Fassadenkonstruktionen

Gallerie

Wird Schiefer als Fassadenmaterial verwendet, so kommt er meist als hinterlüftete Naturwerksteinbekleidung zur Ausführung, in Ausnahmefällen auch als Vorsatzmauerschale. Zur Gestaltung von Außenbereichen kann er auch als Trockenmauerwerk verarbeitet werden.

Die hinterlüftete Fassadenkonstruktion unterscheidet sich nicht vom konventionellen Aufbau einer Natursteinfassade mit anderen Steinsorten: Auf die tragende Konstruktion wird eine Dämmschicht aufgebracht - u. U. auch doppelt -, dann folgt die dichtende Abdeckfolie und die Unterkonstruktion als Befestigung für die Außenhaut. Diese Unterkonstruktion dient auch als luftführende Schicht. Den äußeren Abschluss bildet das eigentliche Fassadenmaterial. Dabei unterscheidet sich Schiefer partiell durch seine Eigenschaften von anderen möglichen Deckmaterialien:

  • Guter Kälte-, Feuchte- und Schlagregenschutz
  • Gewährleistung von Be- und Entlüftung
  • Heizkostenersparnis
  • Geringe Anfälligkeit gegen Verschmutzung
  • Lange Lebensdauer
  • Gute Ökobilanz
Wegen seiner besonderen Materialeigenschaften wird Schiefer auch eine Optimierung des Raumklimas zugesprochen. Bei der Verwendung als Fassadenbaustoff geschieht dies indirekt, als Bodenbelag im Innenraum direkt. Der optische Unterschied zu anderen Natursteinen bestand früher in der anderen Ausführung von Schieferdeckungen. So mussten die Schieferplatten auch in der Fassade mit einer bestimmten Überdeckung angebracht werden. Den Dachdeckungen ähnlich ergab und ergibt sich dadurch ein leicht „geschupptes” Aussehen, welches sich hauptsächlich durch die Schieferformate unterscheidet. Zur Ausführung kamen dabei fast alle traditionellen Schieferdeckarten wie die Universal-, Schuppen- und Altdeutsche Deckung sowie die verschiedenen Dekorativen Deckarten.

Um dem Wunsch der Bauherren und Architekten nach einem eher orthogonal strukturierten Fassadenbild zu entsprechen, wurden die geometrischen Deckarten entwickelt. Viele Neubauten - auch größere Baumaßnahmen - sind mit einer Rechteck-Doppeldeckung, Waagerechten Deckung, Gezogenen Deckung, Unterlegten Rechteck-Deckung, Linearen Deckung, Variablen Rechteck-Deckung oder auch mit einer Dynamischen Rechteck-Deckung bekleidet worden. Diese Deckarten benötigen zwar auch eine entsprechende Überdeckung, weisen aber ein streng geometrisches Deckbild auf. Sie wurden im Laufe der steigenden Nachfrage modifiziert, zum Beispiel durch unterschiedliche Befestigungsarten.

In den letzten Jahren wünschten sich Architekten zunehmend Schieferbekleidungen, die ganz ohne Überdeckung angebracht werden können. Dadurch wollen die Planer nicht nur eine Einsparung im Materialverbrauch erzielen, es geht ihnen vielmehr auch um die Fortentwicklung der orthogonalen Fassadenstruktur mit dem Material Schiefer. So entstand die Symmetrische Deckung, die ohne jegliche Überdeckung auskommt. Die Schiefersteine werden hier mit Edelstahlklammern in eine variable Aluminium-Unterkonstruktion eingehängt. Die Unterkonstruktion hat energetische Vorteile, weil die Anzahl der Eingriffspunkte (Wärmebrücken) im Mauerwerk gegenüber einer Mörtelankerkonstruktion deutlich minimiert wird. Dadurch sind nun Eindeckungen großflächiger Fassaden möglich und die Ausführung von großformatigen Steinen erheblich erleichtert, außerdem ist der Austausch einzelner beschädigter Schiefer unkomplizierter.

Fachwissen zum Thema

Rathscheck Schiefer, Mayen

Das Dominikanerkloster Paradies in Soest stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist heute ein medizinisches Zentrum

Deckungsarten

Altdeutsche Schieferdeckung

Die Altdeutsche Schieferdeckung gilt als die anspruchsvollste Art der Schieferdeckung. Die Schiefer werden nach Gattungen sortiert...

Rechteck-Deckung an einem Geschosswohnungsbau in Kopenhagen

Rechteck-Deckung an einem Geschosswohnungsbau in Kopenhagen

Deckungsarten

Rechteck-Deckung an der Fassade

Eine geometrische und gerade Linienführung kennzeichnet diese wirtschaftliche Bekleidung für Neubau und Sanierung.

Versöhnungskirche in Zwickau mit Schuppendeckung

Versöhnungskirche in Zwickau mit Schuppendeckung

Deckungsarten

Schuppen-Deckung

Die Schuppen-Deckung hebt sich vor allem durch ihr sehr homogenes und dennoch traditionell mit dem Material Schiefer verbundenes...

Die Waagerechte Deckung wird ausschließlich zur Fassadenverkleidung genutzt und kann mit rechteckigen oder quadratischen Schieferplatten erstellt werden.

