Weingut und Hotel Malat in Palt

Baden mit Ausblick in die Weingartenlandschaft

Eingebettet in die Weingärten des Kremstales im kleinen niederösterreichischen Palt liegt das familiengeführte Weingut und Hotel Malat. Im Mai 2012 wurde das rund hundert Jahre alte Weingut durch ein modernes Hotel mit insgesamt neun Suiten, einem Apartment, Frühstücks- und Seminarraum sowie einer Panoramaterrasse ergänzt.

Gallerie

Für das geplante Hotelprojekt erwarb die Winzerfamilie, vis à vis zum traditionsgeprägten Weingut, eine ehemalige Ziegelbrennerei. Für den Umbau des baufälligen Gebäudes zum modernen Hotel mit Anbindung an das Weingut schrieb die Winzerfamilie einen öffentlichen Wettbewerb aus, den das Wiener Architekturbüro TM-Architektur für sich entscheiden konnte.

Ziel war es, die alten Gebäudestrukturen der Ziegelbrennerei (das sogenannte Hafnerhaus) und ein Lagerhaus einschließlich des gemeinsamen Innenhofs zu erhalten. Im Erdgeschoss des nördlich gelegenen Hafnerhauses befinden sich heute die Rezeption, ein Apartment und zwei Suiten, weitere sieben Suiten liegen im Obergeschoss. Die alten Steinmauern konnten im Erdgeschoss weitgehend erhalten bleiben und wurden zum Teil sichtbar belassen. Abgetragene Steine wurden in Handarbeit gereinigt und wiederverwertet – zum Beispiel für Teile der Fassade oder als Grundstücksbegrenzungsmauern. Die alten Decken wurden durch neue Stahlbetondecken ersetzt. Das Obergeschoss wurde aufgestockt, es ist vollständig in Holzbauweise errichtet. Im ehemaligen, eingeschossigen Lagerhaus gegenüber liegen ein großzügiger, offen gestalteter Frühstücksraum, ein flexibel nutzbarer Raum und ein Büro. Darüber eröffnet eine Dachterrasse einen schönen Panoramablick. Von dort führt ein schmaler Verbindungsgang mit gläsernen Brüstungen über die Hafnerstraße zum Verkostungsraum des Weinguts.

Alle Bereiche orientieren sich mit großen Verglasungen nach Süden, so dass ein freier, direkter Ausblick in die Weingartenlandschaft und das erhöht gelegene Stift Göttweig von nahezu allen Räumlichkeiten aus möglich ist. So entstehen lichtdurchflutete Räume mit starkem Bezug zur Natur. Verbaut wurden überwiegend natürliche Materialien aus der Region. Die Fassade ist bekleidet mit schmalen, unbehandelten Leisten aus Lärchenholz, für Fenster und Türen kam geöltes Lärchenholz zum Einsatz, die massiven Gebäudeteile im Erdgeschoss sind mit rauem, weißen Putz versehen.

Bad und Sanitär
Die 40 bis 50 m² großen Suiten sind nach Süden ausgerichtet und verfügen jeweils über Balkon oder Terrasse mit schönem Ausblick. Raumhohe, schwellenlose Ganzglastüren schaffen einen fließenden Übergang zwischen Innen- und Außenraum. Die Böden sind mit Eichenholzparkett versehen, die Wände weiß verputzt, die Einrichtung der Suiten ist reduziert und hochwertig. Im Obergeschoss sind sie zusätzlich mit einer zweiten Ebene zum Sitzen ausgestattet.

Die Bäder sind transparent gestaltet und fließend in die Gästezimmer integriert. Lediglich das WC ist als separater, abgeschlossener Raum konzipiert. Gäste können wählen zwischen Räumen mit Whirlwannen oder großzügig gestalteten Duschbereichen mit Regenbrause. Zwei Suiten verfügen über eine Infrarot-Sauna (in der Wärme durch Infrarotstrahlung erzeugt wird), eine davon ist mit freistehender Badewanne und direktem Ausblick zur Landschaft ausgestattet. Feinsteinzeugfliesen bedecken die Böden und Bereiche, die gegen Spritzwasser geschützt sein sollen. Die aufgestellten, rechteckigen Waschbecken sind aus weißer Stahlemaille gefertigt. Die dünnwandigen Becken stehen auf Waschtischkonsolen mit rückseitig lackierten Glasoberflächen, die Waschtischarmaturen sind reduziert gestaltet.

