Lagerung von Holzpellets

Broschüre des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands in 5. Auflage erschienen

Damit Pelletheizungen reibungslos funktionieren, kommt es entscheidend auf die richtige Lagerung des Brennstoffs an. Viele Störungen der Heizungsanlage lassen sich auf Mängel bei der Lagergestaltung zurückführen. So vertragen Holzpellets beispielsweise keine Feuchtigkeit. Wie ein Pelletlager richtig geplant, errichtet und ausgestattet wird, erläutert die Broschüre Lagerung von Holzpellets – ENplus-konforme Lagersysteme in der nunmehr fünften Auflage. Der Leitfaden wurde vom Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) und dem Deutschen Pelletinstitut (DEPI) vollständig überarbeitet.

Gallerie

Während in der Anfangszeit der Pelletheizung fast immer Kellerräume zu Lagern umgebaut wurden, kommen heute für kleinere Brennstoffmengen in der Regel Fertiglager zum Einsatz. Erdvergrabene Pellettanks und wetterfeste Silos bieten zusätzlich Lösungen für die Lagerung von Holzpellets außerhalb des Gebäudes. Sowohl für Lagerräume als auch für Fertiglagersysteme erläutert die Broschüre den aktuellen Stand der Technik und informiert über geltende Normen. Neben der technischen Funktion ist auch die Sicherheit des Lagers ein wichtiges, zunehmend durch Vorschriften geregeltes Thema. Das belegen die VDI-Richtlinie 3464 – Lagerung von Holzpellets beim Verbraucher und die im April 2019 erschienene DIN EN ISO 20023: Biogene Festbrennstoffe, die beide den richtigen Umgang und die sichere Lagerung von Pellets zum Inhalt haben und in der Broschüre ausführlich behandelt werden.

Der Leitfaden gliedert sich in mehrere Teile. Im Kapitel Holzpellets – ein moderner Brennstoff werden die wichtigsten qualitäts- und sicherheitsrelevanten Pelleteigenschaften sowie die Anlieferung beschrieben. Anschließend bietet das erstmals enthaltene Kapitel Planung eines Pelletlagers einen Überblick über alle wesentlichen Anforderungen, die bei der Entscheidung für einen bestimmten Lagertyp und dessen Gestaltung zu beachten sind. In den Kapiteln Vorgefertigte Lagersysteme und Erdlager werden die verschiedenen Bauarten von Lagerbehältern vorgestellt und Empfehlungen zu deren Installation einschließlich der damit verbundenen Belüftungslösungen gemäß DIN EN ISO 20023 gegeben.

Im Kapitel Lagerräume wird detailliert auf die Errichtung und den Ausbau eines Raums zum Pelletlager eingegangen. Die Empfehlungen schließen auch normgerechte Belüftungslösungen ein. Den für einen dauerhaft sicheren und störungsfreien Betrieb eines Pelletlagers notwendigen Tätigkeiten widmet sich Kapitel sieben. Neben den Sicherheitsmaßnahmen zum Betreten des Lagers werden hier die Themen Befüllung, Reinigung und Wartung behandelt. Die besonderen Anforderungen für größere Lager werden in einem weiteren Kapitel zusammengefasst. Die Broschüre enthält exemplarisch auch ein Übergabeprotokoll, wie es die VDI 3464 und DIN EN ISO 20023 für neu errichtete Pelletlager vorschreiben. Neu aufgenommen wurde auch ein Glossar, das einen schnellen Überblick über die branchenrelevanten Fachbegriffe ermöglicht.

Die Broschüre steht zum kostenlosen Download auf den Webseiten des Herausgebers bereit (siehe Surftipps).

Herausgeber: Deutsches Pelletinstitut, Berlin

Fachwissen zum Thema

Ein Vakuumsaugsystem mit Förder- und Rückluftleitung verbindet den Pellet-Gewebesilo mit dem Heizkessel

Ein Vakuumsaugsystem mit Förder- und Rückluftleitung verbindet den Pellet-Gewebesilo mit dem Heizkessel

Brennstofflagerung

Austragungssysteme für Pelletheizungen

Um Holzpellets aus dem Lager zum Pelletheizkessel zu befördern, ist ein Austragungs- oder Fördersystem notwendig. Die Wahl des...

Holz kann als Stück- oder Scheitholz, als Holzhackschnitzel oder in Form von Pellets als Brennstoff genutzt werden

Holz kann als Stück- oder Scheitholz, als Holzhackschnitzel oder in Form von Pellets als Brennstoff genutzt werden

Brennstoffe

Holz – Stückholz, Hackschnitzel, Pellets

Der nachwachsende Rohstoff Holz kann auf verschiedene Weise zum Heizen genutzt werden: Entweder als Stück- oder Scheitholz, als...

