Zuckersilo 9 in Uelzen

Schlanke Gerüstlösung für die Dachmontage

Der norddeutsche Bahnverkehr lag einen Tag lahm als im Juni 2014 in den Nordzucker-Werken in Uelzen ein Großbrand ausbrach und 40.000 Tonnen Zucker in eine glühende Masse verwandelte. Erst im Jahr zuvor war das in Brand geratene Zuckersilo 9 aus 900 Tonnen Stahl und 8.000 Kubikmetern Beton für 10 Millionen Euro errichtet worden. Dessen Tragfähigkeit und Standsicherheit waren zwar nicht beeinträchtigt, dennoch waren erhebliche Sanierungsmaßnahmen notwendig und so rieselte erst im Oktober 2015 wieder der Zucker.

Gallerie

Die Arbeiten starteten mit der Erneuerung des Ringbalkens am oberen Ende des Silos, anschließend wurde ein neues Dach aufgesetzt. Erst dann konnte mit der Innensanierung der Wände begonnen werden. Den Abschluss bildeten die Fördertechnik und eine neue Bandbrücke. Der Materialeinsatz während des Sanierungsprozesses ist eindrucksvoll: Zur Erhöhung der Biegefestigkeit des Turms und um Risse zu „kitten“, wurde nach dem Abtragen des beschädigten Materials auf 14.000 Quadratmetern mit Carbonfasern bewehrter Textilbeton aufgebracht, laut RWTH Aachen unter Berufung auf den Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie der „Stahl des 21. Jahrhunderts“. In bis zu drei Schichten zwischen 18 und 24 Millimetern kamen so 340 Tonnen Feinbeton zum Einsatz. Für die konstruktive Instandsetzung der Innenschale wurden im Nassspritzverfahren weitere 340.000 Kilogramm Beton verbaut. Die insgesamt rund 4.500 Quadratmeter Sanierungsfläche wurden abschließend lebensmittelhygienisch einwandfrei beschichtet.

Das erneuerte Silo zählt mit 75 Metern Höhe zu den höchsten Zuckersilos weltweit. Mit seinem Innendurchmesser von 45,5 Metern hat es eine Lagerkapazität von 80.000 Tonnen Weißzucker. 
 
Gerüste und Schalungen
Für die Montage der neuen Holzdachkonstruktion mit einer Höhe von 17 Metern wurde ein Trag- und Arbeitsgerüst mit einem Turmdurchmesser von lediglich neun Metern errichtet, das durch horizontale Abspannungen am Zugring in der Silokrone in 58 Metern Höhe und einen am Gerüst umlaufenden Stahlring zur Lastaufnahme stabilisiert wurde. Die gesamte Konstruktion konnte dank des minimierten Materialeinsatzes und deshalb geringen Einzelgewichten innerhalb von acht Tagen montiert werden. Die Verwendung von System-Stahlbelägen als temporäre Zwischenplattformen wirkte sich beschleunigend aus – und machte die Arbeiten zudem äußerst sicher. Wichtiger Bestandteil war der gegenläufig montierte Treppenturm: Die leichten und rasch zu montierenden Alu-Treppenläufe sorgten für den sicheren und bequemen Zugang zu den höher gelegenen Arbeitsplätzen – bei Gerüstmontage und -nutzung gleichermaßen.

Bautafel

Planer: Ipro Industrieprojekt, Braunschweig
Projektbeteiligte: Fa. Wiegand, Schellerten (Gerüst, Untergrundvorbereitung, Endbeschichtung); Torkret Substanzbau, Essen (Rissverpressung, Textilbetonarbeiten); Peri, Düsseldorf (Trag- und Arbeitsgerüst)
Bauherr:
Nordzucker, Uelzen
Standort: Lüneburger Str. 118, 29525 Uelzen
Fertigstellung: 2015 (Sanierung nach Brandschaden)
Bildnachweis: Peri, Weißenhorn

Fachwissen zum Thema

Arbeits- und Schutzgerüste am 140 Meter hohen Henninger Turm in Frankfurt am Main

Arbeits- und Schutzgerüste am 140 Meter hohen Henninger Turm in Frankfurt am Main

Gerüstarten

Arbeitsgerüste

Arbeitsgerüste sind temporäre Baukonstruktionen aus Stahl, Holz oder Aluminium. Sie bieten einen sicheren Arbeitsplatz für die...

Gegenläufig montierte Treppe bei einem Getreidesilo in Parma, Italien

Gegenläufig montierte Treppe bei einem Getreidesilo in Parma, Italien

Gerüstarten

Zugänge und Treppen für Gerüste

Zugänge zu Arbeitsplätzen auf Gerüsten müssen sicher und ergonomisch sein. Gerüste müssen über Einrichtungen für den Zugang zu den...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Schalungen und Gerüste sponsored by:
PERI | Kontakt 07309 / 950-0 | www.peri.de
Zum Seitenanfang

Das Lagergebäude in Isokyrö wurde für eine Gin- und Whiskeydestillerie als Prototyp für vier weitere solcher Bauten errichtet.

Das Lagergebäude in Isokyrö wurde für eine Gin- und Whiskeydestillerie als Prototyp für vier weitere solcher Bauten errichtet.

Industrie/​Gewerbe

Lagergebäude für Whiskeyfässer in Isokyrö

Tiefschwarz verwittert

Sichtbeton mit einem markanten, von Ankerlöchern geprägten Schalungsbild prägt die Erweiterung einer Sakebrauerei in Itoshima.

Sichtbeton mit einem markanten, von Ankerlöchern geprägten Schalungsbild prägt die Erweiterung einer Sakebrauerei in Itoshima.

Industrie/​Gewerbe

Erweiterung einer Sakebrauerei in Itoshima

Tradition und Neuinterpretation

Mit 44 m Tiefe und 50 m Durchmesser ist das Emscher-Pumpwerk in Oberhausen die derzeit tiefste Baustelle im Ruhrgebiet

Mit 44 m Tiefe und 50 m Durchmesser ist das Emscher-Pumpwerk in Oberhausen die derzeit tiefste Baustelle im Ruhrgebiet

Industrie/​Gewerbe

Emscher-Pumpwerk in Oberhausen

Tiefste Baustelle des Ruhrgebiets

Peri Up-Gerüstkonstruktion mit Horizontalabspannungen an der Silowand

Peri Up-Gerüstkonstruktion mit Horizontalabspannungen an der Silowand

Industrie/​Gewerbe

Zuckersilo 9 in Uelzen

Schlanke Gerüstlösung für die Dachmontage

Die Herstellung der 108 m hohen Staumauer erforderte eine spezifische Schalungs- und Gerüstlösung

Die Herstellung der 108 m hohen Staumauer erforderte eine spezifische Schalungs- und Gerüstlösung

Industrie/​Gewerbe

Staudamm Foz Tua in Alijó

Mächtige Trutzburg sorgt für schalungstechnische Herausforderung

Teil der Infrastruktur und „Lebensader“ ist ein Rohrbrückennetz, in dem 600 Kilometer Rohrleitungen verlaufen

Teil der Infrastruktur und „Lebensader“ ist ein Rohrbrückennetz, in dem 600 Kilometer Rohrleitungen verlaufen

Industrie/​Gewerbe

Rohrleitungsmontage im Industriepark Leuna

Kilometerlanges, modulares Gerüstgeflecht

Peri Newsletter

Abonnieren Sie den Peri-Newsletter und erhalten Sie wichtige Neuigkeiten rund um Schalungen und Gerüste.

Partner-Anzeige