Annäherung an eine Unbekannte – die portugiesische Fliesenindustrie

Eine Reise von Lissabon über Aveiro nach Porto

Am 6. Mai jeden Jahres feiern die Portugiesen den Tag der Fliese. Das wäre in Deutschland kaum vorstellbar. Das keramische Erzeugnis hat bei uns nicht annähernd den Stellenwert wie in Portugal, Italien oder Spanien, wo die Verwendung von Fliesen eine jahrhundertealte Tradition ist. Entsprechend kunstvoll ist ihre Gestaltung – so stehen die portugiesischen Azulejos geradezu symbolisch für die portugiesische Kunst und Kultur im Allgemeinen. Die kleinen, rechteckigen und meist sehr bunten, mit geometrische Mustern, arabesken Formen und Naturmotiven bemalten Fliesen schmücken die Fassaden zahlreicher historischer Häuser und sind wohl eines der beliebtesten Fotomotive von Touristen.

Gallerie

Doch was zeichnet die portugiesische Fliesenindustrie heute aus? Wie begegnet sie der übermächtigen Konkurrenz aus Fliesen-Ländern wie Spanien und Italien, aber auch China, das mit seinen äußerst günstigen Produkten den Weltmarkt erobert? Auf einer dreitägigen Pressereise von Lissabon über Aveiro nach Porto, zu der der Markenverband der portugiesischen Keramik- und Glasindustrie Apicer (Associação Portuguesa das Indústrias de Cerâmica e de Cristalaria) eingeladen hatte, konnten wir uns von der Kreativität, dem Traditionsbewusstsein und zugleich der Innovationsfreude die portugiesischen Fliesenhersteller überzeugen. Apicer zählt mehr als 150 Mitglieder, darunter einige der wichtigsten Fliesenhersteller Portugals.

Die portugiesische Fliesenindustrie in Zahlen

Die portugiesische Fliesenindustrie wächst seit Jahren stetig. Nach einem pandemiebedingten Wachstumseinbruch von knapp sechs Prozent im Jahr 2020 erreichten die Umsatzahlen in den beiden folgenden Jahren Rekordniveau und verzeichneten jeweils einen Zuwachs von rund zwanzig Prozent. Im Jahr 2021 stiegen die Umsätze von 660 auf 800 Millionen Euro, im Jahr 2022 erreichten sie knapp 970 Millionen Euro. Das Produktionsvolumen betrug 2022 ungefähr 180 bis 200 Millionen Quadratmeter. Dennoch entsprechen diese Zahlen nur einem Bruchteil des Produktionsvolumens und des Umsatzes der spanischen und italienischen Hersteller (Italien: 435 Mio. m², 6 Mrd. EUR; Spanien 500 Mio. m², 5,5 Mrd. EUR; Stand 2022). Wie kommt es, dass ein Land, in dem Fliesen seit Jahrhunderten fester Bestandteil der Kultur sind, bei den Umsätzen so deutlich hinter seinen Nachbarn liegt?

Gallerie


Verspäteter Aufbruch

Für die Hersteller, die wir auf unserer Reise besuchen, liegt die Ursache in der jüngeren Geschichte des Landes. Aufgrund der langjährigen Diktatur des Estado Novo unter António de Oliveira Salazar zwischen Anfang der 1930er-Jahre und 1974 konnte die portugiesische Keramikindustrie (und natürlich nicht nur diese) erst Jahrzehnte später als Italien und Spanien internationale Absatzmärkte erschließen. Entsprechend suchten sich die portugiesischen Hersteller Nischen, die sie besetzen konnten. Im Unterschied zu Italien und Spanien, die führend sind in der Produktion großformatiger Natursteinnachbildungen aus Feinsteinzeug, setzen die portugiesischen Unternehmen auf Kleinformate, Steinzeug und Handwerk. Heute sind Frankreich, Spanien, USA, Deutschland und Großbritannien die fünf wichtigsten Exportländer für portugiesische Fliesen.

Kunst und Handwerk

Den Auftakt unserer Herstellerbesuche macht das 1849 in Lissabon gegründete Unternehmen Viúva Lamego. Dort erwarten uns nicht etwa kilometerlange Fließbänder in lauten Fabrikhallen, sondern sonnendurchflutete Ateliers, in denen die Mitarbeitenden umringt von Farbtöpfen jede einzelne Fliese von Hand bemalten. Es herrscht eine geradezu zen-artige Atmosphäre, in der wir uns fast als störende Eindringlinge empfinden. Das Unternehmen arbeitet regelmäßig mit Künstler*innen zusammen und hilft bei der Umsetzung deren keramischer Kunstwerke. In der langen Firmengeschichte gab es bereits neunzig solcher Kooperationen, darunter mit dem bekannten chinesischen Konzeptkünstler Ai Weiwei. Ein Künstler soll sein Atelier bereits ganz in die Firmenräume verlegt haben – und das seit 75 Jahren. Um wen es sich handelt, verriet man uns nicht.

Gallerie


Aktuell sind die Mitarbeitenden des Traditionsunternehmens mit der Erstellung einer zwölf Meter hohen „Hochzeitstorte“ der Künstlerin Joana Vasconcelos beschäftigt. Die begehbare Skulptur wird am 8. Juni 2023 im Garten von Waddesdon Manor eröffnet, einem Ende des 19. Jahrhunderts im Auftrag von Baron Ferdinand von Rothschild errichteten Schloss-Ensemble. Neben Fliesen in blassen Rosa-, Grün- und Blautönen ist das Kunstwerk mit Abgüssen historischer Ornamente und Figuren geschmückt, die bei Viúva Lamego hergestellt wurden. Für die Künstlerin ist das Objekt keineswegs ungewöhnlich; einige ihrer bekanntesten Werke sind beispielsweise riesige Kronleuchter aus Tampons, ein überdimensionaler High-Heel aus Kochtöpfen oder ein gigantischer Ohrring aus Silberbesteck.

Gallerie


Tradition, Fließband und Nachhaltigkeit

Auch wenn handwerklich hergestellte Erzeugnisse derzeit sehr gefragt sind und ihre Wertschätzung hoch ist, sind sie aufgrund der höheren Produktionskosten keine ernstzunehmende Konkurrenz für industriell gefertigte Produkte oder könnten diese gar verdrängen. Bei unseren weiteren Herstellerbesuchen akzeptieren wir also die Bedingungen des globalen Kapitalismus und lassen uns statt von kunstvoller Handarbeit von der Perfektion automatisierter Herstellungsprozesse beeindrucken.

Doch das bedeutet nicht Verzicht auf Tradition! Das 1988 gegründete und noch immer familiengeführte Unternehmen Domino, das wir am Morgen des zweiten Tages besuchen, verteilt sich heute auf drei Standorte in der Region Coimbra, dem Herzen der portugiesischen Keramikindustrie. Es produziert eine breite Palette keramischer Boden- und Wandfliesen aus weißem Scherben – die Region verfügt über sehr weiße Tonvorkommen – vollfarbigem Scherben und rektifizierten Platten in verschiedenen Stärken und Formaten. Im vergangenen Jahr konnte Domino ein Wachstum von 25 Prozent verzeichnen. Ein großer Teil der Umsätze fließt in Investitionen, die die Produktion energiesparender und damit umweltschonender machen soll. So wurden zum Beispiel wärmedämmende Ummantelungen für die Maschinen entwickelt, die die Mitarbeitenden  „E-Jacken“ tauften. Außerdem wird der noch unglasierte Ausschuss vollständig recycelt und zu neuen Fliesen verarbeitet.