Heizungsunterstützende Pellet-Solar-Kombi: Pelletskessel, Kombispeicher mit Thermosiphontechnik und Kollektoren

Heizungsunterstützende Pellet-Solar-Kombi: Pelletskessel, Kombispeicher mit Thermosiphontechnik und Kollektoren

Regenerative Energien

Pellets-Solar-Heizung

Mit Solar-Holzpellets-Kombiheizsystemen kann das ganze Jahr über umweltfreundlich geheizt und Warmwasser bereitet werden. 60%...

Kaminpelletsofen „Blueline“ von Buderus

Kaminpelletsofen „Blueline“ von Buderus

Heizkessel

Pelletskessel

Pelletskessel sind Zentralheizungskessel für das Beheizen gesamter Gebäude sowie für die Warmwasserbereitung. Angeboten werden sie...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Heizung sponsored by:
Buderus | Bosch Thermotechnik GmbH | Kontakt 06441 418 0 | www.buderus.de
Zum Seitenanfang

Anschluss von Feuerstätten an Luft-Abgas-Systeme

Kaminöfen dürfen unter bestimmten Kriterien an Luft-Abgas-Systeme angeschlossen werden.

Kaminöfen dürfen unter bestimmten Kriterien an Luft-Abgas-Systeme angeschlossen werden.

Unter welchen Umständen darf ein Kaminofen an ein LAS angeschlossen werden? Darüber informiert diese Publikation.

Arbeitshilfen zu Flächenheizungen und -kühlungen

Wandheizung

Wandheizung

Über die Normen und gesetzlichen Vorschriften hinaus erstellen verschiedene Verbände Merkblätter, Arbeitshilfen und Richtlinien,...

Bestandsgebäude energetisch bewerten

Bestandsgebäude energetisch bewerten

Zur vereinfachten Berechnung des Energiebedarfs von Nichtwohngebäuden im Bestand haben Wissenschaftler des Instituts Wohnen und...

Digitales Baunormenlexikon

Normen beschreiben, wie bauliche Anlagen und Bauprodukte beschaffen sein sollen, und haben entscheidenden Einfluss auf die...

Einfache Berechnung der Jahresarbeitszahl von Wärmepumpen

Die VDI 4650 Blatt 1 stellt ein praktikables Verfahren zur Berechnung der Jahresarbeitszahl einer Wärmepumpenanlage vor.

Die VDI 4650 Blatt 1 stellt ein praktikables Verfahren zur Berechnung der Jahresarbeitszahl einer Wärmepumpenanlage vor.

Eine neue Richtlinie des VDI hilft bei der Beantragung von Fördergeldern.

Energiebilanzierung leicht gemacht

Startseite

Startseite

Zur vereinfachten Berechnung des Energiebedarfes von Nichtwohngebäuden bietet die Forschungsinitiative für energieoptimiertes...

EnEV-Berechnungshilfe für Brennstoffzellenheizungen

Brennstoffzellenheizgeräte wandeln Erdgas sehr effizient in Strom und Wärme um.

Brennstoffzellenheizgeräte wandeln Erdgas sehr effizient in Strom und Wärme um.

Vereinfacht die energetische Bewertung der Geräte im Rahmen der Energieeinsparverordnung.

Flächenheiz- und -kühlsysteme im Altbau

Titel

Titel

Seit der ersten Ölkrise Anfang der 1970er Jahre, als erstmals Wärmepumpen mit Fußbodenheizung eingebaut wurden, spielen...

Flachheizkörper dimensionieren

Welcher Heizkörper ist der richtige damit die Räume angenehm temperiert sind? Wie groß muss er ausgelegt werden? Und auf welche...

Heizenergiebedarf von Pelletheizungen korrekt berechnen

Die DIN-Standardkennwerte in der DIN V 4701-10 stufen Pelletfeuerungen bei der Erstellung von EnEV-Nachweisen beim Heizenergiebedarf viel zu schlecht ein.

Die DIN-Standardkennwerte in der DIN V 4701-10 stufen Pelletfeuerungen bei der Erstellung von EnEV-Nachweisen beim Heizenergiebedarf viel zu schlecht ein.

Planer können den Heizenergiebedarf von Pelletheizungen zur Erstellung von EnEV- oder KfW-Haus-Nachweisen nach der DIN V 4701...

