Büroumbau in Berlin

Spielerisch, offen, lichtdurchflutet

Designfunktion hat in Berlin das alte Büro von Ströer News Publishing in ein zeitgemäßes Office umgebaut. Dafür konzipierten die Bonner Innenarchitekten und Planer auch ein neues Akustik- und Lichtkonzept für die Büroetage. Das Ergebnis: ein ruhiges, offenes und helles Interior, das zugleich spielerisch ist. In einem großflächigen Eckgebäude mitten im Bezirk Mitte befindet sich der Berliner Firmensitz in einem Büro- und Geschäftshaus aus den 1990er-Jahren. Da die bisherige Aufteilung und Einrichtung des Büros in die Jahre gekommen war, wünschten sich die Bauherren ein zeitgemäßes Interiorkonzept – Open Space samt Konferenzbereichen und Ruhezonen. Dabei gibt es mehrere Trends, die gerade en vogue sind in der Bürogestaltung und im neuen Office umgesetzt wurden: ein gestalterisch attraktiver Arbeitsplatz, der die Gesundheit der Mitarbeiter fördert und zugleich die Unternehmenskultur des Multi-Channel-Medienhauses übermittelt.

Gallerie

Hier kommt Farbe ins Spiel
Was auf den ersten Blick auffällt: Es gibt ganz verschiedene Arten von Arbeitsplätzen: Großraumbüros, die aufgelockert werden mit kleineren Besprechungseinheiten und Ruhezonen, die gleichzeitig Rückzugsorte sind. Überraschende, in den Raum geschobene Kabinen lassen Zeit für unkonventionelles Arbeiten, Gedankenschweifen oder auch mal kreatives Nichtstun. Die Räume sind farbig intensiv gestaltet und mit Designmöbeln ausgestattet. So findet man knallgrüne Sofas, weiße Beistelltische sowie grüne und orangefarbene Stühle, darunter Klassiker von Panton und Eames aus den 1960er-Jahren. In manchen Räumen wird das Thema Wald gestalterisch umgesetzt – mit viel Holz für die Möbel, Einbauten und skulpturalen Elementen.

Anregung zu Bewegung
Experten sind sich einig: Sitzen ist das neue Rauchen. Wohl auch deshalb gibt es im Berliner Büro von Ströer einige spielerische Elemente, die dazu einladen sich am Arbeitsplatz (mehr) zu bewegen und verschiedene Körperhaltungen einzunehmen. So können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zwischendurch eine Runde Tischtennis spielen, Kunststücke am Ring vollführen oder mal die Kletterwand erklimmen. In der Kantine, wo sich auch die Tischtennisplatte befindet, steht ein großer Holztisch, der zum Verweilen und Plaudern mit Kollegen einlädt. Hier sind – wie überall in den Büroräumen – an der Decke abgependelte, runde Akustikelemente angebracht, die ebenso praktisch wie dekorativ sind. Als Grundlage führten die Planer akustische Messungen zur Schallreduktion durch, denn die Akustikplanung war ein sehr wichtiger Punkt für die Neugestaltung der Büroebene, da hier ausschließlich Open-Space-Arbeitsplätze geplant wurden.

Lichtplanung: flexibel und multifunktional
Die akustisch wirksamen Pads kommen in verschiedenen Farben in kreisrunder Form daher: Weiß wird gemischt mit Grün- und Grautönen. Passend dazu gesellen sich Leuchten, die die Anforderungen der verschiedenen Raumzonen erfüllen. Während die tragbare, akkubetriebene Leuchte kurzerhand von A nach B umgesetzt werden kann und temporäres Arbeiten in unterschiedlichen Räumen unterstützt, kann die Arbeitsplatzstehleuchte über Schwarmtechnologie oder Gebäudemanagementsysteme gesteuert werden. Auffälligstes gestalterisches Element sind die neuen Pendelleuchten sowie die abgependelten Leuchten derselben Serie, die zusammen mit den Akustikpaneelen arrangiert sind. Beide Elemente ermöglichen ein ruhiges Arbeiten in angenehm beleuchteter Atmosphäre und sorgen für Wohlbefinden. Und: Sie fügen sich gestalterisch nahtlos ein ins lässige Interiordesign. -csh

Bautafel

Innenarchitektur: Designfunktion, Bonn
Projektbeteiligte: Nimbus Group, Stuttgart (Licht- und Akustikplanung sowie Pads Rossoacoustic, akkubetriebene tragbare Leuchte Roxxane Leggera CL, Arbeitsplatzeluchte Force One Power, Pendelleuchte Modul R Project)
Bauherr/in: Ströer, Köln
Fertigstellung: 2018
Standort: Torstraße 49, 10119 Berlin
Bildnachweis: AKIM photography, Achim Hehn, Köln / Nimbus Group, Frank Ockert, Stuttgart

Fachwissen zum Thema

Eine gute Beleuchtung ist die Voraussetzung für ein ermüdungsfreies Arbeiten. In Bürogebäuden mit einem ausgewogenen Verhältnis von Kunst- und Tageslicht an jedem Arbeitsplatz lässt sich die Produktivität steigern und der Krankenstand der Mitarbeiter verringern.

