Studentenwohnheim in Tübingen

180 m² große, senkrechte Fassadenkollektorfelder

Das 40 Meter hohe Georg-Fahrbach-Haus in Tübingen wurde 1969 erbaut und seither als Studentenwohnheim genutzt. Die dringend benötigte Sanierung und Modernisierung des Hochhauses im Jahr 2008 plante und realisierte das Reutlinger Büro e+k Architekten. Dabei war eine langfristige und umweltgerechte Lösung mit langlebigen, hochwertigen Materialien primäres Ziel aller am Bau Beteiligten.

Gallerie

Auf 14 Wohngeschossen, einem Untergeschoss und einer Dachterrasse befinden sich nun 186 Wohnheimplätze. In jedem Geschoss sind acht bis 14 Studenten untergebracht, die sich je Etage eine Gemeinschaftsküche, vier WCs und vier Duschen teilen. Im ersten Obergeschoss befinden sich allerdings nur zwei Einzimmerappartements. Darunter bietet das Erdgeschoss Platz für das Büro des Hausmeisters und eine - in Folge der Sanierung realisierte - barrierefreie Wohnung.

Im Rahmen der baulichen Sanierung fand der Austausch der gesamten technischen Ausstattung statt, außerdem wurde der Brandschutz auf den neusten Stand gebracht und die Zimmer auf 12 - 18,5 m² vergrößert. Neue Fenster ersetzen die alten, bauphysikalisch schlechteren Modelle und befinden sich nun an der Außenkante der Fassade. Um den sommerlichen Wärmeschutz auch bei hohen Windlasten an dem 40 Meter hohen Gebäude zu gewährleisten, brachten die Architekten innen liegende Jalousien an und entschieden sich für eine Dreifachverglasung mit reduziertem Energiedurchlassgrad. Auf der Südseite verschatten zusätzlich Balkone die Verglasungen. Für ein gutes Raumklima und eine gesicherte Abführung der Luftfeuchtigkeit befinden sich Nachströmelemente in den Fensterrahmen. Bei freier Lüftung wird der Heizkörper des Zimmers gedrosselt, um den Wärmeverlust zu reduzieren. Die Steuerung erfolgt über lokale Fensterkontakte, die eine automatische Verriegelung der Thermostatventile herbeiführen.

Um dem massiven Taubenproblem entgegen zu wirken, wurde die komplette Südfassade inklusive Balkone und Treppenraum mit einem Taubenschutznetz eingehaust. Dieses Netz -  in Form eines Vorhangs -  ist prägnantes Gestaltungselement der Fassade.

Solares Bauen
Auf der Ost- und Westseite des Gebäudes befindet sich seit der Fassadenmodernisierung eine Solarkollektoranlage zur Unterstützung der Heizung und zur Erwärmung des Trinkwassers. Die beiden 90 m² großen senkrechten Fassadenkollektorfelder sind in das Wärmedämmverbundsystem integriert. Die Höchstleistung der Kollektoren liegt bei 54 kW, der solare Ertrag beträgt circa 50.000 kWh im Jahr. Ergänzt wird diese Anlage von zwei 5.000 Liter Pufferspeicher. Die solare Gesamtdeckung von Heizung und Warmwasser erreicht - laut Prognose zur Fertigstellung - rund elf Prozent.

Bautafel

Architekt: e+k Architekten, Reutlingen (Sanierung)
Projektbeteiligte: Schneck Schaad Braun, Tübingen (Tragwerks- und Sanierungsplanung); Ingennieurbüro Züger und Partner, Metzingen (Haustechnik); Drescher und Partner, Herbolzheim (Brandschutz); Econsult, Rottenburg (Energieberatung)
Bauherr: Studentenwerk AdöR Tübingen-Hohenheim, Tübingen
Fertigstellung: 2008
Standort: Heuberger-Tor-Weg 15, Tübingen
Bildnachweis: e+k Architekten, Reutlingen

Fachwissen zum Thema

Fachbücher

Solarstrom / Solarthermie

Das Buch behandelt die Grundlagen zur Umwandlung von Sonnenenergie in Strom und Wärme. Detailliert und allgemein verständlich...

Zum Seitenanfang

Nach Süden öffnet sich das Wohnhaus mit raumhohen Verglasungen

Nach Süden öffnet sich das Wohnhaus mit raumhohen Verglasungen

Wohnen

Wohnhaus in Falkenberg

Homogene, geneigte Dachfläche mit Solarthermie und Photovoltaik

Die Reihenhäuser (rechts im Bild) werden über einen Fuß- und Radweg erschlossen

Die Reihenhäuser (rechts im Bild) werden über einen Fuß- und Radweg erschlossen

Wohnen

Wohnsiedlung Sunny Watt in Regensdorf/CH

Passive und aktive Solarnutzung bei erster Nullenergie-Siedlung nahe Zürich

Von der Nordseite sind nur zwei der drei Geschosse des Wohnhauses zu sehen

Von der Nordseite sind nur zwei der drei Geschosse des Wohnhauses zu sehen

Wohnen

Wohnhaus in Weisenbach im Murgtal

Solarthermische Anlage für die Trinkwassererwärmung

Wohnen

Kraftwerk B: Mehrfamilienhaus in Bennau/CH

Plusenergiehaus mit Bonus- und Malusanzeige

Das Gebäude besteht aus zwei versetzten Baukörpern, das Büro befindet sich im Untergeschoss (grüne, rechte Gebäudeecke)

