Was ist eigentlich RFID?

Broschüre zum Download

Der Bundesverband der Hersteller und Errichter von Sicherheitssystemen hat eine Einführung in die RFID (radio frequencies identification devices) Technik als Pdf-Broschüre veröffentlicht. Dabei geht es um Geräte, die gespeicherte Daten über Radiowellen übertragen. Das System besteht aus zwei Komponenten: Dem beweglichen Datenträger bzw. RFID-Chip als Ausweis und dem feststehenden Leser (Terminal bzw. Interrogator), der die vom Chip gesendeten Daten empfängt, aufbereitet und weiterleitet. Unterschieden werden aktive Systeme, bei denen der RFID-Chip, der auch als Transponder bezeichnet wird, eine eigene Stromversorgung hat und passive Systeme, bei denen der Chip seine Betriebsenergie aus dem Feld des Lesers/Interrogators bezieht.

Gallerie

RFID kommt heute in mehreren Frequenzbereichen zum Einsatz. Der Schwerpunkt einfacher Anwendungen ohne wirkungsvolle Maßnahmen zur Datensicherung liegt noch im ursprünglichen Frequenzbereich 100 –150 kHz. Der Schwerpunkt anspruchsvoller Anwendungen liegt heute im Bereich von 13,56 MHz. Hier gibt es verschiedene Systeme, die über gut strukturierte Sicherungsmaßnahmen verfügen.

Klassische Felder der Technologie sind Zutrittskontrolle und Zeiterfassung und in diesem Umfeld auch organisatorische Anwendungen beispielsweise für die Nutzung einer Kantine. In diesem Fall ist meistens ein Geldbetrag auf dem Ausweis gespeichert, der mit jedem Warenbezug angepasst wird. Auch für die Verfolgung und Ortung von Gegenständen wie beispielsweise bei der Gepäckabfertigung auf Flughäfen kommt RFID zum Einsatz sowie bei der Verfolgung und Sicherung bei der Waren- und Paketbeförderung oder zur Zeitnahme bei sportlichen Wettbewerben.

Die verständlich geschriebene Broschüre kann auf der unten genannten Website des Bundesverbands der Hersteller und Errichterfirmen von Sicherheitssystemen BHE oder auf dieser Seite kostenlos heruntergeladen werden.

Fachwissen zum Thema

Betriebsfunkgerät mit Lesekopf zum berührungslosen Lesen von Transpondern

Betriebsfunkgerät mit Lesekopf zum berührungslosen Lesen von Transpondern

Wächterkontrollsysteme

Drahtlose Systeme

Drahtlose Wächterkontrollsysteme werden auch Funkstechsysteme genannt, da als Übertragungsmedium entweder der Betriebs- und...

Elektronische Datensammler

Elektronische Datensammler

Wächterkontrollsysteme

Elektronische Datensammler

Elektronische Datensammler sind eine Weiterentwicklung der früher benutzten mechanischen Stechuhr. Als Kontrollstellen können...

Eingangsstele mit Lesegerät bei einem Hotel in Berlin

Eingangsstele mit Lesegerät bei einem Hotel in Berlin

Elektron. Schließtechnik

Identifizierungsmerkmale

Die Lesegeräte als IM- (Identifizierungsmerkmal-) Erfassungsgeräte sind dezentrale Elemente einer Zutrittskontroll-Anlage, sie...

Funktionsprinzip von RFID im Nahfeld mit passivem Transponder

Funktionsprinzip von RFID im Nahfeld mit passivem Transponder

Elektron. Schließtechnik

Radiofrequenz-Identifikation

Die Radiofrequenz-Identifikation – kurz RFID – ermöglicht es, Daten mittels Radiowellen berührungslos und ohne Sichtkontakt zu...

Surftipps

Zum Seitenanfang

Bauelemente für barrierefreies und komfortables Wohnen

Damit ein Gebäude für möglichst viele Menschen bequem nutzbar ist, sollten auch Bauelemente wie Fenster und Türen den Prinzipien...

Biometrie - was ist das?

Die Biometrie-Entwicklung ist in den letzten Jahren stetig voran geschritten. Biometrische Erkennungsverfahren sind Verfahren,...

Brandschutz Kompakt

Der komprimierte Ratgeber im handlichen Taschenkalender-Format dient für das schnelle Nachschlagen wichtiger Stichpunkte zum Thema...

CAD-Bibliothek für Plangrafik

Zur Erstellung von Feuerwehrplänen für bauliche Anlagen nach DIN 14095 sowie für Flucht- und Rettungswegepläne nach DIN 4844-3 ist...