Die Heizwärme und der Kühlbedarf für das Hotel werden über eine Grundwasserwärmepumpenanlage gewonnen. Als Energiequelle für die Wärmeerzeugung nutzt die Wasser/Wasser-Wärmepumpe das Grundwasser einer bestehenden Brunnenanlage im Weinkeller des Weingutes. Sie entnimmt das Grundwasser bei konstanten 7-12 °C und entzieht ihm im Wärmepumpenprozess die gespeicherte Wärme. Anschließend wird das abgekühlte Wasser einem Brunnen im Innenhof der Hotelanlage wieder zugeführt. Die Grundwasserqualität wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Im Sommer wird das Hotel mit einer sogenannten stillen Kühlung durch das Brunnenwasser versorgt. Das Wärmepumpenaggregat wird dabei abgeschaltet. Das Grundwasser kühlt über einen Wärmetauscher den Bodenaufbau. Es wird dabei eine Kühltemperatur von maximal 18°C eingestellt, um eine Taupunktunterschreitung zu verhindern. Zusätzlich wurde eine kontrollierte Wohnraumlüftungsanlage eingebaut. Die Luftansaugung wird dabei über den Weinkeller geführt. Dadurch wird im Winter die Frischluft vorgewärmt und im Sommer, durch die niedrigen Kellertemperaturen, abgekühlt.

Bautafel

Architekten: TM-Architektur, Wien
Projektbeteiligte:
Retter und Partner, Krems (Statik); Alape, Goslar (Waschbecken); Dornbracht, Iserlohn (Armaturen Bäder); Kapo, Pöllau (Fenster und Türen)
Bauherr:
Malat Weingut und Hotel, Palt
Fertigstellung:
2012
Standort:
Hafnerstraße 12, Palt
Bildnachweis: Manfred Seidl, Wien und Malat Weingut und Hotel, Palt

Fachwissen zum Thema

Aufsatzbecken

Aufsatzbecken

Waschplätze

Aufsatzbecken, Waschschale und Schalenbecken

AufsatzbeckenAls Aufsatzbecken bezeichnet man Becken, die auf einer Trägerplatte oder einem Waschtischunterschrank stehen. Sie...

Schalenbecken aus Glas

Schalenbecken aus Glas

Waschplätze

Materialien

Folgende Werkstoffe können für die Fertigung von Waschbecken und Waschtischen eingesetzt werden: Sanitärkeramik, Mineralguss,...

Vorwandwanne mit Verkleidung aus Glas

Vorwandwanne mit Verkleidung aus Glas

Wannen

Wannen

Eine Standardwanne ist eine Rechteck-Wanne mit gerader oder ovaler Innenform. Sie sollte mindestens 170 cm (besser 180) lang und...

Der Duschwasserverbrauch lässt sich mit der Ecosmart-Technologie deutlich reduzieren

Der Duschwasserverbrauch lässt sich mit der Ecosmart-Technologie deutlich reduzieren

Armaturen

Wassersparende Armaturen

Der verantwortungsvolle Umgang mit der kostbaren und knappen Ressource Wasser wird immer wichtiger. Zahlreiche Armaturenhersteller...

Objekte zum Thema

Nordansicht des Hotels inmitten der Weinstöcke am Abend.

Nordansicht des Hotels inmitten der Weinstöcke am Abend.

Hotel/​Gastronomie

Loisium in Langenlois/A

Westlich von Wien liegt das Dorf Langenlois, das vor allem durch seinen Weinanbau bekannt ist. Am Rande dieses Dorfes liegt ein...

