Beurteilung von Sprossen im SZR

Merkblatt des Bundesverbandes Flachglas

Die Entwicklung des Sprossenfensters geht auf eine Zeit zurück, als sich große durchgehende Glasscheiben noch nicht herstellen ließen. Das hat sich zwar längst geändert, dennoch werden diese Fenster auch heute noch produziert und beispielsweise zum Stilerhalt in Altbauten eingesetzt. Als Ausgangsmaterial dient üblicherweise eine Isolierverglasung, die auf unterschiedliche Weise mit Sprossen bestückt werden kann. Unterschieden werden Dekorsprossen, die im Scheibenzwischenraum (SZR) des Isolierglases angeordnet sind und die ebene Glasoberfläche nicht unterbrechen, die sogenannten Wiener Sprossen, auch Kastensprossen genannt, die in Form von Profilen innen und außen auf das Glas geklebt werden, sowie glasteilende Sprossen, die die Glasfläche real in verschiedene Einheiten unterteilen.

Gallerie

Die spezifischen Merkmale der Dekor- und Wiener Sprossen hat der Bundesverband Flachglas im BF-Merkblatt 016/2013 Beurteilung von Sprossen im SZR zusammengestellt. Darin wird erläutert, wie die Fenster zu prüfen sind, welche Farbtoleranzen in Kauf zu nehmen sind und wie die Ausführung zu erfolgen hat bzw. was dabei zu beachten ist. Die vierseitige Publikation richtet sich an Architekten, Planer, Hersteller, Verarbeiter und Verbraucher. Sie kann zum Preis von 9,50 EUR beim Bundesverband Flachglas bestellt werden (siehe Surftipps).

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Zum Seitenanfang

Beurteilung von Sprossen im SZR

Sprossenfenster im Berolinahaus

Sprossenfenster im Berolinahaus

Die Entwicklung des Sprossenfensters geht auf eine Zeit zurück, als sich große durchgehende Glasscheiben noch nicht herstellen...

Energetische Kennwerte von Fenstern, Türen und Fassaden (ES.01:2018-07)

Energetische Kennwerte von Fenstern, Türen und Fassaden (ES.01:2018-07)

Fenster, Türen und Fassaden aus Glas trennen den Innenraum vom Außenraum und halten dabei Regen, Wind, Kälte und Lärm ab....

Leitfaden zur Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren

Die Arbeitshilfe beschreibt den allgemein anerkannten Stand der Technik zu Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren.

Die Arbeitshilfe beschreibt den allgemein anerkannten Stand der Technik zu Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren.

Die Arbeitshilfe befähigt die Leser, wesentliche Kriterien der Anschlussausbildung von Fenstern zum Baukörper zu bewerten, auszuschreiben und umzusetzen. 

Verglasungsrichtlinie

Das Merkblatt des Bundesverbandes Flachglas enthält Anforderungen und Hinweise zur innen- und außenseitigen Anwendung von Einfachverglasungen und Mehrscheibenisolierverglasungen.

Das Merkblatt des Bundesverbandes Flachglas enthält Anforderungen und Hinweise zur innen- und außenseitigen Anwendung von Einfachverglasungen und Mehrscheibenisolierverglasungen.

Das Merkblatt des Bundesverbandes Flachglas enthält Anforderungen und Hinweise zur innen- und außenseitigen Anwendung von Einfachverglasungen und Mehrscheibenisolierverglasungen.

Bewegliche Balkonverglasung

Für die ganzjährige Balkonnutzung: Solarlux Balkonverglasungen erweitern den Wohnraum um einen geschützten Freisitz und halten Lärm ab.

Partner-Anzeige