Gallerie


Nach einem fabelhaften Mittagessen folgen wir der Einladung von Recer, einem Unternehmen, das vor 46 Jahren in Oliveira do Bairro gegründet wurde. Aufgrund des guten Tonvorkommens in der Region befinden sich neunzig Prozent der Fliesenhersteller in der Nachbarschaft. Recer konzentriert sich auf die Herstellung von Porzellanfliesen sowie keramischen Wandfliesen und bietet zeitgemäße Lösungen an, die auf einer breiten und vielfältigen Produktpalette basieren. Seine Fliesen exportiert der Hersteller in fünfzig(!) Länder. Das Unternehmen investiert in die Aufbereitung von Brauchwasser und recycelt Produktionsabfälle sowie Verpackungsmaterialien, um seine Produktionsprozesse umweltfreundlicher zu gestalten.

Gallerie


Wenn aus Wochen Minuten werden

Wie zuvor bei Dominos sind zumindest die von uns, die das erste Mal in einer Produktionshalle für Fliesen stehen, überrascht davon, wie wenige Menschen man hier arbeiten sieht. Nur vereinzelt huschen sie fast unbemerkt (was vielleicht auch an der herrschenden Lautstärke liegt) an unserer Gruppe vorbei, um mit kritischem Blick auf einen Bildschirm einige Knöpfe an den gewaltigen Maschinen zu drücken. Vom Pressen des Scherbens über das Glasieren und Brennen bis zum Verpacken der Fliesen geschieht alles automatisiert. Wir erfahren, dass eine Fliese im Einbrandverfahren gerade einmal 49 Minuten bis zur Fertigstellung benötigt, davon verbringt sie den größten Teil, nämlich 30 bis 32 Minuten im Ofen. Wer – wie die Autorin dieses Textes – möglicherweise mal einen Keramikkurs besucht hat, bei dem aufgrund mehrtägiger Trocknungszeiten und eines zweifachen Brennvorganges, die Fertigstellung eines jeden liebevoll gefertigten Produktes mindestens eine Woche oder mehr in Anspruch nimmt, für den wird diese Information möglicherweise ebenso erstaunlich sein.

Gallerie


Am Abend erreichen wir die Studentenstadt Aveiro. Sie ist von einem Netz aus Kanälen durchzogen, an deren Ufern flaniert und debattiert, gejoggt oder beisammengesessen wird. Dort kosten wir die regionale Eiersüßspeise Ovos Moles (dt.: weiche Eier) – ein Gemisch aus Eigelb und Zucker, das von Oblaten in Muschel- oder Fischform umhüllt ist. Geschmacklich nicht ganz so zugänglich wie die Pasteis de Nata, kleine Pudding-Blätterteigtörtchen, die wir in Lissabon probierten, dafür aber wunderschön anzusehen. Die Stadt ist so stolz auf ihre Süßspeise, dass übergroße Ovos-Moles-Skulpturen die Uferpromenaden schmücken.

Kulturelle Identität und Zukunft

Etwas übernächtigt und überzuckert brechen wir am nächsten Tag zu unserer letzten Etappe Richtung Porto auf. Unser erster Stopp ist die Fabrik von Primus Vitoria. Das 1969 gegründete und heute in dritter Generation geführte Familienunternehmen hat sich auf die Produktion von kleinen Fliesen für den Innen- und Außenbereich sowie auf die Nachbildung historischer Azulejos spezialisiert. Bei der Sanierung historischer Fassaden mit originalgetreuen Repliken gehe es nicht nur um den dekorativen Effekt, sondern vielmehr um die Bewahrung und Stärkung der eigenen kulturellen Identität, so das Unternehmen. Im Showroom bewundern wir die filigranen Muster. Wie bei Schneekristallen scheint keines identisch mit dem anderen und ihre Anzahl schier endlos.

Gallerie


Ungeachtet seines Traditionsbewusstseins ist das Unternehmen zukunftsfähig aufgestellt: Bereits jetzt wird sechzig Prozent der für die Produktion benötigten Energie regenerativ gewonnen. Trotz des kleinen Formats fertigt Primus Vitoria täglich 10.000 Quadratmeter Fliesen, davon werden siebzig bis achtzig Prozent exportiert. Außerdem wurde in eine digitale Fehlerkontrolle investiert, die den Ausschuss beträchtlich reduziert. Wie man uns erzählte, plant die Firma, in den nächsten Jahren zu expandieren.

Der letzte Hersteller, dessen Einladung wir folgen, ist Revigrés. Das Unternehmen besteht seit 45 Jahren und produziert vornehmlich keramische Wand- und Bodenfliesen aus durchgefärbtem Feinsteinzeug. Die Fliesen sind extrem robust gegen Abrieb und eignen sich auch für stark frequentierte Bereiche. So wurden Fliesen aus der Cromática-Serie zum Beispiel für das zentrale Medaillon im Inneren der Sagrada Familia in Barcelona verwendet. Dazu wurden die neuen Fliesen in kleine Scherben zerbrochen und von Hand zu bunten Mosaiken zusammengefügt.

Wie auch bei den anderen Firmen, die wir besucht haben, stammen die Rohstoffe überwiegend aus der Region. Durch diese Unabhängigkeit von globalen Lieferketten konnte die portugiesische Fliesenindustrie den aktuellen Lieferengpässen durch Pandemie und Krieg in der Ukraine weitestgehend trotzen. Revigrés produziert drei Millionen Quadratmeter Fliesen jährlich und plant ebenso wie Primus Vitoria eine zeitnahe Expansion. Auch hier werden Brauchwasser und Produktionsabfälle wiederaufbereitet.

Gallerie


Neues wagen

Das Unternehmen zeigt sich zudem sehr innovationsfreudig und investiert in unterschiedliche neue Technologien. Im Showroom demonstriert uns Marco Santos, der Bereichsleiter für den deutschsprachigen Markt, ein Trockenverlegungssystem – und zwar indem er eine der großen Bodenfliesen des Raums einfach anhebt. Bei diesem System werden die Fliesen nicht verklebt, sondern in eine Unterkonstruktion mit Abstandshaltern eingelegt. Auf diese Weise lassen sie sich einfach wiederverwenden. Revigrés war zudem eines der ersten portugiesischen Unternehmen, das eine neuartige Pressenzuführtechnologie einsetzte, bei der die Fliesen durch kontrollierte Pulverablagerung dekoriert werden. Damit lässt sich eine größere Mustervielfalt durchgefärbter Fliesen erreichen.

Die Vermittlung der Fliesenherstellung scheint den Verantwortlichen bei Revigrés ein Anliegen zu sein. Es ist die einzige Fabrik, die wir besichtigen, wo jeder Produktionsschritt auf fest installierten Infotafeln in englischer Sprache erläutert wird. Allzu sehr sollte man sich allerdings nicht in deren Lektüre vertiefen, um nicht von einem der vielen Schwerlasttransportroboter überrollt zu werden. Die Roboter bewegen sich ohne Schienensystem auf fest programmierten Wegen und haben keine integrierte Hinderniserkennung. Wir haben jedoch Glück und verlassen die Fabrik vollzählig.

