Kraftwerk in Leipzig-Möckern

Preisgekrönte Energieversorgung

Kraftwerke kennt man für gewöhnlich eher als rein funktionale Gebäude, denen allenfalls eine praktische Schönheit innewohnt. Für den Leipziger Vorort Möckern allerdings hat das Büro Thoma Architekten im Auftrag der Stadtwerke ein Blockheizkraftwerk entworfen, dessen schimmerndes Fassadenkleid über den reinen Nutzwert hinausgeht. Die technischen Anlagen im Inneren generieren Wärme und Strom für die Stadt.

Gallerie

Der Stadtteil Möckern gehört zu einer ganzen Reihe kleinerer Ansiedlungen, die sich von der Leipziger Innenstadt nach Nordwesten Richtung Flughafen erstrecken. Fünfgeschossige Zeilenbauten mit viel Grün dazwischen prägen das eher beschauliche Stadtbild. An der Schnittstelle von Wohnbebauung, Schrebergartensiedlung, S-Bahnlinie und einer Haupteinfallstraße in die City wurde das neue Blockheizkraftwerk errichtet. Das Grundstück liegt gegenüber der Schule Diderotstraße und einem Sportplatz.

Nutzgebäude mit architektonischem Anspruch

Die Stadtwerke Leipzig wünschten sich insbesondere aufgrund dieser Lage des Kraftwerks, dass der Entwurf dem eigentlich technisch-pragmatischen Gebäude eine Gestalt mit architektonischem Wert verleihe. Die Gestaltung sollte zum einen die Funktion des Gebäudes offenbaren, zugleich sollte es sich in das urbane Umfeld einfügen. „Es war die Herausforderung des Fassadenkleides sich einerseits in Zurückhaltung zu üben und gleichzeitig städtische Anziehungskraft auszustrahlen“, beschreibt die Projektleiterin Susann Stiehl die Bauaufgabe. Außerdem wollten die Verantwortlichen eine langlebige Fassade entwickeln, die sich später in ihre Einzelkomponenten zerlegen und wiederverwerten lässt. So entstand die Idee eines Metallkleides, das als vorgehängte hinterlüftete Fassade konstruiert ist.

Gallerie


Die Fassadenplatten bestehen aus eloxierten, rautenförmigen Aluminiumschindeln in zehn unterschiedlichen Dimensionen. Die Falze sind dabei so angeordnet, dass sie ein dreidimensional wirkendes, bewegtes Linienmuster ergeben, mit dem die komplette Fassadenfläche überzogen ist. Assoziationen mit schimmernder Drachenhaut liegen nicht fern. Durch die Fassadengestaltung gelingt es, die strenge Gebäudeform aufzubrechen. „Der Entwurf setzt ein Zeichen dafür, dass alles Gestaltungsaufgabe ist und gute Architektur etwas nach außen zurückgibt“, heißt es in der Jurybegründung des Deutschen Fassadenpreises 2022 für Vorgehängte Hinterlüftete Fassaden, bei dem das Bauwerk mit dem ersten Preis prämiert wurde.

Strom und Wärme für Leipzig

Die Kubatur des Bauwerks mit den notwendigen Öffnungen und Durchdringungen orientiert sich an den technischen Erfordernissen. Im Gebäude befindet sich eine von Jander Energietechnik geplante gasbetriebene Blockheizkraftwerksanlage, die genau genommen aus zwei BHKW-Modulen besteht. Die Module besitze jeweils eine Feuerungswärmeleistung (FWL) von 10 MW, eine elektrische Leistung von ca. 4,5 MW und eine thermische Leistung 4,5 MW. Die elektrische Energie, die von dem aufgeladenen Gas-Otto-Motor und dem Generator erzeugt wird, wird ins 10 kV-Stromnetz von Leipzig eingespeist. Die Abwärme des Motors wird in das Fernwärmenetz der Leipziger Stadtwerke übertragen.

