EU-Energielabel Pflicht für Einzelraumheizgeräte

Energieverbrauch von Heizgeräten soll transparenter werden

Seit dem 1. Januar 2018 dürfen neue industriell gefertigte Einzelraumheizgeräte mit einer Nennwärmeleistung bis 50 Kilowatt nur noch mit einem EU-Energielabel in den Handel gebracht werden. Darunter fallen Heizgeräte, die gasförmige, flüssige oder feste Brennstoffe nutzen, wie zum Beispiel luft- und wassergeführte Pelletöfen, Scheitholzkaminöfen und Heizkamine. Elektrisch betriebene Öfen sind ausgenommen.

Gallerie

Das EU-Label bewertet die Energieeffizienz eines Heizgeräts durch die Einstufung in eine Effizienzklasse. Die Skala reicht von A++ (sehr gut) bis G (mangelhaft). Auf dem Label sind die neun Energieeffizienzklassen von grün bis rot farblich gekennzeichnet. Ein schwarzer Pfeil verdeutlicht, in welche Klasse das jeweilige Gerät eingestuft ist. Die Kennzeichnung gibt außerdem Auskunft über die Nennwärmeleistung des Geräts in Kilowatt (direkte Wärmeleistung). Bei wasserführenden Pellet- und Kaminöfen zeigt eine zweite Zahl, wie viel Wärmeenergie an das Heizwasser abgegeben wird (indirekte Wärmeleistung).Zweck des EU-Energielabels ist es, den Energieverbrauch von Geräten transparent zu machen und Käufern die Auswahl energieeffizienter Produkte zu erleichtern. Für die Hersteller ist das Label ein Anreiz, verstärkt Geräte mit geringerem Energieverbrauch auf den Markt bringen.

Die Vergabe des EU-Labels wird durch die EU-Rahmenverordnung zur Energieverbrauchskennzeichnung Verordnung (EU) 2017/1369 allgemein geregelt. Sie trat im August 2017 in Kraft und hat die bis dahin geltende Energieverbrauchskennzeichnungs-Richtlinie 2010/30/EU abgelöst. Details für einzelne Produktgruppen sind in weiteren EU-Verordnungen festgelegt. Für Einzelraumheizgeräten ist das zum Beispiel die Delegierte Verordnung (EU) 2015/1186. Für Festbrennstoffkessel mit einer Nennwärmeleistung bis 70 Kilowatt ist das EU-Label bereits seit April 2017 vorgeschrieben. Neue Öl- und Gasheizungen, Wärmepumpen, Warmwasserbereiter und -speicher müssen das Label seit dem 26. September 2015 tragen.

Informationen auf dem EU-Energielabel für Einzelraumheizgeräte:

  • Name oder Warenzeichen des Lieferanten
  • Geräte-Modellkennung des Lieferanten
  • Energieeffizienzklasse als schwarzer Pfeil
  • direkte Wärmeleistung als Symbol und in Kilowatt
  • indirekte Wärmeleistung als Symbol und in Kilowatt (bei wasserführenden Öfen)

Fachwissen zum Thema

Holzkaminofen als Einzelheizung

Holzkaminofen als Einzelheizung

Heizungsanlagen

Einzelheizungen

Über Vor- und Nachteile sowie Arten und Eigenschaften von Geräten, welche vorrangig den Raum beheizen, in dem sie aufgestellt sind.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Heizung sponsored by:
Buderus | Bosch Thermotechnik GmbH | Kontakt 06441 418 0 | www.buderus.de
Zum Seitenanfang

DIN 4108 Wärmeschutz und Energie-Einsparung

Die DIN 4108 Wärmeschutz und Energie-Einsparung legt die Mindestanforderungen an die Wärmedämmung von Bauteilen in der...

EU-Energielabel Pflicht für Einzelraumheizgeräte

EU-Energielabel für Scheitholzkaminofen (Beispiel)

EU-Energielabel für Scheitholzkaminofen (Beispiel)

Seit dem 1. Januar 2018 dürfen neue industriell gefertigte Einzelraumheizgeräte mit einer Nennwärmeleistung bis 50 Kilowatt nur...

Normen Heizkessel

DIN 4702-1Heizkessel - Teil 2: Heizkessel mit Gebläsebrennern - Begriffe, Allgemeine Anforderungen, Prüfung und KennzeichnungDIN...

Normen Heizkörper

DIN EN 215Thermostatische Heizkörperventile - Anforderungen und Prüfung DIN EN 442-1 Radiatoren und Konvektoren - Teil 1:...

Normen Heizungsanlagen

DIN EN 215Thermostatische Heizkörperventile - Anforderungen und PrüfungDIN EN 267Gebläsebrenner für flüssige BrennstoffeDIN EN 676...

Normen Mess-, Steuer- und Regelanlagen

DIN EN 1434-1Thermische Energiemessgeräte - Teil 1: Allgemeine AnforderungenDIN EN 1434-2Teil 2: Anforderungen an die Konstruktion...

Normen Wärme/Energie

DIN EN 12114Wärmetechnisches Verhalten von Gebäuden - Luftdurchlässigkeit von Bauteilen - LaborprüfverfahrenDIN EN ISO 13786Wärmet...

Normen Wassererwärmungsanlagen

DIN EN 26Gasbeheizte Durchlauf-Wasserheizer für den sanitären GebrauchDIN EN 89Gasbeheizte Vorrats-Wasserheizer für den sanitären...

Ökodesign-Richtlinie und Energie-Label für die Heizungstechnik

Das Energielabel für verschiedene Heizgeräte wird ab September 2015 Pflicht

Das Energielabel für verschiedene Heizgeräte wird ab September 2015 Pflicht

Das europaweite Glühlampenverbot sorgt bis heute für Gesprächsstoff. Grund für das Verbot ist die Richtlinie 2009/125/EG des...

Richtlinie VDI 4645 für Wärmepumpen

Einflussgrößen auf die Effizienz von Wärmepumpen: Planer und Handwerker spielen eine große Rolle

Einflussgrößen auf die Effizienz von Wärmepumpen: Planer und Handwerker spielen eine große Rolle

Wie effizient eine Wärmepumpe arbeitet, hängt stärker von den Rahmenbedingungen ab als bei anderen Heizsystemen. Praxistests haben...

Heizungsangebot anfordern

Mit Buderus erhalten Sie unverbindlich ein Angebot für Ihr individuelles Heizsystem. Mehr erfahren!

Partner-Anzeige