Fernwärme-Hausstationen

Bauliche Anforderungen

Gallerie

Die zu beachtenden (baulichen) Anforderungen an Fernwärme-Hausstationen regeln die Technischen Anschlussbedingungen (TAB) der einzelnen Wärmeversorgungsunternehmen (WVU).

  • Die Lage und Abmessungen sind mit dem jeweiligen WVU abzustimmen (Richtmaße für Stationsräume nach DIN 18012).
  • Der Raum muss verschließbar sein und sollte möglichst in der Nähe der Eintrittsstelle der Anschlussleitung liegen.
  • Der Stationsraum und die technischen Einrichtungen müssen jederzeit ohne Schwierigkeiten für Mitarbeiter des WVU zugänglich sein.
  • Die Zugangstür muss in Fluchtrichtung aufschlagen und mit einem geschlossenen Türblatt versehen sein. Außerdem ist durch eine Türschwelle oder Stationsraum von den anderen Räumlichkeiten so zu trennen, dass die beim Entleeren der Hausanlage geschützt sind (DIN 18012).
  • Der Raum soll nicht neben oder unter Schlafräumen (dgl.) und nicht unmittelbar neben einem Treppenraum liegen. Der Stationsraum darf ferner mit anderen Räumen nicht in offener Verbindung stehen.
  • Die einschlägigen Vorschriften für den Schall-, Brand- und Wärmeschutz sind zu beachten.

Fachwissen zum Thema

Heizungsanlagen

Aufstellräume für Feuerstätten

Für Feuerstätten mit einer Gesamtnennwärmeleistung von mehr als 50 kW sind gesonderte Räume vorzusehen. Diese dürfen, ausgenommen...

Heizungsanlagen

Feuerstätten

Feuerstätten sind bauliche und ortsfeste – aus Baustoffen oder Bauteilen hergestellte – Anlagen, in der durch Verbrennung fester,...

Heizungsanlagen

Heizräume

Feuerstätten für feste Brennstoffe mit einer Gesamtnennwärmeleistung von mehr als 50 kW dürfen nur in Heizräumen aufgestellt...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Heizung sponsored by:
Buderus | Bosch Thermotechnik GmbH | Kontakt 06441 418 0 | www.buderus.de
Zum Seitenanfang

Aufstellräume für Feuerstätten

Für Feuerstätten mit einer Gesamtnennwärmeleistung von mehr als 50 kW sind gesonderte Räume vorzusehen. Diese dürfen, ausgenommen...

Externe Heizzentralen

Der Heizcontainer MH1000C von Mobiheat ist mit einem Spezialheizkessel mit Öl- und Gasbrenner ausgerüstet.

Der Heizcontainer MH1000C von Mobiheat ist mit einem Spezialheizkessel mit Öl- und Gasbrenner ausgerüstet.

Schlüsselfertige Heizcontainer kommen dort zum Einsatz, wo nicht genügend Platz für die Einrichtung eines Heizraums oder einer Heizzentrale zur Verfügung steht.

Fernwärme-Hausstationen

Platzbedarf für Fernwärmestation, Bedien- und Arbeitsflächen nach DIN 18012

Platzbedarf für Fernwärmestation, Bedien- und Arbeitsflächen nach DIN 18012

Die zu beachtenden (baulichen) Anforderungen an Fernwärme-Hausstationen regeln die Technischen Anschlussbedingungen (TAB) der...

Feuerstätten

Feuerstätten sind bauliche und ortsfeste – aus Baustoffen oder Bauteilen hergestellte – Anlagen, in der durch Verbrennung fester,...

Heizräume

Feuerstätten für feste Brennstoffe mit einer Gesamtnennwärmeleistung von mehr als 50 kW dürfen nur in Heizräumen aufgestellt...

Heizzentralen

Heizzentrale des Werks Lollar

Heizzentrale des Werks Lollar

Heizzentralen sind Betriebsstätten zur Erzeugung und Verteilung von Wärme zu Gebäudeteilen oder Wohnungen. Um lange Verbindungen...

Mobile Heizgeräte

Voll funktionsfähige Ölheizanlage im isolierten Tandem-Kofferanhänger – zur Ausstattung gehören auch ein Edelstahl-Abgaskamin und eine Frostschutzsicherung

Voll funktionsfähige Ölheizanlage im isolierten Tandem-Kofferanhänger – zur Ausstattung gehören auch ein Edelstahl-Abgaskamin und eine Frostschutzsicherung

Mobile Heizgeräte übernehmen die Versorgung von Immobilien mit Wärme, Warmwasser und Warmluft, wenn der Einbau eines festen...

Heizsystemberater

Mit dem Online-Tool von Buderus bequem
und unverbindlich die optimale Heizung
für das Ein- oder Zweifamilienhaus finden

Partner-Anzeige