Marsk Tower in Skaerbaek

Doppelhelix aus Cortenstahl gen Himmel geschraubt

Als Aussichtspunkt über das UNESCO Weltkulturerbe Nationalpark Wattenmeer entwarfen die Planerinnen und Planer des international tätigen Architekturbüros Bjarke Ingels Group (BIG) einen 25 Meter hohen Turm im Süden Dänemarks. Marsk Camp nennt sich das Gelände in Jütland – Teil der flachen Marschlandschaft, geprägt von der Nordsee, von Wiesen und Feldern, Dünen, Wald und Heide. Der Marsk Tower (Marschturm) erhebt sich westlich der Ortschaft Skærbæk.

Gallerie

Gespiegelter Treppenlauf in Rostrot
In Form einer Doppelhelix zeigt sich dieser Turm dynamisch gedreht, mit einem sich himmelwärts weitenden Radius. Der metallische, silber bis rostbraun schimmernde Farbton verrät das Baumaterial Cortenstahl und weckt Assoziationen mit einer gigantischen Schraube. Die abgetreppte Untersicht wirkt als Spiegelbild des gewundenen Treppenlaufs, lässt das Auge der Betrachtenden nicht ruhen und verstärkt die schraubenartige Wirkung. Die Doppelhelix ermöglicht die Kombination zweier Treppenläufe – als Auf- und Abstieg – rund um eine zentrale Achse. Diese ist aus Stahl und zylinderförmig: Darin befindet sich ein Aufzugsschacht, um Menschen im Rollstuhl zu transportieren (Abb. 24).

Hoch hinauf und weit hinaus
Der skulpturale Aussichtsturm bildet eine Landmarke auf dem zwölf Hektar großen Areal, zu dem ein Campingplatz für Wohnmobile, ein Restaurant, ein Café, ein Spielplatz sowie eine Minigolfanlage gehören (Abb. 4). Die oberste Plattform befindet sich 36 Meter über dem Meeresspiegel. Am Fuß des Turmes können die Besucherinnen und Besucher bei klarem Wetter bis zu vier Kilometer weit blicken. Bedingt durch die Erdkrümmung, vergrößert sich die Sichtweite auf dem Weg zur Spitze bis auf 18 Kilometer. Das wiederum schließt die Stadt Esbjerg, die Inseln Rømø und Sylt, vor allem aber das schier endlose Wattenmeer mit ein. -us

Bautafel

Architektur: BIG - Bjarke Ingels Group, Kopenhagen
Projektbeteiligte: Tobias Hjortdal (Projektleiter); Matilda Blomgren, Annette Jensen, Erik Kreider, Joshua Woo, Federico Martinez De Sola, Stefan Plugaru (Projektteam Architekturbüro); HB Trapper, Herning (Konstruktion); AFRY, Stockholm (Statik)
Bauherr/in: Marsk Camp, Skærbæk
Fertigstellung: 2021
Standort: Hjemstedvej 60, 6780 Skærbæk
Bildnachweis: Rasmus Hjortshoj; BIG - Bjarke Ingels Group, Kopenhagen

Fachwissen zum Thema

Außentreppen dienen häufig nicht nur der Überwindung von Höhenunterschieden, sondern werden auch als urbaner Aufenthaltsraum genutzt.

Außentreppen dienen häufig nicht nur der Überwindung von Höhenunterschieden, sondern werden auch als urbaner Aufenthaltsraum genutzt.

Treppenarten

Außentreppen

Welche spezifischen Anforderungen müssen Außentreppen im Vergleich zu Innen- und Freitreppen erfüllen?

Dreiecksförmig gewendelte Stahltreppe mit Steinbelag im „Haus der Wirtschaft des Unternehmerverbands Südhessen” in Darmstadt.

Dreiecksförmig gewendelte Stahltreppe mit Steinbelag im „Haus der Wirtschaft des Unternehmerverbands Südhessen” in Darmstadt.

Materialien/​Baustoffe

Metalle im Treppenbau

Ob beim Tragwerk, bei den Stufen oder bei Geländern: Stahl und Edelstahl gehören zu den am häufigsten verwendeten Materialien im Treppenbau.

Wendeltreppe mit brüstungshohen Stahlwangen im Institut für Medizinische Systembiologie (BIMSB) des Berliner Max-Delbrück-Centrums.

Wendeltreppe mit brüstungshohen Stahlwangen im Institut für Medizinische Systembiologie (BIMSB) des Berliner Max-Delbrück-Centrums.

