Einbruchmeldeanlagen und andere Melder

Für den Aufbau von Einbruchmeldeanlagen sind die Bestimmungen von DIN VDE 0833 Gefahrenmeldeanlagen für Brand, Einbruch und Überfall einzuhalten.

VdS-Richtlinien
Große Bedeutung haben die VdS-Richtlinien, die vom „Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft“ (GDV) herausgegeben werden. Dieser hieß früher „Verband der Schadenversicherer“ (VdS), hat trotz Namensänderung aber die Bezeichnung der Richtlinien beibehalten. Die Sachversicherer gewähren nur Versicherungsschutz, wenn die errichteten Anlagen den strengen VdS-Richtlinien genügen. Sie fordern unter anderem:

  • Nur speziell geschulte und VdS-zertifizierte Elektrohandwerksbetriebe dürfen solche Anlagen errichten
  • Ortsfeste Montage aller Teile einer Einbruchmeldeanlage
  • Zwei voneinander unabhängige Möglichkeiten der Stromversorgung (230 V und netzunabhängige Batterieversorgung)
  • Voneinander unabhängige optische und akustische Signalgeber
Anlagen, die diesen Kriterien genügen, sind in der Regel recht aufwendig und demzufolge auch teuer.

Anlagen ohne VdS-Anerkennung
Außerdem sind eine Reihe von kostengünstigeren Systemen auf dem Markt, z.B. die verbreiteten Funkalarmsysteme, mit denen sich durch die Abschreckung der Einbrecher, ebenfalls gute Ergebnisse erzielen lassen. Da diese aber nicht den Regeln der Versicherungen genügen, ist im Schadensfall auch kein Versicherungsschutz gewährleistet. Solche Systeme können durch nicht zertifizierte Errichter montiert werden.

Frühzeitige Planung
Generell gilt für Alarmanlagen, dass sie jeweils auf das zu schützende Objekt zugeschnitten werden müssen. Dies erfordert eine sorgfältige Planung, d.h. die Einbeziehung eines geschulten Elektrofachmanns in einem möglichst frühen Stadium des Baugeschehens. Nicht selten entscheiden sich Bauherren aus Kostengründen dazu, Einbruchmeldeanlagen erst später einbauen zu lassen. Auch in solchen Fällen können bei sorgfältiger Planung hohe Zusatzkosten gespart werden, wenn die erforderlichen Leitungen und Leerrohre bereits bei der Errichtung des Gebäudes vorsorglich mit eingebaut wurden.

Arten von Einbruchmeldeanlagen
Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten und Prinzipien zur Realisierung von Einbruchmeldeanlagen. Nachfolgend seien beispielhaft einige Maßnahmen für ein Einfamilienhaus genannt:
  • Magnetkontakte (Reed-Kontakte) an Haus-, Terrassen- und Kellertüren
  • Glasbruchmelder an allen Fenstern sowie der Terrassentür (auch als Vibrationsmelder)
  • Infrarot-Bewegungsmelder innerhalb der Räume, z.B. im Arbeitszimmer oder in der Nähe von Vitrinen mit Wertgegenständen usw.
  • Überfall-Druckknopfmelder an strategisch wichtigen Stellen, z.B. im Schlafzimmer, an der Haustür etc.
  • Alarmhorn und Alarmblitzleuchte hoch oben an der Außenhaut des Gebäudes
  • Scharfschalteinrichtung (Blockschloss mit Kontrolleinrichtung, das gleichzeitig als zusätzliche mechanische Verriegelung wirkt)

Weitere Anlagen
Neben Einbruchmeldeanlagen lösen bei technischen Störungen auch Wind- und Maximumwächter einen Alarm aus.

  • Windwächter erzeugen ein Signal, wenn die Windstärke am Gebäude ein bestimmten, voreinstellbaren Wert überschreitet. Die Signale des Windwächters werden verwendet, um automatisches Schließen von Fenstern, Einziehen von Markisen, Einfahren von Jalousien usw. zu veranlassen und damit Sturmschäden vorzubeugen
  • Maximumwächter dienen z.B. zur Signalisierung von austretendem oder steigendem Wasser. Die Signale dienen sowohl zur Alarmierung als auch direkt zum Ansteuern von Pumpen zur Steuerung
Alle Einrichtungen, wie Signalgeber, Alarmgeber etc. laufen in einer Meldezentrale zusammen, die entsprechende Maßnahmen auslöst (optischer und/oder akustischer Alarm, automatische Benachrichtigung, Alarmweiterleitung etc).

