Bitumenprüfverfahren

Anders als Wasser hat Bitumen keinen Schmelzpunkt. Deshalb werden für seine Untersuchung besondere Prüfverfahren angewendet, die in den DIN-Normen für Straßenbaubitumen festgelegt sind wie z.B. der Erweichungspunkt Ring und Kugel oder kurz EP RuK, ein Messwert zur Klassifizierung von Bitumen. Verkürzt dargestellt wird dabei der Zähigkeitsgrad ermittelt. Im Versuch wird eine in einem Ring eingespannte Bitumenschicht erwärmt, bis die Oberfläche ab einer bestimmten Temperatur eine Verformung durch eine aufgelegte Stahlkugel erfährt. Diese Erweichungstemperatur wird mit einem RuK-Wert angegeben.

Gallerie

Ein weiteres Verfahren ist die Messung der Penetration (Eindringtiefe), auch Nadelpenetration genannt. Eine mit 100 g belastete Nadel lässt man fünf Sekunden lang in die zu prüfende Bitumenmasse eindringen (bei 23°C). Hierbei wird also der Härtegrad anhand der Anzahl von 1/10 mm Eindringtiefe in Bitumen festgestellt.

Das dritte Verfahren ermittelt den Brechpunkt nach Fraaß und kennzeichnet das Verhalten des Bitumens bei niedrigen Temperaturen. Bei dem Versuch wird die Tieftemperatur gemessen, bei der eine auf einem Stahlblech aufgebrachte dünne Bitumenschicht vom plastischen in den starren Zustand übergeht, spröde wird und bricht, wenn sie unter festgelegten Bedingungen gebogen wird.

Zwischen diesen drei für Bitumen ermittelten Werten besteht ein mathematischer Zusammenhang (Penetrationsindex), der Aufschluss darüber gibt, welches Bitumen für die verschiedenen Anwendungen geeignet ist.

Artikel zum Thema

Eine hohe thermische Einwirkung liegt vor, wenn Dachabdichtungen der Witterungseinwirkung unmittelbar ausgesetzt oder nur mit leichtem Oberflächenschutz verlegt sind

Eine hohe thermische Einwirkung liegt vor, wenn Dachabdichtungen der Witterungseinwirkung unmittelbar ausgesetzt oder nur mit leichtem Oberflächenschutz verlegt sind

Flachdacharten

Beanspruchungen von Flachdächern

Bei der Planung von Flachdächern sind die besonderen Einwirkungen auf die Oberfläche und die gesamte Konstruktion zu...

Schematische Dartstellung der Erdöldestillation

Schematische Dartstellung der Erdöldestillation

Bitumendachbahnen

Bitumenarten und Anwendungsbereiche

Aufgrund verschiedener Zusammensetzungen werden Erdöle nach dem spezifischen Gewicht in leicht und schwer, nach ihrem...

Aus Erdöl gewonnenes, zähflüssiges Bitumen

Aus Erdöl gewonnenes, zähflüssiges Bitumen

Bitumendachbahnen

Bitumeneigenschaften und Zusammensetzung

Bitumen besteht ausschließlich aus hochmolekularen Kohlenwasserstoffen. Diese Zusammensetzung macht das Erdölprodukt praktisch...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Flachdach sponsored by:
Paul Bauder GmbH & Co. KG | Korntaler Landstraße 63 | 70499 Stuttgart | www.bauder.de
Zum Seitenanfang

Anforderungen an Bitumendachbahnen

Kaltselbstklebende Bitumenbahnen

Kaltselbstklebende Bitumenbahnen

Dachabdichtungen müssen das Eindringen von Niederschlagswasser in das zu schützende Bauwerk verhindern. Die Art der Abdichtung und...

Arten: Dachbahnen aus Polymerbitumen

Arten: Dachbahnen aus Polymerbitumen

Nach DIN V 20000-201 Anwendung von Bauprodukten in Bauwerken - Teil 201: Anwendungsnorm für Abdichtungsbahnen nach Europäischen...

Bitumen und seine Geschichte

Natürliches Bitumen in Form von Festgestein

Natürliches Bitumen in Form von Festgestein

Das Wort Bitumen stammt aus dem Lateinischen und heißt übersetzt soviel wie Erdpech. Es ist ein Gemisch aus verschiedenen...

Bitumenarten und Anwendungsbereiche

Schematische Dartstellung der Erdöldestillation

Schematische Dartstellung der Erdöldestillation

Aufgrund verschiedener Zusammensetzungen werden Erdöle nach dem spezifischen Gewicht in leicht und schwer, nach ihrem...

Bitumeneigenschaften und Zusammensetzung

Aus Erdöl gewonnenes, zähflüssiges Bitumen

Aus Erdöl gewonnenes, zähflüssiges Bitumen

Bitumen besteht ausschließlich aus hochmolekularen Kohlenwasserstoffen. Diese Zusammensetzung macht das Erdölprodukt praktisch...

Bitumenprüfverfahren

Darstellung des Ring und Kugel-Versuchs. Links am Anfang, rechts am Ende des Versuchs

Darstellung des Ring und Kugel-Versuchs. Links am Anfang, rechts am Ende des Versuchs

Anders als Wasser hat Bitumen keinen Schmelzpunkt. Deshalb werden für seine Untersuchung besondere Prüfverfahren angewendet, die...

Schäden an Bitumenbahnen und deren Ursachen

Ist ein Flachdach in diesem Zustand, muss es saniert werden

Ist ein Flachdach in diesem Zustand, muss es saniert werden

Wie bei jedem anderen Material auch, ist bei Bitumen die genaue Kenntnis des Werkstoffes Voraussetzung für den erfolgreichen...

Verarbeitung und Verlegung von Bitumenbahnen

Gießverfahren

Gießverfahren

Dauerhafte Bitumenabdichtungen lassen sich z.B. durch homogenes Verschmelzen mehrerer Schweiß- oder Dichtungsbahnlagen herstellen....

Steildach-Navigator

In wenigen Schritten zum optimalen
Steildach-Systemaufbau – mit dem
Online-Programm von BAUDER

Partner-Anzeige