Warmwasserspeicher bedarfsgerecht dimensionieren

Kostenloses Berechnungsprogramm

Gallerie

Voraussetzung für den effizienten Betrieb einer Heizungsanlage ist die bedarfsgerechte Auslegung des Warmwasserspeichers: Er muss einerseits groß genug sein, damit immer genügend warmes Wasser aus dem Hahn fließt, andererseits aber nicht zu groß, um keine unnötige Energie zu verschwenden. Ein hilfreiches Werkzeug zur Berechnung der passenden Speichergröße einschließlich der erforderlichen Erwärmleistung bietet Buderus mit der Dimensionierungssoftware DiWa an.

Die Ende 2014 grundlegend erneuerte Version ermöglicht sowohl die Standardauslegung nach DIN 4708-2 Zentrale Wassererwärmungsanlagen; Regeln zur Ermittlung des Wärmebedarfs zur Erwärmung von Trinkwasser in Wohngebäuden, als auch die Berechnung auf Basis des sogenannten Summenlinienverfahrens, welches die über die Zeit sich aufsummierende, dem System entnommene Warmwasserkapazität wiedergibt. Die wesentlichen Merkmale der Dimensionierungssoftware sind:

  • Speicherauslegung nach DIN 4708 Teil 2
  • Speicherauslegung mit dem Kapazitätenschaubild für Verteilungen mit variabler Periodendauer, serielle Bedarfe und komplexen Bedarfsvorgaben
  • Abbildung der zeitlichen Warmwasserverteilung als Summenlinie
  • Berechnung des Speichervolumens und der erforderlichen Erwärmleistung auf Basis der Summenlinie
  • Vorauswahl geeigneter Speicher aus dem Buderus Programm
  • Darstellung des gewählten Speichers und der benötigten Kesselleistung im Wärmeschaubild mit Abbildung des Entnahme- und Ladeverlaufs
Das Programm kann auf der Website von Buderus kostenfrei heruntergeladen werden (siehe Surftipp). Dort steht auch eine Bedienungsanleitung mit ausführlichen Informationen zu den Berechnungsmethoden und detaillierten Beispielen zur Verfügung.

Fachwissen zum Thema

Dauerleistungsdiagramm

Dauerleistungsdiagramm

Warmwasserbedarf

Warmwasserbedarf für komplexe Anlagen

Große Speicher für Warmwasseranlagen wie zum Beispiel in Krankenhäusern oder Industriebetrieben sollten so genau wie möglich...

Schema Dezentrale Warmwasserbereitung im Durchflussprinzip 1 – Wärmeerzeuger; 2 – Ladepumpe Pufferspeicher; 3 – Pufferspeicher Heizung; 4 – Heizungspumpe; 5 – Differenzdruckregler; 6 – Dezentrale Wohnungsstation

Schema Dezentrale Warmwasserbereitung im Durchflussprinzip 1 – Wärmeerzeuger; 2 – Ladepumpe Pufferspeicher; 3 – Pufferspeicher Heizung; 4 – Heizungspumpe; 5 – Differenzdruckregler; 6 – Dezentrale Wohnungsstation

Warmwasserbereitung

Warmwasserbereitung im dezentralen Durchflusssystem

Die Bereitung von Warmwasser kann dezentral in der Wohneinheit über Durchflusswassererwärmer erfolgen. Das System ist geeignet für...

Heizung

Warmwasserbereitung

Surftipps

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Heizung sponsored by:
Buderus | Bosch Thermotechnik GmbH | Kontakt 06441 418 0 | www.buderus.de
Zum Seitenanfang

Kühlen und Heizen mit Deckensystemenneu

Kühlen und Heizen mit Deckensystemen

Ziel dieser vom BVF herausgegebenen Richtlinie sind korrekt dimensionierte Systeme, die hohe thermische Behaglichkeit und Wirtschaftlichkeit vereinen.

Abgassysteme für Gas-Brennwertgeräte konfigurieren

Der Buderus Abgassystemkonfigurator zeigt übersichtlich an, wie viele Meter mit der aktuellen Artikelauswahl abgedeckt sind und welche Längen für die gewählte Konfiguration maximal möglich sind.

Der Buderus Abgassystemkonfigurator zeigt übersichtlich an, wie viele Meter mit der aktuellen Artikelauswahl abgedeckt sind und welche Längen für die gewählte Konfiguration maximal möglich sind.

