Stahltreppen: Montagezeitpunkt

Welche Rolle der Zeitpunkt des Einbaus einer Treppe hat, was zu beachten ist und welche Auswirkungen eine späte Montage hat, wird in diesem Beitrag erläutert.

Gallerie

Oft erfolgt die Montage einer Stahltreppe zeitgleich mit verschiedenen, anderen Gewerken – im ungünstigsten Fall im Zuge der Endausbaus. In solch einem späten Baustadium entstehen oftmals erhebliche Kosten durch folgende Umstände:

  • Versperrte Transportwege, z.B. durch den Einbau von Türelementen
  • Nicht belastbare Fußböden, z.B. Heizestrich, Doppelböden etc.
  • Umfangreich zu schützende angrenzende Bauteile, wie z.B. Fensterelemente, fertige Wandoberflächen etc.
  • Nicht mehr zur Verfügung stehende Öffnungen im Dach oder in der Fassade
Zur Vermeidung der hieraus resultierenden Mehrkosten sollte die Montage zu einem möglichst frühen Zeitpunkt im Rohbau erfolgen. Entsprechend können die Treppensegmente in großen Teilstücken oder ggf. sogar einteilig am Stück montiert werden. Des Weiteren ist dann oft die Montage mit Hilfe von modernen Hebezeugen wie z.B. einem Minikran möglich. Diese Variante muss allerdings mit der Gebäudestatik abgestimmt werden, da das Eigengewicht dieser Hilfsmittel je nach Gewichtsklasse erheblich sein kann.

Die zu diesem Zeitpunkt eingebrachten Treppen sollten sicher vor der Witterung geschützt werden. Auch empfiehlt es sich, die Anlagen für den allgemeinen Baustellenverkehr zu sperren. Bei der Montage von Fahrtreppen ist die hier empfohlene Vorgehensweise üblich.

Zur Realisierung einer Montage im frühen Stadium des Rohbaus kann es ggf. notwendig sein, die Planung auf der Basis theoretischer Planmaße durchzuführen. Dies ist grundsätzlich möglich, wenn sich die Planenden und die Treppenbaufirma abstimmen und Abstände zum Rohbau sowie die fertigen Höhen im Vorfeld definieren.

Abschließend lässt sich festhalten, dass durch die beschriebenen Maßnahmen nicht nur Kosten eingespart werden. Auch die Umsetzung der Montage generell gestaltet sich einfacher.

Fachwissen zum Thema

Checkliste für die Planung

Planungsgrundlagen

Checkliste für die Planung

Nach Klärung der wesentlichen Fragen mit dem Auftraggeber zur etwaigen Anordnung der Treppe/n im Grundriss stehen in der Regel...

Fahrtreppen dienen der schnellen und effektiven Beförderung großer Personenströme.

Fahrtreppen dienen der schnellen und effektiven Beförderung großer Personenströme.

Treppenarten

Fahrtreppen

Der Einbau einer Fahrtreppe ergibt dort Sinn, wo große Personenströme schnell und effektiv befördert sollen – etwa in Flughäfen, Bahnhöfen oder Warenhäusern.

Dreiecksförmig gewendelte Stahltreppe mit Steinbelag im „Haus der Wirtschaft des Unternehmerverbands Südhessen” in Darmstadt.

Dreiecksförmig gewendelte Stahltreppe mit Steinbelag im „Haus der Wirtschaft des Unternehmerverbands Südhessen” in Darmstadt.

Materialien/​Baustoffe

Metalle im Treppenbau

Ob beim Tragwerk, bei den Stufen oder bei Geländern: Stahl und Edelstahl gehören zu den am häufigsten verwendeten Materialien im Treppenbau.

Repräsentative Wendeltreppe mit dominanten Stahl-Brüstungswangen im Foyer der Firma Berger-Lacke.

Repräsentative Wendeltreppe mit dominanten Stahl-Brüstungswangen im Foyer der Firma Berger-Lacke.

Materialien/​Baustoffe

Stahltreppen

Stahl ist neben Beton und Stahlbeton das am häufigsten verwendete Material im Treppenbau. Aufgrund seiner Eigenschaften eignet es sich für filigrane Konstruktionen.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Treppen sponsored by:
METALLART Treppen GmbH
Hauffstr. 40
73084 Salach
www.metallart.com

Zum Seitenanfang

Natursteintreppen

Marmortreppe im Olivetti Showroom in Venedig, den Carlo Scarpa Ende der 1950er-Jahre entwarf.

