Dünnbettverlegung

Die Dünnbettverlegung wird bevorzugt bei gleichmäßig dicken Keramik- und Steinbelägen angewendet. Ihr Vorteil besteht in der leichten Verarbeitung und der damit verbundenen, raschen Arbeitsweise: Prinzipiell wird das Dünnbett-Material mit einem Zahnspachtel auf den Untergrund aufgekämmt und der Belag anschließend unter leichter Drehung in das Kleberbett eingeschoben. Dabei gibt es drei Verfahrensarten der Dünnbettverlegung: Floating, Buttering und Floating-Buttering.

Gallerie

Im Vergleich zur Dickbettverlegung wird bei dieser Art der Verlegung nur sehr wenig Anmachwasser benötigt. Dies wirkt sich vor allem auf verfärbungsgefährdete Naturstein-Sorten positiv aus, da es nur zu Verfärbungen kommen kann, wenn Wasser als Transportmittel zur Verfügung steht. Der Nachteil der Dünnbettverlegung liegt darin, dass Unebenheiten des Untergrundes weniger gut ausgeglichen werden können, weil die Klebstoff-Schicht hier maximal fünf Millimeter stark ist. Sollten größere Unebenheiten bestehen, ist eine vorherige Spachtelung empfehlenswert, da ansonsten die Gefahr von Überzähnen besteht. Bei Verlegung von XXL-Fliesen am Boden ist die Nivellierung des Untergrundes mit einer selbstverlaufenden Ausgleichsmasse ebenfalls erforderlich.

Als Dünnbett-Materialien kommen verschiedene Stoffe in Frage, sie sind in der DIN EN 12004 Mörtel und Klebstoffe für Fliesen und Platten entsprechend ihrer Zusammensetzung klassifiziert und in drei Gruppen eingeteilt:

Hydraulisch erhärtende Dünnbettmörtel, auch Klebemörtel oder Zementkleber genannt, lassen sich im Innen- wie im Außenbereich, in Nassräumen und auf fast allen Untergründen einsetzen, deshalb werden sie am häufigsten verwendet. Ihr Hauptbestandteil ist das BindemittelZement, beigefügte feinkörnige Zuschläge und Kunststoffzusätze bestimmen ihre Eigenschaften wie Geschmeidigkeit, Flexibilität und Wasserrückhaltevermögen. Wie die Zementmörtel erreichen Klebemörtel hohe Festigkeiten, sie sind außerdem wasser- und frostbeständig. Ohne Zusätze haben sie allerdings eine starre Konsistenz und benötigen längere Abbindezeiten. Klebemörtel sind in Pulverform erhältlich.

Dispersionsklebstoffe bestehen aus feinen Kunststoffteilchen und mineralischen Füllstoffen, sie werden gebrauchsfertig in Eimern angeboten. Dispersionsklebstoffe lassen sich leicht verarbeiten, sind flexibel, zeigen ein gutes Verhalten bei Zug- und Scherspannungen und besitzen eine hohe Aufklebekraft. Im Gegensatz zu den Klebemörteln lassen sie sich allerdings nur im trockenen Innenraum einsetzen.

Reaktionsharzklebstoffe werden auch als 2-Komponenten-Kleber bezeichnet. Die eine Komponente ist ein Kunstharz-Bindemittel (meist Epoxidharz oder Polyester), die andere ein Härter. Diese Klebstoffe werden in Gebinden angeboten, die beide Komponenten im passenden Mischungsverhältnis enthalten. Sofort nach dem Mischen setzt der Erhärtungsprozess ein. Weil Reaktionsharzstoffe vergleichsweise teuer sind, kommen sie überwiegend dort zum Einsatz, wo hydraulische Klebemörtel und Dispersionsklebstoffe nicht oder nur bedingt zu verwenden sind. Dazu gehören Fliesen- und Plattenbeläge in z.B. Schwimmbecken, Laborräumen und Tankstellen. Reaktionsharzkleber sind wasser- und frostbeständig sowie wasserdicht und haben eine hohe Haftfestigkeit. Ihre Nachteile bestehen in dem hohen Preis sowie dem großen Zeit- und Verarbeitungsaufwand.

Welches Dünnbett-Material letztendlich zum Einsatz kommt, hängt von der Art des Untergrundes, der Raumfunktion und der erwarteten Beanspruchung des Belages ab.

Fachwissen zum Thema

Beim Buttering-Floating-Verfahren wird der Dünnbettmörtel sowohl auf den Untergrund...

