Installieren von Beleuchtungsanlagen

In der Norm DIN 18015 Elektrische Anlagen in Wohngebäuden sowie in den Ausstattungswerten der Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung (HEA) ist die Anzahl der Beleuchtungsauslässe für alle Räume des Wohngebäudes festgelegt. Der Planer muss – in enger Zusammenarbeit mit dem Architekten/Bauherrn – entscheiden, wo den Funktionen der Räume entsprechend, Steckdosen und Lichtauslässe für Allgemeinbeleuchtung (meist als Deckenbeleuchtung), Akzentbeleuchtung (z.B. Stromschienen mit Strahlern), Arbeitsplatzbeleuchtung, Wand- und Spiegelleuchten und auch im Außenbereich (Terrasse, Balkon) angeordnet werden. Grundlage für die Planung von Beleuchtungsanlagen ist die Norm DIN 5035 Beleuchtung mit künstlichem Licht.

Generelle Forderungen für das Errichten von Beleuchtungsanlagen:

  • Leuchten müssen so angebracht werden, dass kein Wärmestau entstehen kann, besonders Halogenleuchten und Scheinwerfer sind so auszurichten, dass genügend Abstand zu leicht entzündlichen Stoffen besteht
  • Aufhängevorrichtungen (z.B. Deckenhaken) müssen eine Tragfähigkeit von mindestens 10 kg (5-faches Gewicht der Leuchte) haben
  • Leuchten sind in die Schutzmaßnahmen gegen indirektes Berühren einzubeziehen, auch wenn die Anordnung außerhalb des Handbereiches ist
  • Durch Bewegen (z.B. Pendelleuchte) dürfen die Zuleitungen nicht beschädigt werden können
  • Zum Aufhängen von Leuchten kann die wärmebeständige flexible PVC-Leitung HO3V2V-F direkt verwendet, zu beachten ist die Voraussetzung der Zugentlastung
  • Ortsveränderliche Leuchten können durch Steckvorrichtungen und – zugentlastet über eine Geräteanschlussdose – fest angeschlossen werden
  • Ortsfeste Leuchten werden über Leuchtenklemmen („Lüsterklemmen“) oder auch unmittelbar an die Zuleitung angeschlossen (z.B. bei Deckenleuchten)
  • Wandleuchten müssen bei Unterputzinstallation in Installationsdosen mit Lüster- oder Abzweigklemmen angeschlossen werden
Zur leichteren Zuordnung des geeigneten Einsatzbereichs sind Leuchten mit zahlreichen Symbolen und Kennzeichnungen versehen. Die geforderten Schutzarten für Leuchten sind je nach Raumart und Merkmalen mit einer IP-Kennzeichnung ausgestattet.

Fachwissen zum Thema

Elektroinstallation in Gebäuden

Elektroinstallation in Wohngebäuden

Unter Hausinstallation versteht man Starkstromanlagen mit Nennspannungen bis 250 V AC gegen Erde für Wohnungen oder vergleichbare...

Installationsumfang und Ausstattungswerte

Planungsgrundlagen

Installationsumfang und Ausstattungswerte

Die Güte und Gebrauchstauglichkeit einer elektrischen Anlage wird durch den Ausstattungswert bestimmt, der in DIN 18015-2...

Kabel und Leitungen

Leitungen/​Verteiler

Kabel und Leitungen

Für den „Transport“ der elektrischen Energie werden in der Regel Kabel und Leitungen verwendet. Die Energie wird vom Kraftwerk...

Prinzip des Basisschutzes

Prinzip des Basisschutzes

Schutz

Schutzmaßnahmen

Es gibt drei Ebenen des Schutzes gegen gefährliche Körperströme. Nach DIN VDE 0100 Errichten von Niederspannungsanlagen wird der...

Leitungen/​Verteiler

Verbinden der Leitungen

Anschlüsse und Verbindungen von Leitungen mit Geräten untereinander werden hauptsächlich mit Hilfe von Schraubklemmen und...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Elektro sponsored by:
Jung | Kontakt 02355 / 806-0 | mail.info@jung.de
Zum Seitenanfang

Anforderungen / Aufgaben von Beleuchtungen

Anforderungen / Aufgaben von Beleuchtungen

Gütemerkmale der BeleuchtungGute Beleuchtung zeichnet sich durch folgende Merkmale (Gütemerkmale) aus: Der Sehaufgabe angemessene...

Installieren von Beleuchtungsanlagen

In der Norm DIN 18015 Elektrische Anlagen in Wohngebäuden sowie in den Ausstattungswerten der Fachgemeinschaft für effiziente...

Lichttechnische Größen und Einheiten

Wichtige lichttechnische Größen im Überblick

Wichtige lichttechnische Größen im Überblick

Um die Eigenschaften von Lichtquellen und ihre jeweiligen Lichtwirkungen mengenmäßig darstellen zu können, werden in der...

Lichtquellen im Überblick

LED-Lampe mit Reflektor

LED-Lampe mit Reflektor

Licht ist lebenswichtig für den Menschen. Über die Augen, durch den Sehvorgang, erreichen den Menschen 80% aller Informationen...

Lampen für die Gebäudebeleuchtung

Kompaktleuchtstofflampe

Kompaktleuchtstofflampe

In Gebäuden kommen überwiegend folgende Leuchtmittel (Lampen) zum Einsatz: HalogenglühlampenDie Halogenglühlampe ist eine...

Leuchtstofflampen

Leuchtstofflampen kommen überwiegend als lange, schmale Röhren zum Einsatz

Leuchtstofflampen kommen überwiegend als lange, schmale Röhren zum Einsatz

Charakteristisch für Leuchtstofflampen ist ihre röhrenartige Form aus Glas, die von innen mit einem Leuchtstoff beschichtet ist....

Energiesparlampen

Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen

Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen

Energiesparlampen sind Kompaktleuchtstofflampen mit integriertem Vorschaltgerät und einem Edisonsockel (Schraubsockel), um sie...

Installationskanalleuchten

In großen Räumen in Bürohäusern sind Installationskanalleuchten besonders geeignet. Sogar für Bauten mit versetzbaren...

Sicherheitsbeleuchtung

Rettungszeichenleuchte

Rettungszeichenleuchte

Zum Schutz des Menschen bei Gefahren wird nach § 7 Abs. 4 der Arbeitsstättenverordnung eine Sicherheitsbeleuchtung gefordert, wenn...

LED-Lampen

Aufbau LED

Aufbau LED

Vom roten Kontrolllämpchen hin zu raffinierter Beleuchtungstechnik haben Licht emittierende Dioden innerhalb einer kurzen...

Augmented Planning

Finden Sie mit der neuen JUNG AR-Studio-App den passenden Schalter für Ihr Projekt und wählen Sie Oberflächen, Formen und Farben von über 2000 JUNG Produkten.

Partner-Anzeige