Mit dem kostenfreien Online-Tool können die benötigten Bauteile schnell und unkompliziert zusammengestellt werden.

Anschluss von Feuerstätten an Luft-Abgas-Systeme

Kaminöfen dürfen unter bestimmten Kriterien an Luft-Abgas-Systeme angeschlossen werden.

Kaminöfen dürfen unter bestimmten Kriterien an Luft-Abgas-Systeme angeschlossen werden.

Unter welchen Umständen darf ein Kaminofen an ein LAS angeschlossen werden? Darüber informiert diese Publikation.

Arbeitshilfen zu Flächenheizungen und -kühlungen

Wandheizung

Wandheizung

Über die Normen und gesetzlichen Vorschriften hinaus erstellen verschiedene Verbände Merkblätter, Arbeitshilfen und Richtlinien,...

Bestandsgebäude energetisch bewerten

Bestandsgebäude energetisch bewerten

Zur vereinfachten Berechnung des Energiebedarfs von Nichtwohngebäuden im Bestand haben Wissenschaftler des Instituts Wohnen und...

Digitales Baunormenlexikon

Normen beschreiben, wie bauliche Anlagen und Bauprodukte beschaffen sein sollen, und haben entscheidenden Einfluss auf die...

Einfache Berechnung der Jahresarbeitszahl von Wärmepumpen

Die VDI 4650 Blatt 1 stellt ein praktikables Verfahren zur Berechnung der Jahresarbeitszahl einer Wärmepumpenanlage vor.

Die VDI 4650 Blatt 1 stellt ein praktikables Verfahren zur Berechnung der Jahresarbeitszahl einer Wärmepumpenanlage vor.

Eine neue Richtlinie des VDI hilft bei der Beantragung von Fördergeldern.

Energiebilanzierung leicht gemacht

Startseite

Startseite

Zur vereinfachten Berechnung des Energiebedarfes von Nichtwohngebäuden bietet die Forschungsinitiative für energieoptimiertes...

EnEV-Berechnungshilfe für Brennstoffzellenheizungen

Brennstoffzellenheizgeräte wandeln Erdgas sehr effizient in Strom und Wärme um.

Brennstoffzellenheizgeräte wandeln Erdgas sehr effizient in Strom und Wärme um.

Vereinfacht die energetische Bewertung der Geräte im Rahmen der Energieeinsparverordnung.

Flächenheiz- und -kühlsysteme im Altbau

Titel

Titel

Seit der ersten Ölkrise Anfang der 1970er Jahre, als erstmals Wärmepumpen mit Fußbodenheizung eingebaut wurden, spielen...

Flachheizkörper dimensionieren

Welcher Heizkörper ist der richtige damit die Räume angenehm temperiert sind? Wie groß muss er ausgelegt werden? Und auf welche...

Heizenergiebedarf von Pelletheizungen korrekt berechnen

Die DIN-Standardkennwerte in der DIN V 4701-10 stufen Pelletfeuerungen bei der Erstellung von EnEV-Nachweisen beim Heizenergiebedarf viel zu schlecht ein.

Die DIN-Standardkennwerte in der DIN V 4701-10 stufen Pelletfeuerungen bei der Erstellung von EnEV-Nachweisen beim Heizenergiebedarf viel zu schlecht ein.

Planer können den Heizenergiebedarf von Pelletheizungen zur Erstellung von EnEV- oder KfW-Haus-Nachweisen nach der DIN V 4701...

Hydraulikdatenbank

Eine gut geplante Anlagenhydraulik ist wichtig für den optimalen Betrieb des Heizsystems. Allerdings ist der Planungsaufwand in...

Lagerung von Holzpellets

Wie ein Pelletlager richtig geplant, errichtet und ausgestattet wird, erläutert die Broschüre Lagerung von Holzpellets – ENplus-konforme Lagersysteme.

Wie ein Pelletlager richtig geplant, errichtet und ausgestattet wird, erläutert die Broschüre Lagerung von Holzpellets – ENplus-konforme Lagersysteme.

Neuauflage einer Broschüre, in der es um die Planung, Errichtung und Ausstattung von Pelletlagern geht.

Leitfaden Erdwärmesonden Bayern

Jede zweite Wärmepumpenanlage, die heute eingebaut wird, nutzt den Untergrund als Wärmequelle. Das ist nicht verwunderlich,...

