Einzelraumregelung der Heizung

Gallerie

Die Heizung ist mit Abstand der größte Energieverbraucher im Gebäude. Verlassen Personen den Raum, werden das Licht und elektrische Geräte von Hand oder automatisch ausgeschaltet, die Heizung jedoch läuft weiter. Hier stecken enorme Einsparpotenziale. Mit Hilfe einer zeit- und nutzungsabhängigen automatischen Einzelraumregelung der Heizung können folgende Vorteile genutzt werden:

  • Die Räume werden nur bei Nutzung beheizt: Steuerung der Thermostate über Präsenzmelder und/oder über Zeitschaltungen sowie per Zentral-Aus beim Verlassen des Hauses
  • Beim Öffnen eines Fensters wird die Heizung automatisch geschlossen: Steuerung über Fensterkontakte
  • Externe Wärmegewinne, z.B. durch starke Sonneneinstrahlung, die Anwesenheit vieler Personen im Raum bzw. die Abwärme technischer Geräte werden in die Regelung mit einbezogen: Die Heizung wird in solchen Fällen heruntergeregelt

Technische Ausführung
Anstelle des üblichen Thermostat-Ventils sind die Heizungen mit einem Motorventil ausgestattet. Der Raum erhält einen oder mehrere Sensoren  – ein Temperaturfühler – und eine Regeleinheit, die die Steuerbefehle für das Motorventil erzeugt. Mit Hilfe eines Bussystems kann die Einzelraumregelung problemlos in eine übergeordnete Steuerung einbezogen werden. Die Übertragung der Messwerte und des Steuerbefehls erfolgt über Kabel; auch eine Funkübertragung ist möglich (z.B. nach dem batterielosen EnOcean-Prinzip, bei dem die geringe Energie für die Funkbefehle direkt aus der Umwelt gewonnen wird).


Fachwissen zum Thema

Durch unterschiedliche Zetralfunktionen und die Möglichkeit des Fernzugriffs können Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs vorgenommen werden.

Durch unterschiedliche Zetralfunktionen und die Möglichkeit des Fernzugriffs können Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs vorgenommen werden.

Gebäudeautomation

Energiesparende Funktionen

Gebäudeautomationssysteme haben nicht nur das Potenzial, für Komfort und Sicherheit zu sorgen, sondern auch zur Einsparung von Energie und Kosten beizutragen.

eNet Funk-Handsender mit 1-facher Tastenanordnung

eNet Funk-Handsender mit 1-facher Tastenanordnung

Schaltungsarten

Fernschaltung

Fällt der Begriff „Fernbedienung“, denken die meisten zuerst an die bekannte Fernsehfernbedienung, die am weitesten verbreitete...

Kabel und Leitungen

Leitungen/​Verteiler

Kabel und Leitungen

Für den „Transport“ der elektrischen Energie werden in der Regel Kabel und Leitungen verwendet. Die Energie wird vom Kraftwerk...

Elektro

Gebäudesystemtechnik

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Elektro sponsored by:
Jung | Kontakt 02355 / 806-0 | mail.info@jung.de
Zum Seitenanfang

Aufbau und Aufgaben der Gebäudeautomation

Bedienelement für die Gebäudeautomation

Bedienelement für die Gebäudeautomation

Unter dem Begriff Gebäudeautomation (GA) sind alle Einrichtungen zur selbsttätigen Steuerung, Regelung und Überwachung von...

Ebenen der Gebäudeautomation

Gebäudeautomations-Systeme sind in drei Ebenen unterteilt: Die Feld-, Automations- und Managementebene.

Gebäudeautomations-Systeme sind in drei Ebenen unterteilt: Die Feld-, Automations- und Managementebene.

Gebäudeautomationssysteme sind in drei Ebenen unterteilt, die untereinander vernetzt sind und dabei jeweils unterschiedliche Aufgaben übernehmen.

Kostengruppen der Gebäudeautomation

Kostengruppen der Gebäudeautomation

Die Kostenermittlung im Bauwesen ist nach DIN 276 Kosten im Bauwesen geregelt. Die einzelnen Gewerke sind in Kostengruppen,...

Zentralfunktionen

Mit Hilfe von Bussystemen können Steuerungen für Beleuchtung, Rollläden und Jalousien, Heizung etc. einfach und...

Komfortfunktionen

Einen hohen Komfort für den Nutzer des Gebäudes zu erzielen ist neben der Sicherheit und der Energieeinsparung eines der...

Lichtszenensteuerung

Im Wohnraum

Im Wohnraum

Je nach Tageszeit und den Bedürfnissen der Bewohner (z.B. Arbeiten, Essen, Lesen, Fernsehen, am Kamin sitzen etc.) können per Hand...

Einzelraumregelung der Heizung

KNX Raumcontroller aus Aluminium (Produkt: F 40 mit gravierten Symbolen im Schalterprogramm LS 990)

KNX Raumcontroller aus Aluminium (Produkt: F 40 mit gravierten Symbolen im Schalterprogramm LS 990)

Die Heizung ist mit Abstand der größte Energieverbraucher im Gebäude. Verlassen Personen den Raum, werden das Licht und...

Rollladensteuerung

Über Rollladensteuerungen werden neben Rollläden auch Raffstore (wie in der Abb.), Markisen oder Rollos bedient

Über Rollladensteuerungen werden neben Rollläden auch Raffstore (wie in der Abb.), Markisen oder Rollos bedient

Über Rollladensteuerungen werden neben Rollläden auch Jalousien, Markisen, Rollos etc. bedient. Es gibt sie, ähnlich wie...

Energiesparende Funktionen

Durch unterschiedliche Zetralfunktionen und die Möglichkeit des Fernzugriffs können Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs vorgenommen werden.

Durch unterschiedliche Zetralfunktionen und die Möglichkeit des Fernzugriffs können Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs vorgenommen werden.

Gebäudeautomationssysteme haben nicht nur das Potenzial, für Komfort und Sicherheit zu sorgen, sondern auch zur Einsparung von Energie und Kosten beizutragen.

KNX Taster F 40 – Einfach komfortabel.

Dank großflächiger Bedienfelder hat der JUNG KNX Taster F 40 ein besonders komfortables Konzept zur Steuerung von Gebäudefunktionen.

Partner-Anzeige