Baustoff des 20. und 21. Jahrhunderts

Beton wird oft als Baustoff des 20. Jahrhunderts bezeichnet – dass er auch das Potenzial zum Baustoff des 21. Jahrhunderts hat, beweisen zahlreiche betontechnologische Innovationen. Die Zeiten, als Beton noch ein einfaches 3-Stoff-Gemisch aus Zement, Wasser und Zuschlag war, sind vorbei – High-Tech-Beton ist heute ein 6-Stoff-System aus Zement, Gesteinskörnung, Wasser, Zusatzmittel, Zusatzstoffen und Luft.

Gallerie

Durch Variieren und Modifizieren dieser Bestandteile kann Beton neue Verarbeitungs- und Nutzungseigenschaften gewinnen – als Beton, der nicht mehr durch Rütteln verdichtet werden muss (SVB), als hochfester oder ultrahochfester Beton, als säureresistentes Baumaterial, als Textilbeton auf der Basis von Glas- oder Carbonfasern, als Foto-, Leicht- oder selbstreinigender Beton.

Ob er sich als Baustoff des 21. Jahrhunderts bewährt, wird auch damit zusammenhängen, wie die Methoden zu seiner ressourcen- und energiesparenden Herstellung weiterentwickelt werden können. Die Verwendung rezyklierter Gesteinskörnungen, die Forschungen zur Reduzierung des Materialeinsatzes sowie die Entwicklung von Betonen auf der Grundlage von Zementen, die mit weniger Energie erzeugt werden können und im Herstellungsprozess weniger Kohlenstoffdioxid freisetzen, sind bereits erste Schritte in diese Richtung.

Fachwissen zum Thema

Museu de les Ciencies Príncipe Felipe in Valencia, Architekt: Santiago Calatrava

Museu de les Ciencies Príncipe Felipe in Valencia, Architekt: Santiago Calatrava

Eigenschaften

Der Baustoff Beton und seine Eigenschaften

Beton zeichnet sich als vielfältig einsetzbarer Baustoff aus, der aufgrund seiner besonderen Eigenschaften die optischen,...

Dem hohen CO2-Ausstoß bei der Produktion des Bindemittels Zement steht die lange Haltbarkeit von Betonkonstruktionen gegenüber (Bild: Zementwerk in Berlin).

Dem hohen CO2-Ausstoß bei der Produktion des Bindemittels Zement steht die lange Haltbarkeit von Betonkonstruktionen gegenüber (Bild: Zementwerk in Berlin).

Herstellung

Betonherstellung und Klimaschutz

Die Reduktion des Klinkerfaktors und die Abscheidung von Kohlenstoffdioxid sollen dazu beitragen, den CO2-Ausstoß bei der Zementherstellung zu senken.

Bindemittel, Zusatzmittel und Zusatzstoffe

Herstellung

Bindemittel, Zusatzmittel und Zusatzstoffe

BindemittelBindemittel sind im plastischen Zustand verarbeitbare anorganische oder organische Substanzen, die im Laufe einer...

Zement, Wasser und Gesteinskörnungen sind die Ausgangsstoffe für die Herstellung von Beton.

Zement, Wasser und Gesteinskörnungen sind die Ausgangsstoffe für die Herstellung von Beton.

Herstellung

Zusammensetzung von Beton

Zement, Wasser und Gesteinskörnungen sind die Ausgangsstoffe des Baustoffs. Durch Zusatzmittel und -stoffe lässt er sich den jeweiligen Anforderungen anpassen.

Bauwerke zum Thema

Die Brücke in der Abenddämmerung

Die Brücke in der Abenddämmerung

Öffentlicher Raum

Brücken-Pavillon in Saragossa

"Wasser und Nachhaltige Entwicklung" ist das Motto der Expo 2008, die in der nordspanischen Stadt Saragossa stattfindet. Das...

Die neue Wache liegt auf einem 9.000 m² großen Grundstück

Die neue Wache liegt auf einem 9.000 m² großen Grundstück

Sonderbauten

Feuerwehr- und Rettungswache Langenfeld

Leicht, transparent und gradlinig zeigt sich die neue Hauptfeuer- und Rettungswache im rheinländischen Langenfeld. Unter Erfüllung 

An die Brandwand eines denkmalgeschützten Gebäudes angrenzend liegt das Privatmuseum am Eingang zur ehemaligen Brauerei Pfefferberg

An die Brandwand eines denkmalgeschützten Gebäudes angrenzend liegt das Privatmuseum am Eingang zur ehemaligen Brauerei Pfefferberg

Kultur

Museum für Architekturzeichnung in Berlin

In einer Zeit, wo die Handzeichnung vollständig aus der Architekturausbildung verschwunden zu sein scheint, zeigt das neue Museum...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Beton sponsored by:
Deutsche Zement- und Betonindustrie vertreten durch das
InformationsZentrum Beton | Kontakt 0211 / 28048–1 | www.beton.org
Zum Seitenanfang

Baustoff des 20. und 21. Jahrhunderts

Fotobeton an der Feuerwehr- und Rettungswache Langenfeld, Architekten: Starkarchitekten, Siegen

Fotobeton an der Feuerwehr- und Rettungswache Langenfeld, Architekten: Starkarchitekten, Siegen

Beton wird oft als Baustoff des 20. Jahrhunderts bezeichnet – dass er auch das Potenzial zum Baustoff des 21. Jahrhunderts hat,...

Entwicklung des Betons ab 1950

Oper in Sydney (1959 - 1973), Architekt: Jorn Utzon

Oper in Sydney (1959 - 1973), Architekt: Jorn Utzon

In den Nachkriegsjahren entwickelt sich Beton zu einem der wichtigsten Baustoffe. Grund ist die hohe Wirtschaftlichkeit, die auch...

Entwicklung des Betons ab 1900

Einsteinturm in Potsdam (1918), Architekt: Erich Mendelsohn

Einsteinturm in Potsdam (1918), Architekt: Erich Mendelsohn

Vorreiter für die Betonarchitektur für das 20. Jahrhundert sind August Perret, der bereits 1903 ein Wohngebäude aus Stahlbeton...

Entwicklung des Betons bis 1900

Römische Baukunst: Pantheon in Rom

Römische Baukunst: Pantheon in Rom

Die wachsenden Ansprüche an Konstruktion und Funktion, Ästhetik und das Experimentieren mit neuen technischen Erkenntnissen riefen...

JETZT REGISTRIEREN

Digitales Fachwissen zum Bauen mit Beton.
www.beton-webakademie.de

Partner-Anzeige