Hotel Scholl in Schwäbisch Hall

Moderne Bäder in historischem Fachwerk

Gallerie

Im Dreieck zwischen Stuttgart, Nürnberg und Würzburg liegt die Kreisstadt Schwäbisch Hall, mitten hindurch schlängelt sich der Fluss Kocher. Direkt am Marktplatz der mittelalterlichen Kernstadt betreibt die Familie Scholl seit 1955 ihr gleichnamiges Hotel. Den Gästen des Hotels Scholl stehen insgesamt 32 Zimmer zur Verfügung, verteilt auf vier Fachwerkhäuser aus dem 15. Jahrhundert. Mit dem Ankauf des rückwärtig angrenzenden, vierten Gebäudes wurde die gesamte Anlage umfassend renoviert und umgebaut. Die Neugestaltung der Innenräume übernahmen die Designer Seifried und Mack aus Esslingen in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro Metzger und Hülsmann als ausführende Architekten.

Erschlossen wird das Hotel vom Marktplatz über eine vorgelagerte Terrasse; der Zugang befindet sich im mittleren von drei schmalen Fachwerkhäusern. Die Fassade ist am Eingang transparent gestaltet, so dass der halbrunde Empfangstresen bereits von außen erkennbar ist. Rechterhand der Lobby befindet sich ein farbenfroh gestaltetes Café, das externen Besuchern offen steht und den Gästen als Frühstücksraum und Bar dient. An diesen Bereich schließt eine Bibliothek an. Linkerhand der Empfangshalle wird über mehrere Stufen ein weiterer Frühstücksraum erschlossen. Zentrales Element des mittleren, tiefen und schmalen Hauses ist die Erschließung: Ein Treppenhaus mit Aufzug führt zu den neu gestalteten Gästezimmern auf den oberen Etagen.

Das vierte, hintere Gebäude ist mit den anderen über ein gläsernes Treppenhaus verbunden. Es beinhaltet acht Gästezimmer, verteilt auf drei Vollgeschosse und zwei Ebenen im Dachraum. Im Erdgeschoss sind alle vier Häuser verbunden. Die Böden sind mit Mahagony-Stabholzparkett ausgestattet, in der Lobby kommt hellgrauer Naturstein zum Einsatz. Sämtliche Wände sind grau gestrichen. Ein goldfarbenes Kettengewebe dient als wiederkehrendes Gestaltungselement und bildet die Wand- und Tresenverkleidung im Erdgeschoss. Zur besseren Orientierung entwarfen die Architekten ein ganz besonderes Leitsystem: Aus dünnem Messingblech gefertigte Schwalben ziehen in Schwärmen an den Wänden entlang und leiten die Gäste zu den Zimmern, an deren Türen ein Nest mit der jeweiligen Zimmernummer montiert ist.

Bad und Sanitär

Der öffentliche Sanitärbereich von Hotel und Café befindet sich im Untergeschoss. Während Wände und Decken im Damen-WC mit rotem Metallic-Lack versehen sind, kommt im Herren-WC kräftiges Blau zum Einsatz. Die Böden sind mit 5 x 5 cm großen, dunkelgrauen Fliesen ausgestattet. Auf einer langgestreckten, mit Messingblech verkleideten Konsole steht ein rechteckiges, keramisches Aufsatzwaschbecken. Seifenspender und Abfallkorb sind in die Konsole integriert. Die Wände der WC-Kabinen bestehen aus Seekiefernholz. Von innen sind die eingestellten Boxen mit klarem Schiffslack, von außen blau bzw. rot lackiert. Große Spiegelflächen sollen die schmalen Räume optisch vergrößern.