Beim Buttering-Floating-Verfahren wird der Dünnbettmörtel sowohl auf den Untergrund...

Verlegung

Buttering-Floating-Verfahren

Bei der Buttering-Floating-Methode, auch als kombiniertes Verfahren bezeichnet, werden die Arbeitsprozesse des Buttering- und des...

Beispielskizze für die Verlegung von Wandfliesen auf Mauerwerk/Beton im Dickbettverfahren

Beispielskizze für die Verlegung von Wandfliesen auf Mauerwerk/Beton im Dickbettverfahren

Verlegung

Dickbettverlegung

Früher galt die Dickbettverlegung als Standard-Verlegemethode für Keramik- und Natursteinbeläge. Durch die Entwicklung der...

Verlegung

Fließbettmörtel

Fließbettmörtel ist ein dünnflüssiger, meist flexibler Mörtel aus Zement und Kunstharzdispersion, der wasserrückhaltend wirkt und...

Schematische Darstellung der Dünn-, Mittel-, und Dickbettverlegung

Schematische Darstellung der Dünn-, Mittel-, und Dickbettverlegung

Verlegung

Mittelbettverlegung

Neben der nach DIN geregelten Dünnbettverlegung (Mörteldicke 1 bis 5 Millimeter, gemessen am fertig verlegten Belag) hat sich als...

Objekte zum Thema

Die gut 1.100 Quadratmeter Wohnfläche verteilen sich auf drei übereinandergestapelten Ebenen (Südostansicht)

Die gut 1.100 Quadratmeter Wohnfläche verteilen sich auf drei übereinandergestapelten Ebenen (Südostansicht)

Wohnen

Casa 4 en 1 in Murcia

Mauren brachten die Keramik einst von Ägypten nach Südwesteuropa, wo sie sich von Granada aus vor allem in Spanien und Portugal...

Südlicher Tunnelzugang: Es scheint, als sei die Passage einmal längs durchgeschnitten und dann leicht höhenversetzt wieder aneinandergefügt worden

Südlicher Tunnelzugang: Es scheint, als sei die Passage einmal längs durchgeschnitten und dann leicht höhenversetzt wieder aneinandergefügt worden

Sonderbauten

Cuyperspassage in Amsterdam

Seit Fertigstellung der Cuyperspassage am Bahnhof Amsterdam Centraal müssen Fußgänger und Radfahrer keine langen Umwege mehr in...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fliesen und Platten sponsored by:
Zum Seitenanfang

Buttering-Floating-Verfahren

Beim Buttering-Floating-Verfahren wird der Dünnbettmörtel sowohl auf den Untergrund...

Beim Buttering-Floating-Verfahren wird der Dünnbettmörtel sowohl auf den Untergrund...

Bei der Buttering-Floating-Methode, auch als kombiniertes Verfahren bezeichnet, werden die Arbeitsprozesse des Buttering- und des...

Buttering-Verfahren

Beim Buttering-Verfahren trägt der Fliesenleger den Dünnbettmörtel auf die Rückseite der zu verlegenden Fliesen oder Platten auf....

Dickbettverlegung

Beispielskizze für die Verlegung von Wandfliesen auf Mauerwerk/Beton im Dickbettverfahren

Beispielskizze für die Verlegung von Wandfliesen auf Mauerwerk/Beton im Dickbettverfahren

Früher galt die Dickbettverlegung als Standard-Verlegemethode für Keramik- und Natursteinbeläge. Durch die Entwicklung der...

Dünnbettverlegung

Agrob Buchtal, Schwarzenfeld

Dünnbettverlegung Wände auf Zementputz 1, auf Verbundabdichtung 2 und auf Gipskarton-/Gipsfaserplatten 3

Die Dünnbettverlegung wird bevorzugt bei gleichmäßig dicken Keramik- und Steinbelägen angewendet. Ihr Vorteil besteht in der...

Fließbettmörtel

Fließbettmörtel ist ein dünnflüssiger, meist flexibler Mörtel aus Zement und Kunstharzdispersion, der wasserrückhaltend wirkt und...

Floating-Verfahren

Verlegung von Fliesen im Floating-Verfahren

Verlegung von Fliesen im Floating-Verfahren

Weil das Floating-Verfahren als das einfachste und schnellste Verfahren der Dünnbettverlegung gilt, wird es bei Belägen mit...

Fugenmörtel und Klebstoffe

Mit fortschreitender Entwicklung zu größeren und/oder schlankeren sowie dünneren keramischen Fliesen und Naturwerkstein-Platten...

