Gartenlaube in Moskau

Faltbare Torflügel aus schmalen Holzlatten mit Stahlbeschlägen

Gallerie

Statistisch ist hierzulande der Einpersonenhaushalt die häufigste Haushaltsgröße. In Russland sieht das zwar anders aus, 15 Personen in einer Familie sind aber auch dort eine Besonderheit. Genau so viele Mitglieder zählt eine Moskauer Großfamilie, die sich zur Vergrößerung der Wohnfläche einen überdachten Aufenthaltsraum im Garten ihres Hauses wünschte. Mit der Planung beauftragte sie das Moskauer Architekturbüro Kerimov + Prishin. Nach deren Plänen entstand eine 36 m² große Gartenlaube mit großzügiger Terrasse.

Der kleine Baukörper besitzt eine nahezu quadratische Grundfläche und nur zwei Außenwände in Richtung Osten und Westen. Die anderen beiden Seiten blieben offen und lassen sich lediglich durch Vorhänge schließen, die an einer u-förmigen Schiene an der Decke befestigt sind. Die Konstruktion der Seitenwände und des Daches bestehen aus einem Holzständerwerk aus Tanne. Das Dach ist in zwei Ebenen ausgeführt: Die obere Schicht ist aus einer Lage waagerecht und mit Abstand zueinander verlegter, schmaler Holzlatten, die den Baukörper als quaderförmiges Volumen erscheinen lassen. Die wasserführende Schicht liegt darunter. Sie ist leicht in Richtung Westen geneigt und besteht aus Holzbalken, die mit transluzenten Polykarbonat-Stegplatten verkleidet sind (Abb. 11). In der gleichen Art wie die obere Dachfläche sind auch die Außenwände mit schmalen vertikalen Holzlatten verkleidet. Da deren Zwischenräume offen sind, dient die Fassade nur als Sonnen- und nicht als Wetterschutz. Das Fundament wurde vor Ort aus Beton gegossen; es erhebt sich 50 cm über dem Gartenniveau. Als Bodenbelag dienen grobe Holzbohlen, die nicht nur den Innenraum, sondern auch die Terrasse bedecken.

Bestimmendes Element in der Laube ist die lange, scheinbar frei schwebende Tischplatte mit Platz für alle Mitglieder der Großfamilie. Sie besteht aus einem mit Lärchenholz verkleideten Metallrahmen und ragt 4,40 m in den Raum. An ihrer Schmalseite ist die Platte in einen rechtwinkelig zu ihr stehenden Sichtbetonblock eingelassen. Dieser ist 60 cm hoch, 3,25 m lang, 40 cm tief und dient gleichzeitig als Regal. Parallel zur Tischplatte ist entlang einer der beiden Außenwände die Küchenzeile angeordnet. Sie ist in Form eines L ausgebildet, 80 cm tief und besteht aus Sichtbeton. In dem aufsteigenden Schenkel sind in Nischen ein Grill sowie ein Samowar mit jeweils eigenem Abzug und zwei Fächer für das Lagern von Holzscheiten integriert. In dem liegenden Schenkel sind Schränke und ein Waschbecken angeordnet. Der Boden unter und vor der Küchenzeile besteht ebenfalls aus Beton. In diesem Bereich wurde das Fundament auf Höhe des Holzbodenbelags hochgezogen (Abb. 12).

Beschläge
Die Familie nutzt ihre Laube auch als Bühne für Freilichtaufführungen. In diesem Fall wird das große Tor in der Ostfassade zur Terrasse hin aufgefaltet und Stühle für die Zuschauer im Garten aufgestellt. Der innenlaufende Vorhang verstärkt die Theateratmosphäre.

Das Tor besteht wie die übrige Fassade aus schmalen Holzlatten, sodass es sich im geschlossenem Zustand kaum von ihr abhebt. Seine beiden zwei 2,00 m breiten und 2,60 m hohen Flügel lassen sich nach außen jeweils in der Mitte falten: Das Tor kann so entweder ganz oder nur teilweise geöffnet werden. Die vier Elemente sind von verschweißten Rahmen aus rechteckigen, schwarz lackierten Stahlrohren eingefasst. Die Anbindung an die Fassade erfolgt pro Flügel über drei gewöhnliche zweiteilige Zapfenbänder. Als Gelenke in der Mitte dienen jeweils drei dreiteilige Anschweißbänder. Alle Beschläge sind wie die Rahmen aus schwarz lackiertem Stahl. Grendelriegel gewährleisten die Feststellung der Torflügel.

Bautafel

Architekten: Kerimov + Prishin Architects, Moskau
Bauherr:
privat
Fertigstellung: 2011
Standort: Moskau
Bildnachweis: Ilya Ivanov, Saratov

Artikel zum Thema

Torbeschläge

Drehflügeltorbeschläge

Für die meisten Drehflügeltore werden Bänder als Beschläge eingesetzt, die besonders schwere Lasten im täglichen Gebrauch...

Türband

Türband

Materialien

Stahl

Jedes Eisen, das sich ohne Zugabe anderer Stoffe schmieden lässt, kann als Stahl bezeichnet werden. Für Beschläge ist im...

Einbohrband

Einbohrband

Torbeschläge

Torbänder

Torbänder können sehr unterschiedlich ausfallen, Zapfen und Zapfen-Einbohrbänder eignen sich für leichte Torflügel, an älteren...

Beschläge

Torbeschläge

Zum Seitenanfang

Die Laube besteht aus Boden, Dach und nur zwei Außenwänden

Die Laube besteht aus Boden, Dach und nur zwei Außenwänden

Sonderbauten

Gartenlaube in Moskau

Faltbare Torflügel aus schmalen Holzlatten mit Stahlbeschlägen

Der Haupteingang befindet sich an der kurzen Seite des Altbaus

Der Haupteingang befindet sich an der kurzen Seite des Altbaus

Sonderbauten

Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt in Magedeburg

Beschläge aus mattem Edelstahl

Das schlichte, weiße Gebäude bestimmt den Eingang des Friedhofes

Das schlichte, weiße Gebäude bestimmt den Eingang des Friedhofes

Sonderbauten

Aufbahrungshalle in Gutau/A

Mit Bronze beschlagenes, zweiflügeliges Tor

Im Stadtpark steht der Kinderbauernhof

Im Stadtpark steht der Kinderbauernhof

Sonderbauten

Kinderbauernhof in Almere

Automatisiertes Klappladensystem aus Zedernholz

Biomedizinzentrum Ruhr in Bochum

Sonderbauten

Biomedizinzentrum Ruhr in Bochum

Zugangssicherung durch mechanische und elektronische Schließanlagen

Eingangsbereich Messe Wien

Eingangsbereich Messe Wien

Sonderbauten

Neue Messe Wien

Türen im Innen- und Außenbereich mit Türschließern

Außenansicht des Israelitischen Krankenhauses

Außenansicht des Israelitischen Krankenhauses

Sonderbauten

Israelitisches Krankenhaus in Hamburg

Große Dach-Rauchabzugsflügel ohne Bänder