Eine gute Beleuchtung ist die Voraussetzung für ein ermüdungsfreies Arbeiten. In Bürogebäuden mit einem ausgewogenen Verhältnis von Kunst- und Tageslicht an jedem Arbeitsplatz lässt sich die Produktivität steigern und der Krankenstand der Mitarbeiter verringern.

Beleuchtungsarten

Arbeitsplatzbeleuchtung

Die Konzentration der Beleuchtung auf den Ort der Sehaufgabe erlaubt, dass Entblendung, Kontrast und Schattigkeit exakt auf die jeweilige Tätigkeit abgestimmt werden.

Für Büroarbeitsplätze, Besprechungszonen, Konferenzräume, Cafeterien und Aufenthaltsbereichebn sind unterschiedliche Lichtkonzepte zu erarbeiten

Für Büroarbeitsplätze, Besprechungszonen, Konferenzräume, Cafeterien und Aufenthaltsbereichebn sind unterschiedliche Lichtkonzepte zu erarbeiten

Beleuchtungsplanung

Licht im Büro- und Verwaltungsbau

Was ist bei der Erstellung von Lichtkonzepten zu beachten? Welche Kenngrößen sind wichtig und welche Leuchten eignen sich für welchen Arbeitsplatz?

Pendelleuchten eignen sich für eine flächige Beleuchtung

Pendelleuchten eignen sich für eine flächige Beleuchtung

Leuchten

Pendelleuchten

In oder an der Decke montierte Leuchten nennt man Deckenleuchten. Werden diese von der Decke abgehängt, wird meist der Begriff...

Stehleuchten für die flexible Bürobeleuchtung

Stehleuchten für die flexible Bürobeleuchtung

Leuchten

Stehleuchten

Stehleuchten sind mobile, frei stehende Leuchten, die nicht montiert werden müssen. Mithilfe von Schirmen, lichtlenkenden...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Licht sponsored by:
Plug & Light
Kontakt: +49 (0)2351 936-4100 | service@plugandlight.de
Zum Seitenanfang

Das Architekturbüro BAU4 hat das neue Headquarter eines Halbleiterherstellers in Karlsruhe entworfen.

Das Architekturbüro BAU4 hat das neue Headquarter eines Halbleiterherstellers in Karlsruhe entworfen.

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude in Karlsruhe

Ganzheitliches Lichtkonzept für einen Floating Space

Der Architekt und Lichtdesigner Georg Bechter hat in Hittisau im Bregenzerwald die ehemalige Scheune seines Vaters in eine Arbeits- und Produktionsstätte umgebaut.

Der Architekt und Lichtdesigner Georg Bechter hat in Hittisau im Bregenzerwald die ehemalige Scheune seines Vaters in eine Arbeits- und Produktionsstätte umgebaut.

Büro/​Verwaltung

Umbau in Hittisau

Von der Scheune zur zeitgemäßen Arbeits- und Produktionsstätte

Die von Burckhardt+Partner entworfene Schindler City Center bei Nacht. Im Sockel befinden sich die Cafeteria und das Personalrestaurant, in den auskragenden Obergeschossen die Ausstellung und der Gästebereich.

Die von Burckhardt+Partner entworfene Schindler City Center bei Nacht. Im Sockel befinden sich die Cafeteria und das Personalrestaurant, in den auskragenden Obergeschossen die Ausstellung und der Gästebereich.

Büro/​Verwaltung

Erweiterung eines Unternehmenssitzes in Ebikon

Leuchtendes Schatzkästchen

Um alle Dienste an einen Ort zu bündeln, hat der städtische Versorger 2020 in direkter Nähe zur Zentrale ein neues Bürogebäude für 140 Beschäftigte errichtet.

Um alle Dienste an einen Ort zu bündeln, hat der städtische Versorger 2020 in direkter Nähe zur Zentrale ein neues Bürogebäude für 140 Beschäftigte errichtet.

Büro/​Verwaltung

Verwaltungssitz der Stadtwerke in Neuss

Konzept mit direkter und indirekter Beleuchtung

Ply Atelier hat in Düsseldorf für ein Consulting-Unternehmen ein Open Office gestaltet, das licht und luftig wirkt.

Ply Atelier hat in Düsseldorf für ein Consulting-Unternehmen ein Open Office gestaltet, das licht und luftig wirkt.

Büro/​Verwaltung

Büro in Düsseldorf

Flexibles Lichtkonzept im Industrial Look

Zwischen viel Grün erheben sich zwei weiße, über einen gemeinsamen Sockel verbundene organische Baukörper: das neue Headquarter von Bosch Automotive Steering bei Schwäbisch Gmünd. Der Entwurf für den Neubau stammt von Wulf Architekten.

Zwischen viel Grün erheben sich zwei weiße, über einen gemeinsamen Sockel verbundene organische Baukörper: das neue Headquarter von Bosch Automotive Steering bei Schwäbisch Gmünd. Der Entwurf für den Neubau stammt von Wulf Architekten.

Büro/​Verwaltung

Firmensitz in Schwäbisch Gmünd

Wechselnde Nutzungen, individualisierte Leuchten

Das in Prag ansässige Architekturbüro ov-a hat für den tschechischen Glasleuchtenhersteller Lasvit das neue Headquarter entworfen.

Das in Prag ansässige Architekturbüro ov-a hat für den tschechischen Glasleuchtenhersteller Lasvit das neue Headquarter entworfen.

Büro/​Verwaltung

Firmenhauptsitz in Nový Bor

Leuchtendes Glashaus

Der Neubau The Landscape in der chinesischen Millionenstadt Chongqing dient als Verkaufsfläche des Immobilienentwicklers CIFI.

Der Neubau The Landscape in der chinesischen Millionenstadt Chongqing dient als Verkaufsfläche des Immobilienentwicklers CIFI.

Büro/​Verwaltung

Firmensitz in Chongqing

Verkaufsbüro im Schwarz-Weiß-Look

Spielerisch, offen und lichtdurchflutet sind die umgestalteten Büroräume von Ströer in Berlin-Mitte, die Designfunktion umgebaut hat.

Spielerisch, offen und lichtdurchflutet sind die umgestalteten Büroräume von Ströer in Berlin-Mitte, die Designfunktion umgebaut hat.

Büro/​Verwaltung

Büroumbau in Berlin

Spielerisch, offen, lichtdurchflutet

BEHF Architects haben in Wien ein denkmalgeschütztes Telegrafenamt aus dem 19. Jahrhundert in ein kontemporäres Bürogebäude umgebaut.

BEHF Architects haben in Wien ein denkmalgeschütztes Telegrafenamt aus dem 19. Jahrhundert in ein kontemporäres Bürogebäude umgebaut.

Büro/​Verwaltung

Umbau Telegrafenamt in Wien

Kontemporäres Beleuchtungskonzept für historisches Gebäude

Der Hauptsitz des ORF am Küniglberg in Wien wurde 1968-1976 nach Plänen des Architekten Roland Rainer erbaut; seit 2014 wird es umgebaut

Der Hauptsitz des ORF am Küniglberg in Wien wurde 1968-1976 nach Plänen des Architekten Roland Rainer erbaut; seit 2014 wird es umgebaut

Büro/​Verwaltung

Konferenz- und Medienraum im ORF-Zentrum in Wien

Anspruchsvolle Licht- und Tontechnik in Science-Fiction-Look

Das 110 Meter hohe AND Hochhaus steht direkt an einer Schnellstraße im Istanbuler Stadtteil Kozyatagi (Südansicht)

Das 110 Meter hohe AND Hochhaus steht direkt an einer Schnellstraße im Istanbuler Stadtteil Kozyatagi (Südansicht)

Büro/​Verwaltung

Bürohochhaus in Istanbul

Ausgezeichnet mit dem LEED-Zertifikat in Platin

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Capricorn in Düsseldorf

Gezielte Tageslichtversorgung

Das Gebäude Köln Triangle nach Plänen von Dörte Gatermann und Elmar Schossig besteht aus einem Turm sowie aus einem 7-geschossigen Sockelgebäude

Das Gebäude Köln Triangle nach Plänen von Dörte Gatermann und Elmar Schossig besteht aus einem Turm sowie aus einem 7-geschossigen Sockelgebäude

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Köln Triangle

Zwei Baukörper - zwei Tageslichtkonzepte

Licht. Aus der Steckdose

Mit Plug & Light wird Lichtgestaltung im Innenraum neu definiert und die Lichtsteuerung wunderbar einfach

Partner-Anzeige