Verschlüsse von Fluchttüren

Gallerie

Befinden sich Türen im Verlauf von Flucht- und Rettungswegen sind sie als Fluchttüren zu konstruieren und als solche zu kennzeichnen. Gemäß der europäischen Normen sind sie mit Fluchttürverschlüssen auszustatten. Diese müssen das Öffnen der Türen zu jeder Zeit von innen und durch beliebige Personen ermöglichen. Manche örtlichen Bestimmungen und Sonderbauverordnungen gestatten außerhalb der Betriebszeiten Ausnahmen, wenn sichergestellt ist, dass sich in einem Gebäude keine Personen mehr aufhalten. Aus Gründen der Einbruchsicherheit dürfen dann selbst die Fluchttüren verschlossen werden. Immer unter der Voraussetzung, dass die Verriegelung solange nicht aktiviert werden kann, wie sich Menschen im Gebäude aufhalten. Die problem- und gefahrlose Fluchtmöglichkeit (Gefahrensicherheit) hat aber stets die höchste Priorität.

Bei Fluchttürverschlüssen wird unterschieden zwischen Paniktürverschlüssen und Notausgangsverschlüssen. Ist ein Raum für viele Personen ausgelegt, so sind in der Regel Paniktürverschlüsse vorzusehen. Halten sich in einem Raum für gewöhnlich wenige Menschen auf, sind Notausgangsverschlüsse ausreichend. Wegen der unterschiedlichen technischen Lösungen muss unbedingt festgelegt werden, mit welchen Situationen aller Wahrscheinlichkeit nach zu rechnen ist.

Notausgangsverschlüsse
Notausgangsverschlüsse sollen eine sichere und effektive Flucht durch eine Tür mittels eines einzigen Handgriffs zur Entriegelung des Fluchttürverschlusses gewährleisten. Die vorherige Kenntnis der Funktionsweise des Verschlusses darf für dessen schnelle Bedienung vorausgesetzt werden. Der Verschluss sichert die geschlossene Tür. Er besteht aus einem Sperrelement (auch mehreren Sperrelementen), welches in das Sperrgegenstück im umgebenden Türrahmen oder Fußboden eingreift. Das Sperrelement wird über die Betätigung des Türdrückers oder der Stoßplatte abwärts bzw. in Fluchtrichtung freigegeben.

Der elektrisch gesteuerte Notausgangsverschluss (auch Notausgangsanlage oder Notausgangssystem) ist für Bauten vorgesehen, in denen im Gefahrenfall keine Panik zu erwarten ist. Er ermöglicht die elektrische Steuerung von Notausgängen über die elektrische Verriegelung, die Nottaste und die Steuereinheit. Bei elektrischer Steuerung lassen sich außerdem zusätzliche Funktionen hinzufügen.

Paniktürverschlüsse

Mechanische Paniktürverschlüsse sind für Gebäude vorgesehen, in denen bei einer Gefahrensituation der Ausbruch einer Panik zumindest wahrscheinlich ist. Ziel ist die sichere Fluchtmöglichkeit mit minimaler Anstrengung und ohne vorherige Kenntnis des Fluchttürverschlusses. Auch bei gegebenem Druck auf die Tür (Vorlast) müssen Paniktürverschlüsse sicher entriegeln. Der Verschluss verriegelt die geschlossene Tür. Er besteht aus einem Sperrelement (auch mehreren Sperrelementen), welches in das Sperrgegenstück im umgebenden Türrahmen oder Fußboden eingreift. Das Sperrelement wird über die Bewegung der horizontal auf der Innenseite der Tür angeordneten Betätigungsstange in Fluchtrichtung und/oder in einem Bogen nach unten freigegeben. Zwei Typen von Paniktürverschlüssen werden unterschieden:

  • Paniktürverschluss mit Griffstange
    Die Griffstange st die auslösende horizontale Betätigungsstange eines Paniktürverschlusses. Sie wird zwischen zwei Schwenkarmen bzw. drehbaren Halterungen befestigt und in Fluchtrichtung und/oder in einem nach unten gerichteten Bogen bewegt.

  • Paniktürverschluss mit Druckstange
    Die Druckstange ist die auslösende horizontale Betätigungsstange eines Paniktürverschlusses. Sie ist Teil eines Gestells oder einer anderen Montageeinheit und wird in Fluchtrichtung bewegt. Paniktürverschlüsse eignen sich auch für Notausgänge.

Elektrisch gesteuerte Paniktürverschlüsse (auch Paniktüranlage oder Paniktürsystem) ermöglichen die Steuerung von Paniktüren über die elektrische Verriegelung, den Auslöser und die Steuereinheit.

Fachwissen zum Thema

Im Bezug auf das ergonomische Greifen lassen sich drei Griffarten unterscheiden: Kontakt-, Zufassungs- und Umfassungsgriff.

Im Bezug auf das ergonomische Greifen lassen sich drei Griffarten unterscheiden: Kontakt-, Zufassungs- und Umfassungsgriff.

Grundlagen

Ergonomie von Türbeschlägen

Im Bezug auf das ergonomische Greifen lassen sich drei Griffarten unterscheiden: Kontakt-, Zufassungs- und Umfassungsgriff.

