BIM und TGA

Bernd Essig

Engineering und Dokumentation der Technischen Gebäudeausrüstung
Beuth Verlag, Berlin 2017
2. überarbeitete und erweiterte Auflage, 240 Seiten, A5, broschiert

Preis: 58 EUR (75,40 EUR in Kombination mit E-Book)

ISBN 978-3-410-27324-0

Die Digitalisierung hat in den vergangenen zehn bis 15 Jahren zahlreiche Branchen erfasst und vollständig umstrukturiert. Filme und Musik beispielsweise werden schon lange fast ausschließlich digital produziert und rezipiert. Andere Bereiche der Konsumgüter- oder die Automobilindustrie befinden sich derzeit in einer Phase des Umbruchs. Die Bauwirtschaft hingegen hat der Digitalisierung – zumindest in Deutschland – bisher weitgehend getrotzt. Nach dem derzeitigen Stand erscheint es jedoch als äußerst unwahrscheinlich, dass dies in den kommenden Jahren so bleibt. BIM, das Building Information Modeling, ist auch hierzulande auf dem Vormarsch – auch wenn die Vorbehalte noch immer groß sind. Befürworter versprechen sich eine Optimierung von der Planung über die Ausführung bis hin zur Bewirtschaftung von Gebäuden und anderen Bauwerken. Indem alle relevanten Bauwerksdaten digital modelliert, kombiniert und erfasst werden, sollen unter anderem die Produktivität und Effizienz gesteigert sowie eine höhere Kosten- und Terminsicherheit erreicht werden.

Was diese neue Methode für die Technische Gebäudeausrüstung bedeutet und welche Chancen sich aus der digitalisierten Vernetzung mit anderen Disziplinen ergeben, erläutert Bernd Essig im Buch BIM und TGA, das jetzt in der zweiten Auflage erschienen ist. Verständlich beschreibt er die Grundlagen der Informationstechnik und Referenzkennzeichnung sowie die einzelnen Systeme der TGA und ihre Dokumentation. Ein Schwerpunkt liegt auf der funktionsbezogenen Betrachtung, da zwar bereits viele technische Anlagen dreidimensional geplant und koordiniert werden, es aber immer noch am Nachweis ihrer bedarfs- und nutzungsgerechten Auslegung mangelt.

Um die Planungsmethode auch gänzlich unversierten Lesern nahezubringen, ist die Einleitung sehr weit gefasst. Zahlreiche, spannende Fakten zur Digitalisierung anderer Lebensbereiche und deren Auswirkungen auf Produktivität, Arbeitsweise und Kostenentwicklung vermögen nicht nur Interesse an dem abstrakten Thema zu wecken, sondern unter Umständen sogar bei manch einem BIM-Kritiker ein Umdenken bewirken. So verweist Essig beispielsweise auf eine Erhebung des Statistischen Bundesamtes, die eindrucksvoll aufzeigt, wie sich die Produktivität von Erwerbstätigen in verschiedenen Branchen seit 1991 entwickelt hat. Demnach liegt diese im Baugewerbe auf dem letzten Platz und weist im Vergleich zu anderen Branchen keine Steigerung, sondern sogar einen Rückgang auf. Er konstatiert ferner, dass es schon lange vor BIM im Bereich der TGA (und anderswo) Bestrebungen gab, Daten und Dokumente derart zu erstellen, dass sie von anderen genutzt und weiterbearbeitet werden können.

Aus dem Inhalt:

  • Planung von Technischer Gebäudeausrüstung
  • Bedarfsermittlung
  • LoX-Modellentwicklungsgrade
  • Systementwurf
  • Anlagenplanung (Konstruktion)
  • Nachhaltigkeit und Zertifizierung
  • Errichten und Betreiben von TGA-Anlagen
  • TGA-Systeme
  • Informationsmodelle
  • Referenzkennzeichnung
Die klare und verständliche Sprache, die auf unnötiges Fachchinesisch verzichtet sowie die farbigen, schematischen Darstellungen wichtiger Prozesse erleichtern die Lektüre des sperrigen Inhalts. Das Buch wendet sich an im Bereich der TGA tätige Planer, Architekten und Ingenieure mit oder ohne BIM-Vorkenntnisse. Es eignet sich sowohl zur ersten Annäherung an das Thema sowie als gezieltes Nachschlagewerk.