Zum Seitenanfang

Weithin sichtbar sind vier helle, kantige Baukörper auf einem gedoppelten Sockel (Südwestansicht)

Weithin sichtbar sind vier helle, kantige Baukörper auf einem gedoppelten Sockel (Südwestansicht)

Hotel/​Gastronomie

Frutt Family Lodge & Melchsee Apartments

Höhlenartige Wellnesslandschaft mit golden schimmernden Armaturen

Das Pumpenwerk besteht aus dem Ufer- und dem Pumpenhaus, das im See St. Claire erbaut wurde

Das Pumpenwerk besteht aus dem Ufer- und dem Pumpenhaus, das im See St. Claire erbaut wurde

Hotel/​Gastronomie

Hotel Pumphouse Point in Tasmanien

Gläserne Trennwände und schwarze Fliesen im Bad

Der Weg ins Hotel führt über einen weit geschwungenen Holzsteg

Der Weg ins Hotel führt über einen weit geschwungenen Holzsteg

Hotel/​Gastronomie

Hotel und Spa Yasuragi in Boo bei Stockholm

Japanisch-schwedische Oase in Holz und Naturstein

Das Hotel fügt sich harmonisch in die historische Häuserreihe

Das Hotel fügt sich harmonisch in die historische Häuserreihe

Hotel/​Gastronomie

Hotel Moure in Santiago de Compostela

Baden unter freiem Himmel

Das Spa befindet sich in den historischen Gewölben des ehemaligen Weinkellers

Das Spa befindet sich in den historischen Gewölben des ehemaligen Weinkellers

Hotel/​Gastronomie

Spa im Four Seasons Hotel in Mailand

Goldfarbene Armaturen, Holz und Naturstein

Ansicht des Vierseitenhofes von Norden: Haupthaus mit Eingangsfront und angrenzendem Veranstaltungssaal (links)

Ansicht des Vierseitenhofes von Norden: Haupthaus mit Eingangsfront und angrenzendem Veranstaltungssaal (links)

Hotel/​Gastronomie

Refuge Kapelleberg in Maarkedal

Rustikaler Charme und komfortable, sparsame Armaturen

Auf den schroffen Klippen am Meer ist das Gebäude teilweise aufgeständert

Auf den schroffen Klippen am Meer ist das Gebäude teilweise aufgeständert

Hotel/​Gastronomie

Fogo Island Inn bei Joe Batt’s Arm

Dachterrasse mit Whirlpools und Ausblick zum Meer

Zimmer mit Ausblick in Richtung Tal und die Gipfel der Engadiner Gebirgsmassive

Zimmer mit Ausblick in Richtung Tal und die Gipfel der Engadiner Gebirgsmassive

Hotel/​Gastronomie

Hotel Arnica in Scuol

Baden mit Blick auf die Berglandschaft

Insgesamt 32 Gästezimmer verteilen sich auf vier Fachwerkhäuser aus dem 15. Jahrhundert

Insgesamt 32 Gästezimmer verteilen sich auf vier Fachwerkhäuser aus dem 15. Jahrhundert

Hotel/​Gastronomie

Hotel Scholl in Schwäbisch Hall

Moderne Bäder in historischem Fachwerk

Der Eingang zum Hotel befindet sich im ehemaligen Haupthaus der Haftanstalt

Der Eingang zum Hotel befindet sich im ehemaligen Haupthaus der Haftanstalt

Hotel/​Gastronomie

Hotel Het Arresthuis in Roermond

Baden und Wohnen in ehemaligen Gefängniszellen

Das ehemalige Bauernhaus wurde zu einer modernen Ferienunterkunft mit mehreren Wohneinheiten umgebaut

Das ehemalige Bauernhaus wurde zu einer modernen Ferienunterkunft mit mehreren Wohneinheiten umgebaut

Hotel/​Gastronomie

Villa Solaire in Morzine

Altes Bauernhaus mit Schlafkojen und weißen Bädern

Das Hotel ist als Gebäudeensemble konzipiert, ein ursprünglich bestehendes Gutshaus musste durch einen Neubau ersetzt werden

Das Hotel ist als Gebäudeensemble konzipiert, ein ursprünglich bestehendes Gutshaus musste durch einen Neubau ersetzt werden

Hotel/​Gastronomie

Hotel Wiesergut in Hinterglemm

Baden mit Ausblick in die Berglandschaft

Im Gebäude eröffnet sich den Besuchern ein Kaleidoskop vielfältiger Reflexionen und Materialien

Im Gebäude eröffnet sich den Besuchern ein Kaleidoskop vielfältiger Reflexionen und Materialien

Hotel/​Gastronomie

Vander Hotel in Ljubljana

Reflektierende, farbige Glasabtrennungen zwischen Bad und Schlafbereich

Im Zentrum der alten Blockrandbebauung wurde ein verglaster Innenhof hinzugefügt

Im Zentrum der alten Blockrandbebauung wurde ein verglaster Innenhof hinzugefügt

Hotel/​Gastronomie

Conservatorium Hotel in Amsterdam

Großzügige Bäder in hellem Naturstein

Das Obergeschoss der alten Ziegelbrennerei wurde in Holzbauweise aufgestockt

Das Obergeschoss der alten Ziegelbrennerei wurde in Holzbauweise aufgestockt

Hotel/​Gastronomie

Weingut und Hotel Malat in Palt

Baden mit Ausblick in die Weingartenlandschaft

Das Hotelgebäude stammt aus dem Jahr 1962

Das Hotelgebäude stammt aus dem Jahr 1962

Hotel/​Gastronomie

Hotel Daniel in Wien

Einheit von Bad und Schlafbereich – und ein Wohnwagen als Gästezimmer

Das Hotel liegt direkt an der Spree in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Speichergebäuden des ehemaligen Osthafens

Das Hotel liegt direkt an der Spree in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Speichergebäuden des ehemaligen Osthafens

Hotel/​Gastronomie

Hotel Nhow in Berlin

Farbig gestaltete Bäder

Das Nobis Hotel befindet sich in zwei miteinander verbundenen, sechsstöckigen Gebäuden aus dem späten 19. Jahrhundert

Das Nobis Hotel befindet sich in zwei miteinander verbundenen, sechsstöckigen Gebäuden aus dem späten 19. Jahrhundert

Hotel/​Gastronomie

Nobis Hotel in Stockholm/S

Edel und schlicht gestaltete Marmorbäder

Die Hotellobby im zweiten Obergeschoss ist mit Restaurant, Bar, Lounge, Rezeption und Konferenzraum ein vielseitig genutzter Raum

Die Hotellobby im zweiten Obergeschoss ist mit Restaurant, Bar, Lounge, Rezeption und Konferenzraum ein vielseitig genutzter Raum

Hotel/​Gastronomie

The House Hotel Nisantasi in Istanbul/TR

Im türkischen Marmorbad

Drei Häuser aus dem 19. Jahrhundert wurden umgebaut und zu einem Hotel gestaltet

Drei Häuser aus dem 19. Jahrhundert wurden umgebaut und zu einem Hotel gestaltet

Hotel/​Gastronomie

Hotel Zenden in Maastricht

Baden in Kellergewölben aus dem Mittelalter

Das äußere Erscheinungsbild ist geprägt durch Glas, Lärchenholz und Naturstein

Das äußere Erscheinungsbild ist geprägt durch Glas, Lärchenholz und Naturstein

Hotel/​Gastronomie

Kurhaus und Hotel in Bad Gleichenberg/A

Moderne Badelandschaft in traditionellem Kurort

Ein lang gestreckter, weißer Raum bildet das Foyer

Ein lang gestreckter, weißer Raum bildet das Foyer

Hotel/​Gastronomie

Kapselhotel 9 h in Kyoto

Puristisch gestaltete, gemeinschaftliche Sanitärbereiche

Die Fassade ist eine Reminiszenz an traditionelle russische Holzarchitektur

Die Fassade ist eine Reminiszenz an traditionelle russische Holzarchitektur

Hotel/​Gastronomie

Barvikha Hotel in Moskau

Kantige Armaturen in Bädern mit hellem und schwarzem Naturstein

Die Höhlen aus der Bronzezeit wurden in Hotelzimmer mit moderner Sanitärausstattung umgewandelt

Die Höhlen aus der Bronzezeit wurden in Hotelzimmer mit moderner Sanitärausstattung umgewandelt

Hotel/​Gastronomie

Hotel Sextantio Le Grotte della Civita in Matera/ I

Moderne Badmöbel in alten Höhlen

Der Wellnessbereich erstreckt sich über zwei Etagen

Der Wellnessbereich erstreckt sich über zwei Etagen

Hotel/​Gastronomie

Hotel Alpenhof in Flachau/A

Wasserbecken und Grotte aus Naturstein

Das neue Hotel steht als selbstbewusster Solitär auf dem Domplatz von Linz

Das neue Hotel steht als selbstbewusster Solitär auf dem Domplatz von Linz

Hotel/​Gastronomie

Hotel am Domplatz in Linz

Transparente Bäder

Suite mit offenem Bad als Erholungsbereich

Suite mit offenem Bad als Erholungsbereich

Hotel/​Gastronomie

Hotel i-Suite in Rimini/I

Das Bad als Erholungsraum

Lichtschacht mit geometrischen Öffnungen zu den umlaufenden Korridoren, unten der Eingangssteg

Lichtschacht mit geometrischen Öffnungen zu den umlaufenden Korridoren, unten der Eingangssteg

Hotel/​Gastronomie

Hotel Mandarin in Barcelona/E

Edle Bäder und minimalistischer Spa-Bereich

Ein Wechselspiel aus Naturstein, Holz und Glas prägen die Architektur

Ein Wechselspiel aus Naturstein, Holz und Glas prägen die Architektur

Hotel/​Gastronomie

Hotel und Therme Linsberg Asia in Bad Erlach/A

Asiatisch gestaltete Bäder

Mit 169 Metern ist der Beetham Tower das höchste Gebäude in Manchester

Mit 169 Metern ist der Beetham Tower das höchste Gebäude in Manchester

Hotel/​Gastronomie

Hilton Hotel in Manchester/GB

Schwarz-weiße Bäder in luftiger Höhe

Mit Glaskugeln dekorierter Hotelpool in farbigem Licht

Mit Glaskugeln dekorierter Hotelpool in farbigem Licht

Hotel/​Gastronomie

Hotel Saint Roch in Courchevel 1850/F

Silber- und bronzefarbene Bäder

Das Bad ist im Zimmer integriert, die Farbe des Lichts der Dusche ist steuerbar.

Das Bad ist im Zimmer integriert, die Farbe des Lichts der Dusche ist steuerbar.

Hotel/​Gastronomie

Designhotel in Amsterdam/NL

Bäder mit farbigen Lichtstimmungen

Abends wird der fünfgeschossige Gebäuderiegel durch farbiges Licht in Szene gesetzt

Abends wird der fünfgeschossige Gebäuderiegel durch farbiges Licht in Szene gesetzt

Hotel/​Gastronomie

Designhotel in Düsseldorf

Glas für Wände und Waschtische

Die grell farbige Fassade von Jean Nouvel

Die grell farbige Fassade von Jean Nouvel

Hotel/​Gastronomie

Hotel Puerta America in Madrid

Stilvarianten des Badezimmers

Der Turm mit Glaskuppel als Gelenk des Gebäudes

Der Turm mit Glaskuppel als Gelenk des Gebäudes

Hotel/​Gastronomie

Hotel Ceres am Meer in Binz auf Rügen

Dunkles Holz und klare weiße Formen im Bad

Nordansicht des Hotels inmitten der Weinstöcke am Abend.

Nordansicht des Hotels inmitten der Weinstöcke am Abend.

Hotel/​Gastronomie

Loisium in Langenlois/A

Wohnen und Baden zwischen Weinstöcken