Umnutzung von Kirchen

Elisabeth Beusker (Hrsg.), Hannah-Kathrin Viergutz, Caroline Thaler

Beispiele aus Nordrhein-Westfalen
iPE Reihe Umnutzung Band 1
Cuvillier Verlag, Göttingen 2021

Preis: 69,90

ISBN 978-3-73697-233-9

Meist zentral und mit reichlich Abstand zu anderen Gebäuden gelegen, überragen Kirchen in der Regel ihr unmittelbares Umfeld. Obwohl sie gesellschaftlich an Bedeutung verloren haben und viele Gemeinden weiterhin eher schrumpfen als wachsen, sind sie bautechnisch und architektonisch ein herausragender Teil des Bestands. Städtebaulich haben Kirchen oft eine wichtige Funktion. Dieses baukulturelle Erbe gilt es zu erhalten, wenn auch nicht unbedingt in althergebrachter Form und Funktion. Die Publikation Umnutzung von Kirchen – Beispiele aus Nordrhein-Westfalen veranschaulicht, wie das gelingen kann. Herausgeberin ist Elisabeth Beusker, Professorin an der RWTH Aachen im Fachgebiet Architektur und Leiterin des Lehr- und Forschungsgebiets für Immobilienprojektentwicklung.

Den Einstieg bildet ein prominentes Beispiel, das Anneliese Brost Musikforum Ruhr. Die preisgekrönte Umnutzung von St. Marien in Bochum, geplant von Bez+Kock Architekten, erfuhr in einer frühen Phase reichlich Gegenwind. Dies änderte sich jedoch; ohne öffentliche Mittel, private Spenden und eine Stiftung hätte das Projekt nicht realisiert werden können. Zu diesem wie zu allen anderen der 21 aufgeführten Beispiele, die durch Farbfotos, Pläne und Zeichnungen illustriert sind, gibt es Erläuterungen zum Bestand, zur Umnutzung, zum Städtebau und den Besonderheiten. Untergliedert sind die Beiträge nach ihrer neuen Nutzung, die von Kultur über Kolumbarien, Sport und Büro/Verwaltung, Wohnen und Kindergarten bis zur Mischnutzung reicht. 

Einige der Bestandskirchen sind zu Beginn der 1960er-Jahre errichtet worden, so die Kulturkirche Liebfrauen in Duisburg oder St. Sebastian in Münster. Letztere beherbergt nach dem Umbau durch Bolles + Wilson eine Kindertagesstätte. Auch die Lukaskirche in Essen stammt aus dieser Zeit. Das Architekturbüro Heinrich Böll verwandelte den profanierten Bau im Auftrag einer Wohnungsverwaltungsgesellschaft in ein gemischt genutztes Gebäude mit Wohnungen, Kindertagesstätte und Praxisräumen.

Die Umnutzung von St. Josef in Aachen, einer Kirche des ausgehenden 19. Jahrhunderts, zur Grabeskirche erscheint naheliegend. Hahn+Helten Architekten beschränkten sich auf drei Eingriffe: einen Wasserlauf, Grabstelen für die Urnen sowie eine Deckenskulptur. Auch St. Alfons in Aachen entstand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, es beherbergt heute Büros. Dafür wurden reversible Einbauten eingefügt: insbesondere eine zweite Ebene in den Seitenschiffen mit Galerie und Treppenaufgang im Mittelschiff. Durch die Eingriffe von Glashaus Architekten mit Kaiser Schweitzer Architekten lassen sich die hohen Räume effizient nutzen. Auch Feja + Kemper fügten bei der Umnutzung von Maria Königin in Dülmen zu Kirchwohnungen eine weitere Geschossebene ein. Sie schufen nach dem Haus-im-Haus-Prinzip 15 Sozialwohnungen mit einer Wohnfläche ab 42 Quadratmetern. Ein Gemeinschaftsbereich ist im Glockenturm untergebracht. Die Erschließung der barrierefreien Einheiten für ältere Ehepaare und Alleinstehende, Studierende und Alleinerziehende erfolgt über Treppen, einen Aufzug, Stege und Brücken. Die Nachfrage ist groß, Bauherr und Eigentümer ist eine Stiftung.

