Hausschornstein

Gallerie

Hausschornsteine werden nach DIN 18160 unterschieden in einschalige Schornsteine aus Mauersteinen oder Formsteinen, deren Wände einschalig im mauerwerksgerechten Verband gemauert sind sowie Schornsteine aus Formstücken und mehrschalige Schornsteine aus mehrschaligen Wänden unterschiedlicher Baustoffe.

Für einschalige Schornsteine dürfen verwendet werden:

  • Mauerziegel mit Lochung A nach DIN 105 Teil 1
  • Kalksandstein-Vollsteine nach DIN 106
  • Formstücke aus Leichtbeton nach DIN 18150
  • Formstücke aus Porenbeton nach DIN 4165
Für mehrschalige Schornsteine mit Dämmstoffschicht und beweglicher Innenschale dürfen nachstehend genannte Mauersteine und Formstücke verwendet werden. Dabei ist zu beachten, dass für die Außenschale nur solche Baustoffe eingesetzt werden dürfen, deren oberer Grenzwert der Wasserdampf-Diffusionszahl nach DIN 4108 nicht größer ist als der für die Innenschale ermittelte Dampfdiffusionswiderstand.

Für die Innenschalen:
  • Innenrohrformstücke aus Leichtbeton nach DIN 18147
  • Innenrohrformstücke aus Schamotte nach DIN 18147
Für die Außenschale:
  • Mauerziegel nach DIN 105
  • Mantelformstücke aus Leichtbeton nach DIN 18147
  • Kalksandsteine nach DIN 106
  • Porenbetonsteine nach DIN 4165
  • Hohlblocksteine aus Leichtbeton nach DIN 18151
  • Vollsteine aus Leichtbeton nach DIN 18152
Für Schornsteine aus Formstücken oder Mauersteinen werden Mörtel der Gruppe II oder IIa (DIN 1053-1) verwendet.

Um Kondensatausfall aus den Abgasen im Schornstein zu vermeiden, müssen die Schornsteinwandungen einen ausreichenden Wärmedurchlasswiderstand aufweisen. Dies ist geregelt nach den Wärmedurchlasswiderstandsgruppen I, II und III in DIN 4705 Teil 2.

Fachwissen zum Thema

Einschaliges Mauerwerk, Flachdach mit Attika

Einschaliges Mauerwerk, Flachdach mit Attika

Dach

Anschluss Mauerwerk - Flachdach

Im Unterschied zum geneigten Dach wird der obere Abschluss der Mauerwerkswand an ein Flachdach nicht vom Dachaufbau geschützt. Aus...

Dünnbettmörtelauftrag auf Planelementen mithilfe eines Mörtelschlittens

Dünnbettmörtelauftrag auf Planelementen mithilfe eines Mörtelschlittens

Mörtel/​Putze

Mörtelarten

Normalmörtel hat eine Trockenrohdichte von mindestens 1,5 kg/dm³, mit mineralischen Zuschlägen und dichtem Gefüge. Er ist nach...

Porenbeton-Planstein

Porenbeton-Planstein

Mauersteine

Porenbetonsteine

Porenbetonsteine bestehen aus Quarzsand, Kalk, Zement sowie Aluminiumpulver als Porenbildner. Die Festigkeit wird durch...

Mauerwerk

Mauersteine

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Mauerwerk sponsored by:
KS-ORIGINAL GmbH
Entenfangweg 15
30419 Hannover
www.ks-original.de
Zum Seitenanfang

Anschluss Haustrennwand - Dach

Vertikalschnitt Haustrennwand; Massivdachkonstruktion

Vertikalschnitt Haustrennwand; Massivdachkonstruktion

Aneinandergereihte Wohngebäude (Doppelhäuser, Reihenhäuser) werden aus Schallschutzgründen mit getrennten Hauswänden ausgeführt...

Anschluss Mauerwerk - Flachdach

Einschaliges Mauerwerk, Flachdach mit Attika

Einschaliges Mauerwerk, Flachdach mit Attika

Im Unterschied zum geneigten Dach wird der obere Abschluss der Mauerwerkswand an ein Flachdach nicht vom Dachaufbau geschützt. Aus...

Anschluss Mauerwerk - Geneigtes Dach

Vertikalschnitt: Einschaliges Mauerwerk mit Dachtraufe und Drempel

Vertikalschnitt: Einschaliges Mauerwerk mit Dachtraufe und Drempel

Bei einem Gebäude aus Mauerwerk tragen die massiven Außenwände in der Regel auch das Dach und die resultierenden Lasten aus allen...

Hausschornstein

Versetzen von Porenbeton-Mantelsteinen für einen Schornsteinzug

Versetzen von Porenbeton-Mantelsteinen für einen Schornsteinzug

Hausschornsteine werden nach DIN 18160 unterschieden in einschalige Schornsteine aus Mauersteinen oder Formsteinen, deren Wände...

Porenbetondach: Aufbau und Eigenschaften

Verlegen von Porenbeton-Dachplatten

Verlegen von Porenbeton-Dachplatten

Die Ausführung der Dachebene mit massiven Porenbetondachplatten bietet gegenüber der klassischen Form des Holzdachstuhls...

Porenbetondach: Konstruktion

Porenbetondach: Konstruktion

Bei einem Massivdach aus Porenbeton werden die Dachplatten winddicht auf der Unterkonstruktion verlegt. Durchdringungen in der...

Ziegel-Massivdach: Anschlüsse

Firstdetail mit Stahlbeton-Montageträger

Firstdetail mit Stahlbeton-Montageträger

Ziegel-Massivdächer bestehen aus vorgefertigten Ziegelelementen. Hinsichtlich des Tragverhaltens gibt es zwei unterschiedliche...

Ziegel-Massivdach: Konstruktion

Die einzelnen Fertigelemente für den Massivdach-Aufbau

Die einzelnen Fertigelemente für den Massivdach-Aufbau

Massivdächer aus Ziegel-Fertigteilen sind eine Alternative zu Massivdächern aus Porenbeton oder der konventionellen Form des...

In einer App gebündelt

Kalksandstein auf einen Klick: Die neue KS* App – das Tool für Bautechnik, Anwendung und Verarbeitung

Partner-Anzeige