Leitfaden Schall

Aufgrund der vergleichsweise günstigen Anschaffungskosten entscheiden sich immer mehr Bauherren für eine Luft-/Wasser-Wärmepumpe....

Luft oder Sole – Wärmepumpen im Vergleich

Screenshot des Online-Tools, das ermöglicht die Wärmequellen Luft und Sole zu vergleichen

Screenshot des Online-Tools, das ermöglicht die Wärmequellen Luft und Sole zu vergleichen

In den letzten Jahren haben sich die Marktanteile bei den Wärmepumpen von den Sole/Wasser- hin zu den Luft/Wasser-Wärmepumpen...

Mini-BHKW-Rechner für Wohngebäude

Mini-BHKW-Rechner für Wohngebäude

Die Energieagentur NRW bietet auf ihren Webseiten einen BHKW-Rechner für Wohngebäude an. Mit diesem Onlinetool können Bauherren,...

Nahwärmeleitungsverluste berechnen

Um Planern die Entscheidung für ein Nahwärmenetz zu vereinfachen, hat die Energieagentur Nordrhein-Westfalen ein Tool zur Berechnung von Rohrwärmeverlusten veröffentlicht

Um Planern die Entscheidung für ein Nahwärmenetz zu vereinfachen, hat die Energieagentur Nordrhein-Westfalen ein Tool zur Berechnung von Rohrwärmeverlusten veröffentlicht

Die Versorgung mehrerer Gebäude über ein Nahwärmenetz ist in vielen Fällen effizienter als der Betrieb einer Heizungsanlage in...

Nutzung von Abluft macht Luft-Wasser-Wärmepumpen effizienter

Eine als BINE-Projektinfo veröffentlichte Untersuchung von Wissenschaftlern aus Forschung und Technik zeigt, dass Gebäudeabluft als zusätzliche Wärmequelle den Energieverbrauch von Luft-Wasser-Wärmepumpen senkt

Eine als BINE-Projektinfo veröffentlichte Untersuchung von Wissenschaftlern aus Forschung und Technik zeigt, dass Gebäudeabluft als zusätzliche Wärmequelle den Energieverbrauch von Luft-Wasser-Wärmepumpen senkt

Luft-Wasser-Wärmepumpen nutzen die Außenluft als Wärmequelle. Ihr Anteil am gesamten Wärmepumpenabsatz beträgt in Deutschland...

Oberflächennahe Geothermie

Gebäudetechnische Anlagen zur Nutzung oberflächennaher Geothermie sind zwar technisch ausgereift, aber sowohl ihre Planung als...

Online BHKW-Rechner

Im Gegensatz zur konventionellen Energieversorgung, bei der Strom und Wärme getrennt voneinander erzeugt werden, nutzen...

Regelwerk Heizung

Für die Planung von Heizungen hat der Zentralverband SHK die relevanten Regeln und Normen, Richtlinien und Verordnungen zusammengetragen.

Für die Planung von Heizungen hat der Zentralverband SHK die relevanten Regeln und Normen, Richtlinien und Verordnungen zusammengetragen.

Die Planungshilfe des ZVSHK fasst die Vielzahl der Normen und Gesetze zum Thema Heizungsanlagenplanung wertend zusammen. 

Schnittstellenkoordination bei Flächenheizungen und -kühlungen

Schnittstellenkoordination bei Flächenheizungen und -kühlungen

Die Arbeitshilfe stellt 16 bauliche Lösungen vor und ergänzt diese um Checklisten und Protokolle.

Wärmeerzeuger nach VDI 3805 visualisieren

Blatt 3 der Richtlinie VDI 3805 regelt den Produktdatenaustausch im rechnergestützten Planungsprozess innerhalb der TGA für den...

Warmwasserspeicher bedarfsgerecht dimensionieren

Auszug aus der Bedienungsanleitung

Auszug aus der Bedienungsanleitung

Voraussetzung für den effizienten Betrieb einer Heizungsanlage ist die bedarfsgerechte Auslegung des Warmwasserspeichers: Er muss...

Heizsystemberater

Mit dem Online-Tool von Buderus bequem
und unverbindlich die optimale Heizung
für das Ein- oder Zweifamilienhaus finden

Partner-Anzeige