Für Dachdeckungen von Kirchen ist Schiefer ein traditionelles Baumaterial über die Jahrhunderte hinweg. Der Naturstein findet sich aber auch als Bodenbelag in meist großen Plattenformaten. In dem anregenden Buch mit zahlreichen spannenden Beispielen und anschaulichen Beschreibungen ist er auf einigen Fotos zu entdecken. -us

Tipps zum Thema

Konversion statt Abriss von Sakralbauten: Unterstützung bei der Planung bietet die Internetplattform Zukunft Kirchen Räume. Kirchengebäude erhalten, anpassen und umnutzen.

Linkliste

Portal zum Erhalt von Kirchen NRWs

Praxisbeispiele und Informationen für Kommunen, Initiativen und Privatpersonen, die Sakralbauten umnutzen wollen.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Schiefer sponsored by:
Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme, Mayen | Kontakt 02651 955 0 | www.rathscheck.de
Zum Seitenanfang

Dach-, Wand- und Abdichtungstechnikneu

Die zwölfte, aktualisierte Auflage des Standardwerks ist 2023 erschienen und widmet sich dem Thema Schiefer auf insgesamt 40 Seiten.

Altdeutsche Schieferdeckung

Die altdeutsche Schieferdeckung zeichnet sich durch eine große Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten aus, stellt aber die...

Atlas Naturstein

Anhand von gebauten Beispielen und Leitdetails wird die zeitgemäße Anwendung des klassischen Baustoffes erläutert.

Basiswissen Dachausmittlung

Dachdecker haben in der heutigen Zeit weniger mit den Darstellungen von wahren Größen als noch vor 20 Jahren zu tun. Meistens...

Baustoffe für Dach und Wand

Das Nachschlagewerk gibt eine fundierte Hilfestellung bei der Auswahl des richtigen Werkstoffs und seiner fachgerechten Verarbeitung.

Dach Atlas

Wie die bisherigen Auflagen behandelt dieses Grundlagenwerk alle Themen rund um das geneigte Dach, vom Basiswissen über...

Dachdeckungs-, Dachabdichtungs- und Klempnerarbeiten

Sämtlichen Details, die im Dachbau häufig falsch geplant oder falsch ausgeführt werden, widmet sich Dieter Ansorge in seinem...

Dächer

Seit über dreißig Jahren ist der Ingenieur und Dachdeckermeister Walter Holzapfel als Sachverständiger tätig, seine praktischen...

Dachtabellen

Wichtige Informationen ganz unterschiedlicher dachspezifischer Bereiche versammelt dieses Nachschlagewerk und deckt nahezu alle Aufgabenbereiche von Planenden und Ausführenden ab.

Das schräge Dach

Das Architekturhandbuch wurde als Bilder- und Lesebuch konzipiert und legt ausführlich die gesamte Bandbreite architektonischer...

Deutsches Dachdeckerhandwerk Regelwerk

In zwei DIN A4-Ordnern, als DVD und als App gibt es die Grundlagen für eine sach- und fachgerechte Ausführung aller Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten.

DIN-Taschenbuch 89: Fliesen- und Plattenarbeiten, Natur-, Betonwerksteinarbeiten

Übersichtlich und kompakt bietet das Nachschlagewerk wichtige Normen zur Planung und Ausführung, zur Befestigung und zu den Anforderungen an Fliesen und Natursteinprodukte.

Fassaden

Einen gut verständlichen, kompakten Überblick zum Thema Fassaden bietet der dreizehnte von insgesamt achtzehn Bänden der Reihe Bau...

Fassaden Atlas

Der Fassadenatlas ergänzt die in der Reihe schon erschienen Titel um ein zentrales Thema - die Gebäudehülle. Neben allgemeinen...

