VHF: Verdeckte Befestigung

Keramikplatten werden bei vorgehängten hinterlüfteten Fassaden (VHF) punktförmig an definierten Stellen mittels Halterungen befestigt. Dabei unterscheidet man die sichtbare und die verdeckte Befestigung.

Gallerie

Bei der verdeckten, rückseitigen Befestigung von Keramikplatten liegen die Befestigungspunkte in der Plattenfläche. Im Regelfall sind vier Punkte in einem Abstand vom Plattenrand angeordnet, der dem 0,1- / 0,2-fachen Betrag der jeweiligen Plattenbreite bzw. -höhe entspricht. Diese Befestigungsart bringt die Wertigkeit und Ästhetik einer keramischen Fassadenbekleidung am besten zur Geltung. Herstellerbezogen stehen verschiedene Systeme zur Verfügung: die Befestigung mit Hinterschnittankern, mit Verbundkörpern oder die Befestigung durch Kleben.

Hinterschnittanker
Die Befestigung mit Hinterschnittankern kommt am häufigsten zur Anwendung. Die Hinterschnittbohrungen müssen im Regelfall objektbezogen bereits werkseitig gebohrt werden, so dass dem Ausführenden ein hoher Grad an Vorfertigung zur Verfügung steht. Die Hinterschnittanker selbst dienen der Befestigung sogenannter Agraffen, mit denen die keramische Platte in das waagerechte Tragprofil der Unterkonstruktion eingehängt, justiert und befestigt wird. Es sind nur Hinterschnittanker einzusetzen, die in der jeweiligen Zulassung des Keramikanbieters namentlich genannt sind.

Verbundkörper

Bei der Befestigung mit Verbundkörpern wird eine runde keramische Scheibe mit integrierter nichtrostender Schraube mittels eines Glaslotrings auf die Plattenrückseite aufgesintert. Auf der Schraube dieses Befestigungselementes wird dann mit einer selbsthemmenden Mutter die Agraffe befestigt. Bei beiden Befestigungsarten - Hinterschnittanker und Verbundkörper - zeigen sich in der Fassade offene Vertikal- und Horizontalfugen.

Verklebung
Eine weitere Möglichkeit der Befestigung von keramischen Fassadenbekleidungen auf Aluminium- Unterkonstruktionen ist das Kleben. Dieses Verfahren ist in der Regel bis zu 20 Meter Gebäudehöhe zulässig. Langzeiterfahrungen liegen noch nicht vor.

Alle hier beschriebenen Befestigungen bedürfen einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt). Dies betrifft auch die gegenüber der EN 14411 Keramische Fliesen und Platten - Begriffe, Klassifizierung, Gütermerkmale und Kennzeichnung gestellten höheren Qualitätsanforderungen an die Keramikplatten. Die Komponenten der bauaufsichtlich zugelassenen keramischen Fassadensysteme sind gezielt aufeinander abgestimmt, und ein optimales Tragverhalten ist nur dann zu erwarten, wenn die für die einzelnen Systeme gestellten Bedingungen auch eingehalten werden. Dies gilt sowohl bezüglich der Materialeigenschaften der verwendeten Einzelteile als auch bezüglich deren geometrischer Ausbildung, sowie der Einhaltung konstruktiver Anforderungen an die Unterkonstruktion und der Beachtung der Toleranzanforderungen bei der Montage.

Quelle: FVHF Focus - Gestaltungsqualität von vorgehängten hinterlüfteten Fassaden (VHF), Berlin

Fachwissen zum Thema

Sichtbare Befestigung mit Edelstahlklammern

Sichtbare Befestigung mit Edelstahlklammern

Fassaden

VHF: Sichtbare Befestigung

Keramikplatten werden bei vorgehängten hinterlüfteten Fassaden (VHF) punktförmig an definierten Stellen mittels Halterungen...

Fassade aus Terrakotta-Stäben an der Neuen Synagoge in Mainz

Fassade aus Terrakotta-Stäben an der Neuen Synagoge in Mainz

Fassaden

VHF: Vorgehängte hinterlüftete Fassaden - Teil 1

Vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) haben von außen nach innen folgenden Regelaufbau: Fassadenbekleidung,...