Gallerie


900.000 Fliesen heißen Besucher in Porto willkommen

Den krönenden Abschluss unserer Reise bildete der Besuch des ikonischen Schiffterminals in Porto (siehe auch Bauwerke zum Thema). Der verantwortliche Architekt Luís Pedro Silva nahm sich mehrere Stunden Zeit, um mit uns über das beeindruckende, 2015 fertiggestellte Bauwerk zu sprechen, das die 900.000 weißen, sechseckigen und dreidimensionalen Fliesen an seiner Fassade die Hauptrolle übernehmen lässt. Sie bedecken eine Fläche von rund 16.000 Quadratmetern und demonstrieren allen mit dem Schiff in Porto ankommenden Besucherinnen und Besuchern die Bedeutung von Fliesen in Portugal.

Gallerie


Die Einblicke und Eindrücke der drei Tage dauernden Reise werden wohl in uns allen noch längere Zeit nachklingen. Wir haben Menschen und Unternehmen kennengelernt, die den Nachteil ihrer langen wirtschaftlichen Isolierung in einen Vorteil verkehrt haben, nicht indem sie versuchen, Jahrzehnte aufzuholen, sondern indem sie sich ganz bewusst ihrer handwerklichen und künstlerischen Tradition zuwenden, ihre regionalen Ressourcen nutzen und diese mit neuen Technologien kombinieren – und die aufgrund dessen flexibler agieren und krisenresistenter sind. Die portugiesische Fliesenindustrie scheint ihren Platz gefunden zu haben und vergleichsweise sorgenfrei in die Zukunft zu blicken. Möge das so bleiben. -sas

Bauwerke zum Thema

Das junge Architektenduo M2.senos entwarf ein architektonisch herausragendes Toilettenhäuschen für den Friedhof des Stätchens Ílhavo

Das junge Architektenduo M2.senos entwarf ein architektonisch herausragendes Toilettenhäuschen für den Friedhof des Stätchens Ílhavo

Sonderbauten

Friedhofstoilette in Ílhavo

Wo finde ich die Toilette, bitte? Diese Frage wird man auf dem Friedhof des portugiesischen Städtchens Ílhavio in Zukunft wohl...

Die Wasserlage war ein wichtiges gestalterisches Element für den Neubau des Museu de Arte, Arquitectura e Tecnologia (MAAT)

Die Wasserlage war ein wichtiges gestalterisches Element für den Neubau des Museu de Arte, Arquitectura e Tecnologia (MAAT)

Kultur/​Bildung

MAAT in Lissabon

Lissabons Geschichte und Kultur ist geprägt von der Lage am Tejo, dem längsten Fluss der Iberischen Halbinsel. Dennoch ist das...

Das Büro João Tiago Aguiar Arquitectos gestaltete die siebzig Jahre alte Villa in ein luxuriöses Wohnhaus für eine Familie mit spektakulärem Blick auf den Tejo um.

Das Büro João Tiago Aguiar Arquitectos gestaltete die siebzig Jahre alte Villa in ein luxuriöses Wohnhaus für eine Familie mit spektakulärem Blick auf den Tejo um.

Wohnen

Sanierung: Wohnhaus in Lissabon

Der Pool und die dreidimensionalen, zackigen Fliesen der umgebenden Anbauten sind die Hauptattraktion des Entwurfs.

Für die Architekten gleicht der Bau des Schiffsterminals einem Oktopus, der seine Tentakeln von sich streckt

Für die Architekten gleicht der Bau des Schiffsterminals einem Oktopus, der seine Tentakeln von sich streckt

Sonderbauten

Schiffsterminal Porto de Leixões

Wie ein spiralförmig verschlungenes Band liegt das neue Schiffsterminal am Pier des portugiesischen Hafenstädtchens Leixões. Nur...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fliesen und Platten sponsored by:
Zum Seitenanfang

Japanisch inspirierte Feinsteinzeugkollektionneu

Die Feinsteinzeugkollektion Sento aus dem Hause Agrob Buchtal ist vom japanische Minimalismus inspiriert.

Die Feinsteinzeugkollektion Sento aus dem Hause Agrob Buchtal ist vom japanische Minimalismus inspiriert.

Es scheint, als löse der japanische Minimalismus die jahrelange Vorherrschaft des Skandinavischen-Stils im Wohndesign allmählich ab.

Sixties-Flair für einen Rooftop-Pool an der Costa del Solneu

Das T-förmige Schwimmbecken auf dem Dach des Hard Rock Hotel Marbella wurde mit Glasmosaikfliesen des Herstellers Onix in zwei unterschiedlich kräftigen Türkistönen ausgekleidet, die eigens für dieses Projekt angefertigt wurden.

Das T-förmige Schwimmbecken auf dem Dach des Hard Rock Hotel Marbella wurde mit Glasmosaikfliesen des Herstellers Onix in zwei unterschiedlich kräftigen Türkistönen ausgekleidet, die eigens für dieses Projekt angefertigt wurden.

Geschwungene Muster aus türkisfarbenen Glasmosaikfliesen im Schwimmbecken sowie korallenrote Sonnenliegen laden zum Baden und Nichtstun bei bester Aussicht ein.

Auslobung: Tile of Spain Awards 2023neu

Gewinner in der Kategorie Architektur im Jahr 2022: Social housing in Ibiza von Ripoll-Tizón architects’ studio

Gewinner in der Kategorie Architektur im Jahr 2022: Social housing in Ibiza von Ripoll-Tizón architects’ studio

Der Preis zeichnet Projekte aus, bei deren Umsetzung spanische Keramikfliesen eine gestaltprägende Rolle spielen.

41 Muster für alle Fälle

Die Feinsteinzeugserie Mattonelle Margherita umfasst 27 gemusterte und sechs unifarbene Fliesen in der Größe 20,5 x 20,5 cm sowie sechs gemusterte und zwei unifarbene Fliesen mit den Maßen 10,1 x 20,5 cm.

Die Feinsteinzeugserie Mattonelle Margherita umfasst 27 gemusterte und sechs unifarbene Fliesen in der Größe 20,5 x 20,5 cm sowie sechs gemusterte und zwei unifarbene Fliesen mit den Maßen 10,1 x 20,5 cm.

Bunt, grafisch, retro – so lässt sich diese umfangreiche Feinsteinzeugkollektion am besten beschreiben.

Annäherung an eine Unbekannte – die portugiesische Fliesenindustrie

Die kleinen, rechteckigen und meist sehr bunten, mit geometrischen Mustern, arabesken Formen und Naturmotiven bemalten Azulejos schmücken einen Großteil der Fassaden historischer Häuser.

Die kleinen, rechteckigen und meist sehr bunten, mit geometrischen Mustern, arabesken Formen und Naturmotiven bemalten Azulejos schmücken einen Großteil der Fassaden historischer Häuser.

Was zeichnet die portugiesische Fliesenindustrie heute aus? Wie begegnet sie der übermächtigen Konkurrenz aus Ländern wie Spanien und Italien, aber auch aus China? Wir haben uns auf eine Reise von Lissabon über Aveiro nach Porto begeben.

Bunte Fliesen und wilde Muster für U-Bahn-Station

Fahrgäste der U-Bahn im italienischen Brescia dürften seit Anfang des Jahres beim Ein- und Aussteigen an der Station Vittoria einen Farbrausch erleben.

Fahrgäste der U-Bahn im italienischen Brescia dürften seit Anfang des Jahres beim Ein- und Aussteigen an der Station Vittoria einen Farbrausch erleben.