Fachwissen zum Thema

Beispiel einer Telefon-Anschlussdose

Beispiel einer Telefon-Anschlussdose

Gebäudekommunikation

Gebäudekommunikationstechnik

Zur Gebäudekommunikationstechnik gehören alle Anlagen und Geräte, die der Kommunikation innerhalb der Wohnbereiche sowie der...

Lichtschalter und Steckdose

Lichtschalter und Steckdose

Planungsgrundlagen

Klassische Elektroinstallation und Installationsbus

Die Elektroinstallation in Gebäuden gleich welcher Art umfasst heutzutage ungleich mehr als nur Strom und Licht. Noch immer...

Für die Gewährleistung der Gebäudesicherheit zählen verschiedene Einrichtungen, Systeme und Maßnahmen zum Stand der Technik: Brand- und Rauchmeldesysteme; Alarm-, Einbruch- und Überfallmeldeanlagen; Videoüberwachungsanlagen; Zutrittskontrollsysteme, Maßnahmen gegen Cyberkriminalität.

Für die Gewährleistung der Gebäudesicherheit zählen verschiedene Einrichtungen, Systeme und Maßnahmen zum Stand der Technik: Brand- und Rauchmeldesysteme; Alarm-, Einbruch- und Überfallmeldeanlagen; Videoüberwachungsanlagen; Zutrittskontrollsysteme, Maßnahmen gegen Cyberkriminalität.

Gebäudesicherheit

Übersicht Gefahrenmeldeanlagen an und in Gebäuden

In einer immer komplexeren Welt steigt das Bedürfnis der Menschen nach Sicherheit. Dem Schutz von Gesundheit, Leben und Eigentum...

Elektro

Gebäudeautomation

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Elektro sponsored by:
Jung | Kontakt 02355 / 806-0 | mail.info@jung.de
Zum Seitenanfang

Übersicht Gefahrenmeldeanlagen an und in Gebäuden

Für die Gewährleistung der Gebäudesicherheit zählen verschiedene Einrichtungen, Systeme und Maßnahmen zum Stand der Technik: Brand- und Rauchmeldesysteme; Alarm-, Einbruch- und Überfallmeldeanlagen; Videoüberwachungsanlagen; Zutrittskontrollsysteme, Maßnahmen gegen Cyberkriminalität.

Für die Gewährleistung der Gebäudesicherheit zählen verschiedene Einrichtungen, Systeme und Maßnahmen zum Stand der Technik: Brand- und Rauchmeldesysteme; Alarm-, Einbruch- und Überfallmeldeanlagen; Videoüberwachungsanlagen; Zutrittskontrollsysteme, Maßnahmen gegen Cyberkriminalität.

In einer immer komplexeren Welt steigt das Bedürfnis der Menschen nach Sicherheit. Dem Schutz von Gesundheit, Leben und Eigentum...

Brand- und Rauchmeldeanlagen

Beispiel eines Rauchwarnmelders

Beispiel eines Rauchwarnmelders

Mithilfe von Brand- und/oder Rauch(warn)meldern können Brände frühzeitig erkannt und entsprechende Alarme ausgelöst werden....

Einbruchmeldeanlagen und andere Melder

Für den Aufbau von Einbruchmeldeanlagen sind die Bestimmungen von DIN VDE 0833 Gefahrenmeldeanlagen für Brand, Einbruch und...

Videoüberwachung

Typische Bauweisen von Videoüberwachungskameras

Typische Bauweisen von Videoüberwachungskameras

Videoüberwachungssysteme sind in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens im Einsatz: auf öffentlichen Plätzen, in...

Zutrittskontrollsysteme

Schließzylinder mit integriertem Transponder

Schließzylinder mit integriertem Transponder

Um Areale, Gebäude, Gebäudeteile oder einzelne Räume vor dem Zutritt unberechtigter Personen zu schützen, können...

LS 990 in Graphitschwarz.

Seit über 50 Jahren begeistert LS 990 durch seine klare Formsprache und Ästhetik. Den Klassiker gibt es jetzt in Graphitschwarz matt.

Partner-Anzeige