Schallschutz für das geneigte Dach

Verbesserungsmaßnahmen

Grundsätzlich sind bei Maßnahmen zur Luftschalldämmung ein- und zweischalige Bauteile zu unterscheiden.

Einschalige Bauteile
Die Schalldämmung einschaliger Bauteile ist abhängig von der flächenbezogenen Masse, der Biegesteifigkeit des Materials und der Dichte des Bauteils. Bei zunehmendem Flächengewicht verbessert sich die Luftschalldämmung von einschaligen Bauteilen. Einschalige Bauteile sind Bauteile, bei denen alle Schichten fest miteinander verbunden sind.

Zweischalige Bauteile
Geneigte Dächer bestehen aus mindestens zwei durch eine Luft- oder Dämmschicht getrennte Schalen, deshalb werden sie als zweischalige Bauteile bezeichnet. Die Schalldämmung des Bauteils ist besser, je höher die Fugendichtigkeit der Konstruktion, je größer das Flächengewicht und die Biegesteifigkeit der Schalen und je besser das Schallabsorptionsvermögen der Wärmedämmschicht ist. In diesem Zusammenhang ist die Dicke der Wärmedämmschicht von entscheidender Bedeutung.

Verbesserungsmaßnahmen
Folgende Maßnahmen hinsichtlich der Verbesserung des Schallschutzes für das geneigte Dach können in Frage kommen:

  • Für die Beplankung von Sparren gilt, dass eine mehrlagige Anordnung eines Plattenwerkstoffes (GK-Platten, Spanplatten etc.) ein besseres Schalldämm-Maß erzielt, als es mit dem Anbringen einer einlagigen dickeren Einfachschale möglich ist.

  • Bei Aufdach-Konstruktionen lassen sich durch das Auflegen von Plattenwerkstoffen - z.B. zwei 12 mm starken Faserzementtafeln - auf die sichtbare Bekleidung um 10 dB höhere Werte erzielen.

  • Bei der Zwischen-Sparren-Dämmung wirken die Sparren als Schallbrücke. Die raumseitige Bekleidung sollte von daher möglichst auf Querlatten angebracht werden.

  • Im Gegensatz zu festen Unterdächern tragen Unterspannbahnen nicht zu einer Erhöhung der Schalldämmung bei. Feste Unterdächer besitzen eine geringere Fugendurchlässigkeit und erhöhen die Flächenmasse der äußeren Schale.

  • Als Dämmstoffe sind Faserdämmstoffe, die einen hohen Absorptionsgrad besitzen, gegenüber Hartschaum- und Korkplatten zu bevorzugen.
Bei geneigten Dächern können je nach Ausführung der Dachkonstruktion bewertete Schalldämm-Maße zwischen 35 dB und 50 dB erreicht werden.
Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Geneigtes Dach sponsored by:
Saint-Gobain Isover G+H AG | www.isover.de
Zum Seitenanfang

Brandschutz nach Bedachungsarten

Die Anforderungen an den Brandschutz bei geneigten Dächern werden nach den Bedachungsarten unterschieden. Harte BedachungenSogenan...

Brandschutz – Klassifizierung der Baustoffe

Brandschutzmaßnahmen sind in der Regel in den jeweiligen Landesbauordnungen (LBO) aufgeführt. In einigen Bundesländern gibt es...

Brandwände

Aufgabe der BrandwändeBrandwände sollen verhindern, dass Brände in eng beieinanderstehenden Gebäuden eine schnelle Verbreitung...

Fledermausgaube als Fluchtweg

Ansicht mit geschlossener Fluchtgaube

Ansicht mit geschlossener Fluchtgaube

In den letzten Jahrzehnten wurden Dachräume vielfach im Rahmen von Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen ausgebaut. In die...

Schallschutz

Luft- und KörperschallGebäude müssen - um gesundheitliche Schäden der Bewohner zu vermeiden - einen ihrer Nutzung entsprechenden...

Schallschutz für das geneigte Dach

Grundsätzlich sind bei Maßnahmen zur Luftschalldämmung ein- und zweischalige Bauteile zu unterscheiden. Einschalige BauteileDie...

U-Wert Quick

Der ISOVER Konfigurator ist ein
Hilfsmittel zur einfachen Ab-
schätzung des U-Wertes und des
Verbrauchs von Standardbauteilen

Partner-Anzeige