Spannbeton

Gallerie

Geschichte
Aus der 1886 als Theorie angedachten Idee Beton vorzuspannen entwickelte sich aus vielen Versuchen und Ansätzen die Technik des Vorspannens. Dem französischen Ingenieur Eugene Freyssinet sind die Erkenntnisse zu dieser Technik zu verdanken. Er untersuchte das Kriech- und Schwindenverhalten von Beton sowie den Einsatz von hochfesten vorgespannten Drähten. Seine Erfindung setzte er tatsächlich in die Errichtung von Bauwerken um. Die erste Brücke aus Spannbeton wurde 1937 von Franz Dischinger errichtet.

Prinzip der Vorspannung
Die Stahleinlagen im Spannbeton werden im Gegensatz zum Stahlbeton planmäßig vorgespannt. Dabei stützen sich die gedehnten Spannglieder durch ihre Anker oder direkt durch den Verbund auf dem Beton ab, wobei dieser eine Druckbelastung und durch die Exzentrizität der Verankerung gegenüber der Querschnittsschwerelinie eine Momentenbelastung erhält. Das Bauteil ist also bereits zu diesem Zeitpunkt so belastet, dass bei Hinzukommen des Eigengewichts keine Betonzugspannungen vorhanden sind. Das Bauteil ist steifer und weist kaum Verformungen auf.

Arten der Vorspannung
Unterschieden werden:

  • Vorspannung mit Verbund
    Spanndrähte und Spannlitzen sind kraftschlüssig mit dem Beton verbunden. Diese Methode wird vor allem bei der Herstellung von Fertigteilen angewendet. Nach dem Betonieren und Erhärten wird die Vorspannung gelöst, die Spannkraft durch den Verbund in das Fertigteil eingebracht.

  • Vorspannung ohne Verbund
    Die Spanndrähte können sich in dieser Technik zwischen den Ankerstellen zum Beton verschieben. Die Spanndrähte oder Kabel liegen nicht im Betonquerschnitt, sondern sind freispannend. Die Spannglieder sind im Beton nicht mit Zement verbunden, sondern mit Fett umhüllt. Dadurch kann bei Spannkraftverlusten nachgespannt werden.
Korrosionsschutz
Nur hochfeste Stähle können den Anforderungen des Spannens standhalten, die sehr korrosionsempfindlich sind. Bei der Vorspannung ohne Verbund wird der Korrosionsschutz üblicherweise durch werkseitige Fettverpressung des Kunststoffrohrs erreicht, in dem der Spannstahl liegt.

Fachwissen zum Thema

Freiliegende Stahlbewehrung

Freiliegende Stahlbewehrung

Bewehrung

Betondeckung

Bewehrung aus Stahl ist anfällig gegen Umwelteinflüsse und große Hitzeentwicklung beispielsweise durch Feuer. Sie muss deshalb...

Gelangt Feuchtigkeit in ein Betonbauteil, beginnt die Bewehrung zu rosten, was mit einer Volumenvergrößerung und mit einem Absprengen der Betonüberdeckung verbunden ist

Gelangt Feuchtigkeit in ein Betonbauteil, beginnt die Bewehrung zu rosten, was mit einer Volumenvergrößerung und mit einem Absprengen der Betonüberdeckung verbunden ist

Bewehrung

Expositionsklassen

In der DIN 206-1 Beton - Teil 1: Festlegung, Eigenschaften, Herstellung und Konformität/DIN 1045-2 Tragwerke aus Beton, Stahlbeton...

Zu Gittern verarbeitete Carbonfasern erlauben die Herstellung räumlicher Geometrien

Zu Gittern verarbeitete Carbonfasern erlauben die Herstellung räumlicher Geometrien

Bewehrung

Glasfaser- und Textilbewehrung

Seit den 1980er Jahren ist der Verbund aus alkaliresistenten Glasfasern, Carbonfasern und Polyethylen mit Beton erfolgreich im...

Stahlbewehrung

Bewehrung

Stahlbewehrung

Stahl ist das älteste und am meisten verwendete Bewehrungsmaterial für Beton. Erfinder der Stahlbewehrung war der Franzose Joseph...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Beton sponsored by:
Deutsche Zement- und Betonindustrie vertreten durch das
InformationsZentrum Beton | Kontakt 0211 / 28048–1 | www.beton.org
Zum Seitenanfang

Aufgaben der Bewehrung

Aufgaben der Bewehrung

Bewehrung tragender BauteileDie Bewehrung dient zur Verstärkung des Tragverhaltens im Verbund mit dem Beton. Beton kann...

Betondeckung

Freiliegende Stahlbewehrung

Freiliegende Stahlbewehrung

Bewehrung aus Stahl ist anfällig gegen Umwelteinflüsse und große Hitzeentwicklung beispielsweise durch Feuer. Sie muss deshalb...

Expositionsklassen

Gelangt Feuchtigkeit in ein Betonbauteil, beginnt die Bewehrung zu rosten, was mit einer Volumenvergrößerung und mit einem Absprengen der Betonüberdeckung verbunden ist

Gelangt Feuchtigkeit in ein Betonbauteil, beginnt die Bewehrung zu rosten, was mit einer Volumenvergrößerung und mit einem Absprengen der Betonüberdeckung verbunden ist

In der DIN 206-1 Beton - Teil 1: Festlegung, Eigenschaften, Herstellung und Konformität/DIN 1045-2 Tragwerke aus Beton, Stahlbeton...

Glasfaser- und Textilbewehrung

Zu Gittern verarbeitete Carbonfasern erlauben die Herstellung räumlicher Geometrien

Zu Gittern verarbeitete Carbonfasern erlauben die Herstellung räumlicher Geometrien

Seit den 1980er Jahren ist der Verbund aus alkaliresistenten Glasfasern, Carbonfasern und Polyethylen mit Beton erfolgreich im...

Spannbeton

Bewehrungsstahl

Bewehrungsstahl

GeschichteAus der 1886 als Theorie angedachten Idee Beton vorzuspannen entwickelte sich aus vielen Versuchen und Ansätzen die...

Stahlbewehrung

Stahlbewehrung

Stahl ist das älteste und am meisten verwendete Bewehrungsmaterial für Beton. Erfinder der Stahlbewehrung war der Franzose Joseph...

Beton. Für große Ideen.

„Das größte Projekt meines Lebens – ge-baut aus Beton.“ Reinhold Messner über das Messner Mountain Museum Corones

Partner-Anzeige