Das Gebäude besteht aus zwei versetzten Baukörpern, das Büro befindet sich im Untergeschoss (grüne, rechte Gebäudeecke)

Wohnen

Wohnhaus in Gammertingen

Niedrigenergiehaus mit solarer Wassererwärmung

Im Bereich der Zwischenräume ist die Südfassade bedeckt von schwarzen, rahmenlosen Kassettenmodulen mit Dünnschichtzellen, deren Optik dunklem Glas ähnelt

Im Bereich der Zwischenräume ist die Südfassade bedeckt von schwarzen, rahmenlosen Kassettenmodulen mit Dünnschichtzellen, deren Optik dunklem Glas ähnelt

Wohnen

Future Evolution House in Wien/A

Schwarze PV-Module in der Fassade und Solarkollektoren auf dem Dach

Die innenräumliche Konzeption bleibt außen ablesbar und prägt den in der Höhe gestaffelten Baukörper

Die innenräumliche Konzeption bleibt außen ablesbar und prägt den in der Höhe gestaffelten Baukörper

Wohnen

Wohnhaus in Toblach/I

Gründach mit Photovoltaikanlage

Zum Solarprojekt gehören elf Gebäude mit über 300 Wohnungen

Zum Solarprojekt gehören elf Gebäude mit über 300 Wohnungen

Wohnen

Wohnsiedlung Ackermannbogen in München

Modellprojekt mit solarer Nahwärmeversorgung

Wohngebäude in Tübingen

Wohnen

Wohngebäude in Tübingen

Vollständige Versorgung mit erneuerbarer Energie

Außenansicht während des Wettbewerbs in Washington D.C.

Außenansicht während des Wettbewerbs in Washington D.C.

Wohnen

Solares Plus-Energie-Musterhaus in Washington D.C./USA

Fassade aus PV-Modulen

Wohnen

Studentenwohnheim in Tübingen

180 m² große, senkrechte Fassadenkollektorfelder

Wohnen

Wohnhaus in Ratsch an der Weinstraße/A

Winzerhaus mit solarem „Freiluftsalon"

Wohnen

Solares Wohnhaus in Beinwill am See/CH

Geometrie, Verglasungsanteil und Speichermasse

Wohnen

Wohnhaus am Hang in Passail/A

Stromerzeugende Brüstung

Wohnen

Wohnanlage Sonnenfeld in Ulm

Transparenter Baukörper mit fassadenintegrierten Solarkollektoren

Südfassade des Lärmschutzriegels

Südfassade des Lärmschutzriegels

Wohnen

Studentenwohnanlage Stiftsbogen in München

PV-Anlage ohne konstruktive Dachdurchdringung

Transparenz im OG

Transparenz im OG

Wohnen

Wohngebäude in Meßstetten-Tieringen

Emissionsfrei trotz Ganzglasfassade

Wohnen

Stadthaus in Berlin

Umfassendes Energiekonzept mit Solarthermie

Das Wohnhaus am Nordhang

Das Wohnhaus am Nordhang

Wohnen

Wohnhaus in Zweibrücken

Ausgeglichene Energiebilanz trotz großer Nordfenster

Auf dem Dach des höchsten Gebäudes befindet sich die Kollektoranlage

Auf dem Dach des höchsten Gebäudes befindet sich die Kollektoranlage

Wohnen

Reihen- und Doppelhäuser in Esslingen

Solares Nahwärmenetz

Die Wohnungen sind nach Nordwesten und Südosten orientiert und gleichmäßig geöffnet

Die Wohnungen sind nach Nordwesten und Südosten orientiert und gleichmäßig geöffnet

Wohnen

Passivhauswohnanlage in Salzburg/A

Solare Wärmegewinne über drei Gebäudeseiten

Außenansicht des Öko-Hauses

Außenansicht des Öko-Hauses

Wohnen

Fertighaus in Santa Monica/USA

Modulares Energiesparkonzept mit LEED-Zertifikat

Außenansicht mit Solarthermie auf dem Dach

Außenansicht mit Solarthermie auf dem Dach

Wohnen

Lehmhaus in Ihlow

Stampflehmhaus mit Solarwärme

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Wohnen

Kleehäuser in Freiburg

Baukastensystem mit Solarthermie und Photovoltaik

Nord/Ostansicht

Nord/Ostansicht

Wohnen

Solarsiedlung am Schlierberg in Freiburg

Plusenergiebauweise

Straßenansicht des Hanghauses. Im Untergeschoss erlaubte die Anwendung von dünner Vakuum-Isolierung eine knappe Detailausbildung, die dem Baukörper auch optisch zu Gute kommt.

Straßenansicht des Hanghauses. Im Untergeschoss erlaubte die Anwendung von dünner Vakuum-Isolierung eine knappe Detailausbildung, die dem Baukörper auch optisch zu Gute kommt.

Wohnen

Wohnhaus in Karlsruhe

Kombination von Solarenergie und Wärmeschutz

Baumhaus Heliotrop in Freiburg

Wohnen

Baumhaus Heliotrop in Freiburg

Drehbares Solarhaus mit nachführbarer Solaranlage