Mechanische Flügeltür aus Stahl

Mechanische Flügeltür aus Stahl

Sonderbeschläge

Paniktürbeschläge

Paniktürbeschläge werden als besondere Ausführung in Fluchttüren eingebaut. Sie sollten sich an solchen Türen befinden, an denen...

Im Normalbetrieb ist Begehkomfort verlangt, wie er durch hochwertige Türschließer gewährleistet wird, bei Panik muss die Tür den Fluchtweg sicher freigeben und im Entrauchungsfall muss sich die Türe automatisch öffnen, wenn das RWA-Konzept das vorsieht.

Im Normalbetrieb ist Begehkomfort verlangt, wie er durch hochwertige Türschließer gewährleistet wird, bei Panik muss die Tür den Fluchtweg sicher freigeben und im Entrauchungsfall muss sich die Türe automatisch öffnen, wenn das RWA-Konzept das vorsieht.

Türbeschläge

Rauch- und Feuerschutztürbeschläge

Zur Gruppe der Spezialbeschläge gehörend, benötigen sie einen bauaufsichtlichen Verwendbarkeitsnachweis. Eine Übersicht über die Anforderungen.

Offene Tür mit Schlössern

Offene Tür mit Schlössern

Türbeschläge

Türschlösser

Mit wachsendem Sicherheitsbewusstsein nehmen Verschlüsse für Türen einen immer höheren Stellenwert ein. Als Standardausstattung...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Beschläge sponsored by:
ECO Schulte GmbH & Co. KG
Iserlohner Landstraße 89
58706 Menden
Telefon: +49 2373 9276-0
www.eco-schulte.com und www.randi.com 
Zum Seitenanfang

Stoßgriffeneu

Geschwungener Stoßgriff an Hauseingang

Geschwungener Stoßgriff an Hauseingang

In einer breiten Palette von Formen, Größen und Materialien erhältlich, erleichtern sie das einfache Öffnen und Schließen von Türen ohne Drückergarnitur.

Einsteckschlösserneu

Das Einsteckschloss wird in das Türblatt eingebaut, sodass lediglich an der Schließkante des Flügels der sogenannte Stulp sichtbar bleibt.

Das Einsteckschloss wird in das Türblatt eingebaut, sodass lediglich an der Schließkante des Flügels der sogenannte Stulp sichtbar bleibt.

Die versteckten Bauteile dienen dem sicheren Verschließen und Versperren von Türen.

Türbänderneu

Türbänder, auch Türangeln oder auch Scharniere genannt, verbinden die Tür mit der Zarge oder dem Blendrahmen und ermöglichen ihre Drehbewegung. Im Bild: Zweiteiliges Aufschraubband mit übermalten Bandlappen

Türbänder, auch Türangeln oder auch Scharniere genannt, verbinden die Tür mit der Zarge oder dem Blendrahmen und ermöglichen ihre Drehbewegung. Im Bild: Zweiteiliges Aufschraubband mit übermalten Bandlappen

Sie sind unverzichtbar: Die oft übersehenen Bauteile verbinden die Tür mit der Zarge und ermöglichen ihre Drehbewegung zum Öffnen und Schließen.

Allgemeines zu Türbeschlägen

Imagebook „Alles aus einer Hand“

Imagebook „Alles aus einer Hand“

Von Bändern, Drehlagern, Schlössern und Klinken: Beschläge spielen eine entscheidende Rolle beim reibungslosen Öffnen und Schließen von Türen.

Drehkippbeschläge für Türen

Drehkippflügel Fenstertür rechts

Drehkippflügel Fenstertür rechts

Drehkippbeschläge sind Beschläge mit Einhandbedienung. Sie dienen dazu Tür- bzw. Fensterflügel durch Betätigung eines Handhebels,...

Elektronische Türverriegelung

Fingerprint BSW

Fingerprint BSW

In einigen Bereichen wird die rein mechanische Verschlusstechnik durch elektronische Medien ersetzt und damit eine andere Art der...

Kastenschlösser

Modernes Kastenschloss

Modernes Kastenschloss

Kastenschlösser sind eine Bauart eines aufschraubbaren Schlosses. Anders als beim offenen Schloss ist hier die Mechanik von einem...

Lagertechnik für Drückergarnituren

3-teilige Rosette mit fest drehbar gelagertem Türgriff

3-teilige Rosette mit fest drehbar gelagertem Türgriff

Beim Öffnen einer Tür treten axiale und radiale Kräfte auf, die von der Drückergarnitur aufgenommen und übertragen werden müssen....

Mehrfachverriegelungsschlösser

Ein Mehrfachverriegelungsschloss ist ein Schloss, das mindestens zwei Verriegelungspunkte umfasst, die miteinander gekoppelt sind und zentral gesteuert werden.

Notausgangsverschlüsse

Paniktür mit horizontaler Griffstange pushbar

Paniktür mit horizontaler Griffstange pushbar

Der Schutz von Leib und Leben sollte das oberste Gebot bei der Planung und Ausgestaltung von Gebäuden sein. Nicht nur im...

