Produktions- und Verwaltungsgebäude in Rellingen

Verschattung durch Photovoltaikmodule

Der Neubau für den Leuchtenhersteller Tobias Grau wurde in zwei Bauabschnitten errichtet, wodurch sich ein H-förmiges Ensemble aus zwei röhrenförmigen Gebäudeteilen und einem gleichartigen Verbindungsbauwerk ergibt. Hier findet die gesamte Produktion der hochwertigen Leuchten statt - von der Anlieferung über ein Fertigteillager mit Endmontage und Versand. Auch die Entwurfsabteilung und die kaufmännische Verwaltung befinden sich am gleichen Standort. Insgesamt beschäftigt die Firma rund 30 Mitarbeiter.

Gallerie

Der „Grundbaustein" weist eine ungewöhnliche Geometrie auf: Im Querschnitt ist er eine Ellipse, die dadurch entstehende zweigeschossige Röhre wurde mit Holzleimbindern konstruiert, die im Achsabstand von je fünf Metern 20 Meter überspannen. Sie tragen die Fassade aus Alucobondtafeln bzw. Glas und davor liegenden Glaslamellen. Um in diesem Hallenbau ein zweites Geschoss zu ermöglichen, wurde eine Betonkonstruktion, die gleichzeitig aussteifende Wirkung hat, in das Gebäude eingestellt. Die Untersicht dieses „Betontisches" wurde als Kreuzkappe mit einem Stichmaß von 10 cm konstruiert und steht auf schlanken Stützen. Im Obergeschoss wird das Tragwerk durch Holzpendelstützen ergänzt. Die Enden der Röhren wurden beide verglast, aber dennoch unterschiedlich ausgebildet: Die Südseite steht lotrecht, die Nordseite wurde aus baurechtlichen Gründen abgeschrägt. In den Obergeschossen gliedert eine Mittelspange aus eingeschnittenen Atrien, Konferenzräumen, Treppen und Sanitärbereichen die Raumfolgen.

Solares Bauen
Die lichtdurchlässige Gesamtkonstruktion wird vor Überwärmung während der Sommermonate durch ein System von außen liegenden Glaslamellen geschützt. Diese sind individuell regelbar und werden in Abhängigkeit der Sonneneinstrahlung ausgerichtet. Durch die Wölbung des Glases konnte bei der notwendigen Länge von 2,5 Metern auf eine zusätzliche Unterkonstruktion verzichtet werden. Treten im Sommer außerordentlich hohe Temperaturen auf, wird über eine Betonkernkühlung und die mit kaltem Wasser beschickte Fußbodenheizung in beiden Geschossen ein angenehmes Raumklima erreicht.

Die Eigenstromerzeugung erfolgt durch ein Blockheizkraftwerk. In dieses System wird auch die durch zwei Solaranlagen gewonnene Energie eingespeist. Die Photovoltaik-Konstruktionen an den Südseiten der beiden Röhren sind als Structural-Glazing Fassaden ausgeführt, dabei sind die einzelnen Solarmodule in einem Raster so auf Abstand gesetzt, dass Tageslicht einfallen kann, gleichzeitig aber auch ein Sonnenschutz gewährleistet ist. Die Solarfassaden bestehen aus dunkelblauen PV-Zellen und sind 54 und 180 Quadratmeter groß.

Bautafel

Architekten: BRT Bothe Richter Teherani, Hamburg
Projektbeteiligte: Ingenieurbüro Wetzel und von Seht, Hamburg (Tragwerksplanung); Ing.-Ges. Ridder, Meyn und Partner, Hamburg (Haustechnik)
Bauherr: Franziska und Tobias Grau, Rellingen
Fertigstellung: 2001
Standort: Rellingen
Bildnachweis: BRT Bothe Richter Teherani, Hamburg

Baunetz Architekten

Fachwissen zum Thema

Polykristallines Photovoltaik-Modul

Polykristallines Photovoltaik-Modul

PV-Module

Aufbau von Photovoltaik-Modulen

Photovoltaik-Module (PV-Module) bestehen aus mehreren miteinander verbundenen Solarzellen, die zum Schutz gegen äußere Einflüsse...

Kundenzentrum der Stadtwerke Konstanz: Großformatige Photovoltaik-Elementein in Kombination mit Glas

Kundenzentrum der Stadtwerke Konstanz: Großformatige Photovoltaik-Elementein in Kombination mit Glas

PV am Gebäude

PV in Glasfassaden und Structural Glazing

Photovoltaik-Module lassen sich mit relativ geringem Aufwand in Glasfassaden integrieren. Dabei kommen meistens semitransparente...

