Rohrnetzsysteme

Einrohr- und Zweirohrheizung

Gallerie

Zweirohrheizung
Die Zweirohrheizung stellt das am häufigsten ausgeführte Wärmeverteilungssystem dar. Jeder Heizkörper wird an eine Vor- und eine Rücklaufleitung angeschlossen und erhält damit eine annähernd gleiche Vorlauftemperatur. Die Leistung der Heizkörper wird – wie auch bei der Einrohrheizung – mit Thermostatventilen geregelt.

Einrohrheizung
Die Einrohrheizung wird heute nur noch selten ausgeführt, ist jedoch im Gebäudebestand insbesondere in größeren Objekten anzutreffen. Jeder Heizkörper befindet sich in Parallelschaltung zu einer einzelnen Verteilleitung, so dass zwischen Vor- und Rücklaufanschluss jedes Heizkörpers ein Teilwasserstrom in der Verteilleitung und ein Teilwasserstrom über den Heizkörper fließt. Am Rücklaufanschluss stellt sich in der Verteilleitung eine Mischtemperatur ein, die aufgrund der fortschreitend geringeren Vorlauftemperaturen eine größere Dimensionierung nachfolgender Heizkörper erfordert. Damit ergibt sich im Vergleich zur Zweirohrheizung ein größerer Aufwand für Auslegung, Berechnung und hydraulischen Abgleich. Generell ist eine senkrechte oder waagerechte Rohrführung der Verteilleitungen möglich.

Der Vorteil der Einrohrheizung besteht in dem geringeren Installationsaufwand. Von Nachteil ist, das das Abstellen und Regulieren die Vorlauftemperatur nachfolgender Heizkörper beeinflusst und das eine individuelle Dimensionierung der Heizflächen in Abhängigkeit der jeweiligen Vorlauftemperatur erforderlich ist.

Bildnachweis: Richard Schlicht, Berlin

Artikel zum Thema

Heizleitungen/​Zubehör

Verteil- und Steigleitungen

Bei Warmwasserheizungen wird zwischen oberer und unterer Verteilung der Rohrführung unterschieden.Warmwasserheizung mit unterer...

Zum Seitenanfang

Armaturen

Unter Armaturen versteht man alle Arten von Regel- und Absperrorganen wie Ventile, Schieber, Hähne, Klappen und Schmutzfänger.Vent...

Dimensionierung von Rohrleitungen

Übertragbare Heizleistung von Heizungsrohren in [kW]

Bei einer Pumpenwarmwasserheizung werden die Rohrdurchmesser der Heizungswasser-Leitungen so dimensioniert, dass die zu...

Rohrmaterialien

Kupferrohre

Zum Transport von Wasser und Dampf werden in der Heizungstechnik überwiegend Stahlrohre verwendet. Für kleinere Anlagen kommen...

Rohrnetzberechnung

Das Rohrnetz in heiz- und raumlufttechnischen Anlagen hat die Aufgabe, die Wasserströme auf die verschiedenen Funktionsbereiche zu...

Rohrnetzsysteme

Zweirohrheizung mit unterer Verteilung

ZweirohrheizungDie Zweirohrheizung stellt das am häufigsten ausgeführte Wärmeverteilungssystem dar. Jeder Heizkörper wird an eine...

Rohrverbindungen

Die Art der Rohrverbindungen ist abhängig vom Werkstoff und dessen Möglichkeit zum Verschrauben, Verlöten oder Verschweißen, sowie...

Trassenführung von Heizleitungen

Varianten der Trassenführung von Heizungsvor- und Rücklauf im Wohnungsbau

Für die gängigsten Varianten der Warmwasserheizung im Wohnungsbau gibt es verschiedene Möglichkeiten der Leitungsführung zwischen...

Verteil- und Steigleitungen

Bei Warmwasserheizungen wird zwischen oberer und unterer Verteilung der Rohrführung unterschieden.Warmwasserheizung mit unterer...

Wärmedehnung von Heizungsrohren

Anordnung von Festpunkten und Dehnungsbogen bei Steigleitungen. Im Kellergeschoss wird die Wärmedehung durch den freien Biegeschenkel aufgenommen.

Bei der Installation von Heizungsrohrleitungen ist zu berücksichtigen, dass sich diese bei Erwärmung ausdehnen und beim Abkühlen...

Heizsysteme der Zukunft

Moderne Heiz­techno­logie auf kleinstem Raum mit höchster Systemkompetenz – solide, modular, vernetzt – von Buderus

Partner