Gallerie


Für die Abgasreinigung und damit die Einhaltung der aktuellsten Abgasgrenzwerte (gemäß 44. BImSchV) sorgt ein Kat mit Harnstoffeindüsung. Beide Module haben jeweils einen separaten Raum, sodass eine größtmögliche Schalldämmung möglich ist. Die Zu- und Abluftkanäle, die die Außenansicht prägen, und die Katalysatoren sind im Obergeschoss untergebracht. Auch die elektro- und die leittechnischen Anlagen sowie die Erdgasanbindung und ein Eigenbedarfstrafo haben separate Betriebsräume. Der markante Schornstein für die Abgase der BHKWs schließlich ist mittig zu beiden Modulen angeordnet, wirkt gleichzeitig jedoch prägend für die Gestalt des gesamten Bauwerks. -tg

Bautafel

Architektur: thomas architekten, Leipzig
Projektbeteiligte: jander energietechnik, Tautenhain (Gebäudetechnik); Fleischer Metallfaszination, Neuhaus am Rennweg (Fassade Verarbeitung und Teilplanung)
Bauherr/in: Stadtwerke Leipzig
Fertigstellung: 2022
Standort: Diderotstraße 36, 04159 Leipzig
Bildnachweis: Ralf Dieter Bischoff, Nürnberg; thomas architekten, Leipzig

Fachwissen zum Thema

KWK und getrennte Energieerzeugung im Vergleich

KWK und getrennte Energieerzeugung im Vergleich

Kraft-Wärme-Kopplung

Arten der KWK

Kraft-Wärme-Kopplung ist die gleichzeitige Gewinnung von elektrischer und thermischer Energie in einer Anlage. Die bei der...

Fernwärme-Überstation für Mehrfamilienhaus

Fernwärme-Überstation für Mehrfamilienhaus

Brennstoffe

Fernwärme

Die Wärme zur Deckung des Heizwärmebedarfs von mehreren Gebäuden, wird zentral in einem Fernheiz-(kraft-)werk erzeugt. Als...

Bauwerke zum Thema

Auf einem vormals brachliegenden, tortenstückförmigen Grundstück im Süden von Graz wurde nach Plänen von Scherr + Fürnschuss Architekten das Brauquartier Puntigam errichtet.

Auf einem vormals brachliegenden, tortenstückförmigen Grundstück im Süden von Graz wurde nach Plänen von Scherr + Fürnschuss Architekten das Brauquartier Puntigam errichtet.

Wohnen/​MFH

Brauquartier Puntigam in Graz

Die 800 Wohnungen und die Geschäfte werden dezentral über ein Nahwärmenetz mit der Abwärme der benachbarten Brauerei beheizt.

An der Nordseite hat das neue Parkhaus nach Plänen von asp Architekten im Quartier Neckarpark eine geschlossene Fassade aus rautenförmigen, in verschiedenen Grüntönen bedruckten Gläsern, um den städtischen Schallschutz zu gewährleisten.

An der Nordseite hat das neue Parkhaus nach Plänen von asp Architekten im Quartier Neckarpark eine geschlossene Fassade aus rautenförmigen, in verschiedenen Grüntönen bedruckten Gläsern, um den städtischen Schallschutz zu gewährleisten.

Sonderbauten

Parkhaus mit Energiezentrale in Stuttgart

Der Neubau im Neckarpark-Quartier bietet nicht nur Stellfläche für Vier- und Zweiräder, sondern versorgt das Viertel auch mit Wärme aus Abwasser.

vgwort
Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Heizung sponsored by:
Buderus | Bosch Thermotechnik GmbH | Kontakt 06441 418 0 | www.buderus.de
Zum Seitenanfang

Das neue Kraftwerkgebäude in Leipzip-Möckern ist durch die Gestaltung von Thoma Architekten kein typisch technisch-pragmatisches Bauwerk.

Das neue Kraftwerkgebäude in Leipzip-Möckern ist durch die Gestaltung von Thoma Architekten kein typisch technisch-pragmatisches Bauwerk.

Sonderbauten

Kraftwerk in Leipzig-Möckern

Preisgekrönte Energieversorgung

An der Nordseite hat das neue Parkhaus nach Plänen von asp Architekten im Quartier Neckarpark eine geschlossene Fassade aus rautenförmigen, in verschiedenen Grüntönen bedruckten Gläsern, um den städtischen Schallschutz zu gewährleisten.

