Eigenschaften und Einsatzbereiche von Dielenböden

Gallerie

Holzdielenböden bestehen aus Hobeldielen, das sind gespundete, d.h. mit Nut und Feder versehene Bretter. Für Holzfußböden aus Hobeldielen werden vor allem Bretter aus einheimischen Holzarten wie Fichte, Tanne, Lärche, Kiefer, Douglasie, aber auch Ahorn, Buche, Eiche, Esche und Kirsche (Black Cherry) verwendet. Besonders geeignet sind Bretter mit aufrechtstehenden Jahresringen, da sie über eine größere Festigkeit und ein gutes Stehvermögen verfügen. Schmale Dielen sind günstiger als breite, da sie sich in eingebautem Zustand weniger stark verziehen können.

Durch die Gebrauchsdicke von ca. 2 bis 2,5 cm können Dielenböden abgeschliffen werden, sie haben eine geringe Wärmeableitung und sind deshalb fußwarm. Dielenböden haben eine geringe elektrische Leitfähigkeit, gute isolierende Eigenschaften, eine angenehme Oberflächentemperatur und gleichen Feuchtigkeitsschwankungen der Raumluft in einem gewissen Umfang aus. Zudem sind Dielenböden „leicht“ und bringen beim Einbau keine Feuchtigkeit in die Räume, was besonders bei der Altbausanierung einen wichtigen Aspekt darstellt.

Sie sind in der Regel rustikaler als Parkettböden und daher, insbesondere mit der entsprechenden Oberflächenbehandlung, weniger empfindlich gegenüber mechanischer Beanspruchung. Sie erfordern allerdings eine spezielle Unterkonstruktion, sodass der Fußbodenaufbau insgesamt höher ist als bei anderen Holzböden und der Trittschall ein Problem darstellen kann. Dagegen helfen spezielle Dämmstreifen oder eine teilweise Verlegung von Teppichboden über den Dielen.

Neuerdings werden auch sogenannte Mehrschichtdielen angeboten, die sich aus zwei oder drei Lagen zusammensetzen: Meistens ist ihre obere und untere Schicht aus Massivholz, die mittlere aus einem Holzwerkstoff, aber auch dreischichtiges Massivholz ist erhältlich.

Bildnachweis: Archeholz, Quickborn

Artikel zum Thema

Diele Massivholz Eiche rustikal

_Dielen

Maße und Abmessungen von Dielen

AbmessungenDie handelsüblichen Dicken von Dielenböden (gespundete Bretter nach DIN 4072) betragen zwischen 15,5 und 35,5 mm,...

Versiegelter/lackierter Dielenboden

_Dielen

Oberflächenbehandlung von Dielenböden

Als abschließende Oberflächenbehandlung von Holzdielen können je nach Beanspruchung und Geschmack verschiedene Verfahren...

Massive Fußbodendielen 45 mm für schwere Belastungen

_Dielen

Untergrund und Verlegung von Dielenböden

Für die Verlegung von Hobeldielen über Massivdecken ist immer eine Unterkonstruktion aus Lagerhölzern nötig. Der Abstand der...

Zum Seitenanfang

Eigenschaften und Einsatzbereiche von Dielenböden

Hobeldielen mit Nut und Feder

Holzdielenböden bestehen aus Hobeldielen, das sind gespundete, d.h. mit Nut und Feder versehene Bretter. Für Holzfußböden aus...

Maße und Abmessungen von Dielen

Diele Massivholz Eiche rustikal

AbmessungenDie handelsüblichen Dicken von Dielenböden (gespundete Bretter nach DIN 4072) betragen zwischen 15,5 und 35,5 mm,...

Oberflächenbehandlung von Dielenböden

Versiegelter/lackierter Dielenboden

Als abschließende Oberflächenbehandlung von Holzdielen können je nach Beanspruchung und Geschmack verschiedene Verfahren...

Qualitäten von Hobeldielen

Eiche „Country"

Bei Massivholzdielen handelt es sich um Naturprodukte - jede Holzart hat ihren eigenen Charakter, der in der Regel auch zum...

Reinigung und Pflege von Dielenböden

Die Reinigung eines Dielenbodens ist einfach und beschränkt sich in der Regel auf das Entfernen des losen Schmutzes mit Mop, Besen...

Untergrund und Verlegung von Dielenböden

Massive Fußbodendielen 45 mm für schwere Belastungen

Für die Verlegung von Hobeldielen über Massivdecken ist immer eine Unterkonstruktion aus Lagerhölzern nötig. Der Abstand der...

DLW Linoleum

Mit der Scandinavian Collection zeigt DLW
die Farbe Grau in all ihren Facetten: von
warmen und kühlen Unitöne, mit etwas
Struktur oder changierend mit Bronze

Partner