Geschäftshäuser in Metzingen

Haut aus Wasserstrichziegeln

Gallerie

Die Gestaltung des Lindenplatzes in Metzingen ist wesentlicher Bestandteil eines städtebaulichen Gesamtkonzeptes mit dem Ziel der Verknüpfung eines Fabrikverkaufsareals (Outlet-Store) am Stadtrand mit der Innenstadt. Die Verlegung der Bundesstraße an die Peripherie und die Errichtung von Parkhäusern sind verkehrstechnische Maßnahmen, die das Konzept unterstützen. Konsequent gestaltete Außenanlagen sollen unterschiedliche Architekturen verbinden und identitätsstiftend wirken. Drei Geschäftshäuser an der Erms und ein Geschäftshaus am Lindenplatz 1 dienen dabei als Vermittler zwischen dem innerstädtischen Lindenplatz und dem randständigen Fabrikverkaufsareal.

Das Ensemble von Geschäftshäusern an der Reutlinger Straße besteht aus drei Gebäudeteilen, die im Untergeschoss miteinander verbunden sind. Jeder Gebäudeteil verkörpert eine Marke. Aufgrund der städtebaulichen Situation haben die drei amorphen Baukörper keine klar definierte Vorder- oder Rückseite. Sie ergänzen sich zu einer ebenfalls amorphen Großform. Die Gebäude erinnern an Silos oder Speicher und sollen einen Industrie- und Fabrikcharakter evozieren, der auf das nahe gelegene Outlet-Store verweist.

Zwei Verkaufsgeschosse im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss sind mit Treppen aus verzinktem Stahl sowie gläsernen Aufzügen verbunden. Im Untergeschoss befinden sich die Lagerflächen, im zweiten Obergeschoss die Technikräume und Nebenräume. Lufträumliche Verbindungen vom Erdgeschoss und ersten Obergeschoss in Verbindung mit zum Teil zweigeschossigen Verglasungen stellen Bezüge zwischen Innen- und Außenraum her, verglaste Aufzüge erleichtern die Orientierung. Die Gebäudeteile Reutlinger Straße 34 und 36 sind zusätzlich über einen Glassteg in den Obergeschossen miteinander verbunden, da beide ein gemeinsames Fluchttreppenhaus haben. Die Dachflächen sind begrünt.

Mauerwerk
Die eingesetzten Materialien beschränken sich auf Ziegelfassaden im Außenbereich, Innenfassaden aus Sichtbeton mit sägerauher Bretterschalung, verzinkte Stahlprofile, Stahlnetzgeländer und punktgehaltene Glasfassaden mit gebogenen Scheiben.

Der grau gedämpfte, bunte Egernsunder Wasserstrichziegel im dänischen Normalformat 228 x 108 x 54 mm dient in Struktur und Farbe als Mittler zwischen den historisch begründeten Ziegelfassaden im Fabrikverkaufsareal und den Sandstein- und Sichtbetonfassaden des Lindenplatzes.

Kaum sichtbare Fugen gewährleisten die Hinterlüftung der vorgehängten Ziegelfassade, die mit Edelstahlkonsolen geschossweise abgefangen und mit Edelstahlankern an der tragenden Stahlbetonwand rückverankert wird. Um das Mauerwerk wie eine homogene Haut durchgängig um die Rundbauten zu legen, wurde ein Läuferverband gewählt. Die Fensterstürze sind Betonfertigteile, die mit drei Zentimeter starken Riemchen verkleidet sind.

Bautafel

Architekten: Riehle + Partner Architekten und Stadtplaner, Reutlingen
Projektbeteiligte: Egernsunder Ziegelwerk, Flensburg (Ziegellieferant); Revermann Sichtmauerwerk, Messingen (Sichtmauerwerksarbeiten)
Bauherr: Holy, Metzingen
Fertigstellung: März 2005
Standort: Reutlinger Straße 34-38, Metzingen
Bildnachweis: Janzer, Stuttgart; Riehle + Partner Architekten, Reutlingen

Artikel zum Thema

Ein hoher Eisengehalt im verwendeten Ton führt bei den gebrannten Ziegeln zu der typisch roten Färbung

Ein hoher Eisengehalt im verwendeten Ton führt bei den gebrannten Ziegeln zu der typisch roten Färbung

Mauersteine

Mauerziegel

Die Regelung von Mauerziegeln erfolgte ursprünglich in der Normenreihe DIN 105. Zwischenzeitlich existiert eine Vielzahl von...

Nord-Ost-Fassade

Nord-Ost-Fassade

Kultur

St. Antonius-Gemeindezentrum in Stuttgart

Das Gemeindezentrum St. Antonius in Stuttgart-Zuffenhausen vereint einen großen Gemeindesaal und betreutes Wohnen für Senioren....

Außen-, Öffnungs- und Vorsprungsmaß

Außen-, Öffnungs- und Vorsprungsmaß

Planungsgrundlagen

Steinformat und Maßordnung

Zur mauerwerksgerechten Ausführung, also rationell und ohne größeren Verschnitt, sollte jedem Bauwerk das oktametrische Maßsystem...

Zweischalige Außenwand mit Vormauerschale

Zweischalige Außenwand mit Vormauerschale

Wand

Zweischalige Außenwände

Zweischalige Wandaufbauten bestehen aus zwei separaten Wänden, die nebeneinander gemauert und mit Drahtankern verbunden werden. Au...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Mauerwerk sponsored by:
Wienerberger | Kontakt 0511 / 610 70-0 | www.wienerberger.de
Zum Seitenanfang

Der markante Neubau setzt sich von den gesichtslosen Supermarktbauten ab, die vielerorts entstehen

Der markante Neubau setzt sich von den gesichtslosen Supermarktbauten ab, die vielerorts entstehen

Gewerbe/​Industrie

Supermarkt in Oldenburg

Runde Klinkerfassade

Nordansicht

Nordansicht

Gewerbe/​Industrie

Werkstatthalle in Hagenbach

Stahlskelettkonstruktion mit einer Fassade aus Porenbetonsteinen

Eingang zum Restaurant

Eingang zum Restaurant

Gewerbe/​Industrie

Restaurant in Galway

Natursteinmauerwerk mit Sichtbetonbändern

Außenansicht

Außenansicht

Gewerbe/​Industrie

Lager- und Distributionszentrum in Münster

Porenbeton in frischen Streifen

Gewerbe/​Industrie

Produktionshalle in Weilheim

Porenbetonelemente für Dach und Wand

Drei Gebäudeteile, die im Untergeschoss verbunden sind

Drei Gebäudeteile, die im Untergeschoss verbunden sind

Gewerbe/​Industrie

Geschäftshäuser in Metzingen

Haut aus Wasserstrichziegeln

Ansicht Eingangsbereich

Ansicht Eingangsbereich

Gewerbe/​Industrie

Aldi-Markt in Herzebrock

Flachdach und Ziegel

Trotz dröhnenden Lärms im Inneren strahlt der Bau Ruhe aus

Trotz dröhnenden Lärms im Inneren strahlt der Bau Ruhe aus

Gewerbe/​Industrie

Blockheizkraftwerk in Ulm

Sichtmauerwerk aus Kalksandstein

Ziegelkonfigurator

Verband, Fugenfarbe und -dicke
für über 200 Vormauerziegel
konfigurieren – mit dem Textur-
generator Terca von Wienerberger

Partner-Anzeige