An der Nordseite hat das neue Parkhaus nach Plänen von asp Architekten im Quartier Neckarpark eine geschlossene Fassade aus rautenförmigen, in verschiedenen Grüntönen bedruckten Gläsern, um den städtischen Schallschutz zu gewährleisten.

Sonderbauten

Parkhaus mit Energiezentrale in Stuttgart

Heizungswärme aus dem Abwasserkanal

Mit ihrem Entwurf für die Feuerwache in Bad Boll gelang Gaus Architekten der Spagat zwischen funktionalen und ästhetischen Ansprüchen.

Mit ihrem Entwurf für die Feuerwache in Bad Boll gelang Gaus Architekten der Spagat zwischen funktionalen und ästhetischen Ansprüchen.

Sonderbauten

Feuerwache in Bad Boll

Beheizung mittels Erdwärme im Standby- und Einsatzfall-Betrieb

Die Betreibenden des Weinguts Sauer haben die Bestandsgebäude an der Aublickstraße im Südosten, Richtung Rebgarten um ein Lager mit Vinothek erweitert.

Die Betreibenden des Weinguts Sauer haben die Bestandsgebäude an der Aublickstraße im Südosten, Richtung Rebgarten um ein Lager mit Vinothek erweitert.

Sonderbauten

Vinothek in Landau-Nußdorf

Ökologischer Lehmbau mit Deckenklimatisierung

Die Logistikhalle der Elztalbrennerei Weis im Schwarzwälder Ort Gutach ist nach Plänen des Büros architektur³ größtenteils aus regionalem Holz und damit aus einem nachhaltigen Baumaterial realisiert worden.

Die Logistikhalle der Elztalbrennerei Weis im Schwarzwälder Ort Gutach ist nach Plänen des Büros architektur³ größtenteils aus regionalem Holz und damit aus einem nachhaltigen Baumaterial realisiert worden.

Sonderbauten

Erweiterung der Elztalbrennerei in Gutach

Heizen mit der Abwärme des Brennprozessses

Die Frohbotschaftskirche in Hamburg-Dulsberg wurde nach Plänen von WRS Architekten und Stadtplaner aufwändig umgebaut und beherbergt nun zusätzlich die Räumlichkeiten für die Kirchengemeinde und eine Kita.

Die Frohbotschaftskirche in Hamburg-Dulsberg wurde nach Plänen von WRS Architekten und Stadtplaner aufwändig umgebaut und beherbergt nun zusätzlich die Räumlichkeiten für die Kirchengemeinde und eine Kita.

Sonderbauten

Umbau Frohbotschaftskirche in Hamburg-Dulsberg

Betonsole-Speichersystem und Solarthermie sorgen für Wärme

Der Neubau der Freiwilligen Feuerwehr in Wannweil steht innerhalb des Gewerbegebietes eines 5.000-Einwohner-Dorfes in unmittelbarer Nähe zum Waldrand.

Der Neubau der Freiwilligen Feuerwehr in Wannweil steht innerhalb des Gewerbegebietes eines 5.000-Einwohner-Dorfes in unmittelbarer Nähe zum Waldrand.

Sonderbauten

Feuerwehrhaus in Wannweil

Heizung für Mensch und Fahrzeug

Das HouseZero, ein Projekt des Harvard Center for Green Buildings and Cities zusammen mit Snøhetta, soll zeigen, wie sich mit simplen Maßnahmen eine Nullenergiebilanz erzielen lässt.

Das HouseZero, ein Projekt des Harvard Center for Green Buildings and Cities zusammen mit Snøhetta, soll zeigen, wie sich mit simplen Maßnahmen eine Nullenergiebilanz erzielen lässt.

Sonderbauten

Sanierung HouseZero in Cambridge

Nullenergiebilanz durch simple Maßnahmen

Das dem Großen Tropenhaus im Botanischen Garten Berlin vorgelagerte Victoriahaus wurde ab 2013 nach Plänen des Berliner Architekturbüros Haas saniert.

Das dem Großen Tropenhaus im Botanischen Garten Berlin vorgelagerte Victoriahaus wurde ab 2013 nach Plänen des Berliner Architekturbüros Haas saniert.