Die Zimmer und Bäder des neu erschlossenen Hauses haben aufgrund der baulichen Gegebenheiten unterschiedliche Grundrisse, sind aber gleich gestaltet und eingerichtet. Die Böden sind mit massiven Eichenholzdielen belegt. Das Kopfteil des Bettes ist mit gelb lackiertem Messingblech verkleidet. Betten, Schränke und Schreibtische wurden weitgehend speziell angefertigt. Im Zentrum der Bäder steht der Waschtisch. Die Waschtischkonsole aus lackiertem Seekiefernholz ist an eine Wandscheibe montiert, die frei im Raum steht. Die Konsole bietet reichlich Stauraum. Das rechteckige Aufsatzbecken mit Hahnlochbank steht mittig, die Armatur ist zentral positioniert. Das gradlinige Design soll Ruhe ausstrahlen und das Element Wasser in den Vordergrund rücken. Hinter der Wandscheibe befindet sich ein offener und ebenerdiger Duschbereich. Neben dem Waschtisch befindet sich das WC in einer Box aus Seekiefernholz. Die Wände sind grau gestrichen, Spritzwasserbereiche mit grauen Fliesen versehen.

In einem offen gestalteten Gästezimmer im Dachgeschoss ist die Dusche zentral platziert. Als Spritzschutz dient eine Ganzglaskabine; zur Installation der Leitungen steht eine Wandscheibe frei im Raum. Die Bodenfläche der Dusche ist mit weißen Mosaikfliesen ausgestattet. Die reduzierten, klaren Linien der Armatur unterstreichen die moderne Gestaltung der Gästezimmer.

Bautafel

Innenarchitektur: Seifried & Mack, Esslingen
Projektbeteiligte: Metzger und Hülsmann, Oberrot (Ausführung, Statik); Hansgrohe, Schiltach (Duscharmaturen); Hansa, Stuttgart (Armaturen); Keramag (Sanitärkeramik); FSB, Brakel (Beschläge)
Bauherr:
Hotel Scholl, Schäbisch Hall
Fertigstellung: 2012
Standort: Klosterstraße 2-4, Schwäbisch Hall
Bildnachweis: Seifried & Mack, Esslingen

Artikel zum Thema

Einhebel-Waschtischmischer aus Kristallglas und Metall

Einhebel-Waschtischmischer aus Kristallglas und Metall

Armaturen

Armaturen als Gestaltungselemente

DesignArmaturen sind wichtige Elemente im Bad. Einerseits müssen sie funktional und strapazierfähig sein, andererseits prägt ihre...

Aufsatzbecken

Aufsatzbecken

Waschplätze

Aufsatzbecken, Waschschale und Schalenbecken

AufsatzbeckenAls Aufsatzbecken bezeichnet man Becken, die auf einer Trägerplatte oder einem Waschtischunterschrank stehen. Sie...

Bodengleiche Dusche mit Gefälle zur Wand hin und darin eingelassenem linienförmigen Edelstahlablauf

Bodengleiche Dusche mit Gefälle zur Wand hin und darin eingelassenem linienförmigen Edelstahlablauf

Duschen

Bodengleiche Duschen

Bodengleiche Duschen ermöglichen barrierefreies Duschen und gehören daher in den Sanitärräumen öffentlicher Bereiche wie...

Duschabtrennung aus Glas mit Flügeltüren

Duschabtrennung aus Glas mit Flügeltüren

Duschen

Duschabtrennungen

Für Duschabtrennungen werden entweder schlagfester und transparenter Kunststoff oder bruchfestes Sicherheitsglas verwendet....

Objekte zum Thema

Im Gebäude eröffnet sich den Besuchern ein Kaleidoskop vielfältiger Reflexionen und Materialien

Im Gebäude eröffnet sich den Besuchern ein Kaleidoskop vielfältiger Reflexionen und Materialien

Hotel/​Gastronomie

Vander Hotel in Ljubljana

Weil ihnen ein altes Haus im historischen Zentrum von Ljubljana gut gefiel, kauften sich die Eheleute Vujadonivic darin zunächst...

Das ehemalige Bauernhaus wurde zu einer modernen Ferienunterkunft mit mehreren Wohneinheiten umgebaut

Das ehemalige Bauernhaus wurde zu einer modernen Ferienunterkunft mit mehreren Wohneinheiten umgebaut

Hotel/​Gastronomie

Villa Solaire in Morzine

In den französischen Alpen liegt im Grenzgebiet zur Schweiz die kleine Gemeinde Morzine, eingebettet in eine idyllische...