Gestalten mit Stein im Garten

Robust und dauerhaft, bilden sie einen starken Kontrast zur Pflanzenwelt: Steine können für Wege, Terrassen, Mauern und Treppen eingesetzt werden.

Ingenieurhandbuch Bergbautechnik

Basiswissen zu Geologie und Sprengtechnik, aber auch über die Erschließung und Gewinnung von Rohstoffen aus unterschiedlichen...

Pavillon Le Corbusier Zürich

Die behutsame Restaurierung des Baudenkmals und Ausstellungshauses aus Stahl und Glas, dessen Boden mit Schiefer ausgestattet ist, dokumentiert das Buch.

Pflaster Atlas

Gepflasterte Flächen schaffen Abwechslung und ermöglichen eine repräsentative Gestaltung – bei der Ausführung hilft das gut bebilderte Nachschlagewerk.

Sanierung von Natursteinen

Das Nachschlagewerk bietet einen umfassenden Überblick der Methoden und Verfahren.

Sanierungshandbuch Naturstein

Informationen über die Sanierung und Modernisierung von harten Bodenbelägen aus Naturstein, Keramik und Terrazzo haben die Autoren...

Schäden an Dachdeckungen

Beim Hausbau kommt es nach wie vor sehr häufig zu großen Problemen und hohen Kosten durch fehlerhafte Ausführungen in den...

Schieferdächer

Das Fachbuch vermittelt grundlegende Informationen zur Konstruktion ebenso wie viel Spezialwissen über Dachdeckungen mit dem traditionellen Deckmaterial.

Schieferdeckung mit Schuppen und Schablonen

Das Decken von glatten Flächen stellt sich meist als eher einfach dar, doch schon kleine Details wie die Fußdeckung stellen oft...

Steildächer

Der Autor Walter Holzapfel ist ein renommierter und erfahrener Sachverständiger für den Dachbereich. In seinem Fachbuch widmet er...

Steine in deutschen Städten

Versteckte Schönheiten aus Naturwerkstein an und in Gebäuden, im Pflaster, an Denkmälern, Brücken oder Brunnen sind in jeder Stadt...

Trockenmauern für den Garten

Seit Jahrhunderten werden Trockenmauern errichtet. Sie gestalten landwirtschaftlich geprägte Gebiete in Mitteleuropa, zum Beispiel...

Umnutzung von Kirchen

Wie kann es gelingen, Sakralbauten verschiedener Epochen zu erhalten, welche Funktionen und Umbaumaßnahmen sind möglich?

Under One Roof

Auf dem Campus der EPFL steht das ArtLab mit einem 240 Meter langen Schieferdach im Zentrum – so auch in diesem Buch.

Wein + Raum

Seit dem Altertum ist Wein bekannt, und der Rebensaft erfreut sich seit Jahrzehnten wachsender Popularität. Beim Weinanbau und...

Wein und Architektur

Nicht allein zur Optimierung der Produktion, sondern insbesondere zur Inszenierung eines Weins und seines Terroirs erfuhren...

Windsogsicherung am geneigten Dach

Obwohl Schiefer als ein Dachdeckungsmaterial gilt, das gegen Windsog besonders stabil ist, sind die erhöhten Anforderungen an die...

Wissenschaftliche Hilfe zur Qualitätsbeurteilung von Schiefer

Der Schiefer-Fachverband in Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, das Naturprodukt Schiefer für die Verwendung an Dach und Wand...

Wer sind unsere Leser*innen?

Uns interessiert, zu welcher Berufsgruppe Sie gehören. So können wir Sie künftig noch genauer informieren. Vielen Dank.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Rathscheck Solar

Mit dem Indach-Photovoltaiksystem ermöglicht Rathscheck eine elegante Kombination von solarer Stromgewinnung mit allen Schieferdeckarten.

Partner-Anzeige