Sonderbauten

Victoriahaus im Botanischen Garten Berlin

Energetische Sanierung senkt Energieverbrauch um 50 Prozent

Das Technische Betriebszentrum (TBZ) bündelte sämtliche Einrichtungen der Verkehrsüberwachung und -sicherung der Stadt München

Das Technische Betriebszentrum (TBZ) bündelte sämtliche Einrichtungen der Verkehrsüberwachung und -sicherung der Stadt München

Sonderbauten

TBZ Technisches Betriebszentrum München

Hackschnitzelheizung und dachintegrierte Photovoltaikanlage

Die neue Terrasse auf 30 Metern Höhe

Die neue Terrasse auf 30 Metern Höhe

Sonderbauten

Energiebunker Wilhelmsburg in Hamburg

Erneuerbare-Energien-Kraftwerk im ehemaligen Flakturm

Das Heizhaus ist Bestandteil einer Nullemissionssiedlung, die seit 2006 in Bad Aibling entsteht

Das Heizhaus ist Bestandteil einer Nullemissionssiedlung, die seit 2006 in Bad Aibling entsteht

Sonderbauten

Biomasseheizhaus in Bad Aibling

Nahwärmenetz mit dezentralen Wärmeerzeugern

Die Feuerwache Heidelberg wurde auf einem etwa 15.000 m² großen Grundstück zwischen Bahndamm, Verkehrsschneisen und Kaserne errichtet

Die Feuerwache Heidelberg wurde auf einem etwa 15.000 m² großen Grundstück zwischen Bahndamm, Verkehrsschneisen und Kaserne errichtet

Sonderbauten

Feuerwache in Heidelberg

Fernwärme, Lüftung mit WRG, Erdwärmetauscher und Photovoltaik

Der Prototyp der Villa Libeskind in Datteln wird als Empfangsgebäude genutzt.

Der Prototyp der Villa Libeskind in Datteln wird als Empfangsgebäude genutzt.

Sonderbauten

Villa Libeskind in Datteln

Solarthermie, reversible Wärmepumpe, Klimaboden und Lüftung mit WRG

Südansicht:Solarthermie und Photovoltaik auf dem Dach tragen zur Nullenergiebilanz des Gebäudes bei

Südansicht:Solarthermie und Photovoltaik auf dem Dach tragen zur Nullenergiebilanz des Gebäudes bei

Sonderbauten

Schwimmendes Klimahaus in Hamburg

Solarthermie und Sole/Wasser-Wärmepumpe

Das erste Passivhaus in der Antarktis

Das erste Passivhaus in der Antarktis

Sonderbauten

Forschungsstation Princess Elisabeth in der Antarktis

Energie aus Wind, Sonne und Abwärme

Nachtansicht Treppenhaus Bürofassade. Treppenhausgestaltung vom Künstler Konrad Winter aus Salzburg

Nachtansicht Treppenhaus Bürofassade. Treppenhausgestaltung vom Künstler Konrad Winter aus Salzburg

Sonderbauten

Institut für Pathologie Freiburg

Wärme und Strom aus BHKW

Außenansicht

Außenansicht

Sonderbauten

Fernheizwerk in Sexten/I

Wärme aus Hackgut und Sägemehl

Biomasse-Heizkraftwerk

Biomasse-Heizkraftwerk

Sonderbauten

Biomasse-Heizkraftwerk des Klinikums in Mainkofen

Energie aus nachwachsenden Rohstoffen

Verkehrsknotenpunkt

Verkehrsknotenpunkt

Sonderbauten

Hauptbahnhof - Lehrter Bahnhof in Berlin

Verglasung mit Photovoltaik-Zellen

Ostansicht mit Lagerhalle (links),Anlieferung (mitte) und Heizhaus (rechts)

Ostansicht mit Lagerhalle (links),Anlieferung (mitte) und Heizhaus (rechts)

Sonderbauten

Biomasse-Fernheizkraftwerk in Lienz/A

Kraft-Wärme-Kopplung auf ORC-Basis

System-Check

Mit dem Online-Tool von Buderus bequem
und unverbindlich die optimale Heizung
für das Ein- oder Zweifamilienhaus finden

Partner-Anzeige