Torbänder

Torbänder können sehr unterschiedlich ausfallen, Zapfen und Zapfen-Einbohrbänder eignen sich für leichte Torflügel, an älteren Hofgebäuden sind oft gerollte Torbänder zu finden, Metalltore für Garageneinfahrten werden dagegen häufiger mittels eines Bolzen-Torbandes befestigt. Die Anbringung der Torbänder ist genauso vielfältig wie ihre Ausführungen: schweißen, schrauben, nieten, stemmen u.v.m.

Gallerie

Zapfen und Zapfen-Einbohrbänder
Zapfenbänder sind zum Anschlagen eines Flügels von Drehflügeltoren am Pfosten bzw. einer Torlaibung geeignet. Sie eignen sich eher für leichte Tore, erlauben eine sehr „unauffällige“ Gestaltung der Torlagerung und Verhindern durch ihr Konstruktionsprinzip ein Aushängen des Flügels von außen. Zapfenbänder werden meist als Anschweißbänder geliefert.

Zapfenbänder wurden zu Zapfen-Einbohrbändern weiterentwickel, bei denen die Zapfen z.T. mit Gewinden ausgestattet sind, um zugfestere Verbindungen herzustellen. Drei- oder Vierloch-Einbohrbänder können etwas schwerere Türen aufnehmen, für große Toranlagen eigen sie sich nur in Ausnahmefällen.

Zapfenbänder können auch zwei- und dreiteilig ausfallen, in der Regel werden sie bei Türen oder zum Anschlagen von leichten Drehflügeltoren am Pfosten bzw. einer Torlaibung verwendet. Ihre Bauweise ist offen oder geschlossen und sie kommen meist als vorgefertigte Elemente zur Ausführung. Am Flügel werden sie als Anschweiß- oder Aufschraubbänder befestigt, am Torrahmen können sie  über einen festen oder verstellbarer Beschlag zur Flügeljustierung verfügen.

Es werden auch sogenannte gerollte Torbänder als einteiliges Bänder zur Befestigung an Kloben angeboten, sie finden jedoch eher als Einzelanfertigung bei Toren Verwendung. Diese Bänder werden auf die Torflügel geschraubt und eignen sich z..B gut bei Altbaumodernisierungen zur Anbringung von Garagenflügeltoren.

Bolzen-Torbänder
Soll ein Gartentor aus Metall angebracht werden, eigenen sich anschweißbare oder verstellbare Torbänder aus Stahl bzw. Edelstahl. Sie bestehen aus einem Bolzen, der im Rahmen verschraubt wird und einer gelenkigen Lagerung am Torflügel. Der Zapfen, über den das Torband mit dem Torflügel verbunden ist, kann mithilfe eines kleinen Splintes gegen ein Herausrutschen gesichert werden.

Bolzen-Torbänder können mit verzinkten Augenschrauben, Muttern und U-Scheiben sowie Bolzen und Splint aus Edelstahl oder auch in einer Ausführung ganz aus Edelstahl geliefert werden.

Fachwissen zum Thema

Tore im Gleichrichterwerk 106 in Berlin, Architekten: Bolwin Wulf, Berlin

Tore im Gleichrichterwerk 106 in Berlin, Architekten: Bolwin Wulf, Berlin

Torbeschläge

Allgemeines zu Toren

Große Öffnungen in Wänden, zum Einfahren mit Kraftfahrzeugen oder Schienenfahrzeugen, werden mit entsprechend großflächigen...

Anschweißbänder

Glossar A-Z

Anschweißbänder

Anschweißbänder sind zweiteilige Bewegungsbänder. Sie stellen die bewegliche Verbindung von dem Türblatt aus Stahl- bzw. Aluminium...

Torbeschläge

Drehflügeltorbeschläge

Für die meisten Drehflügeltore werden Bänder als Beschläge eingesetzt, die besonders schwere Lasten im täglichen Gebrauch...

Gelenkarmantrieb

Gelenkarmantrieb

Torbeschläge

Drehflügeltore: Antriebsarten

Der Antrieb von Drehflügeltoren geschieht meist über Gelenkarmantriebe oder Torachsenantriebe. Bei dem Gelenkarmantrieb wird der...

Dreiteiliges Einbohrband für Holzfenster

Dreiteiliges Einbohrband für Holzfenster

Fensterbeschläge

Fensterbänder

Bänder im Fensterbau ermöglichen die Bewegung von Fensterflügeln. Für die Auswahl und den Einsatz müssen zunächst das zu tragende...

Türbänder, auch Türangeln oder auch Scharniere genannt, verbinden die Tür mit der Zarge oder dem Blendrahmen und ermöglichen ihre Drehbewegung.

Türbänder, auch Türangeln oder auch Scharniere genannt, verbinden die Tür mit der Zarge oder dem Blendrahmen und ermöglichen ihre Drehbewegung.

Türbeschläge

Türbänder

Sie verbinden die Tür mit der Zarge oder dem Blendrahmen und ermöglichen die Drehbewegung zum Öffnen und Schließen.

