Glasfaser- und Textilbewehrung

Seit den 1980er Jahren ist der Verbund aus alkaliresistenten Glasfasern, Carbonfasern und Polyethylen mit Beton erfolgreich im Einsatz. Diese Materialien können Lasten aufnehmen und haben den Vorteil der geringer benötigten Betonüberdeckung. Dadurch können Bauteile in ihrer Dicke verringert werden. 1993 ist es Forschern des Instituts für Textil- und Bekleidungstechnik gelungen textile Strukturen zur Bewehrung mittels der Kettenwirktechnik herzustellen.

Gallerie

Bei der Bewehrung mit Glasfasern und bei textilbewehrtem Beton muss die Betondeckung aus Korrosionsgründen keine Mindestdicke aufweisen. Die Textilfasern und die Glasfasern müssen alkaliresistent sein. Nur so lassen sich die sonst im Stahlbetonbau zusätzlich geforderten, umhüllenden Betonschutzschichten von etwa 3,5 cm und damit übermäßig hohe Bauteilgewichte vermeiden.

Im Sonderforschungsbereich 532 der RWTH Aachen werden die Grundlagen des Verbundwerkstoffes „Textilbewehrter Beton“ interdisziplinär erforscht. Der Verbundwerkstoff soll die Herstellung und den Einsatz von dünnwandigen und hochbelastbaren Betonbauteilen mit guten mechanischen Eigenschaften in Serienproduktion ermöglichen. Neben der gezielten Weiterentwicklung der Ausgangsstoffe und Herstellungstechniken für die Textilien und Feinbetone sind folgende Aspekte Gegenstand der Untersuchungen

  • die mechanische Modellierung des Trag- und Verformungsverhaltens,
  • die Verbindungstechnik,
  • die Entwicklung automatisierter Herstellungsverfahren dreidimensionaler Strukturen,
  • die wirtschaftliche und ökologische Bewertung sowie
  • die Erkundung von Anwendungspotenzialen.
Die Bewehrung muss im Betonbauteil als lange Faser belastungsorientiert angeordnet sein. Dies ist bei der Vielzahl der möglichen Anwendungen nur in Form vorgefertigter textiler Halbzeuge möglich, die kostengünstig mit modernsten textilen Produktionsverfahren hergestellt werden.

In der Folge der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten wurden in den vergangenen Jahren entsprechende Demonstrationsbauteile mit dem neuartigen Baustoff ausgeführt: Schalungssysteme, Sandwichelemente, Schallschutzelemente, Betonmöbel, Fassaden- und Brüstungselemente für Fertigteilbauweisen, Balkonfußbodenplatten sowie eine nachträgliche Verstärkung von Stahlbetonmasten und Ausführungen von Skulpturen.


Artikel zum Thema

Freiliegende Stahlbewehrung

Freiliegende Stahlbewehrung

Bewehrung

Betondeckung

Bewehrung aus Stahl ist anfällig gegen Umwelteinflüsse und große Hitzeentwicklung beispielsweise durch Feuer. Sie muss deshalb...

Gelangt Feuchtigkeit in ein Betonbauteil, beginnt die Bewehrung zu rosten, was mit einer Volumenvergrößerung und mit einem Absprengen der Betonüberdeckung verbunden ist

Gelangt Feuchtigkeit in ein Betonbauteil, beginnt die Bewehrung zu rosten, was mit einer Volumenvergrößerung und mit einem Absprengen der Betonüberdeckung verbunden ist

Bewehrung

Expositionsklassen

In der DIN 206-1 Beton - Teil 1: Festlegung, Eigenschaften, Herstellung und Konformität/DIN 1045-2 Tragwerke aus Beton, Stahlbeton...

Hochfester Stahlfaserbeton

Hochfester Stahlfaserbeton

Betonarten

Faserbeton

Faserbetone enthalten Fasern aus Stahl, Kunststoff oder Glas, um den Baustoff zu verstärken. Diese Vorgehensweise hat sich bereits...

Beton

Bewehrung

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Beton sponsored by:
Deutsche Zement- und Betonindustrie vertreten durch das
InformationsZentrum Beton | Kontakt 0211 / 28048–1 | www.beton.org
Zum Seitenanfang

Aufgaben der Bewehrung

Aufgaben der Bewehrung

Bewehrung tragender BauteileDie Bewehrung dient zur Verstärkung des Tragverhaltens im Verbund mit dem Beton. Beton kann...

Betondeckung

Freiliegende Stahlbewehrung

Freiliegende Stahlbewehrung

Bewehrung aus Stahl ist anfällig gegen Umwelteinflüsse und große Hitzeentwicklung beispielsweise durch Feuer. Sie muss deshalb...

Expositionsklassen

Gelangt Feuchtigkeit in ein Betonbauteil, beginnt die Bewehrung zu rosten, was mit einer Volumenvergrößerung und mit einem Absprengen der Betonüberdeckung verbunden ist

Gelangt Feuchtigkeit in ein Betonbauteil, beginnt die Bewehrung zu rosten, was mit einer Volumenvergrößerung und mit einem Absprengen der Betonüberdeckung verbunden ist

In der DIN 206-1 Beton - Teil 1: Festlegung, Eigenschaften, Herstellung und Konformität/DIN 1045-2 Tragwerke aus Beton, Stahlbeton...

Glasfaser- und Textilbewehrung

Zu Gittern verarbeitete Carbonfasern erlauben die Herstellung räumlicher Geometrien

Zu Gittern verarbeitete Carbonfasern erlauben die Herstellung räumlicher Geometrien

Seit den 1980er Jahren ist der Verbund aus alkaliresistenten Glasfasern, Carbonfasern und Polyethylen mit Beton erfolgreich im...

Spannbeton

Bewehrungsstahl

Bewehrungsstahl

GeschichteAus der 1886 als Theorie angedachten Idee Beton vorzuspannen entwickelte sich aus vielen Versuchen und Ansätzen die...

Stahlbewehrung

Stahlbewehrung

Stahl ist das älteste und am meisten verwendete Bewehrungsmaterial für Beton. Erfinder der Stahlbewehrung war der Franzose Joseph...

Beton. Für große Ideen.

„Das größte Projekt meines Lebens – ge-baut aus Beton.“ Reinhold Messner über das Messner Mountain Museum Corones

Partner-Anzeige