Fahrgäste der U-Bahn im italienischen Brescia dürften seit Anfang des Jahres beim Ein- und Aussteigen an der Station Vittoria einen Farbrausch erleben.

Changierende Fliesen im eleganten Format

Die Fliesenkollektion Lume des italienischen Herstellers Marazzi umfasst sechs Farbnuancen.

Die Fliesenkollektion Lume des italienischen Herstellers Marazzi umfasst sechs Farbnuancen.

Die Serie des italienischen Herstellers verbindet zeitlose Eleganz beim Format mit handwerklichem Charme bei der Oberflächenstruktur.

Changierende handgefertigte Fliesen

Eine reiche Farbpalette, schillernde Oberflächen und leichte, auf die handwerkliche Fertigung verweisende Unregelmäßigkeiten sind das Besondere der Fliesenkollektion Lustri Veneziani von Cotto Possagno.

Eine reiche Farbpalette, schillernde Oberflächen und leichte, auf die handwerkliche Fertigung verweisende Unregelmäßigkeiten sind das Besondere der Fliesenkollektion Lustri Veneziani von Cotto Possagno.

Unzählige Farben und schillernde Oberflächen zeichnen diese Kollektion aus.

Das Meer im Pool

Die Farben der Kollektion Ocean von Argenta fließen über die Fliesen, changieren in ihrer Intensität und vermischen sich mit Weiß.

Die Farben der Kollektion Ocean von Argenta fließen über die Fliesen, changieren in ihrer Intensität und vermischen sich mit Weiß.

Der Farbverlauf des Feinsteinzeugs ist eine Hommage an die Farben des Ozeans.

Dreidimensionale Betonfliesen

Die dreidimensionalen Betonfliesen Vértices des Herstellers ACL verändern ihre Optik je nach Lichteinfall.

Die dreidimensionalen Betonfliesen Vértices des Herstellers ACL verändern ihre Optik je nach Lichteinfall.

Eine samtig anmutende Oberfläche und Kanten, die je nach Lichteinfall für ein abwechslungsreiches Licht- und Schattenspiel sorgen, zeichnen die Kollektion aus.

Dreidimensionale Fliesen für eine Bar

Die mit den Fliesen der Serie Craft von Agrob Buchtal bekleidete Bar ist der Hingucker im Restaurant Octave in Antwerpen.

Die mit den Fliesen der Serie Craft von Agrob Buchtal bekleidete Bar ist der Hingucker im Restaurant Octave in Antwerpen.

Die grünblaue Keramik bekleidet die Tresenfront und trifft dabei auf roséfarbenen Samt und Messing: Salut Belle Époque!

Dunkle Fliesen als Wandbekleidung einer Bar

Die neue Bardem Bar liegt im Herzen Helsinkis und wurde nach Entwürfen von Studio Fyra gestaltet.

Die neue Bardem Bar liegt im Herzen Helsinkis und wurde nach Entwürfen von Studio Fyra gestaltet.

Die archaische Oberflächenanmutung der im klassischen Tunnelofen gefertigten Keramik trägt zur intimen Atmosphäre der Bardem Bar in Helsinki bei.

Durchgefärbte Fliesenkollektion mit feiner Marmorierung

Die Fliesenkollektion Firenze aus dem Hause Opificio Ceramico zeichnet sich durch ihre Marmorierung aus, die bei jeder Fliese anders ausfällt.

Die Fliesenkollektion Firenze aus dem Hause Opificio Ceramico zeichnet sich durch ihre Marmorierung aus, die bei jeder Fliese anders ausfällt.

Sechs gedeckte Farben und vier Formate eröffnen zahllose Gestaltungsmöglichkeiten - dabei ist das Muster jeder strukturierten Fliese einzigartig und erinnert an Naturstein.

Entscheidung: Tile of Spain Awards 2021

Gewinner Kategorie Architektur: Neuer Hauptsitz der Stiftung für das Baugewerbe in Valencia von MRM arquitectos

Gewinner Kategorie Architektur: Neuer Hauptsitz der Stiftung für das Baugewerbe in Valencia von MRM arquitectos

Ende November 2021 kam die Jury in Castellón zusammen, um die Siegerinnen und Sieger der 20. Ausgabe des mit insgesamt 39.000 Euro dotierten Wettbewerbs auszuwählen.

Experimentelles aus Fliesen

Max Lamb verwendete typisch japanische Tonarten mit charakteristisch erdiger Materialität und spezielle Glasuren mit mehrschichtigen Farben für seine modulare Fliesenkollektion.

Max Lamb verwendete typisch japanische Tonarten mit charakteristisch erdiger Materialität und spezielle Glasuren mit mehrschichtigen Farben für seine modulare Fliesenkollektion.

Die Designer Max Lamb und Kwangho Lee entwarfen für eine neue japanische Fliesenmarke zwei ungewöhnliche Kollektionen.

Feinsteinzeugfliese mit dreidimensionalem Muster

Die dreidimensionalen geometrischen Strukturen der Kollektion Dekorami aus dem Hause Ceramica Vogue erinnern trotz ihrer zeitgenössischen Sprache an Elemente aus der Vergangenheit.

Die dreidimensionalen geometrischen Strukturen der Kollektion Dekorami aus dem Hause Ceramica Vogue erinnern trotz ihrer zeitgenössischen Sprache an Elemente aus der Vergangenheit.

Die feinen Reliefs der Kollektion erinnern trotz ihrer zeitgenössischen Sprache an Elemente aus der Vergangenheit.

Feinsteinzeugserie im Fischgrätmuster

Die Fliesenserie Loom des italienischen Herstellers M+ interpretiert das klassische Fischgrätmuster neu.

Die Fliesenserie Loom des italienischen Herstellers M+ interpretiert das klassische Fischgrätmuster neu.

Die Fliesen interpretieren den Klassiker unter den Bodenbelagsmustern neu.

Fliese mit Algen bindet Schadstoffe im Wasser

Das Fliesensystem Indus filtert Giftstoffe und Schwermetalle aus Wasser.

Das Fliesensystem Indus filtert Giftstoffe und Schwermetalle aus Wasser.

Das einfache Filtersystem kann an Orten eingesetzt werden, an denen die Mittel für andere Möglichkeiten der Wasserreinigung fehlen.

Fliesen aus Bauschutt

Die Designerin Lea Schücking hat Fliesen aus Bauschutt entwickelt

Die Designerin Lea Schücking hat Fliesen aus Bauschutt entwickelt

Eine der mengenmäßig größten Abfallgruppen in Deutschland ist mineralischer Bauschutt. Obwohl der beträchtlichste Teil von rund...

Fliesen aus Eierschalen

Diese Fliesen bestehen aus Eierschalen.

Diese Fliesen bestehen aus Eierschalen.

Wohnaccessoire statt Biomüll: Für die Fliesenproduktion werden die Eierschalen, die sonst auf dem Müll landen, gereinigt, zerkleinert und mit natürlichen Farbstoffen und Kleber vermischt.

Fliesen aus Kuhdung

Die Merdacotta-Produkte werden aus Kuhdung gefertigt

Die Merdacotta-Produkte werden aus Kuhdung gefertigt

Die Kühe des italienischen Landwirts Gianantonio Locatelli produzieren neben Milch eine Menge Mist, aus dem in Handarbeit schöne Dinge entstehen.

Fliesen in erdigen Tönen für Spa und Pool

Zu Füßen der Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein befindet sich das Hotel Ameron Neuschwanstein Alpsee Resort & Spa in einem Ensemble mit hundert Jahre alten Gebäuden.

