Untergrund und Verlegung von Kautschukbelägen

Die für die Verlegung eines Elastomerbelags notwendigen Voraussetzungen der DIN 18365 zu Bodenbelagarbeiten müssen unbedingt beachtet werden. Untergründe sollen dauerhaft fest, trocken, frei von Rissen und planeben gespachtelt sein. Bei nicht oder nicht genügend saugfähigen Untergründen ist eine Spachtelung von mindesten 2 mm Stärke für den Einsatz von Dispersionsklebstoffen erforderlich. Es ist darauf zu achten, dass die Raumtemperatur im Innenbereich über 18°C liegt und die relative Luftfeuchtigkeit 65 % nicht übersteigt.

Gallerie

Bei Verlegearbeiten im Außenbereich werden ausschließlich Zwei-Komponenten-Reaktionsharzklebstoffe (Achtung: sehr kurze Verarbeitungszeiten erfordern eine sehr gute Planung der Verlegearbeiten!) eingesetzt. Abschlussprofile an der Wand werden zweckmäßiger Weise mit Neoprene-Klebstoff im Kontaktklebeverfahren geklebt. Dabei unbedingt die Warnhinweise beachten, Baustelle mit Warnschildern sichern („Gefährlicher Kleber, Rauchen streng verboten, Fußbodenarbeiten!“) - die Schilder vom Klebstoffhersteller anfordern und mehrfach deutlich sichtbar aufstellen!

In den TRGS (Technische Regeln für Gefahrstoffe) 610 über Ersatzstoffe und Ersatzstoffverfahren für stark lösemittelhaltige Vorstriche und Klebstoffe für den Bodenbereich steht dazu sinngemäß, dass lösungsmittelhaltige bzw. gefährliche Klebstoffe durch lösungsmittelfreie und ungefährliche Klebstoffe zu ersetzen sind, falls diese zur Verfügung stehen. Ein direktes Verbot zur Herstellung oder Verarbeitung der gefährlichen Klebstoffe gibt es nicht. Im Objektgeschäft ist allerdings vielfach der Einsatz dieser Kategorie von Roh- und Hilfsstoffen ausdrücklich verboten. Im Vorfeld sollte also eine Abstimmung mit dem Auftraggeber bzw. der Bauleitung erfolgen.

Unverlegte Elastomerbeläge können ihre Länge um bis zu 0,5% verändern, gemessen bei Temperaturveränderungen beispielsweise von 23°C auf 50°C. Eine Fliese oder Platte mit der Abmessung 1 x1 m kann sich demnach bis zu fünf Millimeter ausdehnen. Deshalb müssen die Beläge in Bahnen sowie solche im Fliesen- oder Plattenformat vor der Verlegung unbedingt akklimatisiert werden, d.h. die Verarbeitungsrichtlinien sollten streng beachtet werden. Bodenbeläge und Hilfsstoffe sind demnach vor der Verlegung 24 Stunden lang in dem Raum aufzubewahren, in dem sie zum Einsatz kommen. Drei Tage vor und sieben Tage nach der Verlegung des Bodenbelagsmaterials sollten die raumklimatischen Bedingungen und die Fußbodentemperatur unbedingt gehalten werden.

Temperaturveränderungen können auch durch Sonnenbestrahlung erfolgen. Frisch verlegte Beläge sind vor direkter Sonneneinstrahlung nur so lange zu schützen, bis das Klebstoffsystem die entstehenden Scherkräfte aufnehmen und neutralisieren kann.

Verlegung
Vor der Verlegung ist der Untergrund sorgfältig hinsichtlich überhöhter Restfeuchtigkeit zu prüfen, da Elastomerbeläge besonders dampfdicht sind. Aufsteigende Feuchtigkeit führt zur Verseifung der Dispersionsklebstoffe und zu Blasenbildungen des Bodenbelags. Sie kann diesen also nicht nur zerstören, sondern stellt auch eine akute Unfallgefahr dar.

Bezogen auf die Nahtkantenbearbeitung werden die industriell einseitig beschnittenen elastomeren Belagsbahnen so ausgelegt, dass die vorgeschnittene Kante die etwa drei bis dreieinhalb Zentimeter auslaufende, nicht beschnittene Kante überdeckt. Für den Nahtschnitt wird auf die aufliegende Bodenbelagsbahn eine Schiene im Abstand von etwa einem Zentimeter zur industriell vorgeschnittenen Belagskante angelegt. Der Nahtschnitt erfolgt mit einem Nahtkantenschneider bzw. Trapezmesser. Dabei werden beide Bahnen in einem Arbeitsgang beschnitten - ein sogenannter Doppelschnitt.