Mittelbettverlegung

Schematische Darstellung der Dünn-, Mittel-, und Dickbettverlegung

Schematische Darstellung der Dünn-, Mittel-, und Dickbettverlegung

Neben der nach DIN geregelten Dünnbettverlegung (Mörteldicke 1 bis 5 Millimeter, gemessen am fertig verlegten Belag) hat sich als...

Modulare Verlegesysteme

Vor allem im Mess- und Ladenbau sind die modularen Systeme von Vorteil

Vor allem im Mess- und Ladenbau sind die modularen Systeme von Vorteil

Was tun, wenn Fliesen nicht fest verklebt werden können oder sollen? Auf Messen etwa und bei anderen temporären Anlässen werden...

Modulare Verlegesysteme – Einsatzbereiche

Fliesen zum Zusammenklicken

Fliesen zum Zusammenklicken

Für die „normale“ Renovierung und Sanierung, die ohnehin das im Vergleich zum Neubaumarkt erheblich größere Volumen bieten, eignen...

Nivelliersysteme

Nivelliersystem, das mit Druck arbeitet: Laschen in Form eines Torbogens mit Sollbruchstelle direkt über dem Teller

Nivelliersystem, das mit Druck arbeitet: Laschen in Form eines Torbogens mit Sollbruchstelle direkt über dem Teller

Mit dem Aufkommen der sehr großformatigen und äußerst dünnen Fliesen haben sich die Schwierigkeiten für die Verleger erhöht,...

Schnellkleber

Zeit ist Geld – dies gilt auch und gerade für das Bauwesen. Allerdings kostet fehlende Zeit zunehmend auch mehr Geld: Bauzeit und...

Verbandverlegung

In wildem Verband verlegte Wandfliesen aus Feinsteinzeug in Natursteinoptik

In wildem Verband verlegte Wandfliesen aus Feinsteinzeug in Natursteinoptik

Während quadratische Fliesen meistens auf Kreuzfuge verlegt werden, kommt bei rechteckigen Fliesen häufig eine Verbandverlegung...

Verlegemuster

Kreuzfuge

Kreuzfuge

Neben der Material- und Farbauswahl bietet die Art der Verlegung eine Vielzahl gestalterischer Möglichkeiten. Zum einen gibt es...

Verlegung von Fliesen im Außenbereich – Systeme

Aufbau und Reihenfolge der einzelnen Schichten des Verbundsystems Aquafin-TBS (v.l.n.r. Abdichten, Anbringen von Dichtbändern, Mörtelbett vorbereiten, Belag verlegen)

Aufbau und Reihenfolge der einzelnen Schichten des Verbundsystems Aquafin-TBS (v.l.n.r. Abdichten, Anbringen von Dichtbändern, Mörtelbett vorbereiten, Belag verlegen)

Da sie ganzjährig der Witterung ausgesetzt sind, müssen Fliesenbeläge auf Balkonen und Terrassen besonders widerstandsfähig sein....

Verlegung von Fliesentafeln (Ceramic Boards)

Die werkzeitig hergestellte PU-Verfugung hält die Fliesen zusammen

Die werkzeitig hergestellte PU-Verfugung hält die Fliesen zusammen

Sogenannte Ceramic Boards bestehen aus Modulfliesen verschiedener Formate, die durch eine werkseitig hergestellte PU-Verfugung...

Verlegung von Großformaten

Die Verlegung von großformatigen Fliesen und Platten erfordert eine optimale Vorbereitung des Untergrundes

Die Verlegung von großformatigen Fliesen und Platten erfordert eine optimale Vorbereitung des Untergrundes

Der anhaltende Trend zu großformatigen Fliesen und Platten stellt alle am Bauteil „keramischer Belag“ Beteiligten vor große...

Verlegung von Mosaik- und Fliesennetzen

Mosaik mit Korallenmotiv - Lieferung des Mosaiks in Elementen mit vorderseitiger Papierverklebung

Mosaik mit Korallenmotiv - Lieferung des Mosaiks in Elementen mit vorderseitiger Papierverklebung

Mosaik zu verlegen wäre extrem schwierig und zeitaufwendig, wenn man jede kleinformatige Fliese einzeln und mit gleichmäßigen...

Fliesen im Metrostil

Urbanes Flair für diverse Anwendungen mit den glänzenden Facettenfliesen District von AGROB BUCHTAL

Partner-Anzeige