Zu Füßen der Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein befindet sich das Hotel Ameron Neuschwanstein Alpsee Resort & Spa in einem Ensemble mit hundert Jahre alten Gebäuden.

Kalkstein, Granit und Zement werden durch die Fliesenserie keramisch interpretiert und schaffen in dem Hotel-Spa am Alpsee eine Atmosphäre, in der man sich höhlenartig geborgen fühlt.

Fliesen in Puzzleform

Bei der puzzleförmigen Fliesenkollektion Triennale von Marazzi sorgt schon das Betrachten für Glücksgefühle.

Bei der puzzleförmigen Fliesenkollektion Triennale von Marazzi sorgt schon das Betrachten für Glücksgefühle.

Puzzeln aktiviert beide Gehirnhälften, trainiert das Kurzzeitgedächtnis und die Konzentrationsfähigkeit.

Fliesen in Steinoptik für ein Ferienhaus in Spanien

Schlichte, zeitlose Eleganz mit klaren Linien und Sichtachsen, die ohne Opulenz auskommt – das wünschte sich eine Bauherrenfamilie aus Belgien für ihr Ferienhaus an der Costa Blanca in Spanien.

Schlichte, zeitlose Eleganz mit klaren Linien und Sichtachsen, die ohne Opulenz auskommt – das wünschte sich eine Bauherrenfamilie aus Belgien für ihr Ferienhaus an der Costa Blanca in Spanien.

Optische Ruhe und Großzügigkeit durch die nahtlose Verbindung der Wohnräume mit Pool und Terrasse.

Fliesen mit Mid-Century-Mustern

Die neue Feinsteinzeugkollektion Scenario des italienischen Herstellers Marazzi knüpft an eine historische Kollektion des Unternehmens an.

Die neue Feinsteinzeugkollektion Scenario des italienischen Herstellers Marazzi knüpft an eine historische Kollektion des Unternehmens an.

Geometrische Farbfelder, die den Duktus handgemalter Dekore aufweisen, erinnern formal an die Mitte des letzten Jahrhunderts.

Fliesen wie schillerndes Perlmutt

Die Fliesenkollektion des italienischen Herstellers vereint die Genauigkeit neuer Technologien mit der Individualität handgefertigter Keramik.

Die Fliesenkollektion des italienischen Herstellers vereint die Genauigkeit neuer Technologien mit der Individualität handgefertigter Keramik.

Das Designstudio Formafantasma hat für den italienischen Hersteller Florim eine Fliesenkollektion entworfen, die in zarten Perlmutttönen changiert.

Fliesenbilder im S-Bahn-Tunnel Wannsee

Auf einer Länge von 43 Metern und bis in eine Höhe von 2,50 Metern hat der Künstler Christoph Niemann Pixel-Bilder mit Szenen rund um Berlins wohl bekanntesten See entworfen.

Auf einer Länge von 43 Metern und bis in eine Höhe von 2,50 Metern hat der Künstler Christoph Niemann Pixel-Bilder mit Szenen rund um Berlins wohl bekanntesten See entworfen.

Illustre Szenen vom Treiben rund um den Wannsee verschönern den Weg vom S-Bahnhof zur Schiffsanlegestelle.

Fliesenkollektion im Terrazzo-Look

Die Fliesen Macro des Herstellers Casalgrande Padana erinnern an Terrazzoböden.

Die Fliesen Macro des Herstellers Casalgrande Padana erinnern an Terrazzoböden.

Unregelmäßigkeit und Zufall chrakterisieren die spezifische Optik von Terrazzo. Mit den Feinsteinzeug lässt sich diese auf Böden und Wänden im Innen- und Außenraum umsetzen.

Fliesenkollektion in erdigen Farben

Der Hersteller Agrob Buchtal hat mit Area Pro eine Fliesenkollektion auf den Markt gebracht, die diverse Ansprüche an Design und Funktionalität erfüllt.

Der Hersteller Agrob Buchtal hat mit Area Pro eine Fliesenkollektion auf den Markt gebracht, die diverse Ansprüche an Design und Funktionalität erfüllt.

Auf den ersten Blick fasziniert die Serie mit ihrer samtig-warme Anmutung, auf den zweiten durch ihre Funktionalität, wie beispielsweise der hohen Rutschhemmung.

Fliesenkollektion in handwerklicher Anmutung

Basis der Kollektion Memoria sind quadratische, unifarbene Fliesen mit einer Kantenlänge von 15 cm in den drei Farbstellungen Bianco, Blu und Nero.

Basis der Kollektion Memoria sind quadratische, unifarbene Fliesen mit einer Kantenlänge von 15 cm in den drei Farbstellungen Bianco, Blu und Nero.

Die zehn verspielten blau-weißen bzw. schwarz-weißen Dekore der Serie wecken Erinnerungen an Sommerferientage auf dem Land.

Fliesenkollektion inszeniert Dreieck und Raute

Mit einfachen Formen und lediglich ein bis zwei Farben pro Fliese haben die Brüder Bouroullec für Mutina eine Feinsteinzeugkollektion mit hohem Gestaltungsanspruch kreiert.

Mit einfachen Formen und lediglich ein bis zwei Farben pro Fliese haben die Brüder Bouroullec für Mutina eine Feinsteinzeugkollektion mit hohem Gestaltungsanspruch kreiert.

Das Feinsteinzeug umfasst nur zwei Formen und eine ebenso reduzierte Farbpalette, erhebt aber einen hohen Gestaltungsanspruch.

Fliesenkollektion nach modularem Prinzip

Die neue Fliesenkollektion DIN aus dem Hause Mutina, die als Kooperation des italienischen Herstellers mit dem Designer Konstantin Grcic entstand, beweist, dass eine strenge modulare Ordnung und unbegrenzter Gestaltungsspielraum durchaus zusammengehen.

Die neue Fliesenkollektion DIN aus dem Hause Mutina, die als Kooperation des italienischen Herstellers mit dem Designer Konstantin Grcic entstand, beweist, dass eine strenge modulare Ordnung und unbegrenzter Gestaltungsspielraum durchaus zusammengehen.

Die von den Prinzipien des Berliner Hansaviertels inspirierte Keramik ermöglicht trotz strenger modularer Logik nahezu unbegrenzten Gestaltungsspielraum.

Fragmentierte Feinsteinzeugkollektion mit reicher Textur

Die aus dem Dadaismus stammende literarische Methode „Cut-up“, bei der ein Text fragmentiert und neu zusammengesetzt wird, war Vorbild für die Entwicklung der gleichnamigen Fliesenkollektion des spanischen Herstellers M+.

Die aus dem Dadaismus stammende literarische Methode „Cut-up“, bei der ein Text fragmentiert und neu zusammengesetzt wird, war Vorbild für die Entwicklung der gleichnamigen Fliesenkollektion des spanischen Herstellers M+.

Die aus dem Dadaismus stammende literarische Methode „Cut-up“, bei der ein Text fragmentiert und neu zusammengesetzt wird, war Vorbild für die Entwicklung der gleichnamigen Fliesenserie.

Gerahmte Kacheln in satten Farben

Die Fliesenkollektion Format des Herstellers Kaufmann Keramik macht aus dem Fliesenspiegel eine dekorative Wandgestaltung.