Zapfenbänder

Türbeschläge

Zapfenbänder

Zapfenbänder werden meistens bei Türblättern aus Rohrrahmen oder Kaltprofilen verwendet und häufig in Verbindung mit einem...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Beschläge sponsored by:
ECO Schulte GmbH & Co. KG
Iserlohner Landstraße 89
58706 Menden
Telefon: +49 2373 9276-0
www.eco-schulte.com und www.randi.com 
Zum Seitenanfang

Allgemeines zu Toren

Tore im Gleichrichterwerk 106 in Berlin, Architekten: Bolwin Wulf, Berlin

Tore im Gleichrichterwerk 106 in Berlin, Architekten: Bolwin Wulf, Berlin

Große Öffnungen in Wänden, zum Einfahren mit Kraftfahrzeugen oder Schienenfahrzeugen, werden mit entsprechend großflächigen...

Anforderungen an Torbeschläge

Anforderungen an Torbeschläge

Torbeschläge erlauben die Bewegung des Flügels und damit ein Öffnen und Schließen des Tores. Folgende Anforderungen gelten bei...

Drehflügeltorbeschläge

Für die meisten Drehflügeltore werden Bänder als Beschläge eingesetzt, die besonders schwere Lasten im täglichen Gebrauch...

Drehflügeltorbeschläge für steigende Einfahrten

Ist eine steigende Einfahrt mit einem Drehtor zu versehen, so kommen dafür nur gekröpfte Bänder von möglichst geringer Bauhöhe in...

Drehflügeltore: Antriebsarten

Gelenkarmantrieb

Gelenkarmantrieb

Der Antrieb von Drehflügeltoren geschieht meist über Gelenkarmantriebe oder Torachsenantriebe. Bei dem Gelenkarmantrieb wird der...

Laufwerke

Laufschienenprofil und Laufrollenbock

Laufschienenprofil und Laufrollenbock

Ein mechanisches Laufwerk führt z.B. ein Schienenfahrzeug im Gleis oder ein Schiebetor an die richtige Position. Laufwerke können...

Pendeltorbeschläge

Pendeltorbeschläge

Pendeltore kommen meist im Gewerbe- oder Industriebau zur Ausführung, in denen z.B. ein Verkehrsaufkommen durch Gabelstapler...

Pfanne und Halseisen

Historische Zeichnung einer Pfanne: Detail c

Historische Zeichnung einer Pfanne: Detail c

Pfanne und Halseisen sind zum Anschlagen von Drehtorflügeln an Pfosten bzw. Torlaibungen geeignet. Sie sind  besonders für schwere...

Rollen

Laufrollenbock für Stahlprofile, max. Torkörpergewicht 250 kg, kugelgelagerte Lauf- und Querrollen Guß- und Stahlteile verzinkt mit höhenverstellbarer Grundplatte

Laufrollenbock für Stahlprofile, max. Torkörpergewicht 250 kg, kugelgelagerte Lauf- und Querrollen Guß- und Stahlteile verzinkt mit höhenverstellbarer Grundplatte

Trotz der sehr unterschiedlichen Anforderungen an Beschlagsrollen, gibt es Eigenschaften, die alle Rollen zu erfüllen haben:Die...

Schiebetorbeschläge

Scheunentor aus Glas an denkmalgeschütztem Wohnhaus mit außenliegender Schiene

Scheunentor aus Glas an denkmalgeschütztem Wohnhaus mit außenliegender Schiene

Schiebetore brauchen keinen Schwenkraum, weil sie beim Öffnen und Schließen in der Torebene bleiben. Es gibt drei Arten von...

Schiebetorbeschläge für freitragende Konstruktionen

Laufschiene

Laufschiene

Freitragende Schiebetore gelten als eine Weiterentwicklung der rollenden oder hängenden Schiebetoren. Ihre Vorteile liegen darin,...

Schiebetorbeschläge für obenlaufende Konstruktionen

Schienenhalter für zwei Laufschienen mit einer Wandbefestigung

Schienenhalter für zwei Laufschienen mit einer Wandbefestigung

Obenlaufende Schiebtore eigenen sich nur für waagerechte Tore und werden hängend mit einer zusätzlichen im Boden eingelassenen...

Torbänder

Einbohrband

Einbohrband

Torbänder können sehr unterschiedlich ausfallen, Zapfen und Zapfen-Einbohrbänder eignen sich für leichte Torflügel, an älteren...

Treibriegel

Tortreibriegel

Tortreibriegel

Torverschlüsse von zweiflügeligen Toren bestehen meist aus Treibriegeln. Diese Riegel können außen oder innen angebracht werden....

Systemtechnik für die Tür

ECO Schulte Beschlagtechnik harmoniert perfekt in Form und Funktion. Ein Ansprechpartner für jede Türlösung – von rein mechanisch bis komplett vernetzt.

Partner-Anzeige