Badeskulptur in Stuttgart

Mit Sonnenwärme beheiztes Schlauchornament

Gallerie

Die Akademie Schloss Solitude in Stuttgart vergibt seit vielen Jahren Stipendien an freischaffende Künstler und seit einiger Zeit auch an experimentierfreudige und forschende Architekten. Im Jahr 2006 kam - neben anderen - die holländisch-deutsche Architektengemeinschaft Smaq in den Genuss eines solchen Stipendiums, mit dessen Hilfe sie ihr Projekt BAD (bath) - infrastructural leisure equipment verwirklichen konnte.

Im Sommer 2006 konnte man daher im Garten des Stuttgarter Schlosses Solitude diese auf diverse Arten nutzbare Skulptur besuchen: Der Pavillon ist ein aus 1.000 Metern Gartenschlauch und lasergefrästen Holzleisten errichtetes Objekt, das zum Plantschen, Sonnen, Spielen und Baden einlädt.

Die Skulptur ist mit einem Hydranten verbunden und nimmt Wasser für eine große Badewannenfüllung auf. Beheizt werden die in zahllosen Schleifen angeordneten Schläuche über die Sonneneinstrahlung. Dabei wurden den handelsüblichen rot-gelben Gartenschläuchen aus ästhetischen Gründen sowie um Materialermüdungen zu vermeiden (Brüchigkeit) transparente Schläuche übergestülpt. Zwischen den als topografische Landschaft aneinander gefügten Holzleisten wurden die Gartenschläuche dagegen roh gelassen, dies ist insbesondere bei den als Becken ausgebildeten Bereichen der Fall. Hier schützt das vorhandene Wasser die Schläuche, die gleichzeitig als Wannenpolster fungieren.

Die Architekten wollen mit ihrem Projekt den städtischen Landschaftsraum „untersuchen, interpretieren und bevölkern“, dabei bedienen sie sich „infrastruktureller Gegebenheiten und der Beobachtung des Freizeitverhaltens“. In der charakteristischen Überformung des eingesetzten Materials wird dieses in „ornamentale Architektur extrapoliert“ (Architekten). -cv

Objektinformationen

Architekten: Smaq Architekten, Rotterdam/NL, Berlin
Projektbeteiligte: Andreas Quednau und Sabine Müller, Rotterdam/NL, Berlin (Aufbau)
Stipendium: Akademie Schloss Solitude, Stuttgart
Fertigstellung: Sommer 2006
Standort: Schlossgarten Solitude, Stuttgart
Bildnachweis: Smaq

Objektstandort

Solitude 1
70195 Stuttgart
Deutschland

Artikel zum Thema

Schwimmbadabsorber gibt es in Form von Matten, Platten oder Schläuchen

Solarkollektoren

Schwimmbadabsorber

Für die Beckenwassererwärmung in Freibädern sind solarthermische Anlagen optimal geeignet, denn das maximale Strahlungsangebot...

Surftipps

Zum Seitenanfang

Zierpflanzengebäude mit Holzverkleidung als südlicher und dreigeschossiges Laborgebäude als westlicher Abschluss des Campus

Sonderbauten

Laborgebäude mit Gewächshäusern in Veitshöchheim

Warmes Gießwasser durch Solarthermie und Photovoltaik auf dem Glasdach

Der Übergang zwischen beiden Höfen wird durch eine Pergola weiträumig überdacht

Sonderbauten

Bloemershof in Dieren

Energiekonzept mit Photovoltaik, Betonkernkühlung und viel Tageslicht

Sonderbauten

Neue Monte Rosa-Hütte oberhalb von Zermatt/CH

Energie in den Bergen: Mit Solarkollektoren, PV und BHKW

Sonderbauten

Feuerwache Heidelberg

Schlauchturm als solares Wahrzeichen

Sonderbauten

Screenhaus Solar der Universität Weimar

kLimaneutrale Filmvorführungen mit Strom aus dem Sonnenlicht

Das Plus-Energie-Haus ist ein Nachbau des Solar Decathlon-Gewinnerhauses 2007

Sonderbauten

Plus-Energie-Haus des BMVBS

Ausstellungs- und Anschauungspavillon auf Deutschlandtournee

Sonderbauten

Solarwand in Berlin

Optisches Wahrzeichen für Technologiestandort

Längsansicht mit V-Stützen

Sonderbauten

Casino in Donaueschingen

Fassadenkonvektoren, Absorberwand und Sonnenlichtröhren

Sonderbauten

BMW-Welt in München

Solarstrom reduziert CO2-Emissionen jährlich um 500 Tonnen

Eine Lichtinstallation akzentuiert den Eingang des Seelsorgezentrums in der Nacht

Sonderbauten

Seelsorge-/Begegnungszentrum in der Solar City Linz/A

Photovoltaik auf modernem Kirchenbau

BAD steht im Garten des Schlosses Solitude...

Sonderbauten

Badeskulptur in Stuttgart

Mit Sonnenwärme beheiztes Schlauchornament

Ansicht mit Gemeindesaal (schwarze Box, links) und Riegel mit Nebenräumen

Sonderbauten

Pfarrzentrum St. Franziskus in Wels/A

Black Box - Fassadenintegrierte Photovoltaik und thermische Solaranlage mit Pufferspeicher