Treppenformen

Wendeltreppen

Eine gewendelte Treppe wird dann zur Wendeltreppe, wenn sich ihr kreis- oder ellipsenförmiger Lauf mindestens einmal vollständig im Kreis dreht.

Bauwerke zum Thema

Der optisch endlos weiterführende Weg ist eine Täuschung: Erreicht man einen bestimmten Punkt, endet die Treppe abrupt

Der optisch endlos weiterführende Weg ist eine Täuschung: Erreicht man einen bestimmten Punkt, endet die Treppe abrupt

Sonderbauten

Treppeninstallation Elastic Perspective in Carnisselande

Wie eine Schlange schmiegt sich die Treppenskulptur The Elastic Perspective an einen Grashügel in Barendrecht-Carnisselande, einem...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Treppen sponsored by:
MetallArt Treppen GmbH
Hauffstr. 40
73084 Salach
Tel.: +49 7162 93200-0
www.metallart-treppen.de

Zum Seitenanfang

Der Marsk Tower (Marschturm) im Süden Dänemarks bildet eine Landmarke im Nationalpark Wattenmeer.

Der Marsk Tower (Marschturm) im Süden Dänemarks bildet eine Landmarke im Nationalpark Wattenmeer.

Sonderbauten

Marsk Tower in Skaerbaek

Doppelhelix aus Cortenstahl gen Himmel geschraubt

Neutelings Riedijk Architekten entwarfen eine mehrgeschossige hölzerne Struktur aus Pavillons, Wege- und Treppenverbindungen, die die ehemaligen Bahnhofshallen des einst so wichtigen Handels- und Verladebahnhofs inmitten der belgischen Metropole einerseits effektvoll in Szene setzt, und andererseits im besten Sinne nutzt.

Neutelings Riedijk Architekten entwarfen eine mehrgeschossige hölzerne Struktur aus Pavillons, Wege- und Treppenverbindungen, die die ehemaligen Bahnhofshallen des einst so wichtigen Handels- und Verladebahnhofs inmitten der belgischen Metropole einerseits effektvoll in Szene setzt, und andererseits im besten Sinne nutzt.

Sonderbauten

Gare Maritime in Brüssel

Moderne Holzstruktur in historischen Hallen

Die Treppenskulptur im Innenhof der Mailänder Universität

Die Treppenskulptur im Innenhof der Mailänder Universität

Sonderbauten

Temporäre Skulptur Scale Infinite in Mailand

Konstruktion aus sechs vorgefertigten ineinander geschobenen Treppen

Der optisch endlos weiterführende Weg ist eine Täuschung: Erreicht man einen bestimmten Punkt, endet die Treppe abrupt

Der optisch endlos weiterführende Weg ist eine Täuschung: Erreicht man einen bestimmten Punkt, endet die Treppe abrupt

Sonderbauten

Treppeninstallation Elastic Perspective in Carnisselande

Möbiusband auf grüner Wiese

Der hölzerne Pavillon am Flussufer ist öffentlich begehbarer Raum, Installation und Veranstaltungsort zugleich

Der hölzerne Pavillon am Flussufer ist öffentlich begehbarer Raum, Installation und Veranstaltungsort zugleich

Sonderbauten

Holzpavillon Gjennomsikten in Porsgrunn

Treppe, Treffpunkt, Theaterbühne

Als Überhöhung der Bergkuppe erhebt sich der Aussichtsturm des Büros Schlaich Bergermann und Partner im Stuttgarter Höhenpark Killesberg.

Als Überhöhung der Bergkuppe erhebt sich der Aussichtsturm des Büros Schlaich Bergermann und Partner im Stuttgarter Höhenpark Killesberg.

Sonderbauten

Aussichtsturm in Stuttgart

Einläufig gekurvte Treppen als Doppelhelix

Auf dem Foto steht der Turm noch etwas verloren im Blau des Nachmittaghimmels.

Auf dem Foto steht der Turm noch etwas verloren im Blau des Nachmittaghimmels.

Sonderbauten

Oerliker Park Turm in Zürich

Spindeltreppe um Betonhohlzylinder

Die unteren zwei Drittel der Treppe bestehen aus Naturstein, das letzte Drittel aus Stahl und Glas.

Die unteren zwei Drittel der Treppe bestehen aus Naturstein, das letzte Drittel aus Stahl und Glas.

Sonderbauten

Jahrtausendblick in Steinbergen

Himmelstreppe

JETZT INFORMIEREN

Die Treppenfirma für innovative Lösungen: www.metallart-treppen.de

Partner-Anzeige