Pendeltürbeschläge

Pendeltür aus Sicherheitsglas

Pendeltür aus Sicherheitsglas

Pendeltüren sind selbstschließende, nach beiden Seiten im Rahmen schwingende Türen ohne Stulp, die mindestens 90° öffnen. Sie...

Rauch- und Feuerschutztürbeschläge

Im Normalbetrieb ist Begehkomfort verlangt, wie er durch hochwertige Türschließer gewährleistet wird, bei Panik muss die Tür den Fluchtweg sicher freigeben und im Entrauchungsfall muss sich die Türe automatisch öffnen, wenn das RWA-Konzept das vorsieht.

Im Normalbetrieb ist Begehkomfort verlangt, wie er durch hochwertige Türschließer gewährleistet wird, bei Panik muss die Tür den Fluchtweg sicher freigeben und im Entrauchungsfall muss sich die Türe automatisch öffnen, wenn das RWA-Konzept das vorsieht.

Zur Gruppe der Spezialbeschläge gehörend, benötigen sie einen bauaufsichtlichen Verwendbarkeitsnachweis. Eine Übersicht über die Anforderungen.

Schiebetürbeschläge

Schiebetüren lassen sich als Raumteiler nutzen.

Schiebetüren lassen sich als Raumteiler nutzen.

Der große Vorteil von Schiebetüren und Faltschiebeelementen liegt im Platzsparen. Sie eignen sich als Raumteiler.

Schilde

Eckiges Schild mit Drücker

Eckiges Schild mit Drücker

Abdeckplatten über den Aussparungen im Schlossbereich eines Türblatts werden als Schilde bezeichnet. Sie besitzen ein Lager an der...

Schließfolgeregler

Schließfolgeregler mit integrierter Teleskopfederung und Anschlagwinkel

Schließfolgeregler mit integrierter Teleskopfederung und Anschlagwinkel

Bei mehrflügeligen Türen mit Türschließern sind Schließfolgeregler notwendig, damit sich der Standflügel vor dem Gangflügel...

Schutzbeschläge

Schutzbeschläge

Sicherheits- oder Schutzbeschläge sollen die Mechanik eines Einsteckschlosses sowie den Profilzylinder gegen Einbruchversuche...

Türantriebe

Automatischer Drehtürantrieb

Automatischer Drehtürantrieb

Türantriebe öffnen und schließen Türen selbsttätig, nachdem ein Sensor aktiviert wurde. Sie eignen sich für alle Türen mit hohem...

Türdrücker

Drückergarnituren bestehen aus verschiedenen Bestandteilen

Drückergarnituren bestehen aus verschiedenen Bestandteilen

Zum Öffnen und Schließen von Drehflügeltüren werden üblicherweise Beschläge verwendet, die als Türdrückergarnitur bzw....

Türgriffe

Türgriff Kome

Türgriff Kome

Der Türgriff, auch Türklinke oder Türknopf genannt, ist der Bestandteil einer Drückergarnitur, der durch Herunterdrücken oder...

Türöffner

Beispiel Türöffner

Beispiel Türöffner

Der Türöffner (auch elektronischer oder Elektro-Türöffner genannt) ist eine elektronische Vorrichtung zum Öffnen von Türen aller...

Türschließer

Türschließer sorgen dafür, dass sich Drehflügeltüren nach dem manuellen Öffnen selbsttätig schließen (im Bild: TS 61 von Eco Schulte).

Türschließer sorgen dafür, dass sich Drehflügeltüren nach dem manuellen Öffnen selbsttätig schließen (im Bild: TS 61 von Eco Schulte).

Sie ermöglichen ein kontrolliertes und selbsttätiges Schließen von Türen. Wann werden Türschließer eingebaut und welche Bauarten gibt es?

Türschlösser

Offene Tür mit Schlössern

Offene Tür mit Schlössern

Mit wachsendem Sicherheitsbewusstsein nehmen Verschlüsse für Türen einen immer höheren Stellenwert ein. Als Standardausstattung...

Verschlüsse von Fluchttüren

Doppelflüglige Bullaugentür

Doppelflüglige Bullaugentür

Befinden sich Türen im Verlauf von Flucht- und Rettungswegen sind sie als Fluchttüren zu konstruieren und als solche zu...

Verschlüsse von Möbeln

Beispiel elektrischer Verschluss für Rollläden, Drehtüren, Klappen oder Schubladen (Produkt EFL3)

Beispiel elektrischer Verschluss für Rollläden, Drehtüren, Klappen oder Schubladen (Produkt EFL3)

Bei einigen Möbeln ist es notwendig, dass die Türen abgeschlossen werden. Zu den Möbelbeschlägen gehören u.a. verschiedene...

Zapfenbänder

Zapfenbänder

Zapfenbänder werden meistens bei Türblättern aus Rohrrahmen oder Kaltprofilen verwendet und häufig in Verbindung mit einem...

FeuerTrutz 2024

ECO Schulte ist auf der Messe in Nürnberg dabei. Sie auch?
Hier Gutschein-Code erhalten.

Partner-Anzeige