Die Fliesenkollektion Format des Herstellers Kaufmann Keramik macht aus dem Fliesenspiegel eine dekorative Wandgestaltung.

Trotz ihrer minimalistischen, geradlinigen Formensprache bietet die Kollektion unzählige Gestaltungsmöglichkeiten.

Gerillte Keramikfassade für Weingut

Um ihren Gästen neben dem Geschmackserlebnis auch ein außergewöhnliches Raumerlebnis zu bieten, hat die Winzerfamilie Lozano das Madrider Architekturstudio Morph mit dem Entwurf einer neuen Bodega am Firmensitz in Villarrobledo beauftragt.

Um ihren Gästen neben dem Geschmackserlebnis auch ein außergewöhnliches Raumerlebnis zu bieten, hat die Winzerfamilie Lozano das Madrider Architekturstudio Morph mit dem Entwurf einer neuen Bodega am Firmensitz in Villarrobledo beauftragt.

Von Tonkrügen inspirierte Keramikplatten umhüllen das konkav und konvex geschwungene Gebäude auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern.

Gesprenkeltes Mosaik für Hallenbad und Wellnessbereich

Das verspielt-elegante Knopfmuster der Mosaikserie Loop von Agrob Buchtal bespielt Böden, Treppen und Wände von Entree, Hallenbad, Sanitärzonen und Umkleiden der frisch sanierten Sport- und Freizeitanlage.

Das verspielt-elegante Knopfmuster der Mosaikserie Loop von Agrob Buchtal bespielt Böden, Treppen und Wände von Entree, Hallenbad, Sanitärzonen und Umkleiden der frisch sanierten Sport- und Freizeitanlage.

Das verspielt-elegante Knopfmuster ziert Böden und Wände von Hallenbad und Wellnessbereich des Sportzentrums Linth-Arena in Näfels.

Glamour und 70er-Jahre-Flair

An der Ecke Bülowstraße/ Steinmetzstraße in Berlin-Schöneberg erhebt sich der neue Hauptsitz von Sony Music Entertainment und Sony Music Publishing. Der Neubau schließt eine bis dahin nur teilweise bebaute Nachkriegslücke.

An der Ecke Bülowstraße/ Steinmetzstraße in Berlin-Schöneberg erhebt sich der neue Hauptsitz von Sony Music Entertainment und Sony Music Publishing. Der Neubau schließt eine bis dahin nur teilweise bebaute Nachkriegslücke.

Das Rundmosaik mit kontrastierenden Fugen verleiht dem extravaganten Interieur des neuen Sony Headquarters in Berlin eine glamouröse Anmutung.

Handwerklich anmutende Fliesen für Sterne-Restaurant

Mercadal Diseño hat die 270 Quadratmeter große Fläche des Sterne-Restaurants Cancook in Zaragoza mit lehmfarbenen Keramikfliesen von WOW Design umgestaltet.

Mercadal Diseño hat die 270 Quadratmeter große Fläche des Sterne-Restaurants Cancook in Zaragoza mit lehmfarbenen Keramikfliesen von WOW Design umgestaltet.

Was die Gäste des Cancook in Zaragoza kulinarisch erwartet, wissen wir nicht, gestalterisch kommen sie jedoch auf ihre Kosten.

Historische Fliesen in neu gestalteter Wohnung

Ein offener Grundriss verhilft kleinen Wohnungen zu mehr Weite und Helligkeit. Doch wie schafft man Struktur und grenzt Bereiche voneinander ab und vor allem: Wohin mit all den Dingen?

Ein offener Grundriss verhilft kleinen Wohnungen zu mehr Weite und Helligkeit. Doch wie schafft man Struktur und grenzt Bereiche voneinander ab und vor allem: Wohin mit all den Dingen?

Eine kleine Madrider Wohnung wurde entkernt und der Grundriss geöffnet, geblieben sind die ornamentalen Bodenfliesen.

Hundertfarbige Fliesenkollektion aus recycelten Materialen

Erst nach eingegangener Bestellung werden die von dem Design Studio Field Tiles entworfenen Fliesen in Portugal produziert.

Erst nach eingegangener Bestellung werden die von dem Design Studio Field Tiles entworfenen Fliesen in Portugal produziert.

Die Fertigung der Fliesen, die von einem US-amerikanischen Design-Studio entworfen wurden, erfolgt erst nach eingegangener Bestellung. Auf diese Weise wird einer Überproduktion entgegengewirkt.

Iceberg voraus!

Die Badeplattform Iceberg wurde von 104 Kindern und Jugendlichen zwischen zehn und 17 Jahren im Rahmen des Beam Camp in Strafford, New Hampshire gebaut.

Die Badeplattform Iceberg wurde von 104 Kindern und Jugendlichen zwischen zehn und 17 Jahren im Rahmen des Beam Camp in Strafford, New Hampshire gebaut.

Die im Rahmen eines Sommercamps entstandene Badeplattform ist mit 1.400 handgefertigten, thermochromen Fliesen aus recyceltem Hart-Polyethylen bekleidet.

Installation aus weißen Fliesen als Reverenz an die American Bar

Die Lax Bar ist eine Reverenz an die legendäre American Bar von Adolf Loos und wurde ausschließlich mit quadratischen, weißen Baumarktfliesen ausgestaltet.

Die Lax Bar ist eine Reverenz an die legendäre American Bar von Adolf Loos und wurde ausschließlich mit quadratischen, weißen Baumarktfliesen ausgestaltet.

Das Kunstprojekt reduziert Adolf Loos Vorbild auf die quadratische Grundform und eliminiert jegliches dekorative Element.

Instandsetzung des historischen Klinkerbodens

Die neunzig Quadratmeter Klinkerboden im 1935 errichteten Gemeindezentrum Luzern wurde originalgetreu rekonstruiert.

Die neunzig Quadratmeter Klinkerboden im 1935 errichteten Gemeindezentrum Luzern wurde originalgetreu rekonstruiert.

Um im Gemeindezentrum Luzern die Farben und Schattierungen der Fliesen originalgetreu nachzubilden, sind aufwendige Versuchsreihen notwendig gewesen. Fünf verschiedenfarbige Tone und diverse farbige Engoben wurden verwendet.

Kühlsystem mit Keramikfliesen

Ein Forschungsteam des Wyss-Instituts der Harvard University entwickelte zusammen mit dem spanischen Fliesenhersteller Gres Aragón-Faveker ein innovatives Kühlsystem, das auf der Verdunstung von Wasser basiert (hier im HouseZero auf dem Campus der Harvard University).

Ein Forschungsteam des Wyss-Instituts der Harvard University entwickelte zusammen mit dem spanischen Fliesenhersteller Gres Aragón-Faveker ein innovatives Kühlsystem, das auf der Verdunstung von Wasser basiert (hier im HouseZero auf dem Campus der Harvard University).

Das im Rahmen eines Forschungsprojektes der Harvard University entwickelte System verwendet Keramikfliesen mit einer speziellen Beschichtung, um Innenräume durch Wasserverdunstung zu kühlen. 

Layout Neue Entwicklungen

Text Text TextText Text TextText Text TextHersteller: Name, Ort(nur bei Neuentwicklung des Sponsors wird im Feld ext. Link die URL...

Marmor für Moskauer Café

Das Café Iskra im Moskauer Altstadtviertel Kitai-Gorod wurde von dem jungen Büro Nowadays gestaltet.

Das Café Iskra im Moskauer Altstadtviertel Kitai-Gorod wurde von dem jungen Büro Nowadays gestaltet.