Prinzip der Tageslichtlenkung

Prinzip der Tageslichtlenkung

Planungsgrundlagen

Sonnenenergie zur Tageslichtlenkung

Das Ziel der Tageslichtlenkung ist es, natürliches Licht bis tief in den Innenraum zu leiten. Dabei wird das Sonnenlicht durch ein...

Surftipps

Zum Seitenanfang

Hochhaus und fünfgeschossiges Sockelgeschoss bilden die Zentrale des Automobilclubs in München-West

Hochhaus und fünfgeschossiges Sockelgeschoss bilden die Zentrale des Automobilclubs in München-West

Büro/​Gewerbe

ADAC-Zentrale in München

Solarstrom aus Glas-Folie-Laminaten für die Beleuchtung der Büroräume

Die Werkhalle richtet sich mit einer durchgehend transluzenten Fassade aus Polycarbonat nach Norden

Die Werkhalle richtet sich mit einer durchgehend transluzenten Fassade aus Polycarbonat nach Norden

Büro/​Gewerbe

Schreinerei in Pulling

Dunkle Hülle aus PV-Modulen und Holz

Frontalansicht

Frontalansicht

Büro/​Gewerbe

Zentrale der Deutschen Börse in Eschborn

Flachkollektoren zur Energiegewinnung für die Trinkwassererwärmung

Heute erzeugt das Gebäude mehr Strom, als es verbraucht

Heute erzeugt das Gebäude mehr Strom, als es verbraucht

Büro/​Gewerbe

AS Solar-Zentrale in Hannover

Umbau einer Industrieruine zum Plusenergie-Gebäude

Südfassade

Südfassade

Büro/​Gewerbe

Büro- und Geschäftshaus in Esslingen/CH

Mit der Sonne heizen

Verwaltungsbau in Karlsruhe

Büro/​Gewerbe

Verwaltungsbau in Karlsruhe

Solares Schutzschild gegen Lärm und Abgase

Supermarkt in Berlin

Büro/​Gewerbe

Supermarkt in Berlin

Nachhaltig Einkaufen

Eingang und eine Längsfassade

Eingang und eine Längsfassade

Büro/​Gewerbe

Produktionsgebäude in Kassel

CO2-neutrale Fertigung von Wechselrichtern

Dachlandschaft

Dachlandschaft

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude in Berlin-Adlershof

PV-Module auf Montageschienen

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude Energybase in Wien/A

Strom, Wärme und Kühlung mit Solarenergie

Bürogebäude in Kemptthal/CH

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude in Kemptthal/CH

Das erste Nullenergie-Bürogebäude der Schweiz

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude in Oxfordshire/GB

Arkadendach aus Photovoltaik-Modulen

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude in Sattledt/A

Wärmeversorgung durch Solarthermie

Bürogebäude in Wörrstadt

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude in Wörrstadt

Energieversorgung über sogenannte Energiekabine

Büro/​Gewerbe

Verwaltungsgebäude in Neumarkt

Semitransparente Photovoltaikmodule über dem Atrium

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude in Bitterfeld

Geschosshohe Photovoltaikmodule als Sonnenschutz

Außenansicht Südfassade

Außenansicht Südfassade

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude in Rom/I

Photovoltaik als Fassadenelement

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Gewerbe

Montage- und Verwaltungszentrum in Senden

CO2-neutrale Energieversorgung

Straßenansicht

Straßenansicht

Büro/​Gewerbe

Forum Chriesbach in Zürich/CH

Nullenergiehaus mit Solarwärme und -strom

Nachtansicht der Südseite mit PV-Elementen, die auch der Verschattung dienen

Nachtansicht der Südseite mit PV-Elementen, die auch der Verschattung dienen

Büro/​Gewerbe

Produktions- und Verwaltungsgebäude in Rellingen

Verschattung durch Photovoltaikmodule

Verwaltungsgebäude der Würth Holding mit schwebender Terrasse und Wasserbecken

Verwaltungsgebäude der Würth Holding mit schwebender Terrasse und Wasserbecken

Büro/​Gewerbe

Verwaltungsgebäude in Chur/CH

Kombinierte Beschattungs- und Photovoltaik-Anlage