Brand- und Rauchmeldeanlagen

Gallerie

Mithilfe von Brand- und/oder Rauch(warn)meldern können Brände frühzeitig erkannt und entsprechende Alarme ausgelöst werden. Brandmeldeanlagen bestehen, ähnlich wie Einbruchmeldeanlagen, aus:

  • Brandmeldern
  • Alarmzentrale
  • Alarmmitteln

Hinweis: Bei der Installation von Einbruch- und Brandmeldeanlagen sollten getrennte Systeme verwendet werden, damit mögliche Alarme unterschiedlich weitergemeldet werden sowie aus Gründen der Betriebssicherheit. Eine Ausnahme sind nicht VdS-zertifizierte Systeme im Privatbereich.

Rauchmelder sind im gewerblichen Bereich in Deutschland vorgeschrieben; für Wohnungen gilt dies nicht. Hier hat jedes Bundesland seine eigenen Gesetze, die in den Bauordnungen der jeweiligen Bundesländer festgelegt sind. In fast allen Bundesländern besteht Rauchwarnmelderpflicht (siehe Beitrag Baunetz Wissen Brandschutz: Einbaupflichten). Hier kommen meist kleine batteriebetriebene Rauchwarnmelder zum Einsatz, die als „stand-alone-Gerät“ auch ohne Einbindung in ein Alarmnetz/Brandmeldeanlage bei Rauchentwicklung ein akustisches Signal geben. Die Feuerwehr weist seit Jahren darauf hin, dass der größte Teil der Verletzungen/Todesfälle bei Bränden nicht durch den eigentlichen Brand, sondern durch den dabei entstehenden Rauch (besonders zu nachtschlafener Zeit) verursacht wird. Deutlich wird dies an der signifikant geringeren Zahl von Rauchverletzungen und Todesfällen in den skandinavischen Ländern und in Großbritannien, wo Rauchmelder gesetzlich vorgeschrieben sind.

Unterschieden werden zwei Prinzipien von Rauchmeldern:

Optische Rauchmelder

Diese arbeiten nach dem Prinzip der Streulichtmessung: In einer Kontrollkammer trifft ein pulsierender Lichtstrahl auf eine Fotozelle, mit der die Intensität des Lichts gemessen wird. Wenn Rauchpartikel eindringen, schwächen diese die Intensität des Lichtstrahls und ein Alarm wird ausgelöst. Nachteil dieser Geräte sind Fehlalarme, die durch Raucher, offene Kaminfeuer o.ä. ausgelöst werden können.

Ionisierende Rauchmelder

Durch ein radioaktives Präparat wird die Luft im Gerät ionisiert und die Leitfähigkeit der ionisierten Luft gemessen. Rauchpartikel erhöhen die Leitfähigkeit und führen zur Alarmauslösung. Diese Geräte sind wegen der (sehr schwachen) radioaktiven Strahlung in Deutschland im Privatbereich nicht zugelassen.

Weitere Brandmelderarten

  • Wärmemelder reagieren auf Temperaturmaxima (z.B. 60°C) oder auf plötzliche Temperatursprünge. Sie bieten hohe Sicherheit gegen Fehlalarme, aber erkennen den Brand relativ spät
  • Infrarot- oder Ultraviolettmelder reagieren auf offene Flammen
  • Rauchgasmelder sprechen auf giftige Verbrennungsgase an

Fachwissen zum Thema

Lichtschalter und Steckdose

Lichtschalter und Steckdose

Planungsgrundlagen

Klassische Elektroinstallation und Installationsbus

Die Elektroinstallation in Gebäuden gleich welcher Art umfasst heutzutage ungleich mehr als nur Strom und Licht. Noch immer...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Elektro sponsored by:
Jung | Kontakt 02355 / 806-0 | mail.info@jung.de
Zum Seitenanfang

Übersicht Gefahrenmeldeanlagen an und in Gebäuden

Für die Gewährleistung der Gebäudesicherheit zählen verschiedene Einrichtungen, Systeme und Maßnahmen zum Stand der Technik: Brand- und Rauchmeldesysteme; Alarm-, Einbruch- und Überfallmeldeanlagen; Videoüberwachungsanlagen; Zutrittskontrollsysteme, Maßnahmen gegen Cyberkriminalität.

Für die Gewährleistung der Gebäudesicherheit zählen verschiedene Einrichtungen, Systeme und Maßnahmen zum Stand der Technik: Brand- und Rauchmeldesysteme; Alarm-, Einbruch- und Überfallmeldeanlagen; Videoüberwachungsanlagen; Zutrittskontrollsysteme, Maßnahmen gegen Cyberkriminalität.

In einer immer komplexeren Welt steigt das Bedürfnis der Menschen nach Sicherheit. Dem Schutz von Gesundheit, Leben und Eigentum...

Brand- und Rauchmeldeanlagen

Beispiel eines Rauchwarnmelders

Beispiel eines Rauchwarnmelders

Mithilfe von Brand- und/oder Rauch(warn)meldern können Brände frühzeitig erkannt und entsprechende Alarme ausgelöst werden....

Einbruchmeldeanlagen und andere Melder

Für den Aufbau von Einbruchmeldeanlagen sind die Bestimmungen von DIN VDE 0833 Gefahrenmeldeanlagen für Brand, Einbruch und...

Videoüberwachung

Typische Bauweisen von Videoüberwachungskameras

Typische Bauweisen von Videoüberwachungskameras

Videoüberwachungssysteme sind in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens im Einsatz: auf öffentlichen Plätzen, in...

Zutrittskontrollsysteme

Schließzylinder mit integriertem Transponder

Schließzylinder mit integriertem Transponder

Um Areale, Gebäude, Gebäudeteile oder einzelne Räume vor dem Zutritt unberechtigter Personen zu schützen, können...

LS 990 in Graphitschwarz.

Seit über 50 Jahren begeistert LS 990 durch seine klare Formsprache und Ästhetik. Den Klassiker gibt es jetzt in Graphitschwarz matt.

Partner-Anzeige