Das Obergeschoss der alten Ziegelbrennerei wurde in Holzbauweise aufgestockt

Das Obergeschoss der alten Ziegelbrennerei wurde in Holzbauweise aufgestockt

Hotel/​Gastronomie

Weingut und Hotel Malat in Palt

Eingebettet in die Weingärten des Kremstales im kleinen niederösterreichischen Palt liegt das familiengeführte Weingut und Hotel...

Zum Seitenanfang

Weithin sichtbar sind vier helle, kantige Baukörper auf einem gedoppelten Sockel (Südwestansicht)

Weithin sichtbar sind vier helle, kantige Baukörper auf einem gedoppelten Sockel (Südwestansicht)

Hotel/​Gastronomie

Frutt Family Lodge & Melchsee Apartments

Höhlenartige Wellnesslandschaft mit golden schimmernden Armaturen

Das Pumpenwerk besteht aus dem Ufer- und dem Pumpenhaus, das im See St. Claire erbaut wurde

Das Pumpenwerk besteht aus dem Ufer- und dem Pumpenhaus, das im See St. Claire erbaut wurde

Hotel/​Gastronomie

Hotel Pumphouse Point in Tasmanien

Gläserne Trennwände und schwarze Fliesen im Bad

Der Weg ins Hotel führt über einen weit geschwungenen Holzsteg

Der Weg ins Hotel führt über einen weit geschwungenen Holzsteg

Hotel/​Gastronomie

Hotel und Spa Yasuragi in Boo bei Stockholm

Japanisch-schwedische Oase in Holz und Naturstein

Das Hotel fügt sich harmonisch in die historische Häuserreihe

Das Hotel fügt sich harmonisch in die historische Häuserreihe

Hotel/​Gastronomie

Hotel Moure in Santiago de Compostela

Baden unter freiem Himmel

Das Spa befindet sich in den historischen Gewölben des ehemaligen Weinkellers

Das Spa befindet sich in den historischen Gewölben des ehemaligen Weinkellers

Hotel/​Gastronomie

Spa im Four Seasons Hotel in Mailand

Goldfarbene Armaturen, Holz und Naturstein

Ansicht des Vierseitenhofes von Norden: Haupthaus mit Eingangsfront und angrenzendem Veranstaltungssaal (links)

Ansicht des Vierseitenhofes von Norden: Haupthaus mit Eingangsfront und angrenzendem Veranstaltungssaal (links)

Hotel/​Gastronomie

Refuge Kapelleberg in Maarkedal

Rustikaler Charme und komfortable, sparsame Armaturen

Auf den schroffen Klippen am Meer ist das Gebäude teilweise aufgeständert

Auf den schroffen Klippen am Meer ist das Gebäude teilweise aufgeständert

Hotel/​Gastronomie

Fogo Island Inn bei Joe Batt’s Arm

Dachterrasse mit Whirlpools und Ausblick zum Meer

Zimmer mit Ausblick in Richtung Tal und die Gipfel der Engadiner Gebirgsmassive

Zimmer mit Ausblick in Richtung Tal und die Gipfel der Engadiner Gebirgsmassive

Hotel/​Gastronomie

Hotel Arnica in Scuol

Baden mit Blick auf die Berglandschaft

Insgesamt 32 Gästezimmer verteilen sich auf vier Fachwerkhäuser aus dem 15. Jahrhundert

Insgesamt 32 Gästezimmer verteilen sich auf vier Fachwerkhäuser aus dem 15. Jahrhundert

Hotel/​Gastronomie

Hotel Scholl in Schwäbisch Hall

Moderne Bäder in historischem Fachwerk

Der Eingang zum Hotel befindet sich im ehemaligen Haupthaus der Haftanstalt

Der Eingang zum Hotel befindet sich im ehemaligen Haupthaus der Haftanstalt

Hotel/​Gastronomie

Hotel Het Arresthuis in Roermond

Baden und Wohnen in ehemaligen Gefängniszellen

Das ehemalige Bauernhaus wurde zu einer modernen Ferienunterkunft mit mehreren Wohneinheiten umgebaut

Das ehemalige Bauernhaus wurde zu einer modernen Ferienunterkunft mit mehreren Wohneinheiten umgebaut

