Zäune als Perimeterschutz

Hinweise zur Planung

Gallerie

Die Absicherung an der Grundstücksgrenze von Objekten wird als Perimeterschutz bezeichnet. Zäune sind diesbezüglich weit verbreitet, insbesondere wächst der Markt im Bereich elektronischer Systeme. Der Widerstandswert von Zäunen ist jedoch sehr unterschiedlich: Sie können rein dekorativ sein und ein Gebiet nur optisch abgrenzen, deutlich abweisend wirken oder aber ein Eindringen mehr oder weniger verzögern. Generell gilt: je aufwendiger die Überwindung einer Grundstücksgrenze ist, desto abschreckender ist die Wirkung und desto eher bleibt Zeit für Gegenmaßnahmen. Eine Zaunanlage ist nicht als Einzelmaßnahme wirksam, sondern als Teil eines Sicherheitskonzeptes.

Verschiedene mechanische Faktoren haben Einfluss auf die Dauer des Zeitraums, in der sich ein Zaun überwinden lässt. Manchmal handelt es sich nur um Sekunden, bei einem Sicherheitszaun kann dieser Vorgang aber durchaus eine Viertelstunde oder länger dauern.

Zur reinen Abgrenzung geeignet ist beispielsweise das verbreitete Viereckgeflecht. Gittermattenzäune mit Doppelstäben können wesentlich robuster sein - entscheidend sind ihre Befestigung und Ausführung. Für die Befestigung der Matten sind diebstahlsichere Abrissmuttern einer Schraub- oder Klemmbefestigung vorzuziehen, eine Materialstärke von 8/6/8 mm bietet höheren Widerstand als die Variante mit 6/5/6 mm. Eine Alternative zu Doppelstäben sind sogenannte Flachstab-Gittermatten (senkrechte Rundstäbe punktverschweißt mit waagerechten Flachstahlprofilen), deren vordere glatte Gitterfront besser vor unerwünschten Übersteigen schützt.

Für Gelände mit besonderen Sicherheitsanforderungen werden spezielle Sicherheitszäune eingesetzt, die sich kaum durchtrennen und äußerst schwierig überklettern lassen. Diese werden mit elektronischen, Alarm auslösenden Sicherheitssystemen, wie Videoüberwachung und Zaunmeldesystemen, kombiniert.

Folgende mechanische Faktoren sind für einen relevanten Widerstandswert der Zaunanlage zu beachten:

  • Die Höhe des Zauns sollte mindestens zwei Meter betragen
  • Geeignet sind Gittermatten mit hoher Materialstärke und enger Maschung
  • Angriffspunkte zum Übersteigen auf der Außenseite müssen minimiert sein
  • Die Matten sind mit abrisssicheren Muttern und durchgehenden Abdeckleisten befestigt
  • Zusätzlichen Übersteigschutz bieten Winkel- bzw. Y-Ausleger mit Stacheldraht.

Fachwissen zum Thema

LWL Detektion im Perimeterschutz (Prinzip)

LWL Detektion im Perimeterschutz (Prinzip)

Perimeterschutz/​Detektion

Entwicklungstendenzen

Perimeter-Detektionssysteme wurden in den letzten Jahren deutlich verbessert. Dank des Einsatzes neuer Technologien wie der...

Perimeterschutz/​Detektion

Grundstücksbarrieren

Die klare Kennzeichnung eines Grundstückes (juristische Kennzeichnung) ist die Minimalanforderung einer mechanischen Barriere zur...

Moderner Baustein im historischen Ensemble

Moderner Baustein im historischen Ensemble

Sonderbauten

Sonderlabore der Universität Leipzig

Mit einem hellen Würfel für die Sonderlabore der Universität Leipzig fügten Schulz & Schulz Architekten dem bestehenden...

Perimeterschutz/​Detektion

Teilbereiche des Perimeterschutzes

Das Umfeld eines Gebäudes kann in folgende Teilbereiche und Zonen eingeteilt werden:Teilbereich Zaunsystem Teilbereich Freiraum Te...

Fachbücher

Zäune Mauern Hecken

Für das menschliche Miteinander sind Grenzen wohl unerlässlich. Dazu gehören notwendige und hilfreiche, um beispielsweise einen...

Zum Seitenanfang

Definition, Schutzziele und Maßnahmen

Wenn im Mittelalter die Wächter einer Stadt die Annäherung eines Feindes bemerkten, alarmierten sie die Bürgerwehr, die dann vor...

Entscheidungskriterien

Viele Betreiber von Perimeter-Detektionssystemen sind oft von der Qualität und den zugesagten Eigenschaften enttäuscht. Der Grund...

Entwicklungstendenzen

LWL Detektion im Perimeterschutz (Prinzip)

LWL Detektion im Perimeterschutz (Prinzip)

Perimeter-Detektionssysteme wurden in den letzten Jahren deutlich verbessert. Dank des Einsatzes neuer Technologien wie der...

Fahrzeugbarrieren

Poller zum Schutz der Britischen Botschaft in Berlin

Poller zum Schutz der Britischen Botschaft in Berlin

Zur Errichtung von Fahrzeugbarrieren stehen folgende Elemente zur Verfügung:GeländeeinschnitteGräbenBetonblöckeMauernMassive...

Grundstücksbarrieren

Die klare Kennzeichnung eines Grundstückes (juristische Kennzeichnung) ist die Minimalanforderung einer mechanischen Barriere zur...

Schnittstellen zu Managementsystemen

Die Auswerteeinheiten von Perimeterschutzsystemen verfügen in der Regel über serielle, bidirektionale Schnittstellen. Über diese...

Systeme und Komponenten

Zuordnung der physikalischen Effekte

Zuordnung der physikalischen Effekte

Perimeter-Detektionssysteme lassen sich in den Sensorteil und den Auswerteteil unterteilen.Bestimmte Systeme haben den Sensorteil...

Teilbereiche des Perimeterschutzes

Das Umfeld eines Gebäudes kann in folgende Teilbereiche und Zonen eingeteilt werden:Teilbereich Zaunsystem Teilbereich Freiraum Te...

Zäune als Perimeterschutz

Viereckgeflecht

Viereckgeflecht

Die Absicherung an der Grundstücksgrenze von Objekten wird als Perimeterschutz bezeichnet. Zäune sind diesbezüglich weit...

Zufahrtsbarrieren

Beispiel Schiebetor

Beispiel Schiebetor

Bei Zufahrten und Tore sind die nachstehenden Schutzeinrichtungen verfügbar:DrehtürenDrehtoreSchiebetoreRolltoreHängetoreFreitrage...