Marmortreppe im Olivetti Showroom in Venedig, den Carlo Scarpa Ende der 1950er-Jahre entwarf.

Welche Mindestdicken sind bei Natursteintreppen erforderlich und wie schützt man das Material gegen Abnutzung?

Stahltreppen: Flüssigmetallbeschichtung

In einer Villa in Köln wurde mit einer Flüssigmetallbeschichtung eine bronzefarben glänzende Optik erzielt.

In einer Villa in Köln wurde mit einer Flüssigmetallbeschichtung eine bronzefarben glänzende Optik erzielt.

Oberflächenveredelung für ein metallisch glänzendes, fugenloses Finish.

Betontreppen

Betontreppe in der James-Simon Galerie in Berlin, Architektur: David Chipperfield

Betontreppe in der James-Simon Galerie in Berlin, Architektur: David Chipperfield

Die Formbarkeit der Materialien Beton und Stahlbeton lässt nahezu jede erdenkliche Treppenform zu.

Betonwerkstein im Treppenbau

Innentreppe aus hellem Betonwerkstein

Innentreppe aus hellem Betonwerkstein

Bei Betonwerksteinen (früher auch Kunststeine genannt) handelt es sich um bewehrten oder unbewehrten Beton, dessen Oberfläche...

Stahltreppen

Repräsentative Wendeltreppe mit dominanten Stahl-Brüstungswangen im Foyer der Firma Berger-Lacke.

Repräsentative Wendeltreppe mit dominanten Stahl-Brüstungswangen im Foyer der Firma Berger-Lacke.

Stahl ist neben Beton und Stahlbeton das am häufigsten verwendete Material im Treppenbau. Aufgrund seiner Eigenschaften eignet es sich für filigrane Konstruktionen.

Stahltreppen: Montagezeitpunkt

Auf Maß gefertigte Faltwerktreppe aus Stahl in einem Wohnhaus in Wiesbaden.

Auf Maß gefertigte Faltwerktreppe aus Stahl in einem Wohnhaus in Wiesbaden.

Welche Rolle der Zeitpunkt des Einbaus einer Treppe hat, was zu beachten ist und welche Auswirkungen eine späte Montage hat, wird...

Holztreppen

Holztreppe mit Textilbelag in der Berliner Staatsbibliothek Unter den Linden

Holztreppe mit Textilbelag in der Berliner Staatsbibliothek Unter den Linden

Neben Naturstein ist Holz das älteste verwendete Material im Treppenbau. Bei den Bauarten unterscheidet man zwischen aufgesattelten Treppen und Blocktreppen.

Glastreppen

Treppenanlage aus Stahl mit satinierten Glasstufen im Foyer der Congress Union in Celle.

Treppenanlage aus Stahl mit satinierten Glasstufen im Foyer der Congress Union in Celle.

Glas ist ein Baustoff, der im Treppenbau meistens an den Seitenflächen als Geländerfüllung eingesetzt wird, seltener für die...

Metalle im Treppenbau

Dreiecksförmig gewendelte Stahltreppe mit Steinbelag im „Haus der Wirtschaft des Unternehmerverbands Südhessen” in Darmstadt.

Dreiecksförmig gewendelte Stahltreppe mit Steinbelag im „Haus der Wirtschaft des Unternehmerverbands Südhessen” in Darmstadt.

Ob beim Tragwerk, bei den Stufen oder bei Geländern: Stahl und Edelstahl gehören zu den am häufigsten verwendeten Materialien im Treppenbau.

Natürliche Materialien im Treppenbau

Brüstungswangentreppe mit Holzparkettbelag im Hamburger Hotel „The Fontenay“

Brüstungswangentreppe mit Holzparkettbelag im Hamburger Hotel „The Fontenay“

Neben dem nachwachsenden Baustoff Holz hat sich vor allem in Asien ein natürliches Material bewährt, das in Zug- und...

Kunststoffe im Treppenbau

Metalltreppe mit schwarzem Kunststoffbelag in der Rostlaube der FU Berlin

Metalltreppe mit schwarzem Kunststoffbelag in der Rostlaube der FU Berlin

Die Anwendung von Kunststoffen im Treppenbau, bleibt bis auf ein paar wenige Einsatzgebiete beschränkt. Dazu gehören z.B....

FUNKTION IN FORM BRINGEN

Als Spezialist für den Treppen- und Glasgeländerbau versteht es die MetallArt Treppen GmbH für anspruchsvolle Kunden individuelle Lösungen zu verwirklichen.

Partner-Anzeige