Kinderbauernhof in Almere

Automatisiertes Klappladensystem aus Zedernholz

In den Niederlanden gibt es in fast jedem Stadtpark und zumindest in jedem Stadtviertel eine kleinerere Hofanlage mit integrierten Streichelzoo. Dort haben Kinder die Möglichkeit, mit Land- und Haustieren in Kontakt zu kommen. Im Uylpark von Almere – eine Stadt nördlich von Utrecht – ist die Anlage Anfang der 1980er Jahre durch ein Feuer zerstört worden. Nun entstand nach Plänen des Amsterdamer Büros 70F Architecture auf dem Betonfundament des Vorgängerbaus ein neues Stallgebäude. Es beinhaltet neben dem Stall öffentliche Toiletten, eine Bürofläche und Lagermöglichkeiten. Erschlossen wird der 126 m² große Bau von Süden her über eine mit Betonsteinen gepflasterte Fläche, welche Parkmöglichkeiten für Fahrräder und Pkws bietet.

Gallerie

Besucher betreten den zweigeschossigen Baukörper über einen relativ kleinen Haupteingang. Von hier durchqueren sie den Innenraum über eine zentrale Gasse, die zu den Ställen und der Außenanlage führt. Rechts neben dem Eingang liegt ein Lager und auf der gegenüberliegenden Seite sind die Sanitärräume untergebracht. Die restliche Fläche – etwa die Hälfte der Grundfläche – nehmen die Stallungen ein. Über eine Treppe, die sich neben den Toilettenräumen befindet, gelang man in das Obergeschoss. Hier sind das Büro und ein Heulager.

Das Gebäude wurde in einer Kiefernholzkonstruktion errichtet, die im Inneren des Erdgeschosses mit unbehandelten Buchenschichtholz beplankt ist. Die Fassade besteht aus horizontal gesetzten Zedernlatten (60 mm auf 30 mm), die in einem Abstand von 60 mm befestigt wurden. Alle zu öffnenden Elemente befinden sich hinter der Lattenfassade. Im Obergeschoss ist sie offen, um eine natürlich Belüftung zu gewährleisten. Hier ist nur das Büro als geschlossener und gedämmter Raum ausgeführt, der an der Stirnseite zum Stall hin und über Eck nach außen verglast ist.

Beschläge
In die Holzkonstruktion wurden innerhalb des vorgegebenen Achsmaßes unterschiedlich große Öffnungen integriert. Für die Zugänge an den beiden Enden der Stallgasse wurden die Felder erweitert. Hier haben die Architekten zweiflügelige Türen entworfen, die, wie auch die einflügeligen bodentiefen Holzfenster der Sanitär- und Lagerräume, mit Knaufzylindern versehen sind. So lassen sich die Türen von einer Seite mit einem Schlüssel und von der anderen Seite mit einen drehbaren Knauf betätigen.

Für die Stallungen wählten sie Türen in Form von Klappläden. Dünne Stahlprofile bilden den Rahmen. Jeweils ein Feld der Fassade faltet sich zwischen zwei Pfosten nach oben auf. Einfache Scharniere, oben und in der Mitte der Öffnung, und seitlich installierte Schienen bewirken die Faltung nach außen. Die Läden öffnen sich morgens und schließen sich abends wieder automatisch. Bei Bedarf können sie auch manuell nachreguliert werden. Der Schließmechanismus funktioniert nach dem Prinzip des Seilzuges.

Alle Öffnungselemente sind hinter den durchgehenden Holzlamellen versteckt und lassen sich nach Außen öffnen. So wirkt das Gebäude nachts wie ein geschlossener, hölzerner, introvertierter Baukörper, der sich erst tagsüber für seine tierischen Bewohner und deren kleine Besucher öffnet.

Bautafel

Architekten: 70F Architecture, Almere/NL
Projektbeteiligte: Van Rossum, Almere (Tragwerksplanung); Olde Rikkert, Almere (Bauunternehmer)
Bauherr: Stadt Almere
Fertigstellung: 2008
Standort: Den Uylpark, 1324 Almere/NL
Bildnachweis: Luuk Kramer, Amsterdam; 70F Architecture, Almere

Fachwissen zum Thema

Beispiel Türriegel

Beispiel Türriegel

Grundlagen

Anforderungen an Beschläge

Beschläge sind so vielfältig wie die Bauteile, die sie bewegen und der Ort, an dem sie ihre Funktion zu erfüllen haben. In DIN...

BKS 6-stifitger Doppelprofilzylinder

BKS 6-stifitger Doppelprofilzylinder

Zubehör

Schließzylinder

Ein Schließzylinder ist der zylinderförmige Bestandteil eines Sicherheitsschlosses, in den der Schlüssel gesteckt wird. Die...

Türband

Türband

Materialien

Stahl

Jedes Eisen, das sich ohne Zugabe anderer Stoffe schmieden lässt, kann als Stahl bezeichnet werden. Für Beschläge ist im...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Beschläge sponsored by:
ECO Schulte GmbH & Co. KG
Iserlohner Landstraße 89
58706 Menden
Telefon: +49 2373 9276-0
www.eco-schulte.com und www.randi.com 
Zum Seitenanfang

Die Laube besteht aus Boden, Dach und nur zwei Außenwänden

Die Laube besteht aus Boden, Dach und nur zwei Außenwänden

Sonderbauten

Gartenlaube in Moskau

Faltbare Torflügel aus schmalen Holzlatten mit Stahlbeschlägen

Der Haupteingang befindet sich an der kurzen Seite des Altbaus

Der Haupteingang befindet sich an der kurzen Seite des Altbaus

Sonderbauten

Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt in Magedeburg

Beschläge aus mattem Edelstahl

Das schlichte, weiße Gebäude bestimmt den Eingang des Friedhofes

Das schlichte, weiße Gebäude bestimmt den Eingang des Friedhofes

Sonderbauten

Aufbahrungshalle in Gutau/A

Mit Bronze beschlagenes, zweiflügeliges Tor

Im Stadtpark steht der Kinderbauernhof

Im Stadtpark steht der Kinderbauernhof

Sonderbauten

Kinderbauernhof in Almere

Automatisiertes Klappladensystem aus Zedernholz

Biomedizinzentrum Ruhr in Bochum

Sonderbauten

Biomedizinzentrum Ruhr in Bochum

Zugangssicherung durch mechanische und elektronische Schließanlagen

Eingangsbereich Messe Wien

Eingangsbereich Messe Wien

Sonderbauten

Neue Messe Wien

Türen im Innen- und Außenbereich mit Türschließern

Außenansicht des Israelitischen Krankenhauses

Außenansicht des Israelitischen Krankenhauses

Sonderbauten

Israelitisches Krankenhaus in Hamburg

Große Dach-Rauchabzugsflügel ohne Bänder

Systemtechnik für die Tür

ECO Schulte Beschlagtechnik harmoniert perfekt in Form und Funktion. Ein Ansprechpartner für jede Türlösung – von rein mechanisch bis komplett vernetzt.

Partner-Anzeige