Hotel/​Gastronomie

Villa Solaire in Morzine

Altes Bauernhaus mit Schlafkojen und weißen Bädern

Das Hotel ist als Gebäudeensemble konzipiert, ein ursprünglich bestehendes Gutshaus musste durch einen Neubau ersetzt werden

Das Hotel ist als Gebäudeensemble konzipiert, ein ursprünglich bestehendes Gutshaus musste durch einen Neubau ersetzt werden

Hotel/​Gastronomie

Hotel Wiesergut in Hinterglemm

Baden mit Ausblick in die Berglandschaft

Im Gebäude eröffnet sich den Besuchern ein Kaleidoskop vielfältiger Reflexionen und Materialien

Im Gebäude eröffnet sich den Besuchern ein Kaleidoskop vielfältiger Reflexionen und Materialien

Hotel/​Gastronomie

Vander Hotel in Ljubljana

Reflektierende, farbige Glasabtrennungen zwischen Bad und Schlafbereich

Im Zentrum der alten Blockrandbebauung wurde ein verglaster Innenhof hinzugefügt

Im Zentrum der alten Blockrandbebauung wurde ein verglaster Innenhof hinzugefügt

Hotel/​Gastronomie

Conservatorium Hotel in Amsterdam

Großzügige Bäder in hellem Naturstein

Das Obergeschoss der alten Ziegelbrennerei wurde in Holzbauweise aufgestockt

Das Obergeschoss der alten Ziegelbrennerei wurde in Holzbauweise aufgestockt

Hotel/​Gastronomie

Weingut und Hotel Malat in Palt

Baden mit Ausblick in die Weingartenlandschaft

Das Hotelgebäude stammt aus dem Jahr 1962

Das Hotelgebäude stammt aus dem Jahr 1962

Hotel/​Gastronomie

Hotel Daniel in Wien

Einheit von Bad und Schlafbereich – und ein Wohnwagen als Gästezimmer

Das Hotel liegt direkt an der Spree in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Speichergebäuden des ehemaligen Osthafens

Das Hotel liegt direkt an der Spree in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Speichergebäuden des ehemaligen Osthafens

Hotel/​Gastronomie

Hotel Nhow in Berlin

Farbig gestaltete Bäder

Das Nobis Hotel befindet sich in zwei miteinander verbundenen, sechsstöckigen Gebäuden aus dem späten 19. Jahrhundert

Das Nobis Hotel befindet sich in zwei miteinander verbundenen, sechsstöckigen Gebäuden aus dem späten 19. Jahrhundert

Hotel/​Gastronomie

Nobis Hotel in Stockholm/S

Edel und schlicht gestaltete Marmorbäder

Die Hotellobby im zweiten Obergeschoss ist mit Restaurant, Bar, Lounge, Rezeption und Konferenzraum ein vielseitig genutzter Raum

Die Hotellobby im zweiten Obergeschoss ist mit Restaurant, Bar, Lounge, Rezeption und Konferenzraum ein vielseitig genutzter Raum

Hotel/​Gastronomie

The House Hotel Nisantasi in Istanbul/TR

Im türkischen Marmorbad

Drei Häuser aus dem 19. Jahrhundert wurden umgebaut und zu einem Hotel gestaltet

Drei Häuser aus dem 19. Jahrhundert wurden umgebaut und zu einem Hotel gestaltet

Hotel/​Gastronomie

Hotel Zenden in Maastricht

Baden in Kellergewölben aus dem Mittelalter

Das äußere Erscheinungsbild ist geprägt durch Glas, Lärchenholz und Naturstein

Das äußere Erscheinungsbild ist geprägt durch Glas, Lärchenholz und Naturstein

Hotel/​Gastronomie

Kurhaus und Hotel in Bad Gleichenberg/A

Moderne Badelandschaft in traditionellem Kurort

Ein lang gestreckter, weißer Raum bildet das Foyer

Ein lang gestreckter, weißer Raum bildet das Foyer

Hotel/​Gastronomie

Kapselhotel 9 h in Kyoto

Puristisch gestaltete, gemeinschaftliche Sanitärbereiche

Die Fassade ist eine Reminiszenz an traditionelle russische Holzarchitektur

Die Fassade ist eine Reminiszenz an traditionelle russische Holzarchitektur

Hotel/​Gastronomie

Barvikha Hotel in Moskau

Kantige Armaturen in Bädern mit hellem und schwarzem Naturstein

Die Höhlen aus der Bronzezeit wurden in Hotelzimmer mit moderner Sanitärausstattung umgewandelt

