Bauweise mit und ohne Trennrissen

Für die Konstruktion von wasserundurchlässigen Bauwerken (Weiße Wannen) gibt es drei Bauweisen:

Bauweise ohne kontrollierte Trennrisse
Die Bauweise ohne unkontrollierte Trennrisse ist gekennzeichnet durch ein Zusammenspiel von konstruktiven (Lagerungsbedingungen mit geringer Verformungsbehinderung, Fugenabstände), betontechnologischen und ausführungstechnischen (Betonierabschnitte, Nachbehandlung) Maßnahmen. Ziel ist es, das Entstehen von Trennrissen durch die Vermeidung von Zwangsspannungen zu verhindern.

Bauweise mit Trennrissen beschränkter Rissbreite
Bei der Bauweise mit Trennrissen beschränkter Rissbreite werden die Zugspannungen aus Last und Zwang durch engliegende, rissverteilende Bewehrung aufgenommen. Entstehende Risse müssen in ihrer Breite so gering gehalten werden, dass sowohl die festgelegte Form der Wasserundurchlässigkeit (vgl. Nutzungsklassen) als auch die Dauerhaftigkeit des Bauwerks nicht beeinträchtigt sind.

Bauweise mit zugelassenen Trennrissen
Bei der Bauweise mit zugelassenen Trennrissen kann auf umfangreiche rissverteilende Bewehrung und enge Fugenabstände verzichtet werde. Risse werden in Kauf genommen. Ihre Abdichtung ist Bestandteil der Baumaßnahme und muss von der Planung bereits im Entwurf festgelegt werden. Diese Bauweise kann sinnvoll sein, wenn das Bauwerk noch im Rohbauzustand dem höchsten Wasserdruck ausgesetzt wird, die außen liegenden Betonflächen für eine nachträgliche Abdichtung zugänglich sind und der Bauherr dieser Bauweise zustimmt.

Quelle: Informationszentrum Beton

Artikel zum Thema

Bei WU-Beton betragen die Wassereindringtiefen nur 1 bis 3 mm

Bei WU-Beton betragen die Wassereindringtiefen nur 1 bis 3 mm

Weiße Wannen

Anforderungen an Weiße Wannen

Für die Planung von Weißen Wannen (aus WU-Beton) ist die Definition der Nutzung und die Beanspruchungsart eines Gebäudes...

Mögliche Lösungen für Durchführungen

Mögliche Lösungen für Durchführungen

Weiße Wannen

Bauteildicke und Fugenausbildung

Die Bauteildicke richtet sich nach den statischen Erfordernissen. Bei Beanspruchung durch Druckwasser haben sich für Sohlplatten...

Herstellen einer Weißen Wanne

Herstellen einer Weißen Wanne

Weiße Wannen

Was sind Weiße Wannen und Schwarze Wannen?

Bauwerke bzw. Bauteile, die unter Einwirkung von Wasser, z.B. Bodenfeuchte, Sicker- oder Grundwasser stehen, können auf zwei Arten...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Beton sponsored by:
Deutsche Zement- und Betonindustrie vertreten durch das
InformationsZentrum Beton | Kontakt 0211 / 28048–1 | www.beton.org
Zum Seitenanfang

Was sind Weiße Wannen und Schwarze Wannen?

Herstellen einer Weißen Wanne

Herstellen einer Weißen Wanne

Bauwerke bzw. Bauteile, die unter Einwirkung von Wasser, z.B. Bodenfeuchte, Sicker- oder Grundwasser stehen, können auf zwei Arten...

Anforderungen an Weiße Wannen

Bei WU-Beton betragen die Wassereindringtiefen nur 1 bis 3 mm

Bei WU-Beton betragen die Wassereindringtiefen nur 1 bis 3 mm

Für die Planung von Weißen Wannen (aus WU-Beton) ist die Definition der Nutzung und die Beanspruchungsart eines Gebäudes...

Bauteildicke und Fugenausbildung

Mögliche Lösungen für Durchführungen

Mögliche Lösungen für Durchführungen

Die Bauteildicke richtet sich nach den statischen Erfordernissen. Bei Beanspruchung durch Druckwasser haben sich für Sohlplatten...

Bauweise mit und ohne Trennrissen

Für die Konstruktion von wasserundurchlässigen Bauwerken (Weiße Wannen) gibt es drei Bauweisen:Bauweise ohne kontrollierte...

Beton. Für große Ideen.

„Das größte Projekt meines Lebens – ge-baut aus Beton.“ Reinhold Messner über das Messner Mountain Museum Corones

Partner-Anzeige