Wider den uniformen Hipster-Look: Für Glanz und russisches Ambiente sorgen unter anderem die Natursteinplatten an Boden und Tresen.

Marmorierte Enkaustikfliesen

Das Künstlerkollektiv Assemble hat im Rahmen des Granby Workshops marmorierte Enkaustikfliesen entwickelt

Das Künstlerkollektiv Assemble hat im Rahmen des Granby Workshops marmorierte Enkaustikfliesen entwickelt

Als das Londoner Kollektiv Assemble 2015 für sein Projekt Granby Four Streets den Turner-Preis gewann, sorgte das für viel...

Matte Bodenfliesen im Riemchenformat

Gleich drei Interiortrends vereint die Feinsteinzeugkollektion Babylone des spanischen Herstellers Equipe Cerámicas: ...

Gleich drei Interiortrends vereint die Feinsteinzeugkollektion Babylone des spanischen Herstellers Equipe Cerámicas: ...

Die Kollektion in sechs Farbtönen lässt sich auf unterschiedliche Art verlegen und sorgt für ein warmes bis elegantes Ambiente.

Messenachbericht Cersaie 2021 - Teil I

Als Präsenzveranstaltung wollte die Cersaie 2021 neue Vorschläge für die fortschrittliche Gestaltung architektonischer Räume unterbreiten: Das Messesignet zeigt einen Würfel, der sich in mehrere Module öffnet, die dreidimensionale Formen annehmen und eine Vielzahl an Pixeln hervorbringen, die auf dynamische Weise mögliche neue Szenarien schaffen.

Als Präsenzveranstaltung wollte die Cersaie 2021 neue Vorschläge für die fortschrittliche Gestaltung architektonischer Räume unterbreiten: Das Messesignet zeigt einen Würfel, der sich in mehrere Module öffnet, die dreidimensionale Formen annehmen und eine Vielzahl an Pixeln hervorbringen, die auf dynamische Weise mögliche neue Szenarien schaffen.

Wie geht Messe in Zeiten der Pandemie? Unser Autor Michael Spohr hat sich auf den Weg nach Bologna gemacht und eine Cersaie unusual entdeckt.

Messenachbericht Cersaie 2021 - Teil II

Betonoptiken sind nach wie vor im Markt gefragt: Mirage stellte mit „Clay“ ein neues Produktsortiment mit reduzierter Formensprache aus, das zu minimalistischer Architektur passt.

Betonoptiken sind nach wie vor im Markt gefragt: Mirage stellte mit „Clay“ ein neues Produktsortiment mit reduzierter Formensprache aus, das zu minimalistischer Architektur passt.

Im zweiten Teil lesen Sie von vermeintlichen und wirklichen Innovationen, der Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit für die Branche und von aktuellen Marktentwicklungen.

Messenachbericht Cersaie 2022

Gedeckte Farben und Erdtöne: Der Naturtrend war auf der Cersaie 2022 unübersehbar, wie hier bei der Kollektion Terra von Gigacer, die einen der begehrten ADI Design Awards gewann.

Gedeckte Farben und Erdtöne: Der Naturtrend war auf der Cersaie 2022 unübersehbar, wie hier bei der Kollektion Terra von Gigacer, die einen der begehrten ADI Design Awards gewann.

Zwischen Aufbruchsstimmung und Durchhalteparolen – unser Autor Michael Spohr war in Bologna und berichtet von einer Cersaie ohne Corona-Einschränkungen, dafür überschattet von Rohstoff-Knappheit, massiv gestiegenen Energiepreisen und Ukrainekrieg.

Messenachbericht Cevisama 2020

Sehr beliebt schienen bei der diesjährigen Fliesenmesse Cevisama in Valencia vor allem Zementimitationen in sanft-matten Anmutungen, wie beispielsweise die Kollektion Solid der Marke Casainfinita.

Sehr beliebt schienen bei der diesjährigen Fliesenmesse Cevisama in Valencia vor allem Zementimitationen in sanft-matten Anmutungen, wie beispielsweise die Kollektion Solid der Marke Casainfinita.

Baunetz Wissen war vor Ort: Entdeckungen, Eindrücke, Trends und Neuheiten von der diesjährigen spanischen Fliesenmesse

Mosaikfliesen mit Reliefmuster

Gleich mehrere Fliesentrends vereint die 5 x 5 cm große Mosaikfliese Floris der Marke Jasba.

Gleich mehrere Fliesentrends vereint die 5 x 5 cm große Mosaikfliese Floris der Marke Jasba.

Filigran florale Motive mit geometrischen Elementen kombiniert und mit Glanzfinish veredelt. In fünf Farben und zwei Varianten.

Neue Wald- und Wassertöne für Fliesenkollektion

Agrob Buchtal hat seine 2020 erschienene, erfolgreiche Fliesenkollektion Karl um fünf neue Farben und ein Format erweitert (im Bild: Farbstellung Aqua).

Agrob Buchtal hat seine 2020 erschienene, erfolgreiche Fliesenkollektion Karl um fünf neue Farben und ein Format erweitert (im Bild: Farbstellung Aqua).

Ein ein tiefes Waldgrün, ein sanftes Graugrün, ein helles Grau sowie lebendige wasserblaue Töne holen die Natur ins Haus: Eine handwerkliche Anmutung und besondere Haptik weist die bewährte Serie auf, die nun erweitert wurde.

Opulenz und Archaik für eine Bar

Die opulent ausgestatte Amber Bar in Basel befindet sich im Südturm eines 150 Jahre alten Kasernengebäudes.

Die opulent ausgestatte Amber Bar in Basel befindet sich im Südturm eines 150 Jahre alten Kasernengebäudes.

Keramische Riemchen in erdigen Tönen ergänzen das extravagante Design der neuen Amber Bar in Basel.

Quadratische Fliese mit Rillenmuster

Der Designer Sebastian Herkner entwickelte für Kaufmann Keramik die Wandfliesenkollektion Set.

Der Designer Sebastian Herkner entwickelte für Kaufmann Keramik die Wandfliesenkollektion Set.

Die unterschiedlichen Rillenmuster dieser auf einer Standardgröße basierenden Kollektion lassen sich zu individuellen Reliefen kombinieren.

Reproduktion historischer Bodenplatten im Landesmuseum Zürich

Der smaragdgrüne Fliesenboden im Raum „Schloss Arbon“ im Landesmuseum Zürich erstrahlt wieder in altem Glanz.

Der smaragdgrüne Fliesenboden im Raum „Schloss Arbon“ im Landesmuseum Zürich erstrahlt wieder in altem Glanz.

Der smaragdgrüne Fliesenboden im Westflügel des Schweizer Baudenkmals erstrahlt wieder im alten Glanz.

Robustes Feinsteinzeug in Terrakotta-Optik

Wer die warme und rustikale Anmutung von Terrakotta-Fliesen schätzt, aber vor deren Pflege zurückschreckt, kann stattdessen auf die Feinsteinzeug-Kollektion Alsacia von Small Size zurückgreifen.

Wer die warme und rustikale Anmutung von Terrakotta-Fliesen schätzt, aber vor deren Pflege zurückschreckt, kann stattdessen auf die Feinsteinzeug-Kollektion Alsacia von Small Size zurückgreifen.

Wer die warme und rustikale Anmutung von Terrakotta-Fliesen schätzt, aber vor deren Pflege zurückschreckt, kann stattdessen auf diese Feinsteinzeug-Kollektion zurückgreifen.