Synthesekautschuk-Bodenbeläge müssen nicht thermisch verschweißt werden. Auf Wunsch kann eine thermische Verfugung der Nahtkanten mit Thermoschnur durchgeführt werden (ähnlich wie bei Linoleum).

Die Vorbereitung des Unterbodens sowie das Verlegen und Verkleben solcher Bodenbeläge darf nicht bei einer Bodentemperatur unter 15°C (bei Fußbodenheizung nicht unter 18°C) erfolgen. Eine Raumlufttemperatur von 18°C und eine relative Luftfeuchtigkeit von < 65 % sind ideale Voraussetzungen für normengerechtes Verlegen und Kleben. Der Industrieverband Klebstoffe (IVK) hat ein Merkblatt zum Kleben und zur Verlegung von Elastomer-Bodenbelägen herausgegeben; es kann von der unter Surftipps genannten Website des IVK heruntergeladen werden.

Fachwissen zum Thema

Bodenbelag aus Kautschuk in der Guangzhou Bibliothek

Bodenbelag aus Kautschuk in der Guangzhou Bibliothek

_Gummi/​Kautschuk

Arten und Eigenschaften von Kautschukbelägen

Die Begriffe Kautschuk-, Gummi- oder Elastomerbodenbeläge bezeichnen alle drei den  gleichen Bodenbelag. Dieser besteht zu einem...

Kautschukbelag für höchste Beanspruchung mit klassischer Rundnoppe

Kautschukbelag für höchste Beanspruchung mit klassischer Rundnoppe

_Gummi/​Kautschuk

Herstellung und Bestandteile von Kautschukbelägen

Elastomere Bodenbeläge, vielfach Gummibeläge genannt, bestehen aus Kautschuk, in der Regel aus Synthesekautschuk. Sie verhalten...

Verschiedene Sockelleisten und Sockelleistenwinkel

Verschiedene Sockelleisten und Sockelleistenwinkel

_Gummi/​Kautschuk

Pflege und Zubehör von Kautschukbelägen

Für elastomere Bodenbeläge gibt es zahlreiches Zubehör, angefangen bei Sockelleisten (für Außen- und Innenwinkel) über...

Akklimation des zugeschnittenen, aufgerollten Linoleums für 24 Stunden im Raum

Akklimation des zugeschnittenen, aufgerollten Linoleums für 24 Stunden im Raum

_Linoleum

Verlegung von Linoleum

Linoleum ist ein äußerst langlebiger und dauerhafter Bodenbelag. Doch seine Verlegung ist nichts für Laien. Sie erfordert...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Boden sponsored by:
Object Carpet GmbH
Marie-Curie-Straße 3
73770 Denkendorf
Telefon: +49 711 3402-0
www.object-carpet.com
Zum Seitenanfang

Arten und Eigenschaften von Kautschukbelägen

Bodenbelag aus Kautschuk in der Guangzhou Bibliothek

Bodenbelag aus Kautschuk in der Guangzhou Bibliothek

Die Begriffe Kautschuk-, Gummi- oder Elastomerbodenbeläge bezeichnen alle drei den  gleichen Bodenbelag. Dieser besteht zu einem...

Einsatzbereiche von Kautschukbelägen

Nationalbibliothek in Prag

Nationalbibliothek in Prag

Bodenbeläge aus Kautschuk lassen sich sehr vielseitig einsetzen. Sie sind geeignet für Fußböden im Wohnungsbau und...

Herstellung und Bestandteile von Kautschukbelägen

Kautschukbelag für höchste Beanspruchung mit klassischer Rundnoppe

Kautschukbelag für höchste Beanspruchung mit klassischer Rundnoppe

Elastomere Bodenbeläge, vielfach Gummibeläge genannt, bestehen aus Kautschuk, in der Regel aus Synthesekautschuk. Sie verhalten...

Pflege und Zubehör von Kautschukbelägen

Verschiedene Sockelleisten und Sockelleistenwinkel

Verschiedene Sockelleisten und Sockelleistenwinkel

Für elastomere Bodenbeläge gibt es zahlreiches Zubehör, angefangen bei Sockelleisten (für Außen- und Innenwinkel) über...

Untergrund und Verlegung von Kautschukbelägen

Überdeckung der Bahnen

Überdeckung der Bahnen

Die für die Verlegung eines Elastomerbelags notwendigen Voraussetzungen der DIN 18365 zu Bodenbelagarbeiten müssen unbedingt...

KREATIVE BODENGESTALTUNG

FORUM FOR GREAT IDEAS by OBJECT CARPET ist die Inspirationsquelle für maßgeschneiderte Bodenbeläge, die maximalen kreativen Spielraum bietet.

Partner-Anzeige