sockelbereichen sowie von erdüberschütteten unterirdischen Bauwerken in offener Bauweise.

Bauphysik

Feuchteschutz: Bauwerksabdichtung

Die Abdichtung von erdberührten Bauteilen wird nach der DIN 18533 im Wesentlichen von fünf Kriterien bestimmt.

H 10 – Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton

Planungshilfen

H 10 – Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton

Das Merkblatt des Informationszentrum Beton zu sogenannten Weißen Wannen wurde neu aufgelegt.

Tipps zum Thema

DBV-Heft 38: Begrenzung der Rissbildung: Hintergründe und Erläuterungen zum DBV-Merkblatt.

Planungshilfen

DBV-Heft 38: Begrenzung der Rissbildung

Die komplexen Zusammenhänge bei der Rissbeherrschung im Stahlbeton- und Spannbetonbau sind Thema der Planungshilfe, die ein gleichnamiges Merkblatt ergänzt.

Planungshilfen

DBV-Heft 44: Frischbetonverbundsysteme

Diese Broschüre fasst Wirkungsweisen, Erfahrungen und Baurechtliches rund um FBV-Systeme zusammen.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Beton sponsored by:
Deutsche Zement- und Betonindustrie vertreten durch das
InformationsZentrum Beton | Kontakt 0211 / 28048–1 | www.beton.org
Zum Seitenanfang

Planung von WU-Konstruktionen

Bau einer Weißen Wanne mit Halbfertigteilen

Bau einer Weißen Wanne mit Halbfertigteilen

Die Konstruktion von wasserundurchlässigen Konstruktionen regelt die WU-Richtlinie des DAfS. Darin werden unter anderem die Aufgaben der Planung festgelegt.

Was sind Schwarze, Weiße und Braune Wannen?

Ausführung einer Weißen Wanne

Ausführung einer Weißen Wanne

Zur Abdichtung erdberührter Bauteile stehen unterschiedliche Methoden zur Verfügung, die jeweils ihre eigenen Vor- und Nachteile mit sich bringen.

Beanspruchungs- und Nutzungsklasse

Bauteile, die unter Einwirkung von Wasser stehen, erfordern eine wasserundurchlässige Konstruktion oder eine spezielle Abdichtung.

Bauteile, die unter Einwirkung von Wasser stehen, erfordern eine wasserundurchlässige Konstruktion oder eine spezielle Abdichtung.

Auf das Bodengutachten folgt bei der Planung von WU-Konstruktionen die Festlegung der Beanspruchungs- und Nutzungsklasse.

Bauteildicke und Fugenausbildung

Mögliche Lösungen für Durchführungen

Mögliche Lösungen für Durchführungen

Die Bauteildicke bei WU-Konstruktionen richtet sich nach den statischen Erfordernissen. Bei Beanspruchung durch Druckwasser hat...

Bauweisen mit und ohne Trennrisse (Entwurfsgrundsätze)

Für den Bau von wasserundurchlässigen Konstruktionen gibt es nach WU-Richtlinie drei Entwurfsgrundsätze: Entwurfsgrundsatz a:...

JETZT REGISTRIEREN

Digitales Fachwissen zum Bauen mit Beton.
www.beton-webakademie.de

Partner-Anzeige