Natursteintreppen

Gallerie

Viele Jahrhunderte war die Steintreppe der Inbegriff einer Treppe. Dies hat sich im Laufe des letzten Jahrhunderts stark geändert. Im Vergleich zu anderen Baustoffen, wie Ziegel oder Beton, ist die Gewinnung des Baustoffes in Steinbrüchen aufwendig und entsprechend kostspielig. Die Langlebig- und Dauerhaftigkeit von Naturstein wird aber immer noch sehr geschätzt. Dennoch kommt Naturstein als Vollmaterial nur noch im Denkmalbereich und bei Luxusobjekten zum Einsatz. Plattenmaterial (Naturwerkstein) ist heutzutage die übliche Handelsware, da es sich in maschinellen Fertigungsbetrieben schneiden, zurichten und polieren lässt. Durch internationale Transportmöglichkeiten sind Steine aus allen Teilen der Welt erhältlich. Der Planer, sofern er nicht ökologisch denkt, muss nicht nur auf regionale Vorkommen zurückgreifen.

Abhängig von seiner Festigkeit und damit seines Bruchwiderstands sind für den Einsatz von Natursteinen bei Treppen bestimmte Mindestdicken erforderlich, die über eine bestimmte Stützweite, z.B. zwischen zwei Holmen vorhanden sein muss. In der Regel liegt die Mindestdicke bei 40 mm. Nachfolgend eine kleien Auswahl von Natursteinen, die im Treppenbau zum Einsatz kommen.

  • Granite gibt es in fast allen Tönen und Strukturen, sie sind sehr hart und können von groberen Strukturen bis hochglanzpoliert je nach geforderter Rutschklasse eingebaut werden. Grundsätzlich gilt: je höher die Rutschklasse, desto schlechter ist der Stein zu reinigen.

  • Marmore sind etwas weicher als Granite, aber lassen sich ebenso vielfältig verwenden, die Äderung kann sehr dekorativ wirken, manchmal jedoch zu dominant.

  • Schiefer ist ein Sedimentgestein, das teilweise wegen seiner Struktur als tragende Trittstufe nicht eingebaut werden kann, es gibt Schiefer von anthrazit bis zu sehr hellen Steinen.

  • Sandsteine, oft auch härtere Quarzite kommen als freitragende Stufen kaum mehr vor und werden deshalb als Winkelstufen auf Betontreppen aufgesattelt.
Die Oberflächenhärtung von poröseren, sprich weicheren Natursteinen ist zwar mit Fluatieren möglich, Abnutzungen in Form von so genannten Steigespuren lassen sich aber bei grober Benutzung durch viele Treppenbesucher nicht vermeiden. Folgende Oberflächenbehandlungen bei Naturstein tragen entscheidend zur Rutschfestigkeit auf den Trittstufen bei (Auflistung von rau zu glatt): spaltrau, gestockt, scharriert, gefräst, gesägt, sandgestrahlt, abgesäuert, grob geschliffen, geschliffen und fein geschliffen.

Ein paar Firmen haben Prüfzulassungen vom Institut für Bautechnik für Vollstufen (auch Tragbolzenstufen), die mit Stahl bewehrt sind. Hier sind keine Unterkonstruktionen aus Stahlblechen o.a. Materialien erforderlich.

Fachwissen zum Thema

Profilstahl-Mittelholm mit über Konsolen aufgesattelten Stufen

Profilstahl-Mittelholm mit über Konsolen aufgesattelten Stufen

Treppenelemente

Holm

Im Unterschied zu Wangen, die den Treppenlauf seitlich begrenzen, liegen Holme als tragende Konstruktion unter den Treppenstufen....

Tragbolzentreppe aus Beton

Tragbolzentreppe aus Beton

Treppenkonstruktionen

Tragbolzentreppen

Aufgrund ihres komplizierten statischen Systems und der Labilität gilt für Tragbolzentreppen (auch Kragstufentreppen genannt)...

Zum Seitenanfang

Betontreppen

Betontreppe in der neoklassizistischen Markthalle Bolhao in Porto

Betontreppe in der neoklassizistischen Markthalle Bolhao in Porto

Der Baustoff Beton war bereits den Römer bekannt (Opus Caementitium ca. 2. Jahrhundert v. Chr.), seine wirklich große Bedeutung...

Stahltreppen

Zweiwangige, gewendelte Treppe mit Holzstufen

Zweiwangige, gewendelte Treppe mit Holzstufen

Neben Beton, bzw. Stahlbeton ist Stahl das am häufigsten verwendete Material für Treppen. Mit Stahl lassen sich jegliche Formen...

Holztreppen

Holz ist im Treppenbau eines der ältesten verwendeten Materialien

Holz ist im Treppenbau eines der ältesten verwendeten Materialien

Holz ist im Treppenbau neben Naturstein das älteste verwendete Material. Heutzutage wird der Werkstoff einerseits im...

Glastreppen

Treppen und Brüstungen aus Glas bei der Destillerie Nardini in Bassano del Grappa

Treppen und Brüstungen aus Glas bei der Destillerie Nardini in Bassano del Grappa

Glas ist ein besonderer Baustoff, trotz seiner unbestrittenen Materialität bleibt er, sofern keine weiteren...

Natursteintreppen

Außentreppe aus massiven Schieferblöcken

Außentreppe aus massiven Schieferblöcken

Viele Jahrhunderte war die Steintreppe der Inbegriff einer Treppe. Dies hat sich im Laufe des letzten Jahrhunderts stark geändert....

Betonwerkstein im Treppenbau

Innentreppe aus Betonwerkstein

Innentreppe aus Betonwerkstein

Bei Betonwerksteinen (früher auch Kunststeine genannt) handelt es sich um bewehrten oder unbewehrten Beton, dessen Oberfläche...

Metalle im Treppenbau

Außentreppe an einem Stahlsilo

Außentreppe an einem Stahlsilo

Im Treppenbau gehören Stahl und Edelstahl zu den am häufigsten verwendeten Materialien. Außerdem kommen noch andere Metalle und...

Natürliche Materialien im Treppenbau

Sisalläufer auf einer Holztreppe

Sisalläufer auf einer Holztreppe

Neben dem nachwachsenden Baustoff Holz hat sich vor allem in Asien ein natürliches Material bewährt, das in Zug- und...

Kunststoffe im Treppenbau

Treppenstufen mit klassischem Kautschuk-Noppen-Belag

Treppenstufen mit klassischem Kautschuk-Noppen-Belag

Die Anwendung von Kunststoffen im Treppenbau, bleibt bis auf ein paar wenige Einsatzgebiete beschränkt. Dazu gehören z.B....