Die Waagerechte Deckung wird ausschließlich zur Fassadenverkleidung genutzt und kann mit rechteckigen oder quadratischen Schieferplatten erstellt werden.

Deckungsarten

Waagerechte Deckung

Kennzeichnend ist ein diagonaler Versatz der Stoßfugen. Die Verlegetechnik ist unkompliziert, die Materialausnutzung hoch.

Durch die Anbringung der Schiefer mit der gestutzten Ecke nach unten entstehen wabenähnliche Ansichtsflächen

Durch die Anbringung der Schiefer mit der gestutzten Ecke nach unten entstehen wabenähnliche Ansichtsflächen

Deckungsarten

Wabendeckung an der Fassade

Die Wabendeckung wird vornehmlich als Fassadendeckung verwendet. Die Decksteine haben eine quadratische Form und sind an einer...

Schiefer

Deckungsarten

Objekte zum Thema

Kultur/​Bildung

Akademie in Lörrach

Im Oktober 2008 wurde die von den Stuttgarter Architekten Lederer + Ragnarsdóttir + Oei entworfene Baden-Württembergische...

Ansicht Berghotel Malta am östlichen Ende des Stausees Speicher Kölnbrein

Ansicht Berghotel Malta am östlichen Ende des Stausees Speicher Kölnbrein

Hotel/​Gastronomie

Berghotel Malta in den Hohen Tauern

Bereits Anfang der 1970er Jahre wurde im Gebirge der Hohen Tauern das Berghotel Malta errichtet. Ursprünglich diente das auf einer...

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude in Baar

Ursprünglich sollte im Industriegebiet der Schweizer Stadt Baar ein schlichtes Bürogebäude auf einer Grundstücksfläche von 40.000...

Ansicht Ost von der Straße: Die Fassade ist mit unterschiedlichen rechteckigen Schiefern horizontal gegliedert

Ansicht Ost von der Straße: Die Fassade ist mit unterschiedlichen rechteckigen Schiefern horizontal gegliedert

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Geilenkirchen

Ein Wohnhaus aus hochwertigen und langlebigen Materialien, dessen Pflegeaufwand gering ist, wünschte sich der Designer Norbert...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Schiefer sponsored by:
Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme, Mayen | Kontakt 02651 955 0 | www.rathscheck.de
Zum Seitenanfang

Dachkonstruktionen

Beispiel einer Wilden Deckung

Beispiel einer Wilden Deckung

Die meisten Dächer werden heute als unbelüftete Konstruktionen ausgeführt. Der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks...

Deckunterlage

Dachkonstruktion mit Vollschalung bei einem Bürohaus in Köln

Dachkonstruktion mit Vollschalung bei einem Bürohaus in Köln

Als Deckunterlage bei Schieferdächern werden meist Holz, Holzwerkstoffe und Holzfaserplatten verwendet, es können jedoch auch...

Fassade mit Hinterschnitttechnik

Rückseite einer Schieferplatte mit Hinterschnittverankerung

Rückseite einer Schieferplatte mit Hinterschnittverankerung

Außer mit (sichtbaren) Edelstahlklammern können Schieferplatten an der Fassade auch mithilfe der sogenannten Hinterschnitttechnik...

Fassadenkonstruktionen

Beispiel einer Horizontalen Deckung

Beispiel einer Horizontalen Deckung

Wird Schiefer als Fassadenmaterial verwendet, so kommt er meist als hinterlüftete Naturwerksteinbekleidung zur Ausführung, in...

Regeldachneigung der Deckungsarten

Regeldachneigung der Deckungsarten

Die Regeldachneigung gibt die untere Grenze der Dachneigung an, bei der sich eine Eindeckung mit Schiefer als regensicher erwiesen...

Vorgehängte und hinterlüftete Fassaden

Vorgehängte hinterlüftete Fassade aus Schiefer mit Edelstahlhaken als Befestigungselementen

Vorgehängte hinterlüftete Fassade aus Schiefer mit Edelstahlhaken als Befestigungselementen

Bei vorgehängten, hinterlüfteten Fassaden (VHF) - egal ob mit einer Bekleidung aus Schiefer oder aus einem anderen Material -...

Wärmeschutz von Außenwänden

Schulgebäude aus den frühen 70er Jahren in Herisau/Schweiz nach der Sanierung

Schulgebäude aus den frühen 70er Jahren in Herisau/Schweiz nach der Sanierung

Hinterlüftete Fassaden haben sich im Neubaubereich und bei der Altbaumodernisierung seit Jahren bewährt. Sie stellen den...

Windsog bei Schieferdächern

Windzonen nach den Festlegungen des Deutschen Wetterdienstes

Windzonen nach den Festlegungen des Deutschen Wetterdienstes

In der Windzonenkarte des Deutsche Wetterdienstes sind vier Bereiche mit unterschiedlichen Windbelastungen festgelegt (siehe...

Wer sind unsere Leser*innen?

Uns interessiert, zu welcher Berufsgruppe Sie gehören. So können wir Sie künftig noch genauer informieren. Vielen Dank.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Schiefer neu gedacht

Schnell, einfach und kostengünstig:
Das patentierte Rathscheck Schiefer-
System für Rechteckdeckungen

Partner-Anzeige