Hydraulikdatenbank

Eine gut geplante Anlagenhydraulik ist wichtig für den optimalen Betrieb des Heizsystems. Allerdings ist der Planungsaufwand in...

Lagerung von Holzpellets

Wie ein Pelletlager richtig geplant, errichtet und ausgestattet wird, erläutert die Broschüre Lagerung von Holzpellets – ENplus-konforme Lagersysteme.

Wie ein Pelletlager richtig geplant, errichtet und ausgestattet wird, erläutert die Broschüre Lagerung von Holzpellets – ENplus-konforme Lagersysteme.

Neuauflage einer Broschüre, in der es um die Planung, Errichtung und Ausstattung von Pelletlagern geht.

Leitfaden Erdwärmesonden Bayern

Jede zweite Wärmepumpenanlage, die heute eingebaut wird, nutzt den Untergrund als Wärmequelle. Das ist nicht verwunderlich,...

Leitfaden Schall

Aufgrund der vergleichsweise günstigen Anschaffungskosten entscheiden sich immer mehr Bauherren für eine Luft-/Wasser-Wärmepumpe....

Luft oder Sole – Wärmepumpen im Vergleich

Screenshot des Online-Tools, das ermöglicht die Wärmequellen Luft und Sole zu vergleichen

Screenshot des Online-Tools, das ermöglicht die Wärmequellen Luft und Sole zu vergleichen

In den letzten Jahren haben sich die Marktanteile bei den Wärmepumpen von den Sole/Wasser- hin zu den Luft/Wasser-Wärmepumpen...

Mini-BHKW-Rechner für Wohngebäude

Mini-BHKW-Rechner für Wohngebäude

Die Energieagentur NRW bietet auf ihren Webseiten einen BHKW-Rechner für Wohngebäude an. Mit diesem Onlinetool können Bauherren,...

Nahwärmeleitungsverluste berechnen

Um Planern die Entscheidung für ein Nahwärmenetz zu vereinfachen, hat die Energieagentur Nordrhein-Westfalen ein Tool zur Berechnung von Rohrwärmeverlusten veröffentlicht

Um Planern die Entscheidung für ein Nahwärmenetz zu vereinfachen, hat die Energieagentur Nordrhein-Westfalen ein Tool zur Berechnung von Rohrwärmeverlusten veröffentlicht

Die Versorgung mehrerer Gebäude über ein Nahwärmenetz ist in vielen Fällen effizienter als der Betrieb einer Heizungsanlage in...

Nutzung von Abluft macht Luft-Wasser-Wärmepumpen effizienter

Eine als BINE-Projektinfo veröffentlichte Untersuchung von Wissenschaftlern aus Forschung und Technik zeigt, dass Gebäudeabluft als zusätzliche Wärmequelle den Energieverbrauch von Luft-Wasser-Wärmepumpen senkt

Eine als BINE-Projektinfo veröffentlichte Untersuchung von Wissenschaftlern aus Forschung und Technik zeigt, dass Gebäudeabluft als zusätzliche Wärmequelle den Energieverbrauch von Luft-Wasser-Wärmepumpen senkt

Luft-Wasser-Wärmepumpen nutzen die Außenluft als Wärmequelle. Ihr Anteil am gesamten Wärmepumpenabsatz beträgt in Deutschland...

Oberflächennahe Geothermie

Gebäudetechnische Anlagen zur Nutzung oberflächennaher Geothermie sind zwar technisch ausgereift, aber sowohl ihre Planung als...

Online BHKW-Rechner

Im Gegensatz zur konventionellen Energieversorgung, bei der Strom und Wärme getrennt voneinander erzeugt werden, nutzen...

Schnittstellenkoordination bei Flächenheizungen und -kühlungen

Schnittstellenkoordination bei Flächenheizungen und -kühlungen

Die Arbeitshilfe stellt 16 bauliche Lösungen vor und ergänzt diese um Checklisten und Protokolle.

Wärmeerzeuger nach VDI 3805 visualisieren

Blatt 3 der Richtlinie VDI 3805 regelt den Produktdatenaustausch im rechnergestützten Planungsprozess innerhalb der TGA für den...

Warmwasserspeicher bedarfsgerecht dimensionieren

Auszug aus der Bedienungsanleitung

Auszug aus der Bedienungsanleitung

Voraussetzung für den effizienten Betrieb einer Heizungsanlage ist die bedarfsgerechte Auslegung des Warmwasserspeichers: Er muss...

Heizsystemberater

Mit dem Online-Tool von Buderus bequem
und unverbindlich die optimale Heizung
für das Ein- oder Zweifamilienhaus finden

Partner-Anzeige