Surftipps

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Integrales Planen sponsored by:
Graphisoft Deutschland GmbH
Landaubogen 10
81373 München
Tel. +49 89 74643-0
https://graphisoft.com


Zum Seitenanfang

Nachhaltige Stoffkreisläufe durch BIMneu

Erläuterungen der wichtigsten Fachbegriffe des Building Information Modeling

3D Printing and Material Extrusion in Architectureneu

Mit dem gegenwärtigen Stand des 3D-Drucks in der Architektur befassen sich die Autoren in ihrem ausführlichen Handbuch.

Artificial Intelligence and Architecture

Das Potenzial Künstlicher Intelligenz ist im Bauwesen bei Weitem nicht ausgeschöpft. Dieses Buch liefert eine gut verständliche Einführung für die Architekturpraxis.

BIM in der Anwendung

Die Digitalisierung nimmt auch in der Baubranche langsam Fahrt auf. Wegweisend ist hier die Methode Building Information Modeling...

BIM und TGA

Die Digitalisierung hat in den vergangenen zehn bis 15 Jahren zahlreiche Branchen erfasst und vollständig umstrukturiert. Filme...

BIM – Building Information Modeling | Management

BIM ist keine spezielle Software, sondern eine Methode zur Koordinierung von Planung und Unterhalt eines Gebäudes auf Basis eines...

BIM – Building Information Modeling | Management, Band 2

Die BIM-Methode und übergreifend die Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens ist ein Arbeitsfeld, das Architekten,...

BIM – Das digitale Miteinander

In dem Buch wird BIM als dynamischer Weg der Zusammenarbeit vorgestellt, zu dem neben der bloßen Wissensvermittlung auch das Vergnügen an der Methode zählt.

BIM-Glossar

Erläuterungen der wichtigsten Fachbegriffe des Building Information Modeling

BIM-Kompendium

Durch Building Information Modeling verspricht das gesamte Bauwesen effizienter zu werden. Die Planungsmethode birgt jedoch...

BIM-Prozess kompakt

Leicht verständlich und präzise werden die wesentlichen Grundlagen des Building Information Modeling im Fachbuch zusammengefasst.

BIM-Ratgeber für Bauunternehmer

Die Bedeutung von BIM, auch für die alltägliche Praxis in der Bauwirtschaft, wächst stetig. Vor allem für kleine und mittlere...

Der BIM-Manager

Welche Aufgaben sich hinter dieser Bezeichnung verbergen, stellt Mark Baldwin nachvollziehbar dar.

History of Information Graphics

Dass die Visualisierung von Informationen in bunten Grafiken nicht erst seit Big Data ein Thema ist, zeigt dieses Buch, das 400 Werke aus 1.200 Jahren versammelt.

Robotic Building

Das Buch beleuchtet die Entwicklung der robotergestützten Fertigung und Automation im Bauwesen und zeigt beispielhaft ihre aktuellen Einsatzbereiche.

Robotic Landscapes - Designing the unfinished

Welche Gestaltungsmöglichkeiten dynamische, robotergestützte Planungs- und Ausführungstools für die Landschaftsarchitektur eröffnen, demonstriert die Publikation der ETH Zürich.

Smart Building Design

Wie können intelligente Technologien neue Gestaltungsspielräume eröffnen? Danach fragt ein Autorenquartett in seinem Buch Smart...

Stadtraum im digitalen Wandel

Digitale Technologien beeinflussen unseren Stadtraum: Diese These untersucht Radustina Radulova-Stahmer eingehend in ihrer Dissertation.

Archicad 27

Planungsvarianten einfach verwalten, das Projektmanagement optimieren und die interdisziplinäre Zusammenarbeit erleichtern: Das bietet Archicad 27.

Partner-Anzeige