Einbruchhemmende Gebäudeausstattung

Der Einbau von Sicherungstechnik gleich bei der Errichtung oder Modernisierung eines Gebäudes ist immer kostengünstiger als eine...

Freigeländeüberwachung

Die ganzheitliche Überwachung von Gebäuden beginnt schon an der Grundstücksgrenze. Durch das frühzeitige Entdecken, beispielsweise...

Handbuch für elektroakustische Notfallwarnsysteme

Der Verband für Sicherheitstechnik (VfS) hat ein Planungshandbuch für elektroakustische Notfallwarnsysteme herausgebracht. Das 72...

Hausalarmanlagen

Als sicherheitstechnische Einrichtung dient eine Hausalarmanlage (HAA) der Warnung von Personen innerhalb von baulichen Anlagen...

Hilfe zur Auswahl von Videomonitoren

Videomonitore haben die Aufgabe, das von einer Videokamera aufgenommene Bild möglichst wirklichkeitsgetreu darzustellen....

Krankenhausalarmplanung

Labor- und Institutsgebäude in Freiburg von hotz + architekten

Labor- und Institutsgebäude in Freiburg von hotz + architekten

In Krankenhäusern herrscht ein großer Bedarf an Mustern für Alarmpläne - das zeigte sich bei verschiedenen Seminaren, die das...

Mehr Sicherheit für Krankenhäuser

Straftaten in Krankenhäusern sind ein Thema, das von Klinikbetreibern gerne verharmlost, verschleiert oder gar ignoriert wird....

Mehr Sicherheit für Schulen

Nach den Amokläufen an Schulen in Winnenden und Ansbach im Jahr 2009 erhielt der Bundesverband der Hersteller- und Errichterfirmen...

Notbeleuchtung / Sicherheitsbeleuchtung

Bei Netzausfall wird Antipanikbeleuchtung aktiviert

Bei Netzausfall wird Antipanikbeleuchtung aktiviert

In der zehnten Ausgabe der Reihe „licht.wissen“ sind viele Informationen über Not- und Sicherheitsbeleuchtung in kompakter Form...

Rauch- und Wärmeabzugsgeräte in Europa

Ab 1. September 2006 müssen natürlich wirkende Rauch- und Wärmeabzugsgeräte (NRWG) den Anforderungen der DIN EN 12 101 Teil 2...

Sicher Wohnen - Einbruchschutz

Die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes hat die CD-ROM "Sicher Wohnen - Einbruchschutz" erstellt. Die...

Sicher wohnen - sorglos leben

EIB/KNX-Flyer zum Thema Sicherheit

EIB/KNX-Flyer zum Thema Sicherheit

Die Broschüre „Sicher wohnen – sorglos leben“ setzt die Reihe von Informationsschriften für Endkunden fort, in denen die...

Sicherheitstechnik - Merkblatt der IHK Aachen

Das Merkblatt Sicherheitstechnik der IHK Aachen soll bei der Beurteilung helfen, welche Tätigkeiten, die im Zusammenhang mit der...

Sichern und Schließen

Rund um das Thema „Sichern und Schließen“ informiert der M&T-Ratgeber über neue Normen und technische Standards für die...

Sicherungsleitfaden Perimeter

Sollten im Mittelalter Burggräben oder Palisaden die Sicherheit von baulichen Anlagen gewährleisten, dienen heute moderne...

Städtebau und Kriminalprävention

Die Publikation Städtebau und Kriminalprävention informiert auf anschauliche Weise über die Zusammenhänge zwischen räumlichem...

Symbole für präventive Sicherheitstechniken

BHE Symbole

BHE Symbole

Bei der fachgerechten Planung und Projektierung von Anlagen der Sicherungstechnik kommt der umfassenden Dokumentation besondere...

Türen in Flucht- und Rettungswegen

Türen in Flucht- und Rettungswegen

Im Gefahrenfall müssen Türen in Flucht- oder Rettungswegen einwandfrei funktionieren. Was bei ihrer Planung zur berücksichtigen...

Videosensoren: Eigenschaften und Auswahlkriterien

Videobewegungsmelder bzw. Videosensoren sind besonders gut geeignet, um Sicherheitsrisiken im Vorfeld zu erkennen und als Alarm zu...

Videosignalübertragung

BHE Planungshilfe "Videosignalübertragung"

BHE Planungshilfe "Videosignalübertragung"

Unter Videosignalübertragung versteht man die digitale oder analoge Übermittlung von Videosignalen von einer Quelle, z.B....

Was ist eigentlich RFID?

Der Bundesverband der Hersteller und Errichter von Sicherheitssystemen hat eine Einführung in die RFID (radio frequencies...