VHF: Vorgehängte hinterlüftete Fassaden - Teil 2

Fassaden

VHF: Vorgehängte hinterlüftete Fassaden - Teil 2

Im Hinblick auf den Arbeitsaufwand und den Materialeinsatz sind hinterlüftete Fassaden kostenintensiver als andere...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fliesen und Platten sponsored by:
Zum Seitenanfang

Anforderungen an Fassadenbekleidungen

Keramikfassade an den Hackeschen Höfe, Berlin

Keramikfassade an den Hackeschen Höfe, Berlin

Die äußere Hülle eines Gebäudes ist starken Beanspruchungen ausgesetzt. Mit ihrer großen Fläche muss sie den verschiedenen...

Arten von Fassadenkonstruktionen

Angemörtelte Fliesenfassade am Freizeitzentrum in Viana do Castelo von Fernando Tavora

Angemörtelte Fliesenfassade am Freizeitzentrum in Viana do Castelo von Fernando Tavora

Entsprechend ihrer Konstruktion werden Fassaden bei Fliesen und Platten in vier Ausführungsarten eingeteilt. Die Wahl der...

Belagsmaterialien für Fassaden

Keramikfliesen am spanischen Expo-Pavillon in Aichi

Keramikfliesen am spanischen Expo-Pavillon in Aichi

Bei der Auswahl geeigneter Fassadenmaterialien ist vor allem darauf zu achten, dass sie frostsicher sind. Ist dies durch die...

Fassadenkonstruktion: Angemörtelte Fassade

Keramikfliesen an den Häusern Karl-Marx-Allee, Berlin

Keramikfliesen an den Häusern Karl-Marx-Allee, Berlin

Als Außenwandbekleidung eingesetzt, erbringen angemörtelte Fliesen und Platten den Witterungsschutz, schützen gegen andere...

Fassadenkonstruktion: Vorgemauerte Fassade

Hackesche Höfe, Berlin

Hackesche Höfe, Berlin

Bei den vorgemauerten Fassaden werden Platten oder Ziegel als Verblendschicht der eigentlichen Konstruktion vorgemauert. Diese Art...

Keramische Sonderform: Baguettes

Fassadenbekleidung mit keramischen Hohlstäben an einem Verwaltungsgebäude am Potsdamer Platz in Berlin (Architekten: Renzo Piano Building Workshop)

Fassadenbekleidung mit keramischen Hohlstäben an einem Verwaltungsgebäude am Potsdamer Platz in Berlin (Architekten: Renzo Piano Building Workshop)

Seinen Namen verdankt das Baguette genannte Keramikhohlelement folgender Anekdote: Zur Präsentation eines neuartigen...

VHF: Sichtbare Befestigung

Sichtbare Befestigung mit Edelstahlklammern

Sichtbare Befestigung mit Edelstahlklammern

Keramikplatten werden bei vorgehängten hinterlüfteten Fassaden (VHF) punktförmig an definierten Stellen mittels Halterungen...

VHF: Verdeckte Befestigung

Verdeckte Befestigung mit Agraffe

Verdeckte Befestigung mit Agraffe

Keramikplatten werden bei vorgehängten hinterlüfteten Fassaden (VHF) punktförmig an definierten Stellen mittels Halterungen...

VHF: Vorgehängte hinterlüftete Fassaden - Teil 1

Fassade aus Terrakotta-Stäben an der Neuen Synagoge in Mainz

Fassade aus Terrakotta-Stäben an der Neuen Synagoge in Mainz

Vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) haben von außen nach innen folgenden Regelaufbau: Fassadenbekleidung,...

VHF: Vorgehängte hinterlüftete Fassaden - Teil 2

VHF: Vorgehängte hinterlüftete Fassaden - Teil 2

Im Hinblick auf den Arbeitsaufwand und den Materialeinsatz sind hinterlüftete Fassaden kostenintensiver als andere...

WDVS: Verlegung keramischer Bekleidung

Systemaufbau eines Wärmedämmverbundsystems:

Systemaufbau eines Wärmedämmverbundsystems:

Im Gegensatz zu den vorgehängten hinterlüfteten Fassaden (VHF) wird die keramische Bekleidung bei dieser Fassadenart nicht auf...

WDVS: Wärmedämmverbundsysteme

Fliesen auf Wärmedämmverbundsystem

Fliesen auf Wärmedämmverbundsystem

Für keramische Beläge auf Wärmedämmverbundsystemen bieten die meisten Hersteller ein geschlossenes System an, das Dämmung,...

Fliesen im Metrostil

Urbanes Flair für diverse Anwendungen mit den glänzenden Facettenfliesen District von AGROB BUCHTAL

Partner-Anzeige