Rustikale Fliesen in dunklen Tönen für Boutique-Hotel

Das Boutique-Hotel Ottilia befindet sich in einem Teil der historischen Gebäude der Carlsberg-Brauerei in Kopenhagen.

Das Boutique-Hotel Ottilia befindet sich in einem Teil der historischen Gebäude der Carlsberg-Brauerei in Kopenhagen.

Das Kopenhagener Hotel Ottilia befindet sich in einem Teil der historischen Gebäude der Carlsberg-Brauerei und wurde dementsprechend im Industrial Look gestaltet.

Sandfarbene Feinsteinzeugfliesen für Rooftop-Pool

Der Rooftop-Pool des Hotel Olympus Palace in Salou wurde mit Fliesen der Serie Valley von Agrob Buchtal ausgekleidet.

Der Rooftop-Pool des Hotel Olympus Palace in Salou wurde mit Fliesen der Serie Valley von Agrob Buchtal ausgekleidet.

Die großformatigen, hellen Fliesen mit geringem Fugenanteil sind leicht zu reinigen und lassen das Wasser besonders blau leuchten.

Sechseckige Keramik mit Color Blocking

Ob minimalistisch oder retro, die Fliesenkollektion Cube des Unternehmens Apavisa bietet zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten.

Ob minimalistisch oder retro, die Fliesenkollektion Cube des Unternehmens Apavisa bietet zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten.

Wände und Böden in auffälligen geometrischen Mustern zu gestalten ist mit den farblich zweigeteilten, hexagonalen Feinsteinzeugfliesen möglich.

Strukturierte und marmorierte Steingutfliesen

Die marmorierten Oberflächen der Wand- und Bodenfliesen Kiano erinnern an Naturstein oder Sand.

Die marmorierten Oberflächen der Wand- und Bodenfliesen Kiano erinnern an Naturstein oder Sand.

Wie Sand oder Naturstein erscheinen die Oberflächen der Wand- und Bodenfliesen, akzentuiert durch markante Reliefs.

Trockenverlegesystem für großformatige Fliesen

Das Trockenverlegesystem Try Tile, das komplett ohne Mörtelbett bzw. Fliesenkleber auskommt, soll eine bis zu acht mal schnellere Verlegung erlauben

Das Trockenverlegesystem Try Tile, das komplett ohne Mörtelbett bzw. Fliesenkleber auskommt, soll eine bis zu acht mal schnellere Verlegung erlauben

Beim Bau ist Zeit bares Geld. Die Hersteller wissen darum und sind daher stets um eine Verringerung der Montage- bzw....

Unregelmäßige Mosaikfliesen mit strukturierter Oberfläche

Die Balance zwischen Unregelmäßigkeit und Uniformität spielte bei der Gestaltung der Fliesen P-Saico des Herstellers Mosaico+ eine wichtige Rolle.

Die Balance zwischen Unregelmäßigkeit und Uniformität spielte bei der Gestaltung der Fliesen P-Saico des Herstellers Mosaico+ eine wichtige Rolle.

Ruhe und Spannung zugleich bestimmen die visuelle Formensprache der Feinsteinzeugkollektion.

Urwald für die Wand

Wer gestalterisch mal etwas wagen möchte, ist mit der Feinsteinzeugkollektion Wonderwall des italienischen Herstellers Cotto d’este gut beraten.

Wer gestalterisch mal etwas wagen möchte, ist mit der Feinsteinzeugkollektion Wonderwall des italienischen Herstellers Cotto d’este gut beraten.

Wer sich nach einem Jahr Homeoffice an der weißen Wand hinterm Monitor satt gesehen hat und gestalterisch Neues wagen möchte, ist mit der Feinsteinzeugkollektion gut beraten.

Video: Lennaart Sirag von MVRDV über Nachhaltige Gebäudekonzepte

Beim Heinze Klimafestival sprach der Architekt über die Wirkung und Wiederverwendbarkeit einer keramischen Fassadenbekleidung.

Vom Art déco inspirierte Fliesenkollektion

Der Hersteller ZYX hat eine Fliesenkollektion mit Namen Gatsby herausgebracht, welche von den Formen und der Eleganz des Art déco inspiriert wurde.

Der Hersteller ZYX hat eine Fliesenkollektion mit Namen Gatsby herausgebracht, welche von den Formen und der Eleganz des Art déco inspiriert wurde.

Unaufdringlich, mit einem Hauch von Luxus – so könnte man die Keramikserie beschreiben, die den Namen einer berühmten Romanfigur trägt.

Von 1970er-Jahre Bauwerk inspirierte Fliesenkollektion

Der spanische Fliesenhersteller Wow Design ließ sich für seine Kollektion Casbah von dem ikonischen Bauwerk La Muralla Roja inspirieren.

Der spanische Fliesenhersteller Wow Design ließ sich für seine Kollektion Casbah von dem ikonischen Bauwerk La Muralla Roja inspirieren.

Von dem ikonischen Bauwerk La Muralla Roja und seinen kräftigen Farben und geometrische Formen inspiriert, ist die Fliesenkollektion eines spanischen Herstellers.

Von griechischer Mythologie inspirierte Fliesen

Das Motiv Colore aus der Serie Chimera des italienischen Herstellers Cedit zeichnet sich durch ein fein gesprenkeltes Muster aus.

Das Motiv Colore aus der Serie Chimera des italienischen Herstellers Cedit zeichnet sich durch ein fein gesprenkeltes Muster aus.

Die Kollektion überzeugt durch gestalterische Vielfalt und außergewöhnliche Oberflächenstrukturen.

Wellenförmige Fliesen in zwölf Farben

Die Serie Stripes von Wow Design bringt Tiefe und Rhythmik in den Raum bzw. auf die Oberfläche.

Die Serie Stripes von Wow Design bringt Tiefe und Rhythmik in den Raum bzw. auf die Oberfläche.

Die Kollektion bringt Tiefe und Rhythmik in den Raum beziehungsweise auf die Oberfläche. Mit drei Querschnitten lassen sich abwechslungsreiche Berg-und-Tal-Landschaften inszenieren.

Wilde Farbstrudel in ruhigen Farben

Die Feinsteinzeugkollektion Canyon von Land Porcelánico zeigt sich mit wilden Farbstrudeln in erdigen, harmonischen Farbkombinationen.

Die Feinsteinzeugkollektion Canyon von Land Porcelánico zeigt sich mit wilden Farbstrudeln in erdigen, harmonischen Farbkombinationen.

Die großformatige Feinsteinzeugkollektion eignet sich für Böden und Wände und sorgt für ein lebendiges und abwechslungsreiches Bild.

Zementfliesen in vielen Farben und Mustern

Die neue Zementfliesenkollektion des schwedischen Labels Marrakech Design wurde von dem Architektur- und Designbüro Claesson Koivisto Rune gestaltet.

Die neue Zementfliesenkollektion des schwedischen Labels Marrakech Design wurde von dem Architektur- und Designbüro Claesson Koivisto Rune gestaltet.

Auf Vielfalt setzt diese Kollektion, bei der traditionelle marokkanische Handwerkskunst auf schwedisches Design trifft.

Fliesen im Metrostil

Urbanes Flair für diverse Anwendungen mit den glänzenden Facettenfliesen District von AGROB BUCHTAL

Partner-Anzeige