Auftreten von Tauwasser und Einsatz von Dampfbremsen

Gallerie

Um die Verbindung zwischen dem Auftreten von Tauwasser und der richtigen Verwendung von Dampfsperren zu vermitteln, werden im Folgenden vier unterschiedliche Fälle beschrieben und bewertet. Bei den Beispielen wurde von denselben Werten ausgegangen, die auch in der DIN 4108, Tabelle A1 für die Berechnung von Tauwasser verwendet wurden. Angenommen wird eine Außentemperatur von -10°C, bei gleichzeitiger Innentemperatur von + 20°C. Im Rauminnern wird eine relative Luftfeuchtigkeit von ca. 50-55% angesetzt. Daraus ergibt sich eine Taupunkttemperatur von +10,7°C.

  • Bild 1 beschreibt den ungünstigen Fall, bei der an der Dampfbremse die Oberflächentemperatur < +12,6°C ist. Auf der Innenseite der Dampfbremse bildet sich Tauwasser.

  • Bild 2 zeigt den Idealfall: Die Raumseite der Dampfbremse ist so warm, dass kein Tauwasser ausfällt und die Dampfbremse einen ausreichend hohen Sperrwert hat. Ist die Dampfbremse nicht ausreichend dimensioniert, kann eine nicht unerhebliche Menge Feuchtigkeit in die Konstruktion gelangen und als Tauwasser ausfallen. Kann dann die Feuchte nicht gänzlich wieder ausdiffundieren, sammelt sie sich und führt zu nachhaltigen Schäden an der Konstruktion.

  • Bild 3 stellt die Möglichkeit dar, bei der zwar geringe Mengen Feuchtigkeit eindiffundieren, aber eine erheblich größere Menge wieder ausdiffundieren kann.
Die beschriebenen Beispiele beziehen sich auf die Diffusion. Wirklich schwerwiegend werden Schäden, die durch Konvektion entstehen. Bei Konvektion werden in der gleichen Zeit, in der bei Diffusion relativ geringe Feuchtemengen in die Konstruktion gelangen, bis zu 60.000 mal mehr Feuchtigkeit in die Konstruktion eingetrieben.
  • Dieser Fall wird in Bild 4 verdeutlicht. Hier sind Schäden an der Konstruktion unvermeidlich und der Sanierungsfall sehr teuer. Konvektionsströmungen entstehen dort, wo die Luftdichtschicht eben nicht ausreichend luftdicht sind. Kabeldurchführungen, falsch ausgeführte Anschlüsse an Wänden oder Dachflächenfenstern sind nur einige wenige Beispiele.
Um die notwendige Luftdichtschicht zu überprüfen, wird der Blower-Door-Test angewandet. Gegenüber eventuell anfallenden Sanierungskosten sind die Kosten für den Test gering und deshalb unbedingt zu empfehlen.

Bildnachweis: Stefan Ibold, Bad Oeynhausen
Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Geneigtes Dach sponsored by:
Initiative Steildach/Dachkult, Augsburg | www.dachkult.de
Zum Seitenanfang

Aluminiumbahnen

Ende der 70er Jahre wurden häufig mit Aluminium kaschierte Glasfaserdämmungen verwendet. Als reine Dampfbremse ist diese...

Anordnung der Dampfbremse bei der Sanierung von außen

Schlaufenförmige Verlegung der Folie über den Sparren

Schlaufenförmige Verlegung der Folie über den Sparren

Da bei vielen Dachsanierungen die Gebäude während der Bauarbeiten bewohnt bleiben, stellt sich immer wieder die Aufgabe, das Dach...

Auftreten von Tauwasser und Einsatz von Dampfbremsen

Bild 1: Hier besteht eine zu geringe Oberflächentemperatur an der Dampfbremse

Bild 1: Hier besteht eine zu geringe Oberflächentemperatur an der Dampfbremse

Um die Verbindung zwischen dem Auftreten von Tauwasser und der richtigen Verwendung von Dampfsperren zu vermitteln, werden im...

Feuchteadaptive Dampfbremsen

Im Sommer: Die Folie wird durchlässig, so dass feuchtes Holz zum Wohnraum hin austrocknen kann

Im Sommer: Die Folie wird durchlässig, so dass feuchtes Holz zum Wohnraum hin austrocknen kann

Die feuchteadaptive Dampfbremse, eine Folie aus Polyamid, stellt ihren Diffusionswiderstand auf die sie umgebende relative...

Funktion und Eigenschaften der Dampfbremse

Dampfbremse „Difunorm Powergrip“ aus Polyethylen

Dampfbremse „Difunorm Powergrip“ aus Polyethylen

Luft kann Wasser in Form von Gas – also als Wasserdampf – aufnehmen. Je wärmer die Luft ist, desto mehr Wasser kann in ihr gelöst...

Kunststofffolien

Giebelwandanschluss mit feuchteadaptiver Dampfbremse

Giebelwandanschluss mit feuchteadaptiver Dampfbremse

Seitdem der Wärmeschutz immer mehr an Bedeutung gewinnt und mit jeder EnEV die Anforderungen an ihn gestiegen sind, wurden die...

Papierbahnen und OSB-Platten

Dampfbremspapier-Bahnen werden überwiegend im ökologischen Holzrahmenbau oder bei Dachaufbauten mit ökologischen Dämmstoffen, z.B....

Dachkult

Die Initiative Steildach diskutiert Grundsätze und bringt Architekten und Planer in den Dialog. Infos und Inspiration unter dachkult.de sowie im Magazin stadt/land/dach.

Partner-Anzeige