Die Höhlen aus der Bronzezeit wurden in Hotelzimmer mit moderner Sanitärausstattung umgewandelt

Hotel/​Gastronomie

Hotel Sextantio Le Grotte della Civita in Matera/ I

Moderne Badmöbel in alten Höhlen

Der Wellnessbereich erstreckt sich über zwei Etagen

Der Wellnessbereich erstreckt sich über zwei Etagen

Hotel/​Gastronomie

Hotel Alpenhof in Flachau/A

Wasserbecken und Grotte aus Naturstein

Das neue Hotel steht als selbstbewusster Solitär auf dem Domplatz von Linz

Das neue Hotel steht als selbstbewusster Solitär auf dem Domplatz von Linz

Hotel/​Gastronomie

Hotel am Domplatz in Linz

Transparente Bäder

Suite mit offenem Bad als Erholungsbereich

Suite mit offenem Bad als Erholungsbereich

Hotel/​Gastronomie

Hotel i-Suite in Rimini/I

Das Bad als Erholungsraum

Lichtschacht mit geometrischen Öffnungen zu den umlaufenden Korridoren, unten der Eingangssteg

Lichtschacht mit geometrischen Öffnungen zu den umlaufenden Korridoren, unten der Eingangssteg

Hotel/​Gastronomie

Hotel Mandarin in Barcelona/E

Edle Bäder und minimalistischer Spa-Bereich

Beleuchtet Baden mit Blick zum Meer

Beleuchtet Baden mit Blick zum Meer

Hotel/​Gastronomie

Hotel Budersand in Hörnum auf Sylt

Baden mit Blick auf die Nordsee

Ein Wechselspiel aus Naturstein, Holz und Glas prägen die Architektur

Ein Wechselspiel aus Naturstein, Holz und Glas prägen die Architektur

Hotel/​Gastronomie

Hotel und Therme Linsberg Asia in Bad Erlach/A

Asiatisch gestaltete Bäder

Mit 169 Metern ist der Beetham Tower das höchste Gebäude in Manchester

Mit 169 Metern ist der Beetham Tower das höchste Gebäude in Manchester

Hotel/​Gastronomie

Hilton Hotel in Manchester/GB

Schwarz-weiße Bäder in luftiger Höhe

Mit Glaskugeln dekorierter Hotelpool in farbigem Licht

Mit Glaskugeln dekorierter Hotelpool in farbigem Licht

Hotel/​Gastronomie

Hotel Saint Roch in Courchevel 1850/F

Silber- und bronzefarbene Bäder

Das Bad ist im Zimmer integriert, die Farbe des Lichts der Dusche ist steuerbar.

Das Bad ist im Zimmer integriert, die Farbe des Lichts der Dusche ist steuerbar.

Hotel/​Gastronomie

Designhotel in Amsterdam/NL

Bäder mit farbigen Lichtstimmungen

Abends wird der fünfgeschossige Gebäuderiegel durch farbiges Licht in Szene gesetzt

Abends wird der fünfgeschossige Gebäuderiegel durch farbiges Licht in Szene gesetzt

Hotel/​Gastronomie

Designhotel in Düsseldorf

Glas für Wände und Waschtische

Die grell farbige Fassade von Jean Nouvel

Die grell farbige Fassade von Jean Nouvel

Hotel/​Gastronomie

Hotel Puerta America in Madrid

Stilvarianten des Badezimmers

Der Turm mit Glaskuppel als Gelenk des Gebäudes

Der Turm mit Glaskuppel als Gelenk des Gebäudes

Hotel/​Gastronomie

Hotel Ceres am Meer in Binz auf Rügen

Dunkles Holz und klare weiße Formen im Bad

Nordansicht des Hotels inmitten der Weinstöcke am Abend.

Nordansicht des Hotels inmitten der Weinstöcke am Abend.

Hotel/​Gastronomie

Loisium in Langenlois/A

Wohnen und Baden zwischen Weinstöcken