Institut für Bauforschung

Forschung, Beratung und Praxis, so lauten die drei Arbeitsbereiche des 1946 gegründeten Instituts für Bauforschung (IFB) in Hannover. Zu der Vielzahl der aktuell bearbeiteten Themen, Projekte und Forschungsaufgaben gehören auch die Bereiche Nachhaltiges Bauen, Planungs- und Bauqualität sowie Energetische Optimierung von Bestandsgebäuden.

Gallerie

In seiner beratenden Eigenschaft richtet das Institut Fachtagungen, Seminare, Vortragsveranstaltungen und Ingenieursprechstunden zu aktuellen Themen aus und erstellt Informationsmaterialien wie z.B. Ratgeberbroschüren. Planer und Bauherren können sich beim Institut über energetische, ökologische und baubiologische Zusammenhänge beraten lassen.

Leistungen u.a.: 

  • Energieberatungen
  • Erstellung von Energie-(bedarfs-)ausweisen
  • Energetische Berechnungen einschließlich Wirtschaftlichkeitsbetrachtung (Erarbeitung von nachhaltigen Energiesparkonzepten unter Berücksichtigung von Wirtschaftlichkeitsaspekten)
  • Bauphysikalische Messungen
  • Durchführung von Luftdichtheit-/Blower-Door-Tests
  • Entwicklung von Sanierungskonzepten (Gebäudesubstanz, Haustechnik und energetische Eigenschaften)

Kontakt:
Institut für Bauforschung
An der Markuskirche 1
30163 Hannover

Tel.: 0511/ 9 65 16 - 0
E-Mail: office@bauforschung.de

Fachwissen zum Thema

Trennwände zwischen Nutzungseinheiten werden im Holzbau oft mehrschalig ausgeführt, denn die hauptsächliche Beanspruchung ist Luftschallübertragung. Die Beschaffenheit der Bekleidung (Masse, Steifigkeit), die Art der Befestigung (Schallentkoppelung) und die Anzahl der Schichten bestimmen die Wirksamkeit des Schallschutzes.

Trennwände zwischen Nutzungseinheiten werden im Holzbau oft mehrschalig ausgeführt, denn die hauptsächliche Beanspruchung ist Luftschallübertragung. Die Beschaffenheit der Bekleidung (Masse, Steifigkeit), die Art der Befestigung (Schallentkoppelung) und die Anzahl der Schichten bestimmen die Wirksamkeit des Schallschutzes.

Wärme-/​Schall-/​Brandschutz

Innenbauteile: Schallschutz

Der Leichtigkeit des Holzbaus begegnet man, in dem man Bauteile schwerer macht, um die Körperschallübertragung zu reduzieren. Mehrschalige Aufbauten mindern Luftschallübertragung.

In Bezug auf die Gebäudehülle unterscheidet sich das Konstruieren mit Holz von Konstruktionen aus Beton, Stahl oder Mauerwerk grundsätzlich dadurch, dass Tragwerksteile in der Dämmebene angeordnet sein oder die Dämmebene durchdringen können, ohne problematische Wärmebrücken zu verursachen (im Bild: Akademie der GIZ in Bonn-Röttgen, Waechter + Waechter Architekten)

In Bezug auf die Gebäudehülle unterscheidet sich das Konstruieren mit Holz von Konstruktionen aus Beton, Stahl oder Mauerwerk grundsätzlich dadurch, dass Tragwerksteile in der Dämmebene angeordnet sein oder die Dämmebene durchdringen können, ohne problematische Wärmebrücken zu verursachen (im Bild: Akademie der GIZ in Bonn-Röttgen, Waechter + Waechter Architekten)

Wärme-/​Schall-/​Brandschutz

Wärmebrücken und Luftdichtheit

Anders als bei Konstruktionen aus Beton, Stahl oder Mauerwerk können Tragwerksteile aus Holz in der Dämmebene angeordnet sein oder sie durchdringen, ohne problematische Wärmebrücken zu verursachen.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Holz sponsored by:
Informationsdienst Holz | getragen durch den Informationsverein Holz, Düsseldorf
Kontakt: +49 (0) 211 9665580 | info@informationsvereinholz.de
und Holzbau Deutschland Institut e.V., Berlin
Kontakt: +49 (30) 20314533 | kontakt@institut-holzbau.de
und Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V., Wuppertal
Kontakt: +49 (0) 20276972732 | info@studiengemeinschaft-holzleimbau.de
Zum Seitenanfang

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen

Die Aufgabe der DGNB ist es, Wege aufzuzeigen und zu fördern, die die Ziele des nachhaltigen Bauens verwirklichen.

Deutsche Säge- und Holzindustrie

Deutsche Säge- und Holzindustrie

Der Verband unterstützt die kontinuierliche Verbesserung der wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen für die Verwendung des Rohstoffes Holz.

Eco Institut

Das Eco Institut ist ein unabhängiges, privatrechtliches Prüfinstitut, das u.a. chemisch-analytische und physikalische Laboruntersuchungen nach internationalen Normen und Standards anbietet.

Das Eco Institut ist ein unabhängiges, privatrechtliches Prüfinstitut, das u.a. chemisch-analytische und physikalische Laboruntersuchungen nach internationalen Normen und Standards anbietet.

Das Prüfinstitut setzt sich für eine gesunde Raumluft ein und konzentriert sich dabei auf die häufigsten Verursacher für Schadstoffe in Innenräumen.

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR)

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR)

Aufgabe des Vereins ist die Koordination von Forschungs-, Entwicklungs- und Demonstrationsprojekten im Bereich nachwachsender Rohstoffe.

Fachberatung Holzbau vom Informationsdienst Holz

Der kostenfreie Service leistet individuelle Hilfestellung in allen Phasen des Planens und Bauens mit Holz.

Gütegemeinschaft Holzbau – Ausbau – Dachbau

Zur Sicherung der Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen wurde die GHAD als bundesweiter Zusammenschluss von Zimmerei- und Holzbauunternehmen gegründet.

HN Holzbau Netzwerk Berlin

HN Holzbau Netzwerk Berlin

Austauschplattform für Handwerk, Baugewerbe, Planung, öffentliche Institutionen und Investoren im Bereich des nachhaltigen Bauens.

Holzbau Deutschland Institut

www.institut-holzbau.de

www.institut-holzbau.de

Fachberatung, Merkblätter und Schriften bietet der Verein an, der sich gemeinnützig in verschiedenen Projekten des Holzbaus engagiert.

Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister

www.institut-holzbau.de

www.institut-holzbau.de

Die zentrale Aufgabe des Verbunds ist die Zukunftssicherung des Zimmererhandwerks und des Holzbaus.

Informationsdienst Holz (IDH)

Informationsdienst Holz (IDH)

Die renommierte Informationsstelle für das Bauen mit Holz bietet zahlreiche fundierte Broschüren und eine kostenfreie Fachberatung an.

Institut für Bauen und Umwelt

Institut für Bauen und Umwelt

Das Institut ist eine Initiative von Bauproduktherstellern, die die Nachhaltigkeit im Bauwesen im Fokus haben.

Institut für Bauforschung

Forschung, Beratung und Praxis sind die drei Arbeitsbereiche des IFB.

Institut für Wohnen und Umwelt

Institut für Wohnen und Umwelt

Das IWU ist eine beratende Einrichtung des Landes Hessen und der Stadt Darmstadt.

Ökozentrum NRW

Ökozentrum NRW

Veranstaltungen zur Weiterbildung im Bereich ökologisches Bauen bietet das Ökozentrum an.

Passivhaus Institut Darmstadt

Passivhaus Institut Darmstadt

Das Institut befasst sich mit der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet hocheffizienter Energienutzung.

Studiengemeinschaft Holzleimbau

Der eingetragene Verein Studiengemeinschaft Holzleimbau über die Herstellung und Verwendung geklebter Vollholzprodukte und Verbindungen.

Der eingetragene Verein Studiengemeinschaft Holzleimbau über die Herstellung und Verwendung geklebter Vollholzprodukte und Verbindungen.

Der eingetragene Verein informiert über die Verwendung von Brettschichtholz, Brettsperrholz und Balkenschichtholz sowie Furierschichtholz.

Überwachungsgemeinschaft KVH

Überwachungsgemeinschaft KVH

Die Überwachungsgemeinschaft ist die Organisation der in Deutschland tätigen Hersteller von Konstruktionsvollholz und Duobalken /Triobalken.

Verari Holzbau

Das Netzwerk entwickelt Modellprojekte zur Förderung der Holzbaukultur in Berlin und Brandenburg.

Verband Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen (vdnr)

www.vdnr.net

www.vdnr.net

Informationen über das Dämmen mit u. a. Holzfasern, Zellulose, Jute, Hanf, Kork, Flachs, Schafwolle, Schilf, See- und Wiesengras und Stroh.

Ingenieurholzbau

Erfahren Sie mehr über die technischen und gestalterischen Möglichkeiten sowie die Vielfalt